Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Interesse an anderen Mädels- Fremdgehen ausgeschlossen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von radlmax, 20 Oktober 2009.

  1. radlmax
    radlmax (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    74
    33
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo leute,
    ihr kennt das vielleicht, gerade die Männer. Ich lebe in einer ca. 3 jährigen Beziehung. Es läuft eigentlich ganz gut. Nur ab und zu wenn ich in der Bahn oder so unterwegs bin schaut man natürlich mal zu anderen Mädels, die gut aussehen. Ab und an stellt man sich dann als Mann vor, jemanden kennenzulernen. Vielleicht einfach nur so weils einen reizt und daraus vielleicht auch Sex ensteht-also sozusagen ein kleines Abenteuer das man in dem augenblick vermisst? ...
    Es ist nicht so das ich meine freundin nicht Liebe oder das ich fremdgehen würde.
    Aber ich bin in einem Zwiespalt. Einerseits weis ich das fremdgehen und solch ein Abenteuer total schlecht gegenüber meiner freundin ist. Dennoch verspür ich den Reiz. Glaubt ihr ich bin für eine feste läbgere Beziehung noch nicht bereit?

    Wie geht ihr Männer damit um und wie kann ich damit besser umgehen?
     
    #1
    radlmax, 20 Oktober 2009
  2. mondiane
    Gast
    0
    Hast du schonmal mit deiner Freundin darüber gesprochen?
     
    #2
    mondiane, 20 Oktober 2009
  3. radlmax
    radlmax (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    74
    33
    1
    vergeben und glücklich
    direkt habe ich es ihr noch nicht erzählt, aber durch ein paar andeutungen kann sie sichs wohl denken.. aber ich denke mir eher das eh jeder mann so denkt und es normal ist und man die Beziehung einfach so weiter führen kann
     
    #3
    radlmax, 20 Oktober 2009
  4. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Einfach wieder ein bissl Schwung in die Beziehung bringen! Wirkt oft wunder, auch wenns nur kleinigkeiten sind.
    Es is völlig normal, find ich zumindestens, das man sich nach einer gewissen zeit in einer beziehung, wieder richtig gut und bestätigt fühlt, wenn in der ubahn ein süßer typ/mädl mit dir flirtet. Du mußt dann halt nur für dich entscheiden, was dir wichtiger ist. Jezt und hier (und wahrscheinlich NUR jetzt und NUR hier) den Kick nachzugeben, oder versuchen, mit der Frau, mit der du zusammen bist, wieder glücklicher zu werden. Macht mal was neues, keine Ahnung, Sex in der Umkleidekabine oder sowas. Das gibt auch nen irren Kick und das kann echt vieles wieder rausreißen und neu entfachen.
    Viel Glück
     
    #4
    User 93633, 20 Oktober 2009
  5. mondiane
    Gast
    0
    Was meinst du mit: das ist normal? Was ist denn schon "normal"? Nicht alle Männer sehnen sich nach Sex mit einer anderen Frau...

    Entweder ihr entfacht euer Sexleben, du unterdrückst diese Sehnsucht (was auf lange Sicht eher schief gehen wird), oder siehst sie nur als eine Art Fantasie, die auch eine bleiben soll an..oder du redest offen mit deiner Partnerin und fragst ob sie nicht evtl. eine Zeit lang eine offene Beziehung führen will...
     
    #5
    mondiane, 20 Oktober 2009
  6. radlmax
    radlmax (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    74
    33
    1
    vergeben und glücklich
    Das kann ich gut nachvollziehen und bestätigen. Vielleicht liegt es auch daran das ich mir mehr "Abwächslung" vorstelle, weil sie mir im Bett ein wenig zu prüde ist und ich sie auch zu nix bekomme.

    Ich möchte die Männer nicht verallgemeinern, aber ein großer Teil was ich mitbekomme ist schon sehr Sex aktiev^^ wenn ihr wisst was ich mein.
    Eher würde sie mit mir schluss machen
     
    #6
    radlmax, 20 Oktober 2009
  7. mondiane
    Gast
    0
    Mhhh rede nochmal mit ihr und sag ihr, dass du dir mehr Offenheit im Bett wünschst...evtl ist das ne innere Blockkade bei ihr, die nur geheilt werden kann, wenn ihr offen miteinander redet! Kommunikation ist immer gut!

    Ich wünsch dir viel Erfolg und evtl. kann dir ja ein erfahrener Mann bessere Tips geben :zwinker:
     
    #7
    mondiane, 20 Oktober 2009
  8. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Hm, ich weiß nicht, aber ich denke, du traust ihr zu wenig zu. Ich bin eine Frau und ich WEISS, wir werden in gewissen sachen oft unterschätzt. Versuch es mal, trau dich. Aber bitte mit vorsicht, willst sie ja nicht verschrecken :smile: Also nicht zu viel für den anfang, wie gesagt, kleinigkeiten machen ne menge aus. Und noch ein großes Wort: Spontanität. Wichtig!! Vor allem wenn es immer das gleiche ist- vertrau mir, dann ist sie genauso daran interessiert, abwechslung hinein zu bringen :smile:
     
    #8
    User 93633, 20 Oktober 2009
  9. radlmax
    radlmax (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    74
    33
    1
    vergeben und glücklich
    Danke für den gut gemeinten Rat- aber das ist bei uns schon ein langes durchgekautest Thema
    (siehe ersten Thread "Romantischer Abend war ein flop")
    hab eigentlich schon alles versucht^^
    was aktuell davon zu sagen ist:laut ihr,will ich zu viel sex haben (einmal in der Woche)

    -sie denkt das sie so lustlos ist weil die hormone in ihrer Pille schuld sind, dadurch hat sie ihre pille gewächselt... hilft das?

    -hab an kauf von sextoys gedacht (Dildo/penisring)
     
    #9
    radlmax, 20 Oktober 2009
  10. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Wenn man 3 Jahre lang nur den ein und selben Partner hat, ist die Versuchung natürlich verlockend. Was auch logisch ist. Dennoch finde ich es gut das du sie nicht betrügen willst;- gibt leider ausnahmen die das dann machen. Ich spreche aus Erfahrung!

    Reden ist verdammt wichtig, wenn zu wenig geredet wird, drehst du dich nur noch im kreis und sie ist im Endeffekt auch nicht glücklich.

    Ich kann nur für dich/euch hoffen das du dich mit ihr an nen Tisch hockst und die Sache deutlich besprichst was dir fehlst, was dich stört etc...

    denn sonst wirst du dich früher oder später evtl in einen Teufelskreis verstricken und da nicht wieder so schnell raus kommen. Egal wie der nun aussehen wird total unglücklich oder sogar schlimmeres und das was du nun auf keinen Fall willst, sie betrügen wird wahr. Glaub mir ich habe auch mal gesagt Betrügen würde ich niemals im leben, lieber Schluss machen! und kaum ist man in so ner Situation wo man Sex bekommen kann, gibt man nach;- ganz einfach weil man eben doch nur ein Mensch ist der seinen Instinkten ab und an einfach nachgeht ohne groß nach zu denken!

    Glaub mir ich habe es erlebt und das ist echt keine schöne Sache, vor allen wenn man dann denkt okay hilft ja eh nichts und es dann doch beichtet mit der anderen person ne Beziehung eingeht und dann merkst "ne das ist doch nicht das wahre, das was ich wollte, was ich brauch/t/e habe/hatte ich doch vorher" kann es meist schon zu spät sein. Ich hab verdammtes glück das mein Freund mich so sehr liebt und mir so ne miese Sache verzeihen konnte.. vergessen wird er wohl nie!

    Also besser Reden;- bevor es zu Situationen kommt die du hinterher bereuen könntest, egal wie schwer es dir fällt.

    Ich wünsche dich viel Glück.

    LG ViolaAnn
     
    #10
    ViolaAnn, 20 Oktober 2009
  11. radlmax
    radlmax (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    74
    33
    1
    vergeben und glücklich
    Gut gesagt, bringt es eigentlich aufn Punkt. Manchmal hoff ich drauf das es passiert-aber warscheinlich muss ich das erstmal durchlaufen damit ich merk das es richtig scheiße ist und einer weiteren evtl. versuchung wiederstehen kann.
    Ich hoffe es ergibt sich ein guter Zeitpunkt wo ich mich auch trauen kann es ihr zu sagen.
     
    #11
    radlmax, 20 Oktober 2009
  12. Frühaufsteher
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Zwischen 'ich will meine Freundin nicht betrügen' und 'ich betrüge sie nicht' liegen Welten. Ich weiß nicht warum Mann bei einer attraktiven Frau immer Gedanken an Sex haben muss. Ich kann mich auch wunderbar mit einer guten, gut aussehenden Frau nur unterhalten, ihren Anblick, ihre Gesellschaft genießen und denke dabei nie ans poppen. Auch nicht wie es wäre wenn.
    Ganz ehrlich gebe ich eurer Beziehung, wenn ihr sie denn nicht 'offen' gestalten wollt, nicht mehr allzu lange. Schade.
     
    #12
    Frühaufsteher, 20 Oktober 2009
  13. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Seltsam, ich hätte fast behauptet, dass es doch jedem mal so geht, egal ob Frau oder Mann ?! Wenn beide Partner das akzeptieren, dann stört dass doch weder Treue noch Vertrauen. Der Mensch ist ein Tier mit Verstand, dass heißt, wir haben den Sexualtrieb, der Unterschied ist, dass wir ihn mental beherrschen und sublimieren können.
     
    #13
    xoxo, 20 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Frage ich mich auch - und sorry, Ausreden wie "ich bin eben ein Mann" sind für mich so das ziemlich blödeste, was es gibt. Ich kenne sowohl bei Männern, als auch bei Frauen sexaktivere und sexmuffeligere Menschen und ich wage zu behaupten, es hält sich die Waage, wer wo öfter möchte - die Männer, die zu faul zu Sex sind, gibt es nämlich auch ausreichend :zwinker:

    Bei euch gibt es m.E. nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Beziehung läuft gut - was nicht bedeutet, dass man nicht auch mal andere Menschen attraktiv finden kann oder ggf. sogar sich mal in einem Tagtraum verliert, das ist m.E. noch völlig im Rahmen und geschlechtsunabhängig - oder die Beziehung läuft nicht so gut, der Alltag ist eingekehrt und man denkt ernsthaft darüber nach, den Partner zu betrügen - dann muss man etwas ändern.

    Finde ich überhaupt nicht. Mein Gott, eine gutaussehende Frau kann in so ziemlich jeder Situation Sex bekommen :zwinker: - wenn ich jedes Mal zugreifen würde, wenn es ginge, würde ich meinen Freund nicht mehr sehen. *ironie*
    Im Ernst: Es gibt vom ersten Ansprechen bis zum gemeinsamen Landen im Bett so ca. 1517 Zwischenschritte, bei denen man sagen könnte, "Moment, ich habe einen Partner zu Hause, ich muss das erst abklären!" - in dem man dann sofort den Partner anrufen könnte und ihm sagen könnte, dass etwas nicht richtig läuft und man etwas ändern muss oder man sich trennen muss. Wer diesen Schritt nicht ergreift, ist meines Erachtens irgendwo charakterschwach, denn nach einer langen Beziehung sollte es immer drin sein, Probleme anzusprechen und zu lösen ODER sich zu trennen, wenn die Probleme nicht lösbar sind, BEVOR man fremdgeht.

    Klar, kann schon sein, dass die Beziehung, um die es hier geht, nicht mehr lange macht, dass die beiden sich in den drei Jahren irgendwo verloren haben - aber deshalb sollte man nicht überlegen, mit welcher Wahrscheinlichkeit man wann fremdgeht - und ob das dann am Geschlecht liegt und andere Männer das ebenso machen - sondern man sollte gucken, wo man an der jetzigen Beziehung was retten kann - denn ich kann mir gut denken, mit jeder noch so heißen Schnalle aus der Bahn sähe der Alltag nach 3 Jahren ähnlich aus :zwinker:.- lohnt es sich daher, eine Beziehung, die sonst läuft und wo die beiden sich noch lieben, zu riskieren?

    Mach dir klar, was du an deiner Freundin hast - und was eben nicht. Danach wirst du entweder wissen, dass du sie behalten möchtest, auch wenn das bedeutet, dass über die Jahre manche Spannung verloren geht und dass ihr beide daran arbeiten müsst, dass sie zurück kommt -oder dass es eben nicht mehr reicht. Dann sei aber so fair und ziehe einen Schlussstrich, anstatt sie als Reserve zu behalten und nebenbei nach spannenderen Alternativen Aussicht zu halten.
     
    #14
    User 20579, 20 Oktober 2009
  15. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    für mich ist es eine selbstverständlichkeit, das ich einer hübschen frau mal hinterher sehe, oder ich mit attraktiven arbeitskolleginnen oder sonstwem flirte.
    mir genügt das aber als selbstbestätigung.

    ich finde es (für mich) natürlich, das ich auch bei der einen oder anderen an sex denke.
    träumen darf man ja. :grin:

    aber die tatsache, das ich seit 12,5 jahren fremdgehen dürfte und es bislang nicht getan habe zeigt wohl auf, das ein mann nicht zwangsläufig mit dem schwanz denkt und willenlos wird, sobald man einer hübschen frau gegenübersteht. :zwinker:

    allerdings bin ich ja nun auch 45 und meine einstellung bezüglich der wichtigkeit gegenüber sex hat sich im laufe der jahre etwas verändert.
     
    #15
    User 38494, 20 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Hallo Namensvetter,

    Hier mal was aus meiner Erfahrung. Sexuell gesehen, war meine Frau über viele Jahre hinweg auch sexuell lustlos und sonst allgemein wenig aufgeschloessen für neue Praktiken. Da schweiften meine Gedanken auch so in die Richtung "junges Gemüse", wo meine Fantasie alle möglichen Gedankengänge durchspielte. Ich konnte es mir nicht verkneifen, jungen Mädels nachzuschauen, onhe dabei auch irgendwelche sexuellen Vorstellungen dabei zu haben.
    Es ist nicht verwerflich, sich den Appetit zu holen. Gegessen aber soll zu Hause. Aber was, wenn der Inhalt auf dem Teller einem nicht mehr zusagt?
    Wie auch immer, letztendlich bin ich nie fremdgegangen und derlei Gedanken hab ich auch nicht mehr. Denn bei meiner Frau ist inzwischen ein Wandel eingetreten, Sex gibt's häufiger und auch in anderen Praktiken, die vor kurzem für sie noch undenkbar waren.
    Was allerdings zu dieser Veränderung geführt hat - keine Ahnung. Vielleicht hatte sie was gemerkt, dass ich anderen Frauen nachgeschaut hatte....oder war es einfach die Angst, ich könne eines Tages fremdgehen.....dass ich sexuell frustriert war, wusste sie jedenfalls.

    Dass Du Dir Abwechslung wünschst, ist nur normal. Leider ist es aber so, dass man in der Sache oft nicht ganz zueinander passt und deshalb die goldene Mitte finden muss, dass beide zufrieden sind. Das A und O bei der Sache wie immer: Reden!
     
    #16
    User 48403, 20 Oktober 2009
  17. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Genau so sehe ich das auch. Ich trenne das eigentlich schon immer. Natürlich schaue ich schönen Frauen hinterher etc. pp. Aber an Sex denke ich in diesen Momenten überhaupt nicht. Ich erfreu mich einfach an dem schönen Anblick, flirte vielleicht ein wenig (bin da sowieso nicht so der Held) und genieße die Situation. Mehr brauch ich nicht und hab eigentlich auch nie wirklich mehr gebraucht. Wegen irgend so einer doofen Geschichte würde ich niemals auf die Idee kommen, meine Beziehung aufs Spiel zu setzen.
     
    #17
    User 77547, 20 Oktober 2009
  18. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.245
    Verliebt
    Ich denke das ist völlig normal, solche Gedanken hat jeder immer mal, gerade in längeren Beziehungen oder wenn die Beziehung in einer Phase der Verfestigung ist (Zusammenziehen, Verlobung, Heirat) , das ist sowas wie ein Selbstfunktionstest, man genießt das Gedankenspiel, macht eine theoretische Nutzen-Risiko-Abwägung, spürt in sein Gewissen udn seine Hemmungen hinen und dann ist auch wieder gut.

    Völlig normal, würde ich auch keinesfalls dem Partner gegenüber erwähnen, verunsichert völlig unnötig.

    Und wie gesagt es ist, sogar ganz eindeutig ein Zeichen von Bindungsbereitschaft eine Art "Trauerarbeit" an der eigenen freien Libido, man führt sich vor Augen was man haben könnte und wollen würde und verpassen wird, spürt diesen leichten Stich und spürt aber auch gleichzeitig den Grund warum man es nicht tut und fühlt sich auch gut dabei und bestärkt in der Beziehung und weiß warum und wie gerne man das aufgibt.
    Problematisch wäre es nur wenn der letzte Gedankenzug, fehlen würde.:zwinker::grin:


    Ich fänd es eher schlimm, wenn Du sowas gar nicht denken würdest, weil du dann eben nicht über die monogamen Konsequenzen deiner momentanen Beziehung nachdenken würdest udn sie nur verdrängen und hinten anstellen würdest, was den Druck nur unnötig aufbaut.:zwinker:
     
    #18
    User 71335, 20 Oktober 2009
  19. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Jetzt mal unabhängig von Mann oder Frau - wenn es im Bett mit dem Partner schlecht läuft und man eben an Sex interessiert ist, wird man früher oder später auf den Gedanken kommen, dass man sich den Sex eben woanders holen kann. Das ist nur folgerichtig.

    Komplizierter sind die Abwicklungen dieser Konsequenz. Die wichtigste Frage sollte dabei doch zunächst sein, wie es mit dem eigenen Partner aussieht. Immerhin ist man ja zunächst mal in einer Beziehung, da kann man also nicht nur an sich selber denken.
    Also: Bettproblem mit dem Partner lösen oder Partner klar machen, dass es so nicht weiter geht? - Und in letzterem Fall, was dann? Beziehung beenden oder "offene Beziehung" versuchen? - Jedenfalls, so oder so: die "ehrliche", partnerschaftlich-kommunikative Variante ist sehr anstrengend, endet vermutlich schmerzhaft, bringt jedenfalls nicht sofort den gewünschten Erfolg (= Sex jetzt).
    Daher ist es wohl verständlich, dass viele Leute diesen Problemen aus dem Weg gehen, und die vermeintlich einfache Variante wählen: den Partner Partner sein lassen und heimlich fremdgehen; im Idealfall hat man selber seinen Sex, und die eigentliche Beziehung bleibt bestehen. Dadurch hat man zwar moralisch und auch faktisch gesehen einen BEtrug begangen, aber vielleicht rettet man ja seine Beziehung an sich? Also quasi eine Rechtfertigung vom "Fremdgehen als dem kleineren Übel"?

    Ich will mir da kein Urteil drüber erlauben. Nur meine eigene Position dazu: eine Beziehung ist für mich eine Art Vertrag, und da ich darauf vertraue, dass mein Vertragspartner die Vereinbarung nicht bricht, tue ich das auch nicht. Ich würde eher versuchen, sexuelle Probleme mit meinem Partner zu klären, als fremdzugehen. Warum? Weil ich, ohnehin kein Fan der monogamen Partnerschaft, mein Leben nicht mit einem Menschen verbringen will, der sexuell nicht zu mir passt. Wenn es also im Bett nicht mehr klappt, suche ich mir keinen Ersatzfick, sondern sorge dafür, dass es mit dem Partner besser läuft - oder verändere den Status des Vertrages (also offene Beziehung in beiderseitigem Einverständnis), oder kündige ihn fristgerecht auf.
    Das ist im Kern rein utilitaristisch gedacht: der ganze Stress mit keinem Sex zuhause und dafür heimliche Affären wäre mir zu viel; wenn schon monogame Partnerschaft, dann eine mit gutem Sex, da hat man mehr von.

    Ich kann insoweit aus Erfahrung reden, als ich vor den entsprechenden Entscheidungen schon gestanden und mich für den partnerschaftlichen Dialog entschieden habe. Und, siehe! inzwischen gibt`s guten Sex. Mit der Partnerin. Ein recht angenehmer Zustand :zwinker:
     
    #19
    many--, 20 Oktober 2009
  20. radlmax
    radlmax (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    74
    33
    1
    vergeben und glücklich
    danke für eure Zahlreichen Antworten..
    hoffe ich kann die gewonnen Informationen zum guten Umsetzen
    bye
     
    #20
    radlmax, 20 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Interesse anderen Mädels
vootec
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 November 2016
7 Antworten
steve2485
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 April 2014
19 Antworten