Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Internet-Exibithionismus und C2C... bin ich etwas (oder ziemlich) Pervers?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Medienkind81, 1 Mai 2010.

  1. Medienkind81
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    28
    1
    Single
    Hallo, ich bin neu hier. Also eigendlich hatte ich mich vor einem guten halben Jahr schon wegen einer anderen Sache angemeldet aber dann dazu nichts geschrieben.

    Jetzt will ich allerdings doch mal etwas zu einem Thema schreiben das mich in letzer Zeit immer mehr beschäftigt und mir auch gelegendlich zu denken gibt.
    (Falls es einen ähnlichen Thread schon gibt tut es mir leid, habe über die SuFu nix gefunden.)

    So, zum eigendlichen Thema.
    Vielleicht fange ich einfach mal von vorne an: Vor Ungefähr anderthalb Jahren stellte ich eigendlich nur aus Spass ein Bild von meinem Schwanz auf eine Seite im Netz, auf welcher man Bilder von seinem Penis hochladen und bewerten lassen konnte. Wie gesagt, das war eigendlich nur zum Spass gedacht....

    Aber schon nach kurzer Zeit merkte ich daß mich die Vorstellung daß sich dort viele Leute meinen Schwanz ansehen und eventuell sogar davon erregt werden ziemlich heiss machte. Daher stellte ich zunächst noch weitere Bilder ins Netz, und kurze Zeit später ging ich sogar noch weiter: Ich filmte mich selbst beim Masturbieren und das Video lud ich auf einer bekannten Erwachsenen-Video-Plattform hoch. Kurze Zeit später fing ich dann auch mit C2C an, zunächst unregelmäßig, dann immer Regelmäßiger.

    Warum mache ich das? Wie schon erwähnt finde ich es ziemlich geil zu wissen das sich gerade völlig wildfremde Leute meine Bilder und Videos ansehen und zu diesen eventuell sogar selbst Masturbieren oder zumindest davon erregen lassen.
    Und beim C2C finde ich es auch total anregend zu sehen wie fremde Leute leglichen Alters (hab da eigendlich schon ne ziemliche Spanne erlebt, von 19 jährigen bis zu 54 Jährigen Frauen) erregt werden weil sie mir wiederrum gerade dabei zusehen.


    Wie gesagt, das geht jetzt schon seit 1 1/2 Jahren so, ich mache fast täglich C2C und stelle auch manchmal neue Videos ins Netz.
    Bis vor 2 Monaten lebte ich auch noch in einer Beziehung, allerdings wusste diese nichts von meinem "Doppelleben". Und während der Sex hierbei immer mehr zur ß Routine wurde,welche zwar immer noch Spass machte aber halt nichts besonderes mehr war, erregte mich mein "Internet-exibithionismus" nach wie vor ziemlich...

    Was haltet ihr davon? Ist das schon eurer Meinung nach pervers? Findet ihr ich sollte versuchen davon loszukommen? Meint ihr das ist eine eigene Art von Fetisch, oder eher eine Notlösung für sexuell Unausgelastete? Oder habt ihr sogar ähnliche erfahrungen damit?

    Fragen über fragen...:zwinker:
     
    #1
    Medienkind81, 1 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  2. MsThreepwood
    2.424
    Ich persönlich würde das absolut nicht als pervers bezeichnen. "Cam 2 Cam" ist letztendlich auch nur eine gewisse sexuelle Spielart.

    Meines Erachtens ist sowas vollkommen in Ordnung, insofern kein dritter zu Schaden kommt. Das heißt zB dass ich derlei in einer Beziehung nicht tun würde, wenn meine Partnerin nichts davon wüsste.
    Ich hätte kein Problem damit, wenn sich mein Partner vor anderen zeigt, allerdings sehen manche Frauen das auch anders und wären nicht begeistert zu erfahren, dass sich ihr Freund/Mann vor den Augen anderer selbst befriedigt bzw derlei Videos ins Netz stellt.

    Solange das aber geklärt ist und dein Verhalten deinen Alltag nicht beeinflusst, ist doch alles im grünen Bereich.
     
    #2
    MsThreepwood, 1 Mai 2010
  3. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Nun, was soll man davon halten. Cybersex ist eine von vielen Varianten, seine Sexualität auszuleben und inzwischen auch nichts Besonderes mehr. Und Perversion scheidet für mich ebenfalls aus, da diese Vorliebe einfach von sehr vielen geteilt wird.

    Das einzige, was mir in Deinem Fall zu denken gibt: Du gibst dieser Vorliebe sehr oft nach und verbringst einen großen Teil in der virtuellen Welt. Auf Dauer kann da einfach die Gefahr einer sozialen Isolation bzw. Beziehungsunfähigkeit bestehen.

    Dein Fetisch ist keine Notlösung, man sollte das eher als Ergänzung sehen. Wenn Du aber die normale und reale Zweisamkeit vernachlässigst und an die zweite Stelle rückst, dann sehe ich längerfristig ein Problem.

    Woran ist die Beziehung zu Deiner Freundin letztlich gescheitert? Und warum hast Du ihr das nicht erzählt?
     
    #3
    User 38570, 1 Mai 2010
  4. Medienkind81
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    28
    1
    Single
    Der Grund warum wir uns trennten hatte nichts mit dieser Sache zu tun. Sie zog um und als Fernbeziehung funktionierte das nicht.

    Und ich glaube nicht das sie dafür viel verständniss gehabt hätte. Deshalb traute ich mich nicht das zu erzählen.
     
    #4
    Medienkind81, 1 Mai 2010
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich finde es in Ordnung, solange du es in deiner nächsten Beziehung nicht wieder verheimlichst. Du hast eine Vorliebe oder einen Fetisch deiner Sexualität entdeckt, solltest dazu stehen, alles andere wird dich vermutlich auf Dauer unglücklich machen. Ebenso die Unterdrückung, oder der Versuch aufzuhören. Warum auch ? Du schadest und verletzt hoffentlich niemanden.
     
    #5
    xoxo, 1 Mai 2010
  6. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ich würde es in der nächsten beziehung auch nicht verheimlich, dass kann man ja vl sogar mal irgendwie einbauen :grin:

    sonst finde ich das nicht sehr schlimm und auch nicht wirklich pervers.
     
    #6
    kickingass, 1 Mai 2010
  7. donmartin
    Gast
    1.903
    Ist doch Alles kein Problem. Ich sehe das auch nicht als Pervers oder Fetisch an. Da die Gegenseite nicht gezwungen wird dir zuzuschauen, anders als beim realen Exhibitionismus.

    Vorsichtig und nicht die Realität aus den Augen verlieren! Gerade im Internet bei dir unbekannten Personen, da gibt es doch einige die das professionell betreiben und deine "Geilheit" ausnutzen und dich auf die finanzielle Schiene drängen.

    In der Partnerschaft habe ich es kennengelernt, hatte lange Jahre eine Fernbeziehung. Davor konnte ich garnichts damit anfangen. Aber als sie Geschmack dran gefunden hatte und sogar schon "gefordert hatte", weil es sie sehr erregt hat, ....war das eine willkommene Abwechslung.
    Aber seltener als dass wir eben Telefoniert haben. Das regt die Fantasie mehr an, aber auch Mails oder zweideutige Texte....:zwinker:
    Sobald du anfängst dich auf nur die eine Sache zu konzentrieren und nicht mehr abschalten kannst, das reale Leben vergisst.....(letztlich weisst du nicht, ob das Gegenüber ein Fake ist, die dich abfilmen und sich bei anderen im Netz mit dem Video ausgeben (FakeCam zB)......

    Versuche das als Zwischending zu sehen und später in eine Beziehung einzubauen. Selbstgedrehte Videos nur für die Partnerin....ist auch was Feines....
     
    #7
    donmartin, 1 Mai 2010
  8. kinkyvanilla
    0
    Seh da keine Probleme, es ist eben eine Art von Sexualität die du für dich entdeckt hast und die dir Spaß macht. Daran ist absolut nichts falsch. Wie die anderen schon gesagt haben, würde ich bei der nächsten Beziehung offenbaren, sowas hinter dem Rücken zu machen ist nicht gerade angenehm für die Person die davon nichts weiß.
    Stell dir vor, sie findet irgendwann ein Video von dir im Internet und du hast dann keinen Grund ihr zu erklären warum du es verheimlicht hast.

    Ansonsten, ist es nicht pervers was du machst. Du lebst eben einfach deine Phantasien aus.
     
    #8
    kinkyvanilla, 1 Mai 2010
  9. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Mir persönlich gibt Cam 2 Cam und dieser ganze Internet-Quasisex nichts, aber wenn das dein Ding ist, meine Güte, dann mach`s... du musst halt nur immer im Auge behalten, wie sich das auf deine reale Sexualität auswirkt. Ist dir zB irgendwann C2C wichtiger als der Real-Life-Sex? Dann läuft vermutlich was komisch. - Und natürlich muss dir klar sein, dass diese Neigung es dir schwierig(er) machen wird, eine Partnerin zu finden, denn du masturbierst ja nicht nur im Netz rum, sondern trittst in Kontakt mit dritten Personen, das tut den meisten Partnerschaften nicht gut.

    Insgesamt würde ich dir raten, deine Internet-Aktivitäten immer zu kontrollieren und potentiellen Partnerinnen gegenüber offen zu sein. Alles andere - sowohl exzessive C2C-Aktivität als auch das verheimlichen derselben - führt vermutlich zu Problemen.
     
    #9
    many--, 1 Mai 2010
  10. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Wenn es dir gefällt und deinem "Gegenüber" auch, dann mach es. Pervers ist es nicht, solange beide über 18 sind. Aber wenn du NUR diese Art "Sex" hast, wirst du mit der Zeit einsam. Für mich ist es nichts, so viel vor dem PC, ich muss "raus ins Leben"...
     
    #10
    ProxySurfer, 2 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Internet Exibithionismus C2C
Golden Raven
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 November 2013
25 Antworten
kingromeo
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
11 Januar 2013
4 Antworten
xHannesx
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 November 2013
8 Antworten
Test