Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Scam
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    nicht angegeben
    27 Juni 2003
    #1

    Internet-Verbindung : Änderung möglich?!

    Hi,

    dieser post geht vor allem an den fachmann hier im board, kirbey, dessen posts ich insgeheim gern lese :grin:



    alsoooo, mein provider trennt automatisch nach 12 Std. die Verbindung, womöglich aus angst das ich eine art Server auf meinem Rechner installiere, ich habe aDSL und Flat Rate...


    meine Frage, gibts eine möglichkeit dies zu umgehen das er nach 12 std. trennt? Sieht schlecht aus, oder? weil ist ja glaub ich vom provider, mir ist jedenfalls nich bekannt dass das programm mit dem ich mich einwähle dies macht....



    danke für die hilfe....

    cu
     
  • boy_X
    boy_X (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    27 Juni 2003
    #2
  • Dykie
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    2
    vergeben und glücklich
    27 Juni 2003
    #3
    es gibt ein proggy "pcsteckdose", was sich direkt wieder einwählt...
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    27 Juni 2003
    #4
    Danke für die Blumen :zwinker:

    Ob du es verhindern kannst hängt von deinem Anbieter ab.
    Wenn generall nach 12h getrennt wird wirst du wohl nichts dagegen tun können, außer dafür zu sorgen dass die Verbindung nach Trennung sofort wieder aufgebaut wird.

    Wenn die Trennung nach 12h nur dann erfolgt wenn in einem gewissen Intervall zuvor keine Aktivität stattgefunden hat, dann kannst du das verhindern indem du eine "Kaap-Alive"-Software benutzt die z.b. alle paar Minuten einen Ping sendet.

    Die Tremnnung der Verbindung ist eigentlich kein großes Problem, es sei denn du hast gerade einen Nicht-Resumebaren Download am laufen, ist aber eher selten - jeder vernünftig konfigurierte Server erlaubt die Wiederaufnahme abgebrochener Transfers, musst halt einen Downloadmanager einsetzen.

    Falls du selbst einen Server betreiben willst kannst du das Problem der gff. wechselnden IP-Adressen per DDNS umgehen.
    Es gibt diverse Anbieter wie z.B DynDNS bei denen du einen Domainnamen wie meinrechner.dyndns.org erhälst.
    Die IP-Adresse auf diese Adressezeigt wird dann mit einem klkeinen Proggy bei jeder Einwahl aktualisiert (daher auch der Name DDNS=Dynamic DNS), du kannst über diese Adresse also immer auf einen Rechner zugreifen - unabhängig davon welche IP-Adresse er gerade hat.
     
  • Scam
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    96
    91
    0
    nicht angegeben
    28 Juni 2003
    #5
    Hi,


    also ich hab diese proggie genommen und mal geschaut was denn dann passiert...leider trennte sich die verbindung...:frown:

    ich habe eigentlich nich unbedingt das interesse an Server Funktionen, eher aus praktischer Sicht in Bezug auf Downloads, etc...


    also könntest du mir das vielleicht nochmal näher erläutern mit der Geschichte das direkt danach die verbinung wieder hergestellt wird? und mit pingen und so?


    danke, cya s
     
  • Karstil
    Gast
    0
    28 Juni 2003
    #6
    also gegen die unterbrechung kannstu nix tun!
    aber du kiannst dich danach wieder automatisch einwählen
    und wenn er nach ner bestimmten leerlaufzeit trennt
    würd ich mir n passendes Proggie suchen.

    Wegen den Downloads hilft dann nur n Downloadmanager, aber den hastu wahrscheinlich schon ... wenn ned nimm getright oder reget oder sowas ..
     
  • Mondmann
    Mondmann (32)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    704
    101
    0
    Single
    28 Juni 2003
    #7
    wie gesagt gegen die unterbrechung kannst du nichts tun. tu kannst nur etwas dafür tun, dass die unterbrechung so kurz wie möglich ist.
    d.h. du kannst ein programm installieren, dass dich direkt nach der unterbrechung wieder ins internet schickt und so können downloads resumet werden. einleuchtend oder?

    Es gibt provider, die nach einer bestimmten leerlaufphase (keine daten übertragen) die verbindung kappen. das kann man verhindern in dem man in einem bestimmten rhythmus daten überträgt (man pingt; bei einem ping werden testdatenpakete an einen server geschickt). so lebt die verbindung. allerdings ist nach 12 stunden vom provider ende.

    naja mit dem wiedereinwahlprogramm biste halt nicht 24/7 drin sondern nur (24std-(2*4sec)/7 drin :zwinker:

    da sprach der laie (mondmann)
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    28 Juni 2003
    #8
    Tjo - eigentlich ist schon alles gesagt.

    Also Download-Manager würde ich FlashGet oder LeechGet empfehlen, aber das ist wohl eher ne "Glaubensfrage" welchen man benutzt, resumen können sie alle.
    Nur von Download Accelerator Pro (DAP) würde ich abraten - hat bei mir zumindest früher liebend gerne Dateien zerstört da er nicht richtig resumed hat.

    Zuz Verbindungsunterbrechnung: Ich hab bei mir einen Linux-Router laufen und krieg das meistens nicht mal mit wenn die Verbindung nach 24h getrennt wird - steht binnen 1-2 sec wieder.
     
  • Scam
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    96
    91
    0
    nicht angegeben
    28 Juni 2003
    #9
    gefuchste sache :-DD


    also danke an alle, vor allem kirby, hehe :smile:)


    ich halt euch aufm laufenden was ich mal machen werde....


    bis bald , wird net lange dauern ;-D
     
  • Scam
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    96
    91
    0
    nicht angegeben
    29 Juni 2003
    #10
    mhm, ich weiß ja nicht, aber ich habe es mit diesem Steckdosen programm versucht, das klappt nicht...


    ganz egal ob ping oder nich, nach 12 std. ist ende...:frown:(

    und ich bräuchte sowas wie ein "wieder einwahl programm" versteht ihr? und ich hab ma gesucht, nur irgendwie ohne erfolg...:frown:


    blöd ...
     
  • HousePrinz
    Gast
    0
    29 Juni 2003
    #11
    wenn du einen server betreiben willst und du gegen die zwangstrennung nichts machen kannst, musst du dir halt eine dynamische Adresse holen ala dyndns.org
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    30 Juni 2003
    #12
    Dass du das Trennen der Verbindung ggf. nicht verhindern kannst wurde ja schon erwähnt.

    Automatische Wiedereinwahl sollte mit Flatrate-Steckdose (geiler Programmname :drool:) allerdings problemlos funktionieren.
    Voraussetzung ist allerdings dass die Einwahl über das DFÜ-Netzwerk erfolgt, diese als Standardverbindung eingestellt ist und die Option Immer Standardverbindung wählen aktiviert ist.
    Zudem muss das Passwort gespeichert sein.
     
  • Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    943
    101
    0
    nicht angegeben
    30 Juni 2003
    #13
    ppp -ddial :grin:

    Ansonsten wurde alles gesagt..
    T-DSL wird üblicherweise nach 24h getrennt, sofortiger Re-Connect möglich.
     
  • BacJoe
    Gast
    0
    30 Juni 2003
    #14
    Benutzt doch einen Rooter (oder war es doch Router, ach was weiß denn ich). Nach meiner erfahrung brechen die Downloads noch nicht mal ab, so schnell wählt der sich ein.
    Wie gesagt so kenn ich das.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    30 Juni 2003
    #15
    @KDD:

    a) benutzt er kein Unixoides OS und
    b) hat er wohl kein T-DSL
     
  • Kanaldeckeldieb
    Verbringt hier viel Zeit
    943
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Juli 2003
    #16
    Downloads, IRC, ICQ und sonstige Verbindungen brechern ja auch nicht wegen der downtime der Leitung, sondern auf Grund der Änderung der IP-Adresse ab.


    @Kirby: mir schon klar, sollte auch vorrangig zu meiner Erheiterung dienen:zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste