Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Internetfreundin hat familäre Probleme

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dadini, 4 Mai 2008.

  1. Dadini
    Dadini (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    Ja hi Leute ich bins mal wieder...
    Ich komm wohl gleich am besten mal zur Sache:

    Ich habe im Internet bzw. dann beim zocken ein Mädel kennengelernt. sie ist noch 16 Jahre alt und lebt in der Nähe von München. Wir verstehen uns sehr gut und sind sozusagen gute Freunde ( Telefon, oder über Teamspeak im Internet oder SMS schreiben). Aber wir haben uns noch nicht getroffen, das hatten wir in 2 Wochen vor, aber daraus wird wohl nichts, aber das seht ihr ja bald später wieso.

    So nun hab sie mir auch gebeichtet, dass sie familiäre Probleme hat genauso wie ich bzw noch viel viel schlimmer und ich weiss einfach nicht, wie ich ihr helfen kann :frown:
    Ihr Vater kümmert sich nicht mehr um sie seit sie 14 Jahre alt ist und das einzige, was sie verband war das Radfahren aber da sie nicht so gut Fahrradfahren kann wie ihr Vater, unternahmen sie bald nichts mehr.

    Und ihr Vater hat sie auch noch beschuldigt, dass sie Geld von ihm klauen würde und hat deswegen sein Büro abgeschlossen... ziemlich krasse Sache.

    Aber das schlimmste ist wohl ihre Mutter: Sie beschuldigt dauernd ihre Tochter, dass sie Scheisse baut oder dass der PC und das Internet dran schuld sein, wenn sie mal Mist gebaut hätte.
    Und dann kommen noch so Vorwürfe, dass sie die ganze Familie kaputt macht und alles ihre Schuld ist, was aber nicht so ist.

    Dann wäre da noch der Bruder, zu dem sie leider auch keinen guten Draht hat. Er hat sie öfters mal geschlagen und sie reden so gut wie auch gar nicht.

    In der Schule hat sie eigentlich nicht so viele Probleme von den Noten gesehen (Bsp: Latein ne 1) und sie geht ins Gymnasium 11.Klasse. Aber eine ihrer Lehrerin mochte sie nicht und wollte, dass sie zu einem Psychologen gehen sollte, da sie (ich nenn sie jetzt einfach mal Blubb) Blubb, angeblich krank im Kopf sein.

    Die Lehrerin hat auch mit den Eltern gesprochen und die waren der selben Meinung bzw. fast die ganze Familie :frown: Wollten sie sogar in die Anstalt schicken, wenn sie nochmal irgendeinen Bock machen sollte.

    Drum lebt Blubb momentan in Angst und will so schnell wie möglich ausziehen und ihr eigenes Leben führen, was ja leider momentan nicht möglich ist.

    Das größte Problem war aber heute. Sie kam angetrunken nach hause und war sogar im Skype (telefonprogramm) online und war halt total dicht... Die Eltern kamen natürlich später rein und haben wieder gemault, was ich sogar verstehen kann... nun gabs wieder großen Streit und sie hat sich eingeschlossen in ihrem Zimmer.

    Sie hat mich dann angerufen auf dem Handy und wir haben geredet. Sie hat Angst,dass man ihr den PC wegnimmt bzw. ihr Handy und alles andere. Dass sie dann nichts mehr hätte und ihr was angetan wird.
    Sie sollte sich sogar was antun und den Kopf in die Türklinke tun so dass es einen Schlag geben würde, wenn man die Tür von außen aufmacht...

    Ich hab ihr abgeraten dazu und sie sollte sich schlafen legen aber sie wollte partout nicht hören und irgendwann hab ich es geschafft, dass sie es macht, allerdings schläft sie vor der Tür, aber so, dass ihr nichts passiert.

    Ich weiss auch nicht, was ich tun soll :frown: Ich würde ihr so gerne helfen und alles, da sie wirklich große Probleme hat. Sie könnte sogar bei mir wohnen, aber ich wohne halt etwas weiter weg (Hessen). Aber sie wollte noch ihr Abitur machen dort...

    Nunja Internetverbot bekommt sie wohl auf jeden Fall, aber ich habe angst, dass ich sie sobald nicht mehr sehe bzw. sie sich was antut :frown:
    Ich hab versucht, sie die ganze zeit aufzuheitern und alles möglich aber ich bin auch mit meinem Latein am Ende.

    Habt ihr irgendeine Idee,was ich machen könnte? Ich könnte nicht mehr, wenn ihr irgendwas passiert :cry:

    Vielen Dank im vorraus und ich hoffe, mein Text war nicht allzusehr verwirrend :/
    Bin doch noch etwas aufgewühlt...

    MfG Daniel
     
    #1
    Dadini, 4 Mai 2008
  2. Dadini
    Dadini (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    101
    0
    Single
    kann mir echt keiner weiterhelfen? :frown:

    Ich mach mir große Sorgen um sie, sie hat sich bisher nicht gemeldet, was wohl daran liegt, dass sie auch noch Handyverbot hat :frown:
    Soll ich bei ihr zuhause mal anrufen und fragen, wie es ihr geht?
    Ich weiss, dass ihre Mutter ziemlich allergisch auf Typen aus dem Internet reagiert, was ja auch verständlich ist...

    OH man, ich weiss echt nicht was ich machen soll :/
     
    #2
    Dadini, 4 Mai 2008
  3. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Anrufen.

    Oder hast du vor ihrer Mutter Angst ?
     
    #3
    waschbär2, 4 Mai 2008
  4. Dadini
    Dadini (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    101
    0
    Single
    ich will ihr nicht noch mehr Ärger bereiten :/
    Aber ich rufe sie wohl doch mal an... die Ungewissheit bringt mich sonst noch um :/
     
    #4
    Dadini, 4 Mai 2008
  5. MarisT
    Benutzer gesperrt
    228
    103
    7
    Single
    Problem

    Schwierige Situation ! Echt.
    Ich fürchte nur, das Du mit deinen 21 bei "einer" 16jährigen und den Eltern die Sache nicht besser machst.:ratlos:
    Hat Sie den keine Großeltern oder Tante, mit der Sie über die ache sprechen kann ?
    Vor allem muß der Bruder wohl mal nen Tritt wohin bekommen und der Blödsinn(?) mit dem Geld klauen und Psychiater geklärt werden :kopfschue
     
    #5
    MarisT, 4 Mai 2008
  6. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Mh, blöde Frage: Warum geht sie nicht einfach zu einem Therapeuten, wenn ihr das so "nahegelegt" wird?
    1. Dann sind die Leute vielleicht wieder ruhig, denn sie haben dann ja ihrer Meinung nach "gewonnen"
    2. Sie kommt da regelmäßig raus
    3. Sie kann mit jemandem über ihre Probleme mit der Familie reden, sogar mit einer Person, die dafür ausgebildet wurde und einer Schweigepflicht unterliegt.
     
    #6
    User 72148, 4 Mai 2008
  7. Dadini
    Dadini (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    101
    0
    Single
    Leider hat die Lehrerin auch die Großeltern eingelullt und die sind mittlerweile auch dieser Meinung...

    Das Problem ist halt, sie hält nichts davon von einem "professionellen" Psychologen oder was es da alles gibt.

    Sie hält sowieso nicht viel von der Obrigkeit und ihre Eltern kennen nur das Gesetz und sie wird echt behandelt wie ne 13 jährige...
    Kann meistens kaum abends weggehen und muss um 18 Uhr oder 20 Uhr zuhause sein.

    Ihr wird das alles und sie hat gestern gesagt, dass sie es leid es, dauernd für alles mögliche schuldig gemacht zu werden und das sie das nicht mehr hören will...

    Ich ruf gleich mal an, mal schauen... ich hoffe, sie wurde nicht ins Heim gebracht oder so :frown:


    Ok ich hab jetzt mal angerufen und die Mutter war auch am Ende und ich hab versucht so diplomatisch wie möglich zu reden. Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen und ich hab nochmal mit ihr selbst geredet. Der Vater ist grad nicht da und dann werden sie weitersehen, wie es weitergeht. Die mutter will sie angeblich nicht mehr im Haus machen und sie soll sich
    total verändert haben. Ich weiss es nicht so, kenne sie ja jetzt auch nicht sooo lange (erst mehrere Monate) und naja, ich hoffe das wird wieder was.
    Sie will sich melden, wenn was daraus herausgekommen ist. Ich hoffe, es klappt alles :frown:
     
    #7
    Dadini, 4 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten