Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Irgendwann reicht es mir auch....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Love-Hungry-Man, 4 November 2007.

  1. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,


    ich bin neu hier und hab mich nach vielem Mitlesen nun dazu entschlossen, mich anzumelden und selbst mal mein aktuelles Problem zu schildern :zwinker:


    Ich bin 19 Jahre jung, männlich und habe seit fast einem Jahr meine Freundin, mit der ich sehr sehr glücklich bin. Sie passt vom Charakter her genau zu mir und es gibt wirklich fast nichts, was mich an ihr stört. Sie ist meine erste Freundin und da ich eine treue Seele bin und alles zum Thema Liebe sehr ernst nehme, bin ich auch froh drum, dass ich meine erste Freundin erst so spät "bekommen" habe und ich möchte mir ihr wirklich auf Ewig zusammen bleiben :herz:

    Wir haben eigentlich nie Streit. Mal hier und da eine kleine Meinungsverschiedenheit ist ja total normal und gehört auch dazu. Richtig gestritten haben wir allerdings bisher immer nur wegen einem Thema: Ihr Hobby Fußball!
    Grundsätzlich find ich es super, dass sie Sport macht, in einem Verein aktiv ist und genauso Fußballverrückt ist, wie ich. Doch da wir eine Fernbeziehung führen und wir uns nur am Wochenende sehen können, wird es langsam aber sicher zum ernsten Problem in unserer Partnerschaft.

    Ich bin wirklich der Letzte, der seiner Freundin das Hobby verbieten will oder ihr aufdrängt, dass sie für mich doch sämtliche Spiele ausfallen lassen soll. Jedoch hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es richtig schwer ist, unter aktuellen Umständen eine Beziehung glücklich aufrecht zu erhalten. Sie hat eigentlich jedes Wochenende ein Spiel, was dazu führt, dass praktisch immer ich zu ihr fahre, und nicht sie zu mir. Ich mach das auche eigentlich wirklich gerne, weil ich ihr gern beim Spielen zusehe und es mir auch nichts ausmacht, bei ihr zu sein. Allerdings ist es wirklich so, dass ich eigentlich jedes Wochenende bei ihr bin und sie vielleicht alle 3 Monate mal ein Wochenende bei mir ist, wenn sie grad kein Spiel haben sollte. Heißt also: Wenn sie ein Spiel hat, muss ich zu ihr oder wir sehen uns nicht :geknickt:

    Wir haben auf Grund dieser Tatsache schon oft ein bisschen gezankt, doch diese Woche ist es besonders schlimm gewesen und ich bin langsam am verzweifeln. Diese Woche waren bei uns Schulferien und da sie eine schulische Ausbildung macht, hat sie also Schulfrei. Ich hab mit ihr also ausgemacht, dass ich diese Woche auch frei nehme und wir dann die Woche gemeinsam verbringen wollen. Ich bin also am Freitag nach der Arbeit zu ihr gefahren, da sie am Wochenende ein Spiel hat. Wir haben ausgemacht, dass wir am Montag oder Dienstag dann gemeinsam zu mir fahren und den Rest der Woche bei mir verbringen wollen. Jedoch kam alles ganz anders. Am Montag war sie die ganze Zeit schlecht gelaunt (was sie sehr oft ist, wenn es bei ihr im Fußball nicht gut läuft, was aber diesmal nicht der Grund war). Ich hab sie gefragt, was los sei und ob sie nicht mit mir reden möchte. Wir haben uns fast den ganzen Tag angeschwiegen, obwohl ich sie mehrmals gefragt hab, was denn eigentlich los ist, dass sie heute so wenig mit mir redet. Wir haben mehrere Stunden zusammen in einem Raum verbracht, fast ohne zu reden. Ich hab verzweifelt und traurig in der Gegend rumgeschaut und war wie von Sinnen, weil ich überhaupt nicht wusste, was los ist. Nach mehrmaligem Fragen und keiner oder halbherziger Antworten, bin ich aufgestanden und hab meine Sachen gepackt. In dem Moment fing sie an zu weinen, worauf ich zu ihr gegangen bin und sagte, dass es an ihr läge, ob sie mitkommen möchte, oder nicht. Sie sagte dann, dass wir sie doch einfach alle in Ruhe lassen sollten und ihr im Moment alles etwas zu viel wird. Als Gründe dafür sind wohl zu nennen: Schule bzw. Ausbildung, Fahrschule (sie macht grad Führerschein), Fußball und ihr Stress zuhause mit ihrer Mutter, die ziemlich launisch und unfreundlich ist. Daraufhin hab ich wiederrum gesagt, dass ich das verstehen kann und ich doch für sie da bin und totales Verständnis hab und sie doch in allem immer unterstützt habe. Schließlich sagte sie dann, dass es besser wäre, wenn ich alleine heim fahren würde.

    Nachdem wir dann beide noch ca. 2 Stunden im selben Raum waren und mehr oder weniger geschwiegen und geweint haben, bin ich zu ihr hin und hab gesagt, dass wir das schon alles wieder hinkriegen, ich für sie da bin und sie über alles liebe. Wir haben uns geküsst und ich bin gegangen.
    Kaum war ich draussen, bin ich nur so in Tränen ausgebrochen :cry: Ich bin keiner, der schnell oder oft weint, aber wenns um die Liebe geht, gehen mit mir die Gefühle einfach durch. Ich wusste in dem Moment auch gar nicht, ob sie wirklich nur so schlecht gelaunt und ruhig war, wegen dem Stress, oder ob es doch was mit unserer Beziehung zu tun hat so in der Art "Wir haben uns nichts mehr zu sagen".

    Kaum war ich im Auto, hat sie mir schon eine SMS geschrieben, dass es ihr leid tut, dass sie meinen Urlaub versaut hat und dass sie über ihr Verhalten nachdenken wird und sie mich über alles liebt.
    Ich war erleichtert, dass sie mich noch so liebt und war sicher, dass alles wieder in Ordnung kommt :smile:
    Bereits einen Tag danach haben wir ausgemacht, dass sie am Mittwoch mit dem Zug zu mir kommt und dann bis Sonntag hier bei mir bleibt. Jedoch sollte es auch dazu nicht kommen.
    Am Morgen des besagten Tages erhielt ich eine SMS von ihr, dass ihr schlecht ist und es ihr überhaupt nicht gut geht und sie wohl einen Virus eingefangen hat. Ich sagte, wenns ihr einigermaßen gut gehen würde, könne sie trotzdem zu mir kommen und ich würde mich darüber sehr freuen.

    Letztendlich kam sie die ganze Woche nicht und der Gipfel des Eisberges kommt noch. Klar, für ihre Plötzliche Erkrankung kann sie nichts und das werfe ich ihr auch gar nicht vor. Doch am Samstag (also gestern) hatte sie überraschenderweise doch ein Spiel. Ich erfuhr am Freitag davon und sagte zu ihr, dass sie da ja dann leider auch nicht mitspielen könne, auf Grund ihrer Krankheit. Sie sagte nur "mal schauen" und da hab ich mir schon gedacht, dass sie auf jeden Fall spielen möchte und auch wird.
    Gerade eben hab ich auch erfahren, dass sie gespielt hat. Sie ist ja eigentlich Torfrau und ich verstehe es schon, dass sie deshalb eigentlich immer dabei sein muss, da man diese Position ja nicht so einfach austauschen und ersetzen kann. Doch sie hat gestern tatsächlich nicht im Tor gespielt, sondern mal draussen spielen dürfen und es hat sich bei diesem Spiel nur um ein total unwichtiges Testspiel/Freundschaftsspiel gehalten.

    Da frag ich mich als Freund jetzt schon, was ich davon halten soll. Ich nehm mir extra Urlaub, fahr immer mit zu ihren Spielen, unterstütze sie in allen Lebensbereichen so gut es nur geht, werde am Montag praktisch von ihr aus heimgeschickt und verbringe meinen Urlaub alleine Zuhause. Während sie wiederrum dann plötzlich leicht krank wird, den Besuch zu mir kurzfristig doch noch absagt und dann trotzdem Fußball spielt, obwohl es sich nur um ein unwichtiges Testspiel handelt. Sie ist also zu krank, um zu mir zu kommen, aber nicht so krank, dass sie nicht 90 Minuten Leistungssport betreiben kann? :angryfire

    Ich weiss, dass mich meine Freundin über alles liebt und das beruht auch auf Gegenseitigkeit. Doch irgendwann frag ich mich schon, ob ich das noch länger so mitmachen werde. Ich hab schon so oft mit ihr darüber geredet, doch sie sieht es einfach nicht ein. Im Nachhinein entschuldigt sie sich zwar immer, aber nur, um es beim nächsten Mal dann genau wieder so zu machen....
    Langsam bin ich wirklich am verzweifeln.. ich saß die letzten Tage traurig Zuhause und hab sie vermisst, während von ihr solche Aktionen kommen :kopfschue

    Es ist jetzt leider etwas sehr viel Text geworden :engel: ich hoff trotzdem, dass sich einige hier finden, die sich alles durchgelesen haben und mir einfach mal ihre Meinung mitteilen können. Wäre sehr dankbar.


    Grüße,
    A Love Hungry Man :schuechte
     
    #1
    Love-Hungry-Man, 4 November 2007
  2. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Hm äußerst schwierig zunächst einmal versteh ich das Problem mit dem Ort nicht, also ich kann verstehen das du nichts dagegen häts wenn deine Freundin mal bei dir wäre statt bei du bei ihr, jedoch verstehe ich die Problematik nicht, wo liegt genau dein Problem wenn du zu ihr Fahren musst, seid ihr bei ihr nicht ungestört durch die Mutter oder warum ist dir das so wichtig?

    Bzgl. der Sport sache, also verbieten kannst du es ihr leider nicht, ich hatte so eine ähnliche Situation mal, ich hab ihr dann klar gemacht das es auf dauer für mich so keine Alternative ist, dieses stendige Pendeln (war bissl anders bei uns) und sie hat den Fußball eingeschränkt (idealfall...)

    Nunja ich würde auf jedenfall mit ihr Reden und ihr klarmachen wie wichtig dir das ist und wirklich auch erwähnen das du dir Gedanken um eure Beziehung machst und das es so nicht weiter gehen kann.

    Ich versteh einfach nicht das sie sagt sie ist Krank und trotzdem fußball spielen geht... ich würd sie direkt drauf ansprechen, ob sie sich ihrer Gefühle sicher ist usw.. mehr kann ich dir leider nicht raten .. weiss wirklich nicht was sie sich dabei denkt :-/
     
    #2
    Verwirrter'85, 4 November 2007
  3. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich


    HI, erstmal danke fürs Lesen und Antworten :zwinker:

    Also mit ihr reden hab ich schon so oft versucht.. sie entschuldigt sich ja auch immer und sagt, dass sie mich wirklich über alles liebt (was ich mir auch sicher bin), aber beim nächsten mal wenns wieder irgendwie um Fußball geht, kommt wieder sowas.
    Das Problem ist, dass ich auch einfach mal will, das sie zu mir kommt. Also bei mir sind wir ungestörter und es is alles einfach ruhiger. Ausserdem muss doch jeder für eine funktionierende Beziehung was tun. Ich mach alles für sie und sie eben nicht. Es tut mir einfach weh, wenn sie zu mir nicht kommt wegen Krankheit, aber Fußball spielen kann sie schon.
    Lauter solche Dinge eben... es geht immer um Fußball... sie stellt Fußball immer über mich, selbst wenns nur ein Testspiel ist.
    WÜrde ich sagen, dass ich ned mehr zu ihr fahgr, dann würden wir uns gar ned mehr sehen, weil sie fü rmich eben Fußballl nie ausfallen lassen würde.....
    Ich verlang ja gar nicht, dass sie das Hobby aufgibt, aber wenn ihr unsere Beziehung was bedeutet muss sie doch auch mal was dafür tun...
     
    #3
    Love-Hungry-Man, 4 November 2007
  4. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Dann würde ich sie vielleicht bei der nächsten Diskussion an ihre entschuldigungen erinnern? Vielleicht hilft es ja was?

    Bei dir ist es ruhiger ungestörter klingt eigentlich super aber vielleicht gerade deswegen? So Sexuell z.B. ist da alles o.k.? Oder kommt es bei ihr garnicht zum Sex aber bei dir fast immer? Wäre eine Denkrichtung die ich nun hätte..

    Du sagst es geht nicht nur um Fußball worum denn noch? Versteh mich nicht falsch aber ich glaube der Fußball ist nur die Spitze des Eisbergs, so wars zumindestens damals bei mir, ist das wirklich euer Problem? Oder gibt's da noch was anderes?

    Ich mein wenns dich wirklich soweit stört - was ich ja auch schon nachvollziehen kann - dann würde ich sagen du fährst eben nicht jedes Wochenende hin und wartest darauf das sie dir mehr entgegen kommt, wenn sie das nicht macht sorry dann weiss ich nicht woran du bei ihr bist, so würd ich das einschätzen, es ist zwar "gemein" irgendwo sie so unter Druck zu setzen, aber nen Testspiel sollte jawohl nich mehr Priorität als der eigene Freund genießen mit dem man schon über ein Jahr zusammen ist!?

    Wenn es soweit wäre das ihr euch kaum / gar nicht mehr sieht ist die Lage eigentlich klar finde ich, nun musst du wissen ob's dir das wert ist, diese Beziehung event. deswegen aufs Spiel zu setzen, du kannst zwar endlich "Gewinnen" das sie öfter bei dir ist und ihr mehr Zeit habt du könnts aber leider auch alles verlieren, diesbezüglich will ich dir keinen Rat geben da du deine Freundin viel besser kennst und einschätzen kannst als ich (logischerweise :zwinker:)

    Habt ihr schonmal versucht einen Kompromiss zu finden? Z.B. jede 2 Woche oder so wenns nur Freundschafftsspiele, Trainigsspiele was auch immer sind, kommt sie zu dir (Ausnahmen für Tuniere etc. natürlich vorbehalten) und wenn sie eben "wichtigere" Spiele hat bist du bei ihr? Verstehe nicht wieso sich deine Freundin so quer stellt scheinbar diesbezüglich :-/
     
    #4
    Verwirrter'85, 4 November 2007
  5. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Ich kann echt verstehen, dass dich das stört, würd mir an deiner Stelle nicht anders gehen.
    Schließlich solltest du ihr mindestens genauso wichtig sein, wie ihr Hobby.

    Hast du denn auch ein Hobby oder etwas anderes, das dir so wichtig ist (außer deiner Freundin)? Vielleicht könntest du es ihr deutlicher machen, wie du dich fühlst, wenn du ihr klarmachst, wie es im Gegensatz für sie wäre.

    Ich weiß nicht, ob das so gut ist, aber vielleicht könntest du probieren, nicht jedes Mal zu ihr zu fahren, wenn sie nicht kann. Für sie ist das natürlich bequem, weil sie so eben immer das bekommt, was sie will und du da auch mitmachst.
    Aber wenn sie merken würde, dass du nicht immer zu ihr kommst, sondern sie dich auch mal besuchen muss, wenn sie dich sehen will, vielleicht würde das ja was ändern.
    Sie hat doch bestimmt nicht jedes WE ein wichtiges Spiel, wo sie unbedingt dabei sein muss, oder?

    Ist natürlich ein schwieriges Thema, aber einer muss in dem Fall nun mal nachgeben.
    Ich hoffe für euch, dass ihr das noch irgendwie hinbekommt.
     
    #5
    Schätzchen84, 4 November 2007
  6. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also eine Trennung kommt für mich überhaupt nicht in Frage, weil mit ihr alles perfekt läuft.
    Es ist genauso, wie ich mir immer eine Beziehung gewünscht habe.
    Nur eben dieses eine Problem macht mir zu schaffen und es macht mich traurig, dass sie ein Testspiel mir vorzieht.
    Ich verstehe es natürlich, dass sie ihr Hobby ausführen will/muss und auch ihre Mannschaft nicht im Stich lassen kann und einfach jede 2.Woche nicht dabei sein, aber wenn ich mir extra Urlaub nehme und sie mir sagt, dass sie krank ist, aber dann doch spielen kann und zu mir nicht kommt wegen der Krankheit, dann macht mich das total fertig.
     
    #6
    Love-Hungry-Man, 4 November 2007
  7. Enya
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hm, sieh es vielleicht mal so. Wenn sie am Dienstag, Mittwoch leicht krank wurde dann wird es ihr bis Freitag besser gegangen sein und wenn es ihr am Samstag so gut geht, dass sie einfach keine Lust mehr hat zuhause zu sitzen sondern lieber Fußball spielen gehen will, ist das doch in Ordnung. Und wenn ihr wirklich so weit auseinander wohnt, dann ist es doch kein Wunder, dass sie nicht zu dir kommen wollte, würde es sich denn lohnen, Samstag zu dir zu fahren und Sonntag wieder zurück? Dann hättet ihr nicht mal einen kompletten Tag für euch und zuhause könnte sie stattdessen Fußball spielen und sich davpr und danach aber weiter ausruhen. So könnte ich mir diese Situation zumindest eher erklären.

    Allerdings wegen der Gesamtsituaton gebe ich dir recht, denn ich kann einerseits verstehen, dass sie nicht einfach nicht zu einem Spiel erscheinen kann, aber wie du gesagt hast muss sie eben auch mal bereit sein etwas zu opfern für eure Beziehung. Ich glaube wenn du sie unter Druck stellst, wird sie erstmal überhaupt nicht mehr wissen was sie machen soll, denn an den Verein ist sie irgendwie gebunden und vielleicht muss man auch davon ausgehen, dass sie nicht mehr so akzeptiert wird, wenn sie so oft fehlt? Andererseits liebt sie dich ja, wie du sagst.

    Sag ihr, dass du dich so fühlst als ziehe sie den Fußball dir vor und dass es dich enttäuscht, wenn sie nicht auch mal zu dir kommen will, setze sie allerdings nicht unter Druck, sondern überlegt gemeinsam ob ihr vielleicht einen Kompromiss schließen könnt, dass sie vielleicht jede Ferien ein paar Tage und 1 Wochenende im Monat nicht doch zu dir kommen könnte.
     
    #7
    Enya, 4 November 2007
  8. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    @TS:
    Ich kenn das... meine Ex hatte eine große Liebe "Pferde" und wie ich es in einem andere Thread schon mal beschrieben, war sie in der Beziehung überhaupt net bereit irgendwie dadrauf zu verzichten. Mir ging es wir dir..ich kam nur zu ihr, habe finanziell udn zeitlich alles für die Beziehung investiert während sie mich nur vom Bahnhof holte und sonst ihr Leben lebte. Ich wollte, dass sie öfters uns kommt, weil wir bei mir so viel ungestörter waren (bei ihr durften net mal zusammen in einem zimmer schlafen) aber das war ihr alles zuviel, weil die Beziehung solange gut ging, solange ich mich komplett für sie aufgeopfert habe. Und das was du machst, wird dich irgendwann kaputt machen und die Beziehung, weil du dir eine Bein ausreisst um sie zusehen, aber sie lange net dasselbe für dich tut. Beziehung heißt geben und nehmen... und deine Freundin scheint wie meine Ex echt nur zu nehmen, und klar fühlt sich sich glücklich..weil sie muss nichts in die Beziehung investieren..hat einen Freund, und hat sonst keinen Stress..für sie ideal..für dich glaub mir, wird das irgendwann untragbar, weil dein Akku nachläßt, wenn du arbeitest oder so.

    Ich habe mit meiner Ex so oft geredet, ob sie ´wir net von morgens bis abends im Stall sein, sondern auch mal nachmittags Zeit für uns haben..es kam nur "ich lass mir von dir nichts verbieten" obwohl ich einfach wollte, dass wir als paar Zeit haben... weil mein WE sah immer so aus Fra nachmittag kommen direkt in den Stall, abends heim kommen, sie war müde, ging schlafen liess mich allein zurück. Sa aufstehen im haushallt helfen, essen, in den Stall, abends heim komme gleich fertig machen für Disco..später heim kommen, schlafen. Sonntag aufstehen, essen, stall ich muss heimfahren. So ähmlich wirds bei dir auch aussehen.

    Ich rate dir nur irgendwann muss man eine Entscheidung treffen der Partner oder das Hobby. Beides geht nun mal im Leben net immer, sorry ist so. Das sie wenigstens sagt 2x im monat spiel ich net mit , das macht ein Ersatz. Aber ein Kompromiss sollte man schließen, weil sonst endet das irgendwann in einem mega Streit.
     
    #8
    ITALIA, 5 November 2007
  9. User 79820
    Meistens hier zu finden
    680
    148
    314
    nicht angegeben
    Du hast Dir sehr viel Mühe gegeben hier deine Situation detail getreu zu schildern :smile:

    Das ganze hört sich für mich halt sehr komisch an, denn wenn ICH eine Fernbeziehung habe, weiss ich das die Zeit da begrenzt ist und demensprechend priorisiere ich dann eben meine Hobbies etc...
    Hier geht es um eine Beziehung, dass heisst Gefühle spielen hier eine Rolle... das sollte hohen Stellenwert haben.

    Ich lese heraus, dass Du sehr viel für Sie machst und für Sie viel in Kauf nimmst... Aber ihr scheint das nicht ganz sooo wichtig zu sein.
    Ich will sie um Gotteswillen nicht schlecht reden, ich versuche es nur zu verstehen.

    Weisst Du Taten, sagen mehr als Worte, Reden kann man viel... da Worte schnell gesagt sind...

    Sie ist schlecht gelaunt... hat Dir aber den Grund bis heute nicht verraten... Sie sagt alles wird ihr zuviel... für mich wäre das Wort ALLES das worauf ich mein Augenmerkt gerichtet hätte...

    Ich will nicht alles schlecht reden, aber bist Du Dir sicher, dass es nicht denkbar sein kann das Sie evtl. einen anderen hat?
    Das würde evtl auf das mit der schlechten Laune erklären und der Absage...

    Das schlimme finde ich, dass Du Dir die Mühe machst zu reden, ihr es aber scheinbar gleichgültig ist... umgekehrt wäre das nicht der Fall, Du würdest Rücksicht nehmen richtig??
    Dann denke mal so, WAS könnte Dich dazu veanlassen so zu handeln wie Sie??

    Mangelnde Gefühle?
    Ein anderer?

    Ich würde mir erstmal darüber Gedanken machen und wenn Du dannach ein Gespräch mit ihr geführt hast und sich nichts ändert, musst Du Dich fragen ob Du weitere Tage, Wochen, Monate damit verbringen willst unglücklich zu sein, mit dem bewussten wissen deines Partners....

    Hoffentlich war ich ne Hilfe:smile:
    Finest
     
    #9
    User 79820, 5 November 2007
  10. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Das ist eine schwierige Situation.
    Ich kann dich sehr gut verstehen.
    Sowohl, dass dich ihr verhalten verletzt und dich traurig macht, aber auch, dass du natürlich nicht daran denken möchtest, diese Beziehung zu beenden.

    Ich habe selbst zweieinhalb Jahre eine Fernbeziehung geführt und ich kenne es, wenn man die Stunden zählt, bis der Partner endlich wieder da ist, kenne die schmerzlichen Abschiede, das vor-dem-Terminkalender-sitzen-und-grübeln um sich möglichst viel Zeit für das nächste Treffen freizumachen.
    Und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie enttäuschend es ist, wenn ausgerechnet der Mensch, um den sich alles dreht einen in einer solchen Situation auch noch versetzt oder gar heimschickt.

    Wie weit lebt ihr denn auseinander?

    Ich haber keinen wirklich guten Rat für dich. Ich kann dir lediglich nahe legen, dass du ein - persönliches! - Gespräch mit ihr unbedingt in Angriff nehmen solltest und ihr deine Gefühle exakt so schildest, wie du es hier getan hast.
    Gegebenenfalls musst du deine Konsequenzen aus ihrer Reaktion ziehen, vielleicht aber fällt ihr dann erst einmal auf, wie ihr Verhalten, verständlicherweise, auf dich wirkt und sie ändert sich in diesen Belangen wirklich. Den Versuch sollte es wert sein.

    Ich wünsche dir viel Glück.
     
    #10
    User 12616, 5 November 2007
  11. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich

    Danke für deine und eure Antworten.
    Ich schließe es aber aus, dass sie einen anderen hat. Ich vertraue ihr zu 100% und weiss, dass das hier absolut nicht zutreffend ist.
    Ausserdem hat sie mir den grund ja gesagt, wieso sie schlecht gelaunt war/ist und ich weiss auch, dass dieser stimmt.
    Es handelt sich dabei um den Stress, den sie in letzter Zeit hat, es wird ihr einfach alles zu viel mit der Ausbildung, der Fahrschule, ihrer Mutter usw...

    Genau deshalb will ich auch nicht Schluss machen oder nicht die Beziehung aufs Spiel setzen, weil ich sie Liebe und ich weiss, dass sie auch mich liebt. Und ich will auf keinen Fall, dass das zu Ende geht. Aber so wie es eben derzeit läuft und ihr Verhalten ist, macht es mich auch nicht glücklich :frown:
     
    #11
    Love-Hungry-Man, 5 November 2007
  12. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich seh das so:

    Wenn Du Schlussmachen komplett ausschließt, dann hat sie ja gar keinen Grund, weshalb sie IRGENDWAS ändern sollte. Sie ist zufrieden so, wie es ist, weil sie ja alles machen kann, was sie will und sie genau weiß, dass es eh keine Konsequenzen hast, weil Du Dich eh nicht richtig wehrst. Du sagst ihr halt immer, was Dir nicht passt, sie entschuldigt sich und damit ist die Sache wieder vorbei.

    Auf Dauer wird sich SO an ihrem Verhalten nichts ändern, weil sich ja gar nichts ändern MUSS. Wieso sollte sie etwas "bequemes" aufgeben, wieso sollte sie denn überhaupt Prioritäten anders setzen als bisher, wenn es eh keine Konsequenzen hat, wenn sie eben NICHTS ändert?

    Für mich stellt sich also eher die Frage: Hälst Du es so, wie es ist, auch weiterhin aus? Wenn ja - alles klar, dann lerne, Dich mit ihrem Verhalten abzufinden und akzeptiere, wie sie ihre Prioritäten gesetzt hat. Wenn nein - dann kannst Du ein Schlussmachen als letzte Konsequenz nicht ausschließen, denn Du kannst ja nicht WISSEN, ob sie wirklich was an ihrem Verhalten ändern wird oder nicht, und wenn Du es eben nicht aushälst, musst Du Dich dann wohl (schweren Herzens) von ihr verabschieden.

    Wenn Du zu dem Schluss kommst, dass es so nicht weitergehen kann, dann überleg Dir, WIE es weitergehen könnte. Was genau Du von ihr möchtest. Keine Ahnung, dass sie jedes dritte Spiel zu Dir kommt. Dass sie bei Freundschaftsspielen mal eher fehlt, weil die ja nicht so wichtig sind. Dass sie immer in der Saisonpause (oder haben die sowas nicht? Wär aber doch ungewöhnlich?) dafür dann an den Wochenenden öfter bei Dir ist als Du bei ihr, damit das aufs Jahr gesehen ein bisschen ausgeglichener ist. Keine Ahnung, finde für Dich etwas, womit Du klarkommen würdest.

    Und dann sag ihr das mal in einem ruhigen Gespräch. Dass Du ihr Hobby nicht verbieten möchtest, aber dass Du in ihrem Leben als ihr Freund auch eine wichtige Rolle spielen möchtest und nicht dauernd hinter dem Fußball zurückstecken möchtest. Dass es für Dich ein Problem (eventuell auch finanziell?) ist, wenn Du so oft zur ihr fährst, sie aber nie zu Dir - vielleicht auch, weil Du Dich dann am Wochenende ja auch nie MIT ihr noch mit Freunden von Dir treffen kannst? Und dann sag ihr, WAS sich ändern muss. Wie Du es gerne hättest (gut wäre, wenn das nicht nur eine einzige Lösung wäre, sondern wenn es mehrere gäbe, die Du vorschlagen könntest). Und wenn ihr das nicht gefällt, was Du vorschlägst, soll sie eine Lösung vorschlagen, weil es eben so, wie es ist, in Deinen Augen nicht weitergehen könne. Und sag ihr klipp und klar, wenn sich NICHTS ändert, würdest Du diese Beziehung dann eben doch beenden, weil sie Dich im Moment unglücklich macht.

    Aber wie gesagt: Am Anfang solltest Du Dir eben erstmal klarmachen, ob Du eine Änderung wirklich BRAUCHST oder ob Du sie nicht brauchst, aber wenn nicht, dann gewöhn Dich am besten an ihr Verhalten, denn außer an ihre Fairness zu appellieren kannst Du dann nichts machen... (Und das hat sie bisher ja anscheinend jedesmal großzügig überhört / ignoriert).
     
    #12
    SottoVoce, 5 November 2007
  13. User 79820
    Meistens hier zu finden
    680
    148
    314
    nicht angegeben
    Also ich kann mich meiner Vorrednerrin nur anschliessen!
    Frage Dich halt, warum Sie so handelt wie Sie handelt, wenn Sie doch SAGT das Sie Dich liebt??
    Vielleicht sollte Sie Dir das eher zeigen...
    Ich kann ich verhalten nicht so ganz nachvollziehen...

    Mehr kann ich nicht ergänzen :zwinker:
     
    #13
    User 79820, 5 November 2007
  14. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich

    Hi, danke :zwinker:
    Dein Beitrag trifft so ziemlich genau den Punkt :zwinker:

    Ja, ich werd mich auf keinen Fall von ihr trennen, weil ich sie über alles lieb und weil ich genau weiss, dass sie meine Traumfrau ist. Ich bin so glücklich, seit ich sie hab.
    Aber manchmal kommen eben so Situationen, wo ich sie nicht verstehe. Wie eben diese Woche, was ich ja oben ausführlich geschildert hab.

    Ich werd einfach weiterhin beobachten, wie sie sich verhält. VIelleicht kommt sie ja von selbst drauf, wenn nicht, werd ich halt noch mehrmals mit ihr drüber reden. Schließlich hab ich die Hoffnung, dass sies einsieht und von selbst was ändert. Sollte ich von dieser Hoffnung aber irgendwann endgültig enttäuscht werden, dann weiss ich, dass ich auch handeln muss.

    Danke für eure Beiträge.. ich würde mich über mehr Meinungen natürlich sehr freuen und wenn ihr wollt, dann halt ich euch auch auf dem Laufenden.
     
    #14
    Love-Hungry-Man, 5 November 2007
  15. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was mir als erstes beim Lesen des Topics aufgefallen ist, ist wie du (fast schon krampfhaft) immer wieder betonst, dass sie dich liebt und du das auch weißt. Wie kann ein Mensch das Wissen? Es gibt auf der Welt wahrscheinlich Millionen von Menschen die das Behaupten und im gleichen Augenblick von dem vermeintlich sie über alles liebendem anderen sogar ausgenutzt werden (worst case). Was ich sagen will kurz und knapp: SO GROSS kann ihre Liebe nicht sein, wenn sie nicht ab und an ein Fußballspiel saußen lässt. Klar, es ist ein Teamsport und irgendwie ist man (gerade wenn man so ne Schlüsselposition spielt) auch den anderen gegenüber ein bisschen in der Pflicht. Andererseits bringt ne Beziehung eben so ihre Pflichten mit sich... Und irgendwie wäre es da schon angebracht, wenn sie dir mal ab und an entgegen kommt. Und schließlich stellt sich mir die Frage: wenn es ihr am Samstag schon wieder so gut ging, dass sie spielen konnte, warum hat sie dann nicht einfach mal das SPiel ausfallen lassen und ist zu dir, gerade wo sie dich die Woche schon "versetzt" und auf komische Art und Weise abserviert hat? Das sieht mir nicht nach großer Liebe aus... Ich meine, ich sag nicht, dass sie nicht in DIch verknallt ist oder dich ganz süß findet (als Spielzeug), aber so ganz richtig das große Ding kanns für sie bei dem Verhalten kaum sein.

    Wenn ich wirklich starke Gefühle empfinde, dann ist mir meine Partnerin das allerwichtigste auf der Welt und dann würde ich mich ganz sicher nicht so verhalten.

    Hab auch ein sportliches Hobby (passiv :zwinker:) und um die entsprechenden Spiele zu verfolgen muss ich Nachts aufstehen (zwischen 1 Uhr und 4:30 Uhr). Dennoch hab ich selbst im Jahr der Examensvorbereitung nicht mehr als 10 (von über 100) Spielen meiner Mannschaft verpasst. Ich denke, dass spricht für eine sehr starke Bindung. Doch immer wenn ich ne Freundin hatte, die mir wirklich was bedeutet hat, wars damit vorbei. Dann hab ich lieber die Nächte bei ihr verbracht, dann hab ich lieber Nachts durchgeschlafen um Morgens fit zu sein und schon früh allesmögliche machen zu können, um dann Zeit für sie zu haben, etc...

    Ich finde einfach, du scheinst dir hier was vorzumachen, was dein Standing bei ihr angeht (und eben diese vermehrte betonen, dass du ja ganz sicher weißt, dass sie dich liebt verstärkt diesen Eindruck). Rede mal Klartext mit ihr, zeig ihr das alles mal auf, lote mal aus wie du stehst. Und wenn ich richtig liege und du für sie eben lange nicht so viel bedeutest wie umgekehrt, dann musst du dir überlegen, ob du damit leben kannst oder ob du lieber wieder auf die Suche gehst um jemanden zu finden, dem du genauso wichtig bist wie umgekehrt und der auch bereit ist gewisse Einschnitte hinzunehmen, damit die Partnerschaft besser läuft!
     
    #15
    Inspector, 5 November 2007
  16. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für deinen Beitrag.

    Du hast schon recht, dass viele Leute denken, dass sie geliebt werden, sich aber letztendlich getäuscht sehen.
    Mir ist das natürlich bewusst und ich weiss, dass kein Mensch wissen kann, ob und wie stark er geliebt wird. Jedoch denke ich, dass ich von ihr sehr geliebt werde und das zeigen auch viele Gesten von ihr und viele Verhaltensweisen. Ich spür das einfach und bin davon überzeugt.

    Das einzige Problem wie gesagt ist der Fußball. Sie gibt ja auch selbst zu, dass sie in Sachen Fußball extrem ist und sie wirklich total Fußballverrückt ist. Wie gesagt, ausser dem Fußball ist bei uns alles in bester Ordnung und deshalb weiss ich bzw. bin davon überzeugt, dass sie mich sehr liebt.

    Gerade eben gibt es wieder eine solche wichtige und interessnate Diskussion. Sie hat am Sonntag ein Spiel, was bedeutet, dass sie Freitag nach der Schule zu mir könnte und wir Sonntag Mittag gemeinsam zu ihr fahren könnten und dann sie ihr Spiel spielen kann und ich dann bis Montag morgen bei ihr bleib und dann von dort in die Arbeit fahren kann.

    Problem: Sie hat am Freitag Training, was bedeuten würde, dass sie entweder Freitag Nacht erst kommen kann, oder erst Sonntag, was sich aber 1. weniger lohnen würde und 2. mir viele Umstände bedeuten würde, da ich dann extra eine halbe Stunde zum Bahnhof fahren muss. Wenn sie gleich Freitag Mittag kommt, wär ich schon am Bahnhof.

    Die Sache sollte also eigentlich klar sein: Sie sollte ihr Training ausfallen lassen und zu mir kommen. Erst recht, was in dieser Woche alles vorgefallen ist und sie mich verletzt hat.


    Mal sehen, wie sie reagiert... ich werd euch auf dem Laufenden halten....
     
    #16
    Love-Hungry-Man, 5 November 2007
  17. User 79820
    Meistens hier zu finden
    680
    148
    314
    nicht angegeben
    Sehe ich ähnlich wie Inspector...

    Ich meine ihre Taten sprechen eine andere Sprache als ihre Worte, es ist so wie wenn ich zu meinem besten Freund sage:"Ey Du bist mein bester Freund, mit Dir verstehe ich mich am besten" aber während ich ihm das sage halte ich ihm den Mittelfinger ins Gesicht...
    da passt das was gesagt wird nicht mit der Tat überrein....
    Und Taten sagen nun mal mehr als Worte...
    Deswegen würde ich sehr vorsichtig sein...

    Nicht das es eine einseitige Liebe ist, Du nur nicht in der Lage bist den Schritt dann zu gehen, der der richtige ist.
    Liebe ist wie ein Stein, denn man zu zweit tragen muss, nicht alleine...
    da bringt das nicht viel...

    Du liebst Sie sehr und hast auch eine gute Absicht, das ist sehr löblich, aber verschliesse nicht die Augen vor der Wahrheit wenn Du sie siehst...
    Finde das heraus, rede mit ihr Klartext...

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende...

    Wenn das Gespräch nichts bringt, stell Dir vor wie Du euch in 1em Jahr siehst... meinst Du Sie würde dann was ändern??
    Was wäre wenn Sie mit ihrer Mannschaft aufsteigen würde?
    Würdest Du dann mit noch weniger Zeit zufrieden sein?
    Letztlich wärst Du unglücklich... und ist das richtig in einer Beziehung?
    Da sollten doch beide glücklich sein!

    Verschliesse Dich nicht, denn so kommt es in manchen Passagen vor, dass Du Dir irgendwie nicht richtig helfen lassen willst... aber ich kann mich auch irren!

    Gruss
    Finest
     
    #17
    User 79820, 5 November 2007
  18. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich

    Okay, ich hab mich mit ihr unterhalten zu oben stehendem Thema:
    Ich fragte sie, ob sie Zeit hat, am Wochenende zi mir zu kommen, da sie ja Sonntag das Spiel hat. Sie meinte, dass sie aber am Freitag Training und Spielersitzung hat und sie dieses Wochenende gegen den Tabellenführer spielen und das sehr wichtig ist. Daraufhin sagte ich, dass dann wohl leider nur eins von beiden geht, entweder geht sie ins Training und zur Spielersitzung und wir sehen uns nicht, oder wir sehen uns und sie verpasst eben mal das Training. Und dass es doch sicher keine Katastrophe ist, wenn sie mal nicht dabei ist und mit ihrem Trainer ja drüber reden kann. Daraufhin sagte sie, dass sie mit dem Trainer drüber reden wird.

    Das ist doch schon mal ein Anfang, oder? :smile:
    Ich weiss, für aussenstehende mag es den Anschein haben, dass ich mich täusche und sie mich nicht so liebt, wie ich denke. Jedoch bin ich vom Gegenteil überzeugt, weil es ganz einfach nur den Fußball gibt, der "zwischen uns" steht. Bei allem anderen ist es kein Problem, da zeigt sie mir auch, wie sehr sie mich mag usw...
    Es wäre eine Katastrophe, wenn sie mich in allen Dingen so behandeln würde und ich mir immer wie das Fünfte Rad am Wagen vorkommen würde. Jedoch tu ich das nicht, weil es dieses besagte Problem eben nur beim Fußball gibt.
    Und sie weiss auch selbst, dass sie da sehr ehrgeizig ist und verdammt extrem ist, dass hat sie auch schon zugegeben und ich halte das auch nicht für schlimm, wenn man sich für etwas so einsetzt, nur soll halt die Beziehung nicht drunter leiden.

    Bin ja mal gespannt, ob sie am WE wirklich kommt oder ob sie sich von ihrem Trainer überreden lässt...
     
    #18
    Love-Hungry-Man, 5 November 2007
  19. User 79820
    Meistens hier zu finden
    680
    148
    314
    nicht angegeben
    Klar, letztlich musst Du es am besten wissen. Wir alle können nur versuchen zu helfen, wir sind nicht permanent in eurer Beziehung dabei.

    Du freust Dich schon ein wenig?
    Rechne aber vorsichtshalber schonmal damit das es nicht klappt...
    Da es wohl kaum vom Trainer abhängig sein sollte ob ihr euch seht oder nicht!
    Das muss er dann auch verstehen... Und wenn nicht was dann??

    Was ist denn wenn Sie dieses We nicht kann? Hast Du Dir dann schon was überlegt?
     
    #19
    User 79820, 5 November 2007
  20. Love-Hungry-Man
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich

    Nein, ich hab keine Ahnung.
    Sollte aber der Trainer oder irgendwer meine Freundin "überreden" doch umbedingt bei der Spielersitzung dabei sein zu müssen, und sie dann nicht kommt, dann ist das schon ein herber Rückschlag.
    Ich hab keine Ahnung wie ich dann reagieren soll.. grade weil ich weiss, dass ich im "Recht" bin, aber ebenfalls auf keinen Fall die Beziehung aufs Spiel setzen will.
    Ich werd ihr wahrscheinlich wieder meine Meinung sagen, sie wird sich entschuldigen und es geht so weiter... aber das kann ja nicht auf Dauer so gehen und das weiss ich selbst auch.
    Aber mal hoffen, dass sies nun verstanden hat und sie kommen kann...
     
    #20
    Love-Hungry-Man, 5 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Irgendwann reicht mir
IloveAlev
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Dezember 2015
9 Antworten
Michi123
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Januar 2015
14 Antworten
Angie1911
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Mai 2009
20 Antworten