Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Irgendwas in meinem Leben läuft gewaltig schief

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von manni123, 15 Februar 2010.

  1. manni123
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Oder besser gesagt, einfach alles.
    Beispielsweise wird es mit dem Mädel sehr wahrscheinlich wieder nicht klappen. Wir haben nen gemeinsamen Freundeskreis und nun ist es so, dass jedesmal, wenn ich zb. weiß, dass sie auch auf ner Party is, zu der ich will, ich dann nichmehr unbedingt hin will. Andererseits möchte ich sie aber natürlich sehen...ist voll komisch, einerseits will ich, andererseits nicht..nicht mit und nicht ohne ihr/sie.
    Soll jetzt aber nicht primär um sie gehen, sondern allgemeiner.
    Ich muss jetzt in naher Zukunft auf jeden Fall noch eine Feier mit ihr "überstehen", ich geb in 2 Wochen ne Hausparty und hab sie notgedrungen..obwohl ich da auch nicht sicher bin, ob ich das wirklich will. Sie hatte sich nach längerer Zeit mal wieder gemeldet und auch die Feier angesprochen, da konnte ich dann nicht anders zu Fregen, ob sie auch kommen will. Hätte sie sich nicht gemeldet, hätte ich sie auch incht eingeladen. Sie weiß nämlich, dass Interesse meinerseits besteht und hat dann mal reagiert, mal nich wenn ich zb. ne sms geschrieben hab. Dann hab ich mich nichmehr gemeldet und jetzt sie auf einmal wieder.

    Auf jeden Fall werde ich mich dann - bei meiner eigenen Feier...voll traurig/erbärmlich - nicht wohl fühlen, weil sie dann da is und mich das unter Druck setzt.

    Und das mit dem gemeinsamen Freundeskreis ist auch total scheiße, iwie fühl ich mich immer schlecht, wenn ich weiß, sie macht was mit welchen davon..hab irgendwie das Gefühl, sie nimmt sie mir weg...keine Ahnung warum...es ist ja nie was gelaufen zwischen uns, sie sieht uns als "Freunde"...

    Da kommt das nächste Thema, bis jetzt hatte ich in meinem Leben immer das Gefühl, mit anderen Menschen nie eine besondere bindung eingehen zu können, eine tiefe Freundschaft entstehen zu lassen. Wenn ich beispielsweise mitbekomme, das Person a und b was zusammen gemacht haben, frag ich mich, wieso ich mit denen mal ausserhalb ner Party nix unternehme oder wenn mal paar Leute was machen, warum ich nich dabei war.
    Ich hab das Gefühl, ich werde von keinem als wirklich voll genommen, als richtigen Menschen, mit dem man auch alles unternehmen kann, wie mit anderen...sei es in die stadt, reden, sportliche sachen...alles halt.
    Meistens warte ich immer, dass jemand fragt ob ich dabei bin, selber zu fragen kommt mir iwie komisch...obwohl es ja was total normales ist eigentlich...
    Ich dnek dann immer, dass kommt ungelegen, der/die andere ist überrascht, das ich nachfrage (im negativen Sinne natürlich)..ich kann also noch nichma ungezwungen iwo anrufen und frage, ob iwas geht...
    Und wenn dann mal was geht, setz ich mich oft selber zu sehr unter Druck, jetzt nicht nur bei Mädels, überleg die ganze Zeit, ob ich was spannendes zu erzählen hab oder was ich jetz am besten mach. Es gibt nur 2-3 Freunde, da kann ich dann - fast - so sein, wie ich bin. Da red cih dann manchmal einfach vor mir her, erzähl mal da ne anekdote ausm Leben und alles Mögliche, ungezwungen, wie es eigentlich auch immer sein sollte. Warum ich bei den anderen nicht so frei sein kann, weiß ich auch nicht wirklich.
    Ich bin jetz auch nich immer so der gesprächige Typ, eben weil ich wohl zuviel nachdenke.
    Ich seh mich dann immer selber als Versager der
    - während die Gruppe ihren Spaß hat mehr so im Abseits is un da steht wie bestellt und nicht abgeholt
    - den/die andere langweilt

    Auch fällt es mir iwie schwer über persönliche und intimere Sachen zu reden, sei es weil ich bis jetz nich wirklich viel erlebt hab im Leben, sodass is nich mitreden kann oder weil es sich einfach komisch anfühlt..weiß auch nich warum.

    So, dann der - vorerst - letzte Punkt:
    Irgendwie leb ich in 2 Welten: Meiner Traumwelt und der Realität
    Zb. wenn n Treffen mit Freunden ansteht, mal ich mir immer aus, wie cool es laufen könnte, dass ich auch mal so im Mittelpunkt stehe, es schaffe ganz normal "an der Runde" teilzunehmen und Spaß zu haben..ganz ungezwungen mit den anderen zu interagieren.
    Dann kommt die Realität und es sieht anders aus, ich denk wieder zu viel nach und überleg was ich machen und sagen soll, denke, dass alle anderen schlecht über mich denken und weiß nicht mehr weiter.
    Mit Mädels is das genau so, wenn ich zb denk, könnte sie mal an die Hand nehmen und dann einfach abwarten, weiß ich irgendwo ganz tief im inneren, dass ich mich das eh nich trau. Also sitz ich dann da rum und mach nix...toll...wie immer...ich hab das Gefühl, ich bin die ganze Zeit zu passiv....und weiß nich, wie ich da rauskommen soll.

    Soooo, ich wollte zwar eigentlich noch mehr damit aussagen, aber es ist ziemlich schwer, meine ganzen Gedanken in Worte zu fassen, darum belass ich es erstmal dabei.

    Wäre toll, wenn der ein oder andere irgendwas dazu sagen kann

    Und danke fürs lesen :smile:
     
    #1
    manni123, 15 Februar 2010
  2. ülpentülp
    0
    so wie ich das geschriebene verstehe biste ein traumtänzer.

    und das meine ich nicht negativ, ganz und gar nicht.

    du stellst dir kommende situationen und deren ablauf schon innerlich vor (ok., das kann freude machen), schliesst diese aber nach einiger überlegung aus (nee, nee - so läüft das sowieso nicht.) und bist dann entäuscht, das dich die wirklichkeit tatsächlich findet.

    versuch doch mal, ungezwungener mit dir selbst umzugehen. etwas einfach auf dich zukommen zu lassen.
    aus eigener erfahrung kann ich dir sagen: geht man irgendwohin, um leute kennen zu lernen oder mit dem ziel, die liebe des lebens zu finden kann man zu hause bleiben. :zwinker:
    dieser selbst auferlegte druck ... ich glaub fast mädels "riechen" das *g*

    is schwer ... aber denk drüber nach. du kommst zu dem gleichen ergebnis.
    spätestens, wenn es dir passiert :zwinker:

    gruß
     
    #2
    ülpentülp, 15 Februar 2010
  3. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Du brauchst dringend Alternativen!
    Das Problem bei ihr ist erstmal, dass du zu wenig andere Frauen kennst- versuch mit anderen Mädchen ins Gespräch zu kommen. Sobald du ein wenig Auswahl hast, wird sie dir weniger wichtig erscheinen.

    das ganze nennt sich "Ködern und Warten". Ist eine besten maikulationstechniken von weiblicher Seite... und bei dir funktionierts auch. In so einem Fall kannste nur eins tun: Spiel das Spiel besser als sie.
    Wenn du dich füs Thema intressierst, seid dir an dieser Stelle einmal "Lob des Sexismus" von Lodovico Satana empfolen.

    Dazu gehöhren immer zwei: Einer, der der drückt, und einer, der sich drücken lässt. Wenn du nicht draug klar kommst, versuch sie zu ignorieren.

    Warum warst du nicht dabei? Hat man dich nicht eingeladen oder hast von dir aus abgesagt oder hast du vergessen hin zu gehen?

    Lad dich selber ein... oder organisier was.

    Ursache ist heir erstmal nebensächlich. Die lösung ist: Verbessere deine Kommunikationsfähigkeit.
    Red einfach mit den Leuten. Gehirn aus- Mund auf. Übung macht hier, wie sooft, den Meister.

    Das ist in der Tat ein Problem. Solange du dich in deine Traumwelt flüchtest, musst du dich nicht um die Realität kümmern. adurch versaust du dir selbst eine Menge.
    Am effektivsten ist hier wirklich eine Radiaklkur. Immer, wenn du merkst, wie du dich in deine Traumwelt flüchtest, konzentrier dich, ganz bewusst, auf die Realität.
    Wenns dir schwerfällt, kannste dir auch nen Salzstreuer/ Pfefferstreuer mitnehmen. Jedesmal, wenn du dich dabei erwischst, wie sich dein Gehirn wieder verpisst, gibts ne Priese. Das hilft dir dabei dich zu konditionieren.
    Wichtig: Wenn du später mal Schriftsteller/ Autor/ Dichter/ Philosoph oder sonst irgendwas "krank-kreatives" werden willst, solltest du nicht versuchen deine Traumwelt zu zerstören. Willst du zB nen Buch, wie HdR schreiben, braichst du die Fähigkeit, dich in deine Fantasie zurrückziehen zu können.
    Wenn du das aber nicht vor hast, scheiß auf Traumwelt- gelebte Realität ist geiler!

    1. Du machst dir zu viele Gedanken. Deshalb hast du einen zu hohen Erwartungshorizont, den du niemals erfüllen kannst. Daher auch die Entäuschung. Versuch mal ohne Vorurteile an so einen Abend heran zu gehen... und vergiss den Salzstreuer nicht.
    2. Dir mangelt es an Selbstvertrauen. Aber das sollte kein Thema sein- sobald du deine Traumwelt im Griff hast, kommt das von alleine.

    Du hast die Niederlage schon akzeptiert, bevor der Kampf überhaupt begonnen hat.
    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=_OvpzForHyU"]YouTube- Paul Stanley - live to win[/ame]

    ThirdKing
     
    #3
    ThirdKing, 15 Februar 2010
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    ein ganz gewaltiger Traumtänzer ist der Threadstarter... und sein Verhalten/Benehmen ist sehr wohl neg. zu sehen bzgl. seiner Chancen bei seiner Flamme bzw. zukünftigen Chancen!

    @Threadstarter:

    Kurz zusammengefasst: Fakt ist das du was von nem Mädel willst aber dich nicht rantraus - im Gegenteil du vermeidest sogar den Kontakt obwohl ihr euch im gleichen Freundeskreis befindet. Kontraproduktiver geht es wohl kaum noch wenn das zu nem Erfolg führen soll!

    Fakt ist ist auch das das Mädel weiß das du auf sie stehst - daraus kann man jetzt folgendes schließen. Sie steht nicht auf dich und geht deswegen nicht auf dich zu oder aber sie ist genauso schüchtern! Für Punkt 2 spricht das sie dir nicht aus dem Weg geht!

    Wenn sie nicht auf dich stehen würde würde sie wohl versuchen den Kontakt mit dir zu vermeiden damit du nicht noch mehr "leidest" v.a. da sie dich ja als offensichtlich schüchternen Menschen kennengelernt hat.

    Ich würde ja sagen - "beichte" ihr deine Gefühle mit Worten, anders bringst du es wohl überhaupt nicht auf die Reihe! Dann siehst du wie sie reagiert... Besser wären natürlich gemeinsame Unternehmungen zu zweit bei denen sich langsam etwas entwickelt wenn du darauf hinarbeitest!

    Merk dir eines:

    Von alleine kommt keine Beziehung zustanden, auch darfst du nicht erwarten das sie den ersten Schritt macht! Irgendwann wird ein anderer kommen mit dem sie glücklich wird. Das Mädel ist nicht für dich reserviert. Und es gibt nichts schlimmeres wenn du dir anschließend eingestehen musst: "ach hätte ich es wenigstens mal vernünftig mit ihr versucht, wer weiß was sich ergeben hätte".

    Niemand kann im Vorraus sagen wie sich ein Annäherungsverusch entwickelt - aber zumindest hast du hinterher Gewissheit in die ein oder andere Richtung - und das kann schonmal enorm weiterhelfen!

    @ThirdKing:
    ich weiß das du als PU-ler aktiv bist - und ich bin ja eher gegen diese "Sache". An dem was du schreibst in deinem Beitrag ist viel Wahres dran, jedoch denke ich das man diese Ratschläge eben nicht 1zu1 auf jede Person übertragen kann! Und wenn ich den Threadstarter so betrachte denke ich das es eine sehr unsichere und v.a. auch schüchterne Person ist! Früher war ich denke ich genauso - manchmal wird man erst durch "Schaden" klug...
     
    #4
    brainforce, 15 Februar 2010
  5. manni123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    Single
    Ja ich sollte echt versuchen den Moment zu leben, ohne vorher ständig drüber nachzudenken, einfach das machen wonach mir is ohne lange über die Konsequenzen nachzudenken. Quasi so eine "egal" Einstellung, zumindest teilweise, zu verinnerlichen. Schlimmer als jetzt, kanns ja nicht mehr werden.

    Mit den anderen Mädels das is immer so leicht gesagt, also ich würd sogar auch mehr was mit anderen machen, ich weiß nämlich im Hinblick auf sie auch nicht wirklich genau, was ich will, mal bin ich so gesagt total hin und weg n andermal weiß ich dann nichmehr, ob ich mehr von ihr will. Ich glaub bei ihr is/war es auch so, dass es dann quasi aneinander vorbeiging...
    Trotzdem ist es so, dass ich immer wenn ich sie seh, sei es auch nur auf nem Foto oder dass sie "online" is, ich son komisches Gefühl bekomm...nicht direkt "schmetterlinge im bauch" sondern iwas mit mehr Druck...ich steh dann wieder unter Anspannung, obwohl ja noch nichmal irgend eine Kommunikation herrscht.

    Mal so, mal so, eigentlich alles. Also zb fragen paar Kumpels nich immer, ob ich auch mitkomm, wenn die was machen
    Es is auch immer so, dass ich vorhr total aufgeregt bin und mich dann kurz vorher echt in den arsch treten muss, um zu gehen..obwohl ich mich vorher, als es noch in größerer Entferung war, voll gefreut hab.

    Richtig, es gab schon so viele wundervolle Momente als nur wir beide was gemacht haben, also wo ich einfach mal was hätte machen sollen.."perfekter Moment" quasi, aber ich hab dann doch immer wieder ausreden für mich gefunden und mich hinterher immer sowas von über mich selbs geärgert.


    Also waren schon viele Sachen dabei, die ich versuchen werde umzusetzen. Nein: Umsetzen werde!
    Vielleicht gibts ja noch mehr zu sagen, naja, ich lauf nicht weg^^
     
    #5
    manni123, 15 Februar 2010
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    ich wünsch dir wirklich das du die Dinge umsetzt - ich weiß wovon ich spreche, erkenne ich mich doch aus früheren Zeiten in deinen Text zu 95% wieder!

    Dein Problem ist das du dir nicht eingestehen willst das du das Mädel magst - du hast Angst das eine mögliche Beziehung schief geht! Dabei gibt es eindeutig mehr zu gewinnen als zu verlieren in eurem Fall!

    Ein Problem von dir ist auch das du das Mädel offenbar als "gottähnliche, unnahbare" Gestalt siehst! Das hindert dich dran etwas mehr zu versuchen!

    Eigentlich bin ich nicht so der Freund davon das sich gemeinsame Bekannte einmischen - aber ihr habt genug gemeinsame Freunde und ich denke euch könnte es beiden helfen wenn diese evtl. ein wenig "nachhelfen" - damit meine ich aber keineswegs verkuppeln!

    Vielleicht würde es dir schon helfen wenn du "dein" Problem mal mit den gemeinsamen Freunden besprichst - ich denke sie könnten dir den Rücken stärken bzw. dich/euch unterstützen.
     
    #6
    brainforce, 15 Februar 2010
  7. RitterOhnePferd
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    20
    Single
    Zunächst zu PickUp: Ich empfinde es als sehr kritisch, wenn jemand wie ThirdKing sich eigentlich fast nur auf PU bezieht. Meine Auffassung von der Sache ist, die Kenntnisse, das geistige Umdenken und den korrekten Umgang mit Frauen zu lernen und dann in der Praxis entsprechend anzuwenden, da er in einer Gesellschaft wie der heutigen viele Urinstinkte im Kindesalter "überschrieben" werden und später sehr hinderlich sind. MM. nach wird PU viel zu ernst und zu geradelinig genommen. PU sollte eine Erkenntnis und ein weiches Werkzeug sein, kein "Kult", den man überall mit Fachbegriffen zitiert.

    Zum Threadstarter: Beschreibe bitte mal, wie deine Kindheit abgelaufen ist und du dich dabei gefühlt hast. Ich denke da liegt der Hund begraben.
     
    #7
    RitterOhnePferd, 16 Februar 2010
  8. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Leichte Tendenzen zu ´ner PU-Diskussion?^^
     
    #8
    Fluxo, 16 Februar 2010
  9. manni123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    Single
    Ja mit Freunden drüber reden bringt schon was, ich hab eine gute Freundin, mit der ich über sowas reden kann und will, bin da manchmal auch nicht immer direkt ganz offen, aber größtenteils schon.
    Dann gibts da zwar noch 1-2 Kumpels, mit denen das auch gehen würde, aber das will ich nicht, das fühlt sich nicht gut, an wenn ich mit denen darüber reden würde..ka warum.

    Zur Kindheiit: Ich glaub auch, das da gewisse Ursachen zu finden sind.
    Ich wurde immer von meiner Mutter gut behütet...wahrscheinlich zu gut...so dass es mir später schwer fiel, wenn ich mal eigene Erfahrung machen musste, also in neue Situationen kam. Da hat halt irgendwie die Anweisung gefehlt, wie ich mich zu verhalten habe. Das Problem besteht ja heute auch noch, wenn iwas ungewohnt ist, verkriech ich mich bildlich gesehen und mach ersmal einfach nix...Hab ja gesagt, ich bin wohl zu passiv und warte immer, dass andere auf mich zu kommen aus Angst, die anderen würden meine Versuche mal was zu machen/Kontaktaufnahme immer direkt ablehnen.
    Auch hatte ich als Kind schon das Gefühl, nicht dazu zu gehören. Klar hatte ich Freunde mit denen ich auch privat was gemacht hab aber naja...
    Ers war es ja so, dass die Jungs die Mädels nich leiden konnten und umgekehrt, als sich dass dann nachher gelegt hat, war iwie jeder so miteinbezogen, nur ich nich wirklich. Beispielsweise wurden meine Freunde, also nich alle, aber einige, dann so von Mädels gefragt "wills du mit mir gehen" und sowas halt..nur bei mir war das so gut wie nie der Fall.
    Kann mich noch daran erinnern, wie ich umgezogen bin, im neuen Haus wohnten auch 2 Mädels, 1,5 un 2 Jahre älter. Ganz am anfang war ich da auch nur ablehnen, als die mich angesprochen haben hab ich beispielsweise nur ganz knapp geantwortet und bin regelrecht geflohen. Nachher wars dann offener und wir haben auch mal was gemacht und so. Aber auch da hätte mehr gehen können, eine hatte glaub ich stellenweise mal Interesse später, aber naja..
    Oder ich hab mich sogar dafür geschämt, mit ihr (also ner Nachbarin) zusammen zur Schule zu gehen, weil dann von nem Freund n Kommentar in Richtung "wer is das denn" kam...ich weiß auch nich was da mit mir los war, jetz empfinde ich das nur als lächerlich, dass ich mich so verhalten habe.
    Als es dann im frühen Teenageralter bei den anderen mit Partys anfing, saß ich zuhause vor dem PC. Einerseits weil ich durch meine - zu der Zeit noch viel stärkere - verschlossene Haltung, nicht wirklich oft eingeladeun wurde und andererseits weil ich wirklich Angst vor neuen unerwarteten Situationen hatte. Das war kein "aufgeregtes Kribbeln" mehr, sondern schlimmer.

    Naja also ich hab wohl anscheinend echt was verpasst, vor allem kontakt zu Mädels...und auch generell, Erfahungen...
     
    #9
    manni123, 16 Februar 2010
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    @Threadstarter:
    kurzum könnte man sagen du bist "zu" schüchtern und auch verklemmt - das ist nicht negativ gemeint aber es hintert dich eben daran das zu tun was du gerne würdest und was anderen leichter fällt. Bei dir ist der Schatten den du überwinden muss eben etwas größer um es bildlich auszudrücken...
    Aber trotzdem muss dir ja klar sein das es letztlich keine andere Lösung gibt als über den eigenen Schatten zu springen - da hilft es auch wenig über die eigene Kindheit/Jugend zu lamentieren... du gewinnt evtl. Erkenntnisse über die Ursache aber das hilft nicht wirklich um über den Schatten zu springen.

    Schau mal meine letzen Beiträge an - ich bin mal so vermessen und behaupte das diese dir doch weiterhelfen müssten! Ich hab absichtlich für etwas zurückhaltende Lösungen plädiert weil ich weiß das es dir eben verdammt schwer fällt!

    Trotzdem hilft es ja absolut nicht weiter wenn wir dir sagen "mach weiter wie bisher" - du merkst ja selbst das du damit auch langfristig keinen Schritt weiter kommst.

    Was "ThirdKing" schreibt der "PUler" ist (falls dir das was sagt) ist schon sehr offensiv und auch sehr umstritten und ich wage zu behaupten das dies erstmal ungeeignet ist solange du dermaßen in deiner Schüchternheit etc. festhängst.
     
    #10
    brainforce, 16 Februar 2010
  11. RitterOhnePferd
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    20
    Single
    Ok, ich habs schon fast geahnt. Die Kindheit ist vermutlich dein Knackpunkt. Aus eigener Erfahrung kann ich das sagen, denn dein Verlauf deckt sich zu 95% mit meinem.

    Ich kann dir das Buch Alice Miller "Dein gerettetes Leben" empfehlen und anschließend einen entsprechenden Therapeuten. (Du bist nicht gestört, aber du benötigst psych. Hilfe). Danach kannst du gern PickUp bis zum Abwinken lesen. Viel Glück! Bei Fragen, frag gern, Gleichgesinnte sind wichtig.
     
    #11
    RitterOhnePferd, 17 Februar 2010
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Juhu ein Buch, eine Therapie anschließend ein wenig PickUp - und alles wird gut...:rolleyes::kopfwand

    Interessant wir du aus der Ferne mit Buchtipps irgendwelche Probleme kurieren kannst... ich würde mir als Threadstarter ziemlich verarscht vorkommen über deine schnell dahergeschriebenen "Tipps"...:ratlos:

    Ich kann lediglich erkennen das der Threadstarter schüchtern ist - schüchterner als der Durchschnitt... und natürlich entwickelt sich Schüchternheit immer aus der Vergangenheit (plötzlich kommt die natürlich nicht).:rolleyes: Aber dazu braucht man doch nicht gleich irgendeineinen "Pseudoratgeber" und einen Therapeuten... - da müsste ja halb Deutschland in Behandlung sein aufgrund von fehlerhaften Verhalten gegenüber dem anderen Geschlecht...:rolleyes:

    Manchen Leuten fällte es eben leicht als dem Durchschnitt und manchen schwerer und bei manchen kommen noch "missliche" Konstellationen zusammen (wie beim Threadstarter). "In-beste-Freundin-verliebt" Konstellation ist immer sch...

    Zumal das Mädel ja ähnlich drauf zu sein scheint wie der Threadstarter - sie weiß davon das er was will und äußert sich ebenfalls nicht dazu!
     
    #12
    brainforce, 18 Februar 2010
  13. RitterOhnePferd
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    103
    20
    Single
    Seine Ausführungen zur Kindheit zeigen mir klar, dass ihm eine tiefergehende Beschäftigung damit sicher nicht schadet. Leute wie du, die sich ewig einreden, dass sowas nicht benötigt wird und 99% der Gesellschaft frei von Kindheitsprägungen sind, sind die Ursache, warum dieses Thema immernoch so unbekannt ist. Selbst die meisten Therapeuten kommen nicht auf den Punkt. Deswegen - Buch lesen, Aha-Effekt bekommen und Entscheidungshilfe für einen richtigen Therapeuten finden.

    Es kann schon sein, dass der TS schüchtern ist. Wäre seine Kindheit normal verlaufen, kein Problem. Da er aber fast eine A4-Seite damit aus der Hand geschrieben hat, ein für mich klarer Fall.
     
    #13
    RitterOhnePferd, 18 Februar 2010
  14. manni123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    Single
    also um das mit dem mädel noch mal klarzustellen, sie weiß es von mir, das ganz lief folgendermaßen:
    waren mit anden inner disco
    hab sie nach hause gefahren
    dann mti ihr geredet
    hab jetz nich mein herz ausgeschüttet sondern meinte nur,
    dass ich durch ihr ständiges hin und her verunsichert war un
    nich zeigen konnte, was sie mir bedeutet (hab ich nix gemacht..nichma im kino die hand berührt..dann warn noch dvd abends.."citytrips"..nix -.-)
    un dann war da noch das gerücht, dass mit nem anderen tyüen was läuft..
    sie meinte dann, dass da momentan nix is, weder bei mir, noch dem anderen.
    naja am tag darauf kurz geschrieben dann ne woche später mal un dann hat sie auf meine antwort mit ner frage nichmehr geantwortet..
    da ich ihr nich hinterherrennen wollte hab ich mich dann nichmehr gemeldet, war schon schwer..und dann sie vor kurzen wieder mal..
    zwar nur lapidares zeug aber naja
    ich weiß, dass sie mit dema nderen typen schon noch viel macht (aber auch mal noch mit anderen) so ganz normale sachen
    zb mal bei ihm/ihr treffen, dann wohin...da auch andere treffen...sowas zu organisieren krieg ich iwie nich hin..
    war bis jetz so ers 1-2 allein bei ihr weil ich was vorbeigebracht hab, dann haben wir halt noch bissl gelabert
    iwie bin ich dann, un auch vorher wenns ums planen geht, zu angespannt...ich hab letztens mit ihr geschrieben un da fing mein herz schon
    wieder an schneller zu schlagen un ich war voll nervös.
    manchmal schaff ich es (wenn ich allein bin) so ein gefühl von "ich schaff alles" zu erzeugen, aber sobald ich dann in der "wirklichkeit" mit anderen bin is das weg
    is halt eig nur bei der einen guten freundin so, dass ich mal recht locker fragen kann "hey, mal wieder treffen un quatschen un so"..
    so ungezwungen sollte es mit allen sein eigentlich..ganz unverbindlich halt
    also so grob gesagt will ich mehr am leben von anderen (nich nur ihr) teilnehmen un nich bei so größeren sachen wie partys oder so dabei sein,
    aber ka wie ich das angehen soll

    nunja, mit ihr wird das wohl nix mehr, aber ich wär auch anderen nich abgeneigt, gibt da noch so 1-2 im freundeskreis, die mir gefallen
    (aber trotzdem hat sie iwie einen besonderen platz in meinem herzen) aber auch da is das nächste problem, dass ich ka hab, wie ich vorgehen soll
    man hört immer "die haben viel zussammen gemacht un sin jetz zusammen" - toll, wie lief es denn da genau ab, dass sie zusammenkamen, frag ich mich da immer,
    quasi so, als brauch ich auch dafür ne anleitung...auch wenn zb in ner disco mal wer unbekanntes is, weiß ich nich, was ich amchen soll
    letztens hat mich eine "auf sich aufmerksam2 gemacht, ich stand dann da nur verwirrt un bin weggegangen -.-
     
    #14
    manni123, 18 Februar 2010
  15. manni123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    Single
    nunja mal ein update:

    die feier is gelaufen, war im großen und ganzen n toller abend.
    war auch ganz gut drauf, aber trotzdem war ich nur wegen ihrer anwesenheit nervöser, als ich sons gewesen wär.
    kam auch mit den leuten gut klar, also konnte ganz ungezwungen mit den labern und so, war richtig cool.
    mit ihr wars auch "normal"...also nich besoners gut aber auch nich besonders schlecht...und schon bei der umarmung am anfang is quasi alles, was ich versucht hab zu unterdrücken, wieder aufgeflammt.

    was meint ihr, könnte da noch eine chance bestehen? also wenn ich mich demnächs mal melde un frage, ob
    wir beide mal wieder was zusammen unternehmen wollen? ich versuch jetz auch bewusst mir nicht vorzustellen, wie dann n treffen ablaufen könnte, nur so im groben, dass ich mal die initiative ergreifen müsste. aber keine einzelheiten, das bringt ja bekanntremaßen nichts
     
    #15
    manni123, 24 Februar 2010
  16. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    wir hatten ja schon PN-Kontakt - aber ich sags hier nochmal:

    Du drehst dich im Kreis, bisher hast du 0,00% unternommen um überhaupt auf dich aufmerksam zu machen bzw. das Mädel für dich zu gewinnen!

    Mir kommts vor als würdest du dir einbilden das sie schon längst auf dich aufmerksam geworden ist bzw. du schon "große Aktionen" gestartet hast...

    Du legst ein absolutes Wunschdenken an den Tag und redest dir deine (nicht) vorhandenen Taten "schöner" als sie sind!

    So wirds jedenfalls nichts mit dem Mädel bzw. bei solch einem Verhalten wirds auch nichts mit anderen Mädels!

    Hab den Arsch in der Hose und intensivieren den Kontakt zu ihr! (du machst permanent das Gegenteil und redest es dir schön). Triff dich mit ihr allein - frag doch mal ganz offensiv! Gibt ja wohl viele Möglichkeiten: gemeinsamer DVD-Abend bei dir oder ihr, gemeinsam was kochen, spazierengehen, "Kaffee" trinken, ins Kino gehen anschließend Kneipe, Museumsbesuch, Besuch einer Sportveranstaltung bzw. etwas kulturelles - es gibt einfach soooo viel was ihr gemeinsam zu zweit unternehmen könntet...
     
    #16
    brainforce, 25 Februar 2010
  17. manni123
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    Single
    Das ist wohl genau der Ton, den ich brauch.
    Ich werde das bald mal in die tat umsetzen, verlieren kann ich ja nichts mehr (was denn auch?)
    Das "bald" ist jetzt keine Ausrede, momentan ist es arbeitsmäßig ein wenig stressig, wenn man bis in den späten Abend bzw ab dem frühen anfängt zu arbeiten, ist das mit was machen nicht ganz so einfach, Das ist jetz auch keine "keine zeit für ne freundin" Ausrede. Aber bei nem Date ist es besser, wenn man das dann was ruhiger angehen lassen kann zeitlich gesehen.
    Nunja, ich meld mich dann mal wieder, sobald es was wirklich(!) neues gibt.
     
    #17
    manni123, 25 Februar 2010
  18. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Diese Aussage ist doch Schmarrn von deiner Seite aus!

    Diese Aussage impliziert nämlich das du denkst du hättest bereits etwas "verloren"... Nur was um alles in der Welt soll das sein? Du konntest noch gar nicht verlieren weil du noch gar nicht gehandelt hast!

    Eigentlich kannst du eh nur gewinnen - entweder Erkenntnis oder eine Freundin - auf jeden Fall Lebenserfahrung und "weitergehendes Wissen" in dieser Sache was die Zukunft betrifft.
     
    #18
    brainforce, 25 Februar 2010
  19. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Also was ich hier sehe ist eher so ein Madonna whore komplex, d.h. eine dissoziierte sexualität.
    Du gestehst dir selber nicht ein ein sexuelles Wesen zu sein und aus angst vor zurückweisung ziehst du dich gleich zurück und zeigst in gegenwart von mädchen keinerlei sexuelles verhalten. Das ist sozusagen ein schutz mechanismus, da du dich als beta männchen siehst und dich für sexualität nicht würdig siehst, bzw. fürchtest das die anderen deine sexualität nicht anerkennen und dich dafür sanktionieren.

    Ich bin mir sicher das du zu hause vor dem computer sexuelle fantasien hast, aber diese in gesellschaft total unterdrückt sind.

    So ein verhalten wirkt nicht nur sehr verklemmt und nicht gerade locker und angenehm für die anderen, sondern schiebt dich auch gleich in die freundschaftszone.

    Das disaster ist dann perfekt wenn du dann doch mal mut hast und einem mädchen die extrem vergeitigte liebe gestehst. Das problem ist aber das lieb ee nichts vergeistigtes ist. Liebe ist etwas animalisches und solange diese instinktive anziehung und auch ein sexuelles flirtverhalten nicht da sind wirst du keine chance haben mit deiner veergeistigten ebene und es wird immer nur ein lasst uns freunde bleiben kommen.

    Der schlüssel
    Du musst lernen dich als Mann zu sehen. Und zwar als sexuellen mann, dem es zusteht seine sexualität zu zeigen. Versteck dich nicht, niemand hat dich dafür zu beurteilen. Der sinn des lebens ist es zu überleben und sich fortzupflanzen, also hast du das recht dich so zu verhalten.

    Bei mir war diese arbeit zum akzeptieren der eigenen sexualität der schlüssel zum erfolg. Da habe ich sehr viel arbeit reingesteckt, auch z.b im spirituellen bereich.
    Vorher habe ich auch schon PU und NLP studiert-was mich zu einem hervorragenden kommunikator gemacht hat. Aber erfolge im bereich mit frauen gab das allein erstmal nicht. Das kam erst als ich lernte meinee sexualität zu akzeptieren und zu leben.
     
    #19
    diskuswerfer85, 26 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Irgendwas meinem Leben
Shelly5
Kummerkasten Forum
29 Oktober 2016
11 Antworten
_schlaflos_
Kummerkasten Forum
8 September 2016
4 Antworten
Test