Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2005
    #1

    Irgendwie etwas orientierungslos....

    Hallo,
    ich bin jetzt in der 12. Klasse, in knapp 1 1/2 Jahren steht also demach mein Abi an..
    Und von daher fange ich natürlich so langsam an mir Gedanken darüber zu machen was DANACH kommt. Ein paar meiner Freunde wissen das schon genau. Ich weiß immerhin schon, was mich interessiert in welche Richtung ich gehen will. Mein erster LK ist Deutsch und das ist es auch was mir Spaß macht und mich interessiert. Also interpretieren, kommentieren, argumentieren erörtern - Aufsatz schreiben liegt mir einfach und es macht mir Spaß. Es macht mir Spaß Bücher und Texte von Franz Kafka zu lesen und mir Gedanken über Symbole und deren Bedeutung im Text zu machen und darin Parallelen zu Kafkas Leben zu finden.
    Ich dachte also immer ein Literaturwissenschaftsstudium und evtl ein Beruf im Verlagswesen zb. als Lektorin würde mir gefallen.
    Allerdings merke ich im Moment an unserer Lektüre (Don Carlos) das mich sowas auch extrem langweilen kann!!
    Und da frage ich mich ob es mir Spaß macht solche Literatur zu studieren, und obs mir wirklich Spaß macht immer wieder Manuskripte zu lesen, zu korrigieren und zu bewerten...
    Deswegen bin ich momentan etwas orientierungslos, weil ich nicht weiß was ich in der Richtung noch so machen kann.
    Habe evtl. auch schon an ein Lehrmatsstudium Deutsch für Grundschule gedacht.
    Vielleicht könnten die Studenten unter euch ja mal ein paar Tipps geben was es in der Richtung noch so gibt! :ratlos:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    12 Oktober 2005
    #2
    Hm, also ich bin ja gelernte Verlagskauffrau und kann zu dem Job der Lektorin nur sagen, dass er auf gar keinen Fall so ist, wie man (oder du) ihn sich im Allgemeinen so vorstellt. Zumal es auch in ganz Deutschland nur ca. 3000 Stellen gibt, die als klassisches Lektorat beschrieben werden.

    Möchtest du denn unbedingt studieren oder kommt auch eine Ausbildung in Frage?
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    12 Oktober 2005
    #3
    Naja ich denke ich möchte schon studieren. Ansonsten würde ich mich wahrscheinlich mein Leben lang fragen wofür ich mich bis zum Abi geackert habe..
    Andererseits gibts ja sowas kombiniertes zwischen Studium und Praxis.
    Hm... :ratlos:
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    12 Oktober 2005
    #4
    ich hab das bis nach der mündl. prüfung nicht gewusst, was ich machen will...
    aber man kann ja nie genug früh damit anfangen...jedoch ändert sich das interesse schnell.
     
  • SadNessie
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Oktober 2005
    #5
    so orientierungslos hört sich das meiner Meinung nach nicht an.
    find es auf jeden Fall gut, dass du dir schon Gedanken machst und schaust ob dir das später im Beruf 100%ig Spaß machen würde.
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    12 Oktober 2005
    #6
    informier dich genauer über die Möglichkeiten die dich interessieren. Wie glashaus erwähnte, ist der Lektor beruf anders als man vielleicht annimmt. Dann würde ich natürlich dazu tendieren, was einem mehr Spaß macht.

    Zukuntsorientiert sich entscheiden würde ich eher zur Lehrerin als zur Lektorin tendieren
     
  • D_Raven
    D_Raven (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    13 Oktober 2005
    #7
    Ich hab bis zu meiner Einstellung nicht wirklich gewusst was ich machen will.

    Soooo wichtig ist diese erste Bildungsentscheidung nach dem Abi ja auch nicht. Schau dich mal im Bekannten und Verwandtenkreis um wer noch das berufliche macht was er gelernt hat. Glaube bei meinen Verwandten ists genau einer der von Anfang bis jetzt in seinem Job ist.
    Ansonsten gehen die Spannen mal locker von Dreher-->Programmierer oder Mauerer-->Selbstständiger mit Dipl.Ing.Titel.
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    13 Oktober 2005
    #8
    ich glaub als Frau sieht die ganze sache da noch etwas anders aus. Zeit verschwenden will ich da auf keinen Fall, sonst kann ich mir entweder eruf oder Familie in die Haare schmieren.
    Und ich möchte wenigstens mal gearbeitet haben und dann entscheiden was ich möchte. (war das jetzt verstädnlich erklärt? ^^)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste