Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Irgendwie mag sie (eine Freundin) nicht

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Gravity, 18 September 2006.

  1. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Das Thema beschäftigt mich jetzt schon eine ganze Weile und sorgte schon sinnloser Weise für schlaflose Nächte.

    Also es geht um eine Freundin von mir aus der Clique. Ich kenn sie jetzt schon seit vier Jahren, seit dem sie in die Clique dazu kam. Wir hatten schon immer das Problem, dass wir nicht wirklich mehr als die Höflichkeitsfloskeln miteinander geredet haben.
    Seit diesem Jahr hab ich versucht, da was mehr Kommunikation rein zu bringen. Ich hab für mich entschieden, dass ich daran schuld bin und hab versucht das zu ändern. Aber inzwischen muss ich sagen, dass es nicht nur an mir liegen kann oder konnte.

    Die Gespräche, die ich immernoch selber anzetteln muss, verlaufen wie mir angezogener Handbremse. Ich frage sie was, weil ich ein Gespräch anfangen will, und sie antwortet mit ein, zwei Sätzen.... und ist fertig. Nächste Frage... wieder eine Antwort.... fertig. Wenn ich warte, ob da noch was kommt, kommt es zu einem schweigen. Ein Schweigen, wo ich mich unangenehm fühle, so als wenn ich nur noch toleriert werde.

    Dabei scheint ihr Verhalten nicht ganz damit einher zu gehen. Und das verwirrt mich. Dafür das wir nicht miteinander reden, macht sie dann doch noch wieder zuviel für mich. Sie hat mir mal Geld geliehen für einen gemeinsamen Urlaub mit der Clique, sie hat wohl mal nach einen Job für mich gefragt oder sich gefreut, dass ich mal per E-Mail gefragt hatte wie es ihr geht, als sie den Abend zuvor einen recht angeschlagenden Eindruck machte. Nur bis auf die Sache mit dem Geld erfahr ich von ihr nichts davon. Das hör ich dann immer nur von ihrem Ex (Kumpel von mir).
    Überhaupt scheint sie da ein Problem zu haben. Sie war regelrecht erschrocken, als ich sie was fragte, weil sie einen Verein wechseln wollte. "Woher weiß du das?", kam da sofort die Nachfrage... aber in einer Art, als wenn ich ein persönliches Geheimnis aus ihrem Tagebuch geklaut hätte.

    Ich finde es sehr schade. Eigentlich mag ich sie ja, aber für mich passt das mit dieser Art des Nicht-Redens nicht zusammen. Und das sie sich Unterhalten kann, weiß ich - mit zwei Kumpels von mir kann sie das. Da kommen mehr als zwei Sätze, auf die geht sie auch zu.
    Ich hab seit einem dreiviertel Jahr jetzt versucht mich da mehr zu aktivieren und sie zum Reden zu bringen. Aber was da rauskommt, steht in keinem Verhältnis zum Aufwand den ich da betreiben muss. Ich muss ihr förmlich jedes Wort aus der Nase ziehen - so kann man doch keine Gespräche führen!
    Und ich weiß nicht warum, aber irgendwo belastet mich das schon. Ich find es sehr schade.

    Bleibt mir wohl nur, entweder es alles fallen zu lassen und mich nicht mehr drum kümmern. Oder aber ich könnte es mal ansprechen, was wohl noch am besten wäre, bevor ich irgendwas weiteres unternehme.
     
    #1
    Gravity, 18 September 2006
  2. Gedönsmann
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was sagt der Rest dazu??Die bekommen das doch sicher mit..
     
    #2
    Gedönsmann, 18 September 2006
  3. glashaus
    Gast
    0
    Irgendwie seh ich da kein wirkliches Problem. Mit manchen Leuten ist man einfach Null auf einer Wellenlänge und hat sich nichts zu sagen. Kommt vor, ist kein Weltuntergang.
     
    #3
    glashaus, 18 September 2006
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    So war das bei meinem Freund früher auch. Wir kannten uns schon Ewigkeiten, selber Verein, haben aber irgendwie auch kaum mehr miteinander geredet als "hallo" und "tschüß" und was man eben sonst so sagt.

    Einerseits hatte ich dann irgendwann, als ich versucht habe, etwas mehr Kontakt aufzubauen, den Eindruck, er ist irgendwie nur genervt von mir und antwortet halt, wenn ich was frage, hat aber nicht wirklich Lust auf ein Gespräch mit mir und ist einfach deshalb immer so "kurzangebunden". :rolleyes_alt: (wobei er grundsätzlich eher ruhig war, aber ich hatte den Eindruck, daß er mit anderen immer noch mehr redete als mit mir)

    Andererseits hatte ich dann auch wieder das Gefühl, daß er mich doch irgendwie mochte und gernhatte. Er hat mich immer so richtig lieb angelächelt und auch sonst hatte ich einfach so ein Gefühl, daß er irgendwie schon was mit mir zu tun haben wollte, er war auch einfach nett, hat mich mit nach Hause genommen vom Training usw...

    Na ja, irgendwann hat's dann einfach "klick" gemacht bei ihm. :zwinker: Ich hab ihm eine Weihnachtskarte geschrieben und in den Briefkasten geworfen, daraufhin hat er sich per SMS bedankt und wir haben dann telefoniert, und da dann plötzlich über eine Stunde lang erzählt, auf einmal ging's einfach.

    Wie das genau funktioniert hat und warum dann plötzlich alles anders war, weiß ich selbst nicht so genau. Auf jeden Fall sind wir jetzt schon seit über zweieinhalb Jahren zusammen, und ruhig ist er - zumindest mir gegenüber - überhaupt nicht; zwar immer noch keine "Labertasche", aber auch überhaupt nicht schweigsam (das wäre auch schlimm, weil ich immer total viel rede und auf die Dauer ziemlich genervt davon wäre, wenn er immer noch so wäre wie am Anfang).

    In was für Situationen unterhaltet ihr euch denn? Sind viele Leute drumrum? Oder seid ihr alleine miteinander? Habt ihr wirklich Zeit zum Reden? Oder ist es mehr so "im Vorbeigehen" oder unter Zeitdruck?

    Die negative Variante wäre wohl, daß sie wirklich einfach überhaupt kein Interesse an dir als Person hat und deshalb immer nur so kurzangebunden ist, während sie andererseits ein sehr höflicher und hilfsbereiter Mensch ist und deshalb "nette Dinge" für dich macht.

    Die positive Variante wäre, daß sie generell nicht so "gesprächig" ist und ihr eine Unterhaltung nicht unbedingt leicht von den Lippen geht, daß sie einfach nur verdammt schüchtern und unsicher ist, Angst hat, irgendwas falsches/peinliches zu sagen, sich unwohl fühlt, weil sie nicht genau weiß, was die anderen Leute aus der Clique vielleicht sagen, wenn ihr mehr Kontakt habt. Daß sie dich mag und deine "Bemühungen" durchaus wahrnimmt, aber auch nicht so richtig einschätzen kann, was du von ihr willst, und deshalb noch unsicherer ist...

    Wie gesagt, ich habe keine Ahnung, welche Variante das in ihrem Fall ist. Wenn ich bei meinem Freund davon ausgegangen wäre, daß er sowieso nur höflich ist und ansonsten nichts mit mir zu tun haben will, wäre ich heute bestimmt nicht mit ihm zusammen. Andererseits ist mein Freund da wohl auch ein wirklicher Ausnahmefall, und in den meisten Fällen bedeuten kurze Antworten, ohne daß ein Gespräch zustande kommt (und das nicht einmal, sondern immer wieder) eben nunmal wirklich das Offensichtlichste: Kein Interesse.

    Wie gesagt, WENN es bei ihr Variante 2 sein sollte, dann fehlt vielleicht einfach so ein "klick"-Erlebnis, wie das bei meinem Freund mit der Weihnachtskarte. Wie man sowas aber "herbeiführen" kann... keine Ahnung... vielleicht indem man euren Kontakt eben wirklich auch mal auf einer anderen Ebene führt als nur bei Cliquentreffen (sofern es so im Moment ist?) und daß du ihr - noch deutlicher als sowieso schon - zeigst, daß du sie einfach magst und sympathisch findest und Interesse an ihr hast.

    Die Frage ist natürlich auch wirklich, wieviel dir das "wert" ist. Ich hatte bei meinem Freund von Anfang an (und zwar wirklich schon, seit ich ihn kannte, was schon mehrere Jahre vorher war) einfach ein gutes Gefühl, ich mochte ihn einfach sehr und fand ihn interessant, war irgendwie neugierig auf das, was bei ihm "hinter der Fassade" steckte und hab gespürt, daß das die Mühe wert sein könnte. Bei jedem hätte ich das bestimmt nicht gemacht. Wobei ich irgendwie auch da schon das Gefühl hatte, unterscheiden zu können zwischen "kein Interesse" und doch einer gewissen Zuneigung.

    Ich meine, zu verlieren hast du ja eigentlich nicht viel. Im schlimmsten Fall ist sie halt wirklich einfach nur völlig desinteressiert, dann bleibt's eben auch in Zukunft bei ein, zwei oberflächlichen Sätzen.

    Sternschnuppe
     
    #4
    Sternschnuppe_x, 18 September 2006
  5. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Nichts. Der Rest hält sich da zurück: Ist ja was persönliches, da redet man nicht drüber. Vermutlich kommt aber von dort der Widerstand, wenn ich sie in die "Zange" nehme und ein Gespräch über unsere ausbleibenden Gespräche quasi erzwinge. Armes kleines Mädchen und so....

    Nein, das ist es bestimmt nicht. Ist halt nur schade.


    @sternschnuppe:
    Das "Klick" hätte dann ja schon kommen müssen. Ich hatte ihr im April zu ihrem Geburtstag eine Geburtstagskarte geschickt. Viel mehr als ein Danke kam aber auch nicht zustande, also in der Folge meine ich. Geändert hat sich da nichts.
    Ich vermute einfach mal, dass von ihr aus einfach kein Interesse besteht. Ich hab im Moment einfach keine Lust und auch nicht die Energie gegen sowas anzurennen. Ich denke nicht, dass sie interesse daran hat hinter meine Fassaden zu blicken. Sonst würde sie ja wohl was unternehmen.
    Was das "mal alleine Treffen" betrifft, vom Gefühl her würde ich sagen, dass es direkt einen Schritt zuviel ist. Ich seh uns dann schon beim gemeinsamen Schweigen. Deswegen treffen wir uns ja auch nur im Cliquenrahmen. Allein sind wir so eigentlich nie. Wohl mal im Urlaub - aber da ist kein Wort gefallen und die Luft war vor Anspannung zum Zerschneiden dick. Zumindest war das mein Gefühl.
    Und Zuneigung... soweit würde ich nicht gehen.

    Ich vermute einfach mal, dass ist nichts zu holen.
    Und ich werd wohl damit leben müssen.
     
    #5
    Gravity, 19 September 2006
  6. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Tja, gerade war sie hier mit ihrem Ex. Hab versucht sie in ein Gespräch zu verwickeln... und genau das selbe Spiel. Ich muss ihr alles aus der Nase ziehen, bis ich Schuldgefühle und schlechtes Gewissen kriege. Und dann schiebt sie es auf Müdigkeit, weil sie wegen Medis Schlafstörungen hat.
    Einen Versuch mach ich noch. Das nächste Mal, wenn sie wacher ist. Wenn dann nichts kommt, sag ich ihr meine Meinung dazu. Und Seil mich von ihr ab. Was soll ich mit jemanden, der nicht mit mir reden mag? Der mich nicht an sich ran lässt.

    Ich komm mir dabei so blöde vor.
    Und es macht mich echt fuchsig.
     
    #6
    Gravity, 22 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Irgendwie mag Freundin
Tinkerbell90
Kummerkasten Forum
23 Februar 2016
15 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
21 Dezember 2015
19 Antworten
gravemind
Kummerkasten Forum
7 November 2005
17 Antworten