Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist bei Frauen das "Aufräumen" nur ein Vorwand für Rumschnüffeln?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Beta, 7 Juli 2009.

  1. Beta
    Beta (26)
    Benutzer gesperrt
    123
    0
    1
    Single
    Was mich bei Frauen schon immer gestört hat: Es ist nahezu unmöglich, etwas vor ihnen zu verstecken und zu verheimlichen, weil sie so gründlich "Aufräumen" und "Saubermachen", daß sie immer alles finden.

    Frage an alle (auch die Damen): Was meint ihr, ist das wirklich das Bedürfnis nach Ordnung und Sauberkeit? Oder ist das nur ein Vorwand, um überall rumzuschnüffeln?
     
    #1
    Beta, 7 Juli 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Manchmal stört mich Chaos nicht, manchmal schon.
    Wenn es mich stört, räume ich meine Bude auf, sicher nicht die von anderen.
    Mein Leben ist interessant genug, ich schnüffel nirgendwo rum.
     
    #2
    xoxo, 7 Juli 2009
  3. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    meinst du jetz in einer gemeinsamen wohnung? also ich räume sein zeug gar nicht auf und er rührt auch meins nicht an. wenn ich staubsauge, mach ich aber überall sauber und muss auch paar unterlagen von seinem schreibtisch kurz bewegen, um überall hinzukommen. das muss leider sein, sonst wirds nich richtig sauber. und wenn ich sauber mache, muss alles wirklich richtig sauber sein, sonst lohnt es sich nicht, überhaupt sauberzumachen.
     
    #3
    CCFly, 7 Juli 2009
  4. Cuchulainn
    Gast
    0
    Frauen und Aufräumen? Hach, wär das schön...
    Ich schnüffle zuerst, um die gebrauchten Socken ausfindig zu machen, dann räume ich auf.
     
    #4
    Cuchulainn, 7 Juli 2009
  5. User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    Also ich räume nur bei mir zuhause "so richtig" auf, und wenn er hier was versteckt, ist er selbst schuld, wenn ich das finde. :zwinker:
    Bei ihm räum ich nur oberflächlich das Chaos weg, das ich oder wir gemeinsam hinterlassen haben und fange nicht an, in Schränken, Schubladen oder unterm Bett zu Wühlen.
    In ner gemeinsamen Wohnung würde ich auch nicht an seine Privatsachen wie Schreibtischschubladen oder Schränke gehen.
     
    #5
    User 40336, 7 Juli 2009
  6. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    Off-Topic:
    na dann hier nochmal. :grin:


    meine frau schnüffelt nicht.
    ganz im gegenteil ... mich nervt es wenn sie wäsche waschen will und ich die taschen meiner klamotten jedesmal selber kontrollieren soll.

    aber sie hätte auch keinen grund zum schnüffeln.
    ich bin abgrundtief ehrlich und habe keine geheimnisse vor ihr.
    das wäre mir auch zu stressig.

    sie kramt auch nicht in meiner ecke vom schrank rum.
    da würde sie eh nur das vorfinden, wovon sie weiß ... filmchen, höschen und diverse andere dinge die man mir vermacht hat.

    wenn ich sie mal mit was überraschen will, dann finde ich immer ein versteck wo sie nie hinguckt.

    grundsätzlich achten wir die privatsphäre des anderen.
    es wird nicht die post vom anderen aufgemacht und auch nicht ins handy gesehen oder emails vom partner gelesen. ... wozu auch wenn man offen und ehrlich miteinander umgeht?

    aber sicherlich darf man auch unser Alter nicht vergessen und das wir bereits 12 jahre zusammen sind ... das ist eben was anderes als wenn man jung und in einer weniger langen Beziehung steckt.
     
    #6
    User 38494, 7 Juli 2009
  7. GreenEyedSoul
    0
    Nö, ich schnüffel nicht. Ich bin zwar neugierig, aber das ginge dann doch zu weit.
    Ich räume in seiner Wohnung ohnehin nie auf (er ist ja auch selbst unheimlich ordentlich), staubsauge höchstens mal oder putze das Bad.
     
    #7
    GreenEyedSoul, 7 Juli 2009
  8. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich räum' schon ab und zu die Wohnung meines Freundes auf, wenn er beispielsweise arbeiten ist und ich noch schmutziges Geschirr oder Wäsche sehe. Dafür muss ich aber keine Schränke mit privatem Inhalt öffnen. Das einzige, wo ich drangehe, ist eigentlich der Kleiderschrank. Das darf ich aber natürlich auch, um mir was zum Anziehen zu nehmen. Die anderen Schränke/Unterlagen interessieren mich nicht.
     
    #8
    User 18889, 7 Juli 2009
  9. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    244
    vergeben und glücklich
    ich räum selbst meine eigene wohnung nur dann auf wenns wirklich nötig ist - weshalb sollte ich etwas für wen anderen tun, was ich nichtmal für mich selbst mache?
     
    #9
    keenacat, 7 Juli 2009
  10. donmartin
    Gast
    1.903

    Das ist bei uns genauso, mit einem Unterschied: wir sind nicht miteinander verheiratet.

    Jeder hat "seinen" Bereich, ein eigenes Zimmer wo der Andere nicht alleine hineingeht oder sauber macht.

    Das hat meines Erachtens auch nix mit dem Alter oder der Länge einer Beziehung zu tun.

    Wenn man zusammenzieht sollte schon ein Vertrauen, basierend auf Ehrlichkeit vorhanden sein.
    Sicher ist man vor "Überraschungen" nie geschützt.
    Lebt man nicht zusammen und ist praktisch nur bei dem jeweils anderen zu "Besuch", hat man erst Recht nichts an/in deren/dessen Sachen zu suchen.
    Erst recht nicht in der anderen Wohnung oder Zimmer "sauber machen"....;-)
     
    #10
    donmartin, 7 Juli 2009
  11. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Bei mir absolut nicht. :smile: Ich räume (mittlerweile) gerne auf und ich bin sehr diskret, ich geh nicht an private Sachen meines Freundes, auch wenn er nicht dabei ist und ich alle Gelegenheit dazu hätte. Ich schau nicht in sein Handy, nicht in seine Briefe etc. Erst mal ist mir der Gedanke peinlich, auch wenn es mein langjähriger Partner ist, aber ich mag es einfach nicht, Sachen von jemandem aufzudecken, die mich nichts angehen, wie ich finde - das ist auch so, wenn ich zufällig auf irgendwelche Intimitäten von Freunden oder Familienmitgliedern stoße. Außerdem hab ich keinen Bock, womöglich Geschenke oder Briefe von Exfreundinnen zu finden. ;-) Und zu guter Letzt will ich auch absolut nicht, dass man in meinen Sachen rumstöbert, dann lass ich es auch bei anderen. Mein Freund ist einfach nur choatisch und unordentlich und ich tu ihm gerne einen Gefallen, indem ich da mithelfe, wenn er zeitlich mal wieder nicht dazu kommt, aber er kann sich darauf verlassen, dass es mir nur um Ordnung geht.
     
    #11
    User 88899, 7 Juli 2009
  12. Julezzz
    Sorgt für Gesprächsstoff
    265
    43
    6
    nicht angegeben
    Bisher kam ich noch nicht auf die Idee, bei meinem Partner/Schwarm aufzuräumen, geschweige denn sauber zu machen. Allerdings wurde wohl auch immer aufgeräumt bevor ich kam :tongue: Nee, also mal ehrlich das überlasse ich ihm, mir reichts wenn ich meinen Saustall aufräumen muss. Wenns aber mal ausarten sollte, würde ich es ihm schon anbieten gemeinsam aufzuräumen. Aber dann doch eher weil es mich stört und nicht weil ich schnüffeln möchte, denn das kann ich auch im Chaos :grin:
     
    #12
    Julezzz, 7 Juli 2009
  13. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    hallo?! was soll ich denn bitteschön rumschnüffeln?!?!

    wenn ich suaber mache, mache ich sauber, das hat doch nichts mit schnüffeln zu tun. hast du ein schlechtes gewissen? etwas zu verheimlichen? denn sonst hättest du ja sicher nicht so ein gefühl. schon mal was von vertrauen gehört? und was willst du denn für geheimnisse vor deiner freundin bewahren?

    also wir haben gott sei dank, keine solchen unnötige probleme!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:22 -----------


    kann ich so übernehmen! trifft auch auf uns zu.
    wenn er eine überraschung verstecken will, könnte er dies gut! :zwinker:
    ich putze ja nicht jeden monat den schrank heraus, oder auch sonstige orte.

    handy, e-mail, aber vorallem die post des anderen ist tabu. kein thema, das würde ich neimals anrühren.
    zudem hat das nichts mit aufräumen zu tun. *kopfschüttel*

    wir sind zwar erst 4 jahre zusammen und noch nicht evrheiratet, aber so viel vernunft und anstand und vertrauen inklusive treue, ist also sicher da!
     
    #13
    Sheilyn, 7 Juli 2009
  14. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    also schnüffeln könnte ich doch allemal besser (und unauffälliger) indem ich sein chaos so hinterlasse, wie ichs vorgefunden habe. wozu da die arbeit mit dem aufräumen machen?

    in den fällen in denen ich mit einem mann zusammengewohnt habe, hab ich "seine" ecke - sprich schreibtisch und schränke - nur mit aufgeräumt, wenn er mich darum gebeten hat. klar, dreckiges geschirr wurde mit weggeräumt, und wenn er mal wieder wichtigen papierkram verbaselt hat hab ich den selbstverständlich auch bei ihm gesucht, aber das war mit seinem wissen und einverständnis. handy, email, passwörter, eben das ganze "private" interessiert mich nichtmal ansatzweise. das ist seins, das geht mich nichts an.
    gelegenheit dazu hätte ich immer genug gehabt, und in der letzten Beziehung auch grund genug gehabt um mal nachzusehen was er so für sms schreibt, und ich bin mir auch nach wie vor sicher dass ich da was gefunden hätte, aber sowas macht man nicht.

    andersrum hätte ich absolut kein problem damit würde er in meinen emails lesen oder in meinem handy nachsehen. ich hab nichts zu verbergen, und wenn er neugierig ist könnte er ruhig. allerdings bitte nicht hinter meinem rücken und dann verschweigen... das ist schlechtes benehmen.

    ganz allgemein nehme ich an dass man als halbwegs misstrauisches wesen oft etwas finden würde das einen nicht ganz begeistert - weil mans falsch versteht oder zuviel hineininterpretiert. ich bleibe da bei dem grundsatz "er wird wissen was er macht" und vertraue ihm - und dann ists im gegenseitigen interesse, nicht zu neugierig zu sein.

    nochmal: mit aufräumen hat das nichts zu tun :zwinker:
     
    #14
    Nevery, 7 Juli 2009
  15. Tonks
    Sorgt für Gesprächsstoff
    74
    33
    1
    Es ist kompliziert
    Ich hasse aufräumen. Und da ich schon selten bei mir aufräume, hab ich dann mit meinen Sachen genug zu tun. Würde gar nicht auf die Idee kommen, wem hinterher zu räumen. Es sei denn, die Sachen lägen in meinen Privatschubladen. Dann hätten sie da nämlich nix zu suchen..
     
    #15
    Tonks, 7 Juli 2009
  16. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Ich habe keine Partnerin, daher auch dieses Problem nicht. Aber ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit wo ich noch bei meinen Eltern wohnte. Meine Mutter hat nirgendwo so gründlich saubergemacht wie in meinem Zimmer. Dabei mußte ich auch feststellen, daß sie regelmäßig in meinen Schrank geguckt hat was ich denn da so alles habe...:confused:
     
    #16
    ProxySurfer, 7 Juli 2009
  17. MsThreepwood
    2.424
    Ich würde nie bei meinem Partner aufräumen, wenn wir nicht zusammen wohnen. Mir fällt es selt schon unglaublich schwer, mal meinen Arsch zum Putzen hochzukriegen, da werd ich sicher nicht noch wemanders hinterherräumen und/oder schnüffeln.
     
    #17
    MsThreepwood, 7 Juli 2009
  18. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #18
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 7 Juli 2009
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Die Ausgangsfrage erinnert an die Folge "Inferno" aus der ersten Coupling-Staffel...


    Wir wohnen inzwischen in einer Wohnung und nutzen viel gemeinsam, aber jeder hat "sein Zimmer", wäscht seine Wäsche selbst und kümmert sich um seinen Kram und Krempel. Ich öffne nicht seine Briefe und lese auch nicht bereits geöffnete Post, ich kram nicht auf seinem Schreibtisch rum, kram nicht in seinen Taschen, wühl nicht in seinem Schrank - dazu gibt es auch keinen Anlass. Es sei denn, ich soll etwas für ihn suchen.

    Gemeinsames wird gemeinsam "gelagert" oder verwaltet, Unterlagen die Wohnung oder das gemeinsame Konto betreffend. Und ggf. häng ich auch seine nasse Wäsche auf, damit Platz für meine zu waschenden Klamotten in der Waschmaschine ist. Mein Freund "darf" natürlich in den hauptsächlich von mir genutzten Raum und auch gern Bücher aus meinen Regalen lesen etc., es ist UNSERE Wohnung, aber er käm nicht auf die Idee, in meinen Schubladen nach etwas zu suchen oder dergleichen. Und da geht es auch nicht darum, dass ich vor ihm oder er vor mir etwas zu verbergen hätte, sondern um Respekt vor Privatsphäre.

    Ich räum meinen Kram auf, er seinen, Gemeinschaftskram natürlich mal vom einen, mal vom anderen.

    Und ich fände es höchst unangenehm, wenn jemand meinen Kram "gründlich" aufräumt - ich hab mein eigenes System, es ist mein Zeug, Finger weg.
     
    #19
    User 20976, 7 Juli 2009
  20. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Wir wohnen zusammen. Bis auf sein Büro mach ich die ganze Hütte sauber, nur sein Chaos soll er selber aufräumen. Ich hab es nicht nötig meinem Freund hinterherzuschnüffeln.
     
    #20
    *Luna*, 7 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauen Aufräumen nur
Lenniego230715
Liebe & Sex Umfragen Forum
11 Dezember 2016 um 12:24
4 Antworten
Sabrin2001
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 Dezember 2016
15 Antworten
haschmisch
Liebe & Sex Umfragen Forum
4 August 2006
29 Antworten