Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ColaBoy
    Gast
    0
    17 Oktober 2009
    #1

    Ist das Internet langweilig geworden?

    In letzter Zeit fällt mir immer wieder auf, wie langweilig das Internet doch geworden ist. Das ist jetzt zwar sehr subjektiv, aber ich meine, dass es da nicht nur mir so geht!? Finden das auch noch andere?

    Wie komm ich auf so einen Gedanken?
    Naja, bin mittlerweile um die 10 Jahre im Internet unterwegs, manchmal weniger, manchmal öfter.
    Die ersten Jahre war es wie eine neue Welt die es zu erforschen gab, aber mittlerweile habe ich das Gefühl dass ich das meiste, das mich interessiert, schon kenne. Außerdem gibt es auch immer mehr Einschränkungen.
    Früher war es spannend, interessante Themen in Foren die nicht schon 1000x abgekaut worden sind oder kaum banale Themen wie "machst du deinen reißverschluß vorm pissen oder danach auf".
    Interessante Inhalte nach denen man suchte, die man noch nicht kennte und vieles zum lesen/anschauen/entdecken.
    Als Single, über Singleseiten oder Messenger, natürlich Freunde und Partner suchen...doch spätestens wenn man eine Beziehung hat braucht man auch das nicht mehr.
    Die Nachrichten wiederholen sich desöfteren einfach nur und vieles ist einfach nur langweilig.
    Die wenigen nützlichen Dinge wie routenplaner, kochtipps, fernsehprogramm, übersetzungstool usw. sind noch recht brauchbar.

    Manchmal ertappe ich mich, wie ich den PC einschalte, ins Internet gehe, mich auf der google Plattform befinde, meinen Kaffee schlürfe, ratlos dasitze, was ich denn suchen/lesen/anschauen könnte. Oft fällt mir nichts ein. Dann gehe ich auf bestimmte Seiten, wo ich mich öfters rumtreibe. Aber auch da gibt es selten etwas neues und spannendes. Getrost fahre ich dann den PC runter oder zock ein Offlinespiel.

    Gehts da nur mir so oder erleben diese Entwicklung auch andere Surfer?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    17 Oktober 2009
    #2
    Mir fehlt einfach mal wieder eine neue interessante gute Seite. Allerdings weiß ich nicht, welchen Inhalt diese haben müsste. :ratlos:
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.225
    598
    5.757
    nicht angegeben
    17 Oktober 2009
    #3
    Im Grunde bietet das Internet viel zu entdecken. Und sei es, dass ich mich bei Wikipedia in irgendein interessantes Thema einlese und dann jeden Link, der mir interessant vorkommt, in einem neuen Tab öffne und mich dann von Thema zu Thema hangel.

    Aber es gibt Dinge, die sind wichtiger als Internet, von daher ist es nicht schlecht, auch mal einfach nicht zu surfen.
    Chats können auch wenn man schon einen Partner hat sehr interessant sein! :smile:
     
  • medice
    medice (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2009
    #4
    Also ich würde eher sagen, dass das alles schon so selbstverstänldich ist, dass man nicht mehr davon mitgenommen wird.
    Vor allem wennn nicht andauernd etwas neues passiert oder geschrieben wird.

    Allerdings kann man sich schnellen Kurzweil machen.
    Du kannst dich ja auch über Themen informieren, an die du noch nie gedacht hast und Wissen ansammeln, das ist doch auch was.
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2009
    #5
    Nein, find ich nicht. Natürlich der Reiz des allerersten Entdeckens weg, als ich die ersten Male im Netz surfte und erst mal sah, dass es zu fast allem Internetseiten gibt, aber ich entdecke immer noch neue Foren, die mich interessieren und hab neue Themen, zu denen ich das Netz durchforste.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.434
    Single
    17 Oktober 2009
    #6
    Nein, geht mir nicht im geringsten so!

    Ich bin im Netz zuhause und finde hier immer etwas Interessantes :zwinker:
     
  • 17 Oktober 2009
    #7
    Ja, ich erlebe dies mittlerweile auch so.

    Früher war das Internet mal mein Hobby, heute ist es so, dass es für mich nur noch ein Werkzeug ist und die ganzen Foren usw, einfach seinen Reiz verloren haben.

    Ich hab meine kleine feste Gruppe, von besuchten Seiten und mehr gibts da grundsätzlich nicht.

    Ich würd sogar fast sagen, dass ich das Internet für die reine Recherche der Arbeit um einiges mehr brauche, als für meine Freizeit.

    Ich habe mit der Zeit gemerkt, dass mir besonders ein Faktor sehr fehlt und das ist der direkte, soziale Faktor. Selbstverständlich hat man auch hier gewisse soziale Bindungen, aber für mich erscheint das Internet als zu unpersönlich um da grossartig was zu fühlen. So ist es zum Beispiel so, dass youtube selten eine Seite ist, auf der ich länger mehrere Videos anschaue, wenn ich alleine bin, aber in einer Gesellschaft, kann ich da stunden mit Leuten drauf verbringen, darüber diskutieren usw.

    Und genau dies hat sich auf das ganze Internet ausgeweitet, es fehlt mir einfache diese reale Interaktion, die das Internet für mich irgendwie zunehmend uninteressant macht, wenn es um die Freizeitgestaltung geht.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    17 Oktober 2009
    #8
    :jaa:

    So ist es. Bei mir seit 15 Jahren.....es wird immer Interessanter :zwinker:
     
  • Bloody x doll
    Sorgt für Gesprächsstoff
    41
    33
    2
    Es ist kompliziert
    17 Oktober 2009
    #9
    Geht mir phasenweise ganz genauso. Normalerweise nutze ich das Internet fast täglich, doch meist komme ich nach ein paar Monaten an den Punkt, wo ich mich einfach nur noch routiniert durch die Seiten klicke, ohne irgendwas wirklich Interessantes zu finden. Innerhalb weniger Tage nutze ich das Internet immer weniger, bis ich es mich irgendwann gar nicht mehr reizt und ich teilweise 2-3 Monate und manchmal auch länger nur online gehe, um schnell was für die Schule zu suchen oder um nach dem Wetter zu schauen. Irgendwann finde ich dann zufällig doch wieder was Interessantes und widme mich nach und nach wieder etwas öfter dem Internet und alles geht von Vorne los x)
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    17 Oktober 2009
    #10
    Das ist bei mir definitiv nicht so. Ich setze mich nicht "einfach so" an den PC, Suchmaschinen bemühe ich nur dann, wenn ich auch wirklich was suche. Und auch ansonsten bin ich nie online, wenn ich nicht etwas Bestimmtes machen will.
    Internet ist für mich nur Kommunikation und Information. Wenn ich weder kommunizieren, noch mich informieren möchte, bleibt der PC aus.
    "Interessant" wird das Internet für mich immer bleiben, weil mich immer andere und neue Dinge interessieren und man nie "alles" wissen kann.
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    17 Oktober 2009
    #11
    das dürfte doch dann aber nicht nur ein problem des internets sein, wenn man seine interessen als befriedigt ansieht und sich diesbezüglich dann langweilt?! theoretisch kann man jeden tag überall irgendwas neues entdecken, aber grundlage ist natürlich, dass man eine gewisse neugier an den tag legt.

    das internet war für mich in der anfangszeit natürlich insofern aufregender, als dass es etwas völlig neues war, was es zu entdecken galt. heute ist es selbstverständlich. und sicherlich hat sich auch mein nutzerverhalten geändert. ich würde das ganze nun aber weder als besonders spannend noch als langweilig bezeichnen, es bietet mir halt einfach viele möglichkeiten. ich erwarte aber auch nicht, dass ich da jeden tag die große abwechslung geboten bekomme. ich nutze es immer wieder für dieselben dinge und das finde ich auch völlig ok und ausreichend so.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    17 Oktober 2009
    #12
    Ich setze mich generell nur an meinen Rechner, wenn ich was bestimmtes machen will. Zum Beispiel hier im Forum schmökern, Leuten E-Mails schreiben, auf eBay was gucken usw.
    "Einfach so" setze ich mich nicht vor den Laptop, daher kenne ich diese Langeweile im Internet nicht.

    Wenn mir langweilig ist, dann setze ich mich hin und zocke, lese n Buch, zeichne. Mach eben irgendwas. Man muss ja nicht ständig den Rechner anwerfen.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    17 Oktober 2009
    #13
    ich habe meine seiten, die für mich spannend genug sind. ich schau ja im internet auch serien und höre da radio...
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    18 Oktober 2009
    #14
    Ich bin eigentlich immer nur auf PL und Facebook unterwegs. Das ist für mich schon interessant genug. doch manchmal denk ich mir: jetzt will ich mal was anderes gucken. Und das fällt mir aber nix ein wo ich rumsurfen könnte.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.028
    248
    672
    Single
    19 Oktober 2009
    #15
    Nicht das Internet ist langweiliger geworden. Wenn man täglich im Internet ist, muss es automatisch langweiliger werden. Wer kein Internet hat und nur Fernsehen guckt (ältere Leute), sagt auch "Mein Gott, ist das Fernsehn langweilig geworden, immer dasselbe."
    Du kannst ja freiwillig mal ein paar Monate aufs Internet verzichten. Was glaubst du, was nach der langen Pause passiert? Du findest es hochinteressant und kommst einige Tage gar nicht mehr weg vom PC. :jaa:
     
  • HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    741
    103
    3
    nicht angegeben
    19 Oktober 2009
    #16
    Naja, ist es nicht irgendwie so wie mit der Stammkneipe: meistens das Gleiche, aber noch die beste Alternative zum Zeitvertreib? :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste