Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist das Mobbing?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von vielzweckklebe, 14 Juni 2008.

  1. vielzweckklebe
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    Huhu,

    mein Problem ist, dass ich glaube, gemobbt zu werden.
    Da gibt es einen Typen in meiner Klasse, der mich immer mal wieder dumm anmacht. Entweder er ruft mir irgendwas blödes hinterher, oder er fässt mich sogar an. Greift mir an den Kopf, kommt mir nah und schreit mich an.
    Dann gibt es in meiner Parallelklasse noch einen anderen Typen, der mich auch oft tyrannisiert. Er kommt mir wirklich eklig nah, beschimpft mich und schlägt mir auf den Kopf. Nie RICHTIG schlimm, also dass es wirklich weh tut, aber trotzdem stehe ich nach jedem Mal kurz vorm Heulen...
    Es ist nicht so, dass das jeden Tag passiert. Oft verlaufen die Tage auch ganz normal, ohne Zwischenfälle, aber dann gibt es Phasen, in denen sie mir total auf die Pelle rücken.
    Kann man das schon als Mobbing ansehen?
    Ich verstehe einfach nicht, warum sie das machen... Ich habe den beiden wirklich noch nie was getan. Ich rede NIE mit ihnen. Eigentlich haben wir gar nichts miteinander zu tun und trotzdem... Gehen sie so mit mir um.
    Und dann bin ich jetzt schon in der 11. Klasse. Eigentlich gibt es in diesem Alter doch kein Mobbing mehr. Man sollte meinen, ein 17-jähriger lässt ein anderes Mädchen in seinem Alter in Ruhe, aber BEIDE machen mich so oft blöd an... Ich verstehe es einfach nicht...
    Ich habe mich schon versucht zu wehren. Ich habe die Sprüche ignoriert und versucht zu überhören, aber gegen die handgreiflichen Attacken? Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich nehme mir jedes Mal vor, den beiden ins Gesicht zu spucken, ihnen eine zu klatschen,..., wenn sie mir wieder so nah kommen, aber wenn es dann so weit ist, bin ich wie erstarrt.
    Wie kann ich mich denn wehren?
    Ich weiß... Ich müsste mich an einen Lehrer wenden, aber... Hallo? Ich bin fast 18 und sooo schlimm ist es ja dann auch nicht...
    Ich würde das am liebsten selber regeln... Nur wie?

    Freunde habe ich eher wenige. Zwar meinte eine Freundin von mir letztens zu einem der beiden:,,Lass sie doch in Ruhe. Sie hat dir doch gar nichts getan!", aber davon hat er sich nicht abhalten lassen...

    Mir tut das so weh.

    Was kann ich tun? Außer mich an Lehrer/Eltern/... wenden?
     
    #1
    vielzweckklebe, 14 Juni 2008
  2. User 76941
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    113
    26
    Verheiratet
    Ganz klar:
    Das ist Mobbing!
    Was du tun kannst?
    - Lehrer/Vertrauenslehrer/Direktor ansprechen
    - Anwalt
    - Mitschüler bzw den Klassensprecher ansprechen

    Ich war in einer ähnlichen Situation, als ich 15 war.
    Mir wurde mein langer geflochtenr Zopf abgeschnitten und ich wurde gewürgt(der Lehrer stand daneben und hat nichts getan).
    Ich habe mich zum Anwalt begeben und diesen eine Verwarnung verschicken lassen.
    Ich hoffe, dass du auch mit deinen Eltern schon darüber geredet hast!
     
    #2
    User 76941, 14 Juni 2008
  3. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Was sind das denn für Idioten!?? :eek:

    Oder sie haben den Spruch "Was sich liebt, das neckt sich" überinterpretiert :tongue:

    Es ist natürlich blöd, dass Du erstarrst und Dich nicht wehren kannst.
    Wenn sie nicht mit sich reden lassen, dann wirst Du doch zu einem Vertrauenslehrer gehen "müssen", dazu ist er doch da!

    Lass es Dir nicht mehr gefallen, dass sie derart auf Dir herumtrampeln. Versuch sie zu meiden, so gut es geht.

    Viel Glück und viel Erfolg!

    :engel_alt:
     
    #3
    User 35148, 14 Juni 2008
  4. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Das was du hier beschreibst ist definitiv Mobbing und da ist es mit Sicherheit keine Schande, sich Hilfe von anderen Leuten (Klassenlehrer, Vertrauenslehrer, Schulleitung, Mediatoren, Schulsozialarbeiter oder sonst jemandem zu holen).

    Wenn du selbst mit diesen Idioten nicht fertig wirst, hole dir Hilfe!

    Sonst kann ich dir keinen weiteren Tipp geben. Ich wurde in der Schule (hauptsächlich Unter- und Mittelstufe) zwar auch von einigen Leuten geärgert, aber als Mobbing konnte man das noch nicht bezeichnen. Als ich aufgehört habe, auf ihre (rein verbalen) Provokationen zu reagieren und sie zu ignorieren (und nicht mehr wütend zu werden und regelrecht in die Luft zu gehen), hat sich das Problem bei mir gelöst.
    Damit war ich als Opfer einfach uninteressant. Ich habe nicht mehr reagiert... dann bringen Provokationen einfach nichts emhr.

    Natürlich gibt es auch in diesem Alter Mobbing.
    Mobbing ist vielleicht unter jüngeren Schülern etwas weiter verbreitet, aber so etwas kann es auch in der Oberstufe, im Studium, in der Ausbildung, im privaten Umfeld, im Verein oder im Berufsleben geben.
     
    #4
    User 44981, 14 Juni 2008
  5. Black X Angel
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    103
    1
    in einer Beziehung
    Scheue dich nicht, mit irgendjemanden darüber zu reden. Mir ging es vor 1,5 Jahren ähnlich. Bei mir wars wahrscheinlich sogar noch ein Stück schlimmer. Damals war ich auch fast 18. Da spielt jedoch nicht das Alter ne große Rolle, den Mobbing gibt es in jeder Altersstufe.

    Rede mit einer Vertrauensperson (Freunde, Eltern, usw.) und melde das an der Schule. Du kannst ja auch jemanden mitnehmen, wenn du das allein nicht machen willst.
     
    #5
    Black X Angel, 14 Juni 2008
  6. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    klarer fall von mobbing. kenne das selbst auch aus der schulzeit, habe es seit der 5. klasse ertragen dürfen. von bösen schimpfworten, über prügel bis hin zu terroranrufen und schlecht machen vor den lehrern war alles dabei.
    ich bin zu meiner klassenlehrerin und zum vertrauenslehrer (mein chemie/biolehrer) gegangen und die sind dann eben eingeschritten wenn es zu zwischenfällen in der schule kam, kam es zu privaten übergriffen habe ich die eltern der schüler angerufen und ihnen gesagt was ihre kinder tun.
    halt auf jeden fall nicht still, sondern tu was.
     
    #6
    JackyllW, 14 Juni 2008
  7. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Mobbing gibts doch überall, das hat (leider!) rein gar nichts mir dem Alter zu tun. Traurig, aber wahr.

    Dass die Bengel sogar handgreiflich werden, finde ich schon unerhört, das darfst du dir unter keinen Umständen gefallen lassen! Ich würde es vielleicht erst mal mit ner Warnung versuchen, dass du, wenn sie dich nicht in Ruhe lassen, Konsequenzen ziehst, die für beide nicht angenehm werden. Und noch dazu sagen, dass du es armselig findest, dass sie es in dem Alter noch nötig haben, ihr Selbstbewusstsein auf so eine Art und Weise aufrecht zu erhalten. Vermutlich werden sie dann darüber lachen, aber dann musst du mit der Warnung Ernst machen. Geh zum Vertrauenslehrer, das ist der erste Schritt!
    Du hast das Recht auf einen unbeschwerten Schulalltag ohne Gewalt! Und du bist nicht schwach, wenn du dir Hilfe holst. Ich fände das sogar recht mutig, wenn du nicht einfach alles über dich ergehen lässt.
    Ansonsten könntest du über die Schülerzeitung vielleicht publik machen, dass es an eurer Schule Mobbing gibt...eventuell ein ganzer Artikel über Mobbing und dessen Folgen. Aber nur, wenn es bei euch so eine Zeitung gibt und du meinst, dass es was bringt.

    Ignorieren ist zwar oft auch ne gute Lösung, aber in deinem Fall bringt es ja offenbar rein gar nichts!

    Ich hasse Mobbing und könnte mich sehr über diese Leute aufregen, weil die absolut keinen Schimmer haben, was sie damit bei einem Menschen anrichten können :kopfschue
     
    #7
    LiLaLotta, 14 Juni 2008
  8. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Das ist Mobbing.

    Was du machen kannst wenn du nicht zu den Eltern/ Lehrern gehen willst:

    - zeig ihnen das sie das nicht mir dir machen dürfen!
    Also stoß sie weg, werde laut, schrei sie an, wenn sie dich schlagen, dass sie das gefälligst zu unterlassen haben, gib ihnen eine saftige Ohrfeige, ... zeig ihnen einfach das du das nicht mit dir machen lässt!

    - geh in einer Gruppe von Mädchen aus der Klasse oder mit Leuten die du magst - vor 3-7 Leuten machen die das doch hoffentlich nicht. wenn schon: du hast dann Zeugen!

    - droh ihnen z.B. mit der Polizei. ich weiß nicht inwiefern das wirklich Nutzen hat aber die Drohung ist da. Als 17jähriger will ich mir mein Leben nicht mit sowas versauen


    sonst: Geh zu einem Lehrer deiner Wahl und erzähl ihm davon. Das muss nicht unbedingt der Vertrauenslehrer oder Klassenvorstand sein... irgendjmd. der dir sympatisch ist. Lehrer können da manchmal helfen...

    Manchmal wünschte ich mir ich hätte denen damals die Tür an den Kopf gehaut - so im Nachhinein :smile:
     
    #8
    Kiya_17, 14 Juni 2008
  9. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Es ist Mobbing.
    Du kannst Dich deswegen an Deinen Klassenlehrer wenden oder an einen Vertrauenslehrer, und der sollte Dir helfen.

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass es vielleicht auch schon hilft, wenn Du erstmal das Gespräch mit den beiden Jungs suchst, jeweils einzeln. Nimm sie mal beiseite und frag sie, warum sie das machen und sag ihnen, dass Dir das nicht gefällt. Den Schritt zum Lehrer kannst Du danach immer noch machen, das kannst Du ihnen auch so sagen. Vielleicht reicht das schon, damit sie Dich respektieren.
     
    #9
    Bärchen72, 14 Juni 2008
  10. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ist egal, wie man's wohl nennen mag. es ist doch nur ne bezeichnung, und bezeichnungen gibt's viele.

    DAS hier ist der springende punkt!

    Hol dir bitte unterstützung , egal in welcher form (lehrer, eltern, mitschüler) mentale kraft ist total wichtig!
    glaub mir, es gibt sicher auch einige die das nicht gern mit ansehen und dir helfen würden!

    und hör auf dir zwecks bezeichnung, dein alter oder die eigentlcih gegebene moralvorstellung deiner mitschüler den kopf zu zerbrechen!

    Mobbing gibt's immer und überall! begründet ist es niemals
    und denk dir einfach, du bist nicht allein!

    ich weiß nicht, ob es helfen würde, einzeln mit den mitschülern zu sprechen. für mich wäre eigentlich an dem punkt schon schluss, an dem sie handgreiflich werden. (egal ob's körperlich weh tut oder nicht)
    da würde ich dann schon ne "höhere instanz" mit ins boot ziehen.

    du bist nicht wehrlos!

    lg
     
    #10
    User 70315, 14 Juni 2008
  11. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Meine Erfahrung: Ich bin selbst bis in die 13. Klasse gemobbt worden. Ich war seit der 5. Klasse Mobbing-Opfer, und das immer wieder von denselben Leuten.

    Ich kann dir nur sagen: JA, es ist Mobbing, was diese beiden Typen mit dir machen! :mad:

    In meinem Fall war es überwiegend immer wieder ein Typ, der mich jahrelang gemobbt hat, und er hatte noch fast alle männlichen Mitschüler meiner Klasse hinter sich. Ich hatte mit der Zeit einen schlechten Ruf an der Schule, verursacht durch meine Mobber. Ich hatte kein Selbstbewusstsein, es minimierte sich ständig bei mir. Ich war ein Außenseiter, hatte keine Freunde. Die Lehrer haben mir auch nicht geholfen. JEDER wusste, dass ich von diesem Typen gemobbt wurde, aber niemand, noch nicht einmal ich selbst, haben es damals als solches betrachtet.
    Ich habe mich nie gewehrt gegen dieses Mobbing. Wie denn auch? Die Lehrer haben mir nie geholfen. Ich war auch körperlich nicht gerade der Fitteste, und mit einer Prügelei versauen wollte ich es mir auch nicht.

    Körperlich angegriffen wie in deinem Fall wurde ich allerdings nie. Ich kann mich nur noch an ein Ereignis erinnern, wo ich von diesem Typen während des Mobbens von hinten geschubst wurde. Auch da habe ich nichts gemacht.

    Und genau das war der Fehler. Ich habe nie etwas aktiv unternommen gegen die Mobber. Daran knabbere ich bis heute. Bis heute habe ich ein schwaches Selbstbewusstsein, kann nicht richtig aus mich herausgehen und werde hektisch und aufgewühlt, wenn ich mich emotional mit jemandem unterhalte. Ich bin dann immer mental total blockiert, kann mich nicht richtig artikulieren und fange sogar manchmal an zu stottern. Und immer, wenn ich an jene Schulzeiten zurückdenke, merke ich, wie die Wut in mir hochkocht. Wenn ich diesem Typen heute begegnen würde, ich würde wohl sofort auf ihn losgehen. Ich habe so einen Hass auf diesen Typen und auf die halbe Klasse.
    Mir ist die halbe Jugend versaut worden durch dieses Mobbing. Ich habe nie gelernt, was Parties sind, habe nie sexuelle Erfahrungen machen können, keine sozialen Kontakte knüpfen können. Während andere Leute in meinem Alter in Discos gegangen sind und ihre ersten Erfahrungen mit Mädels gemacht haben, war ich immer allein, daheim in meine Bücher vergraben und total introvertiert. Es war zum Kotzen. Meine Eltern haben mir nicht geholfen, mein Bruder, der nicht gemobbt wurde und bei anderen gut ankam, hat mich immer gemieden, weil ich so uncool war.

    Erst mit dem Studium habe ich nun angefangen, den Schaden, den dieses Mobbing bei mir angerichtet hat, wieder einigermaßen zu beheben. Aber es werden immer seelischen Wunden übrig bleiben und ich werde diese Schulzeit wohl für den Rest meines Lebens als miesestes Kapitel abhaken.

    Ich möchte, dass dir, vielzweck, solche Erfahrungen erspart bleiben. Das Wichtigste dabei ist:

    Reagiere SOFORT!!!!!

    Je länger du mit einer Reaktion auf das Mobbing wartest, desto weniger Mut hast du dazu und desto mehr frisst sich das Ganze in dich rein und kann dir das ganze Leben versauen. Dass du auch noch körperlich angegriffen wirst, macht das Ganze nur noch dringender.

    Du musst sofort handeln und gegen diese Mobber vorgehen.
    Ich würde dir mehrere Maßnahmen vorschlagen.


    1. Unterstützung suchen und das Mobbing öffentlich machen!

    Sind es nur diese beiden Typen, die dich mobben? Wissen deine Klassenkameraden und Lehrer, dass du gemobbt wirst? Wie stehen deine Klassenkameraden zu deinen Mobbern?
    Mach' deine Klassenkameraden darauf aufmerksam, dass du gemobbt wirst.
    Gibt es einen Vertrauenslehrer bei euch? Sprich ihn an und sag ihm, dass es ernste Probleme gibt. Erzähl es dem Klassenlehrer. Sage es notfalls auch dem Direktor.


    2. Sich wehren!

    Lass keinen Mobbing-Angriff mehr widerstandslos über dich ergehen! Wenn dich die beiden Mobber anmachen, frage sie direkt, ob sie ein Problem haben. Schreie sie an, so dass alle es hören.
    Wenn sie dich körperlich angreifen, schlage mit Gewalt zurück! Es ist schon schlimm genug, dass sie dich verbal mobben. Aber jemanden auch noch angrapschen und eine Kopfschelle geben, ist eine Sauerei.

    Auch wenn jetzt einige hier sagen werden, Gewalt ist keine Lösung - deine Mobber sind gewalttätig gegen dich. Und ich kann dir nur raten, auch körperlich zurückzuschlagen. Wenn dir einer der beiden eine Kopfschelle gibt, knallst du ihm eine, und zwar richtig, dass es wehtut.

    Der Mobber dürfte es nicht wagen, sich mit einer Frau zu prügeln. Spuck den Typen ins Gesicht, beleidige sie, tritt ihnen in die Eier! Sie sollen merken, dass du dir das Mobbing nicht gefallen lässt. Es hört sich drastisch an, aber solange du schweigst und alles erduldest, wird weder deine Mobber noch deine Klassenkameraden und Lehrer ein Problem in dem Mobbing sehen. Deine Gegenwehr muss einfach eine großflächige Wirkung erzielen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einem beim Weinen niemand hilft. Ich habe auch immer wieder geheult, wenn ich gemobbt wurde. Ich wurde immer wieder getröstet und meine Mobber haben sich grinsend ständig bei mir entschuldigt :mad: , trotzdem hat sich nichts geändert.
    Weinen wird deine Lehrer und Kameraden kaum aufrütteln, da der Konflikt zwischen dir und den Mobbern dadurch nur sehr gering nach außen getragen wird.
    Erst wenn du die beiden anschreist und sie schlägst, werden die Leute auf dich und dein Problem aufmerksam werden. Und auch deine Mobber werden vorsichtiger werden.

    Ich rate dir auch, einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen. Mir hat es nach der Schulzeit sehr geholfen. Selbstverteidigung macht dich selbstbewusster.

    3. Such dir schonmal eine neue Schule!

    Wenn du massiv gegen das Mobbing gegensteuerst, solltest deine Mobber früher oder später aufgeben. Für den Fall aber, dass du entweder schon so mit den Nerven fertig bist oder dir niemand hilft oder deine Mobber auch nach deiner Gegenwehr nicht mit dem Mobben aufhören, solltest du schonmal eine neue Schule suchen.
    Es kann sein, wie in meinem Fall, dass man durch das Mobbing schon so am Boden ist, und der eigene Ruf an der Schule durch das Mobbing schon so ruiniert wurde, dass nur noch ein Wechsel an eine neue Schule in Frage kommt. Die Vorurteile und das Bild über dich, das deine Peiniger über dich in der Schule verbreiten, kann mehr oder weniger von der ganzen Schule übernomme werden. Dann ist man für alle nur noch eine introvertierte, verschüchterte Heulsuse - obwohl es die Mobber waren, die das aus dir gemacht haben und keiner dich wirklich kennt.

    4. Professionelle Hilfe suchen!

    In jedem Falle aber würde ich mir einen Therapeuten suchen, der dafür sorgt, dass du in diesen Teufelskreis aus Mobbing, geringes Selbstbewusstsein und wieder Mobbing gar nicht erst reinkommst.
    Hier sind ein paar Seiten:
    http://www.schueler-mobbing.de/
    http://www.kidsmobbing.de/page/index.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mobbing_in_der_Schule

    Informiere dich über Mobbing, dann erkennst du auch, dass du nicht die Einzige bist, der es so ergeht und auch nicht allein mit dem Problem bleiben musst.

    Alles was du machen musst, ist dich zu wehren und dein Problem rauszuschreien. Auf keinen Fall darfst du dich eingraben und alles still und leise erdulden wie ich es gemacht habe.
    Sonst hast du seelische Wunden ein Leben lang!

    Warte nicht mit deiner Gegenwehr, werde jetzt aktiv! Jeden Tag, den du nicht reagierst, ist ein Tag, den du an diese Mobbing-Zeit verlierst.

    Also los! Ich und viele andere Mobbing-Opfer stehen hinter dir! :zwinker:
     
    #11
    spätzünder, 14 Juni 2008
  12. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Dank solchen Tipps bin ich total fertig gemacht worden und von der Schule gegangen... so etwas bringst absolut nichts!
     
    #12
    Kiya_17, 14 Juni 2008
  13. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Den Tipp von spätzünder, auf körperliche Gewalt von Seiten der Mobber auch wieder mit körperlicher Gewalt zu reagieren, würde ich mit großer Vorsicht genießen!

    Als ich früher geärgert wurde, habe ich auch manchmal versucht, diesen Leuten mit körperlicher Gewalt zu begegnen, was ihren Spott über mich aber nur erhöht hat. Sie waren mir körperlich um Welten überlegen.
    Wenn ich versucht habe, diese Leute zu schlagen, haben sie nur darüber gelacht, weil meine Schläge einfach viel zu schwach waren.
    Meine Kraft hätte niemals ausgereicht, ihnen irgendwelche Scherzen zuzufügen.

    Mit körperlicher Gewalt begibst du dich nur auf das gleiche Niveau wie die Mobber, was wohl eher unvorteilhaft ist.

    Wenn du aber in der Lage bist, ihre Schläge abzuwehren (Selbstverteidigung), aber nicht selbst in den Angriff gegen sie übergehst, ist das bestimmt vorteilhaft.
     
    #13
    User 44981, 14 Juni 2008
  14. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Ich würde gerne mal wissen, was du von solchen Tipps gegen Mobbing hälst: http://www.mobbingberatung.info/pages/opfer/mF6glichkeiten-der-opfer.php

    Auf dieser Seite wird dazu gerate, den Kontakt mit den Mobbern zu meiden, ein klärendes Gespräch mit dem Täter ohne Schuldzuweisung (!) zu suchen und immer sachlich zu bleiben.

    Also ich halte davon wenig. Warum soll man mit dem Mobber auch noch höflich umgehen, wo er doch selbst keinen Anstand hat? Und wie soll man den Kontakt mit den Mobbern meiden, wenn diese doch ständig den Kontakt suchen?

    Für mich sind diese dort geschriebenen Tipps teilweise sehr naiv, da sie von einer friedlichen Lösung ausgehen, so als könne man mit den Tätern diplomatisch reden.

    Ich halte das für wirres Gerede, denn die Mobber zeigen durch ihr Verhalten ja gerade, dass sie zu keiner vernünftigen Konversation fähig sind. Diese Leute machen dich fertig - und du sollst auch noch freundlich zu ihnen sein?

    Den Tip mit dem Schreien finde ich allerdings richtig. Laut werden! Das muss passieren. Andere auf den Konflikt aufmerksam machen. Das dürfte auch die Mobber aufschrecken, wenn sie auf einmal sehen, dass ihr Mobben plötzlich öffentlich gemacht wird und sie im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Mobbing ist eher etwas, was, wenngleich auch mehrere Personen dran beteiligt sind, doch eher im Geheimen und Dunklen passiert.
    Es dürfte aber für jeden Mobber unangenehm sein, wenn sein Mobben plötzlich an die große Glocke gehangen wird und alles 'Skandal!' schreit.

    Ich würde mir auch keine Illusionen machen, dass die Mobber ihr Verhalten einsehen würden und sich bei dir, vielzweck, entschuldigen.
    Es ist einfach lächerlich, von einem Mobbing-Opfer zu verlangen, es solle das Gespräch mit den Mobbern suchen.

    Warum sollte ein Mobbing-Opfer seine Peiniger mit Samthandschuhen anfassen? Ich kann jedem Mobbing-Opfer nur raten, nicht naiv und diplomatisch sich gegen Mobbing und ihre Protagonisten zu wehren, sondern den Mobbern und ihrer Asozialität den Krieg erklären. Wenn Mobber ihr Fehlverhalten einsehen sollen, so tun sie das bestimmt nicht, indem man sie höflich fragt, was für ein Problem sie denn mit dem Mobbing-Opfer haben. Diese Leute müssen Gegenwind zu spüren bekommen.

    Vielleicht hassen sie ihr Mobbing-Opfer dadurch erst richtig, aber die Mobbing-Attacken dürften aufhören, wenn denen mal ordentlich der Kopf gewaschen wird.

    @banane

    Körperliche Schwäche ist natürlich ein Problem. Deswegen riet ich ja auch dazu, Selbstverteidigungskurse zu besuchen.
    Schlägereien haben nicht nur mit Kraft, sondern oftmals auch mit Technik und Zufällen zu tun. Ein Tritt in die Eier ist ein Tritt in die Eier, um es mal drastisch auszudrücken.
    Ich will jetzt 'vielzweck' nicht zur Gewalt aufrufen. Sie soll jetzt auf keinen Fall zu den Typen hingehen und ihnen eine pfeffern. Aber wenn sie körperlich angegriffen wird, so wie sie es geschildert hat, hat sie das Recht, sich zu verteidigen. Und man braucht nicht viel Kraft, um einem Menschen Schaden zuzufügen, wenn man die empfindlichen Stellen eines Mannes kennt. :grin: Das wissen auch Frauen.

    Man darf Selbstverteidigung natürlich nicht gleichsetzen mit Faustschlägen. Wenn man körperliche Gewalt nur aus Westernfilmen kennt, in denen sich "harte Kerle" mit Fäusten gegenseitig traktieren, hat man ein falschen Vorbild.
    Die Backen eines Mannes sind auch sehr empfindlich. Wenn 'vielzweck' das nächste Mal angepackt wird, sollte sie sofort mit einer schallenden Ohrfeige reagieren. Sowas tut weh. :frown: Männer bestehen auch nur aus Haut und Knochen. Und da kann eine Frau im Falle der Gegenwehr viele Schwachstellen ausnutzen. :smile:
     
    #14
    spätzünder, 14 Juni 2008
  15. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    och mobbing ibt es auch im alterheim... da gibts keinen zeitlichen rahmen...
     
    #15
    Beelion, 14 Juni 2008
  16. vielzweckklebe
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    Wow! Vielen Dank für die ganzen Antworten!
    Vorallem auch an spätzünder, dass du dir so viel Zeit für mich genommen hast! :smile:

    Ich werde mir jetzt alle Tipps hier mal rausschreiben.

    Mhm, also ja, es sieht wohl wirklich so aus, dass ich endlich was machen muss.
    Ich weiß noch nicht genau, an wen ich mich wenden soll. Ich habe den Direktor als Sportlehrer, könnte ihn theoretisch sofort ansprechen. Oder die Schülersprecherin, mit ihr bin ich mehr oder weniger befreundet.
    Hoffentlich traue ich mich auch... Es ist so schwer. :kopfschue
    Aber gleichzeitig soll das ja auch nicht so weiter gehen.

    Durch eure Zusprüche fühle ich mich gerade aber auch wirklich gestärkt.

    Ich halte euch auf dem Laufenden!
     
    #16
    vielzweckklebe, 15 Juni 2008
  17. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ja tu dies :smile: du hast ja auch schon, wie du sagst, gute voraussetzungen.

    ich wünsch dir die kraft, die du brauchst.
     
    #17
    User 70315, 15 Juni 2008
  18. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Die Schülersprecherin weiss vielleicht schon von anderen Schülern von ähnlichen Fällen. Rede einmal mit ihr.

    Ich kann mir denken dass die beiden Typen das nicht nur mit Dir, sondern mit vielen anderen Opfern machen.
    Jeden Tag ist jemand anderes dran... :schuechte

    Gleich den Direktor anzusprechen wäre vielleicht etwas zu hoch gegriffen, aber wenn Du gut mit ihm auskommst, warum nicht?

    Viel Erfolg!

    :engel_alt:
     
    #18
    User 35148, 15 Juni 2008
  19. xManOwarx
    xManOwarx (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    103
    3
    Single
    hab in der schule auch zwei so a-löcher vor mir sitzen.
    ich habe einfach auf den ignorations-modus geschaltet. das hilft bei solchen typen am meisten. nichts anmerken lassen und auf keinen fall wehren, außer es wird ganz schlimm (glaub mir, dass macht es meistens nur kurz besser und kommt dann aber umso schlimmer wieder)

    also versuch sie einfach zu ignorieren, oder such dir nen freund der sie vermöbelt :zwinker: (sorry der musste sein ^^)
     
    #19
    xManOwarx, 15 Juni 2008
  20. OskarLala
    Gast
    0
    Ich halte gar nichts von diesen Geschwätzt wie "ignoriere es einfach". Das sind eben nicht mal kleine Jungen streiche, ja das ist gezielt sich ein Opfer raussuchen, um es fertig zu machen. Anfangen zu ignorieren würde die Sache nur noch schlimmer machen, weil sie damit Schwäche zeigt, sie zeigt nämlich genau damit diesen Kerlchen, dass sie Angst vor ihnen hat, dass sie schwach ist.
    Zeig ihnen, dass du stark bist, fang nicht an zu heulen, wenn sie sowas machen. Wehr dich, es ist dein Recht dafür zu kämpfen, dass du dein Recht bekommst.
     
    #20
    OskarLala, 15 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mobbing
Mirella
Kummerkasten Forum
22 Oktober 2016
70 Antworten
zwischendurch
Kummerkasten Forum
6 März 2015
24 Antworten
schuichi
Kummerkasten Forum
3 Februar 2015
8 Antworten