Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist das normal?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von hary_h, 27 Juni 2007.

  1. hary_h
    Verbringt hier viel Zeit
    103
    101
    0
    nicht angegeben
    Also es geht um meine Katze "Garfield" und um meine Mutter. Der Kater frisst im moment wenig bis sehr wenig und schläft auch tagsüber sehr viel! Das mit dem Schlafen erkläre ich mich so das er die ganze Nacht über dafür unterwegs ist und auch wahrwscheinlich am Abend auf Jagd geht! Meine Mutter glaubt nun das ihr Sohn! krank ist. Aber es deutet eigentlich nichts auf eine Krankheit hin! Sein Fell ist sauber, er ist schnell wie immer, sein Herz schlägt auch normal! Wie ihr vielleicht jetzt schon gelesen habt sieht meine Mutter meinen Kater nicht als Haustier sondern als ihren Sohn! Ich meine das ist ja nicht normal oder? Ich habe ihn auch gern würde ihn aber niemals als bruder oder sohn sehen!
    Wenn meine Mutter von der Arbeit nachhause kommt und der Kater nicht nach spätestens 10 Minuten dann zu ihr kommt, geht es schon los wo er sei und hoffentlich ist ihm nichts passiert usw...! Auch wenn meine Eltern Urlaub fahren kommt in einer Woche min. 1 SMS mit wie geht es Garfielt!
    So nun meine Fragen:
    1) Seht ihr das Verhalten meines Katers auch als normal
    2) Seht ihr das Verhalten meiner Mutter gegenüber der Katze normal?

    Habe nur Angst wenn er mal sterben wird! Dann kann man sicher den Arzt für meine Mutter auch rufen usw...! Also ich finde das meine Mutter evtl. in eine Art Behandlung gehört oder so!

    Danke für eure Antworten und Meinungen
     
    #1
    hary_h, 27 Juni 2007
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Wie alt ist denn der Kater?

    Dass er viel schläft, seh ich erstmal als nicht so dramatisch, v.a. wenn er schon älter ist, aber wenn er weniger frisst oder fast gar nichts, dann ist das schon irgendwie ein Alarmzeichen und wenns nicht besser wird, würde ich schon vorsichtshalber den Tierarzt kontaktieren.

    Dass deine Mutter ihren Garfield als Sohn sieht... Na ja also so unnormal find ichs nicht. Ich seh meine Tiere zwar nicht als Kinder, aber ich hab sie doch irgendwie so lieb und kümmer mich genauso um sie wie um Kinder. Sie sind eben ein Teil der Familie und wenn deine Mutter ihren Kater schon länger hat, wird er ihr eben sehr ans Herz gewachsen sein. Klar wirds dramatisch werden, wenn er mal stirbt. Jeder liebende Tierbesitzer macht dann erstmal schlimmes durch. Es stirbt eben ein enger Freund, auch wenn der nie menschlich war.
     
    #2
    krava, 27 Juni 2007
  3. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es in erster Linie immer beunruhigend und immer ein Grund zu Bedenken ist, wenn das Haustier sein alltägliches Verhalten abrupt ändert. Wenn er einen matten Eindruck macht, ist der gang zum Tierarzt nicht verkehrt.

    Sehe ich auch so. Meine Miezen sind auch nicht nur Tiere. Sie sind mehr, kleine Freunde, Lebensbegleiter...Sie leben doch mit mir zusammen und teilen meinen Alltag. Nur Tiere sind das nicht.
     
    #3
    SexySellerie, 27 Juni 2007
  4. hary_h
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    101
    0
    nicht angegeben
    Meine Katze ist jetzt ca. 3 Jahre alt! Naja schlaff wirken tut er nicht! Auch sehe ich ihn nicht nur als Tier an aber nicht als Mensch oder sonstiges! Er ist eine Katze die wir alle sehr gerne haben und um die wir uns auch sehr kümmern! er gehört auch zur familie aber ihn als sohn bezeichnen finde ich irgendwie krank bzw. wenn er nicht gleich kommt sorgen machen als ob eine welt zusammen brechen würde! finde das verhalten echt krank
     
    #4
    hary_h, 27 Juni 2007
  5. roob
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    Meine Katze lag im Sommer meistens im Schatten und hat vor sich hingeratzt, während den heißen Tagen. Vielleicht hat es ja was mit den Temperaturen zu tun ... ist doch meistens so, dass der eigene Antrieb versagt wenn draußen eine Affenhitze herrscht :smile: ODER aber wir hatten immer nur ´n besonders faules Exemplar an Katze...
     
    #5
    roob, 27 Juni 2007
  6. hary_h
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    101
    0
    nicht angegeben
    also das problem katze ist geklärt!
    jetzt geht es nur mehr um die mutter! ich mein ich find es krank wenn sie heimkommt vom tierarzt und sagt bei meinen schatzi ist dies und jenes untersucht worden! hallo? schatzi sag ich zu meinen/meiner liebsten aber nicht zu einem haustier! für was hat ein tier bzw. ein mensch einen namen? sicher nicht dafür das man in meinen fall statt garfield: bua, schatzi oder sonstiges sag! ich ruf in auch oft gafi aber das ist ja nur ein spitznamen!
    entweder bin ich zu blöd das ich verstehe was in ihr vorgeht oder es ist wirklich nicht normal! einmal habe ich zum spass gesagt das ich ihn auf ebay versteigere und sie hat 5 minuten :flennen:!
     
    #6
    hary_h, 27 Juni 2007
  7. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    ich finde es nicht schlimm oder "verkehrt" mein haustier schatzi zu nennen! :ratlos:
    ich finde es auch nicht unnormal, dass man sich in seinem urlaub ein, zwei mal nach dem befinden des tieres erkundigt und auch nicht, dass man sich gedanken macht, wenn der kater plötzlich nicht mehr fressen mag.

    eher kommt mir da der gedanke, dass du (unangemessen) eifersüchtig auf das tier reagierst und deiner mutter hier in den mund legst, dass ihr die katze wichtiger/genauso wichtig wie du bist. im scherz oder beim spielen "mein kind" oder "meine süsse" zu sagen, ist NORMAL.
     
    #7
    sweetgwendoline, 27 Juni 2007
  8. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich nenn meinen Hund in den meisten Fällen auch nur "Süße", "Schnecke" oder "Schnuffi", auch wenn sie eigentlich Carima heißt. :smile:

    Okay, es gibt so Extreme, die ihr Tier als Partnerersatz oder Kinderersatz haben - da würde ich mir dann doch Sorgen machen, wie der TS das bei seiner Mutter tut. Sowas ist nämlich NICHT normal.

    Selbstverständlich ist meine Süße nicht nur "der Hund" oder "das Tier" - sie ist ein Familienmitglied mit Macken und Vorteilen, wie wir sie auch haben. :grin:
    Ein Haustier hat seinen besonderen Stellenwert und das ist auch gut so - ich könnte immer ausrasten, wenn ich in der Zeitung lese ".. hat die Katze beim Umzug in der Wohnung gelassen" oder ähnliches.

    Aber deswegen darf mein Schnuffi trotzdem nicht in meinem Bett schlafen. :zwinker: Nur so als Beispiel..
     
    #8
    Loomis, 27 Juni 2007
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich sag auch "Maus" zu meinen Kaninchen. :grin:
    Und "Süße" zu meinem Hund.
    Mein Freund wundert sich auch darüber, aber mir ist das egal. Ich empfinde eben so für sie und nenn sie auch so.
    Tierliebhaber finden das wahrscheinlich normal und es gibt ja wohl wirklich schlimmeres.
     
    #9
    krava, 27 Juni 2007
  10. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.338
    248
    627
    vergeben und glücklich
    genau der meinung bin ich auch.
     
    #10
    Sonata Arctica, 27 Juni 2007
  11. hary_h
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    103
    101
    0
    nicht angegeben
    naja weil mir komt vor es ist so! sie nimmt ihn immer mit zum schlafen und legt ihn neben ihr ins bett, sie ksuchelt mit ihm wie mit einem menschen usw...! bei ihr dreht sich der tag wenn sie zuhause ist zu 90% um das tier! sie würde ihn am liebsten ja sogar mit in die arbeit nehmen damit er keine 6 stunden alleine ist und draußen herumlaufen muss! finde einfach das sie sehr übertreibt und die katze als kleines kind ansieht!
     
    #11
    hary_h, 27 Juni 2007
  12. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    ich nenn den hund meiner freundin auch mal süßer, schnuffi,
    oder die katzen: na süße, na süßer, ich sag auch "hab euch lieb" :smile:

    ich denke mir da sehr wenig bei.

    Ist nunmal nen großer schatz deiner mutter :zwinker:
     
    #12
    derunglückliche, 27 Juni 2007
  13. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Also ich find das nicht unnormal, ich mach das genauso.
    Tiere können einem deutlich mehr geben als Menschen. Tiere sind viel ehrlicher und aufrichtiger, das merkt jeder Tierbesitzer.
    Deine Mutter liebt ihren Kater eben, dagegen ist nichts zu sagen. Unnormal erscheint mir das absolut nicht.
     
    #13
    krava, 28 Juni 2007
  14. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    1) Seht ihr das Verhalten meines Katers auch als normal? Ja weil das ist bei meinem auch so, nur das meiner momentan viel frisst.
    2) Seht ihr das Verhalten meiner Mutter gegenüber der Katze normal?Ja sehe ich, weil meiner ist auch mein Spatzi, mein Baby den ich voll lieb habe.
     
    #14
    capricorn84, 28 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - normal
void ray
Off-Topic-Location Forum
18 Januar 2015
62 Antworten
marnia
Off-Topic-Location Forum
6 Mai 2014
8 Antworten