Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist das "Sich-Aushalten-Lassen"?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dilara-Zoé, 17 August 2005.

  1. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr.

    Mein Freund (hat schon Beruf und verdient ordentlich Kohle) geht mit mir Sonntags durch die Stadt und zeigt mir die tollsten Designer-Klamotten in den Schaufenstern der nobelsten Boutiquen, von denen ich überhaupt nur träumen kann und für die ich einen ganzen Monat durch jobben müsste. Sein Kommentar bei jeder zweiten Schaufensterpuppe: "Mann, das würde dir aber auch super stehen. Das musst du unbedingt mal anprobieren." Ich sag ihm: "Ja, dann lass uns in 5 Jahren noch mal wieder kommen, wenn ich Geld hab." Und seine Antwort verdutzte mich dann etwas: "Ach Schatz, wir gehen bald mal shoppen und dann mal sehen, was wir da machen können. Wir kriegen das schon irgendwie hin." :hmm:

    Was soll das heißen? Etwa, dass er mir dann irgendwie den Mantel für 200 € oder die Hose für 115 € schenken will? :eek:
    Und das hat er jetzt nicht nur bei Klamotten gesagt. Auch wenn es um irgendwelche Urlaubsplanungen geht (die übrigens auch alle so ziemlich von ihm aus gehen).

    Ich meine, es ist ja schön, dass er Geld verdient und davon scheinbar nicht wenig, aber dass er das dann für mich ausgeben will...? Wir sind ja nicht verheiratet, mit welchem Recht also sollte ich das annehmen? Es ist ja total lieb von ihm und ich verstehe ja, dass er mich glücklich machen will und auch sein Geschmack was Klamotten und alles betrifft, ist so ziemlich derselbe wie meiner. Immer schön (unbewusst) auf das Teuerste zusteuern :rolleyes2
    Und gegen ein schönes Geschenk zum Geburtstag hätte ich ja auch nichts, meinetwegen auch was Teureres, wenn er denn unbedingt meint. Aber einfach mal eben so zwischen durch...nee, oder?

    Wie findet ihr das? Grenzt das nicht schon fast ans "Sich-Aushalten-Lassen"?

    Ich käme mir dabei wahrscheinlich ganz schön schlecht vor, immerhin bin ich emanzipiert und will für mich selber sorgen. Ich möchte nicht die stellung der kleinen armen Freundin genießen, die noch Jahre braucht, bis sie so einen Lebensstil an den Tag legen kann, wie sie es gerne würde :schuechte

    Wobei ich an seiner Stelle, wenn ich gut Geld verdienen würde, während er noch in der schulischen Ausbildung steckt, vielleicht auch so denken würde, dass ich ihm gerne was Gutes tun würde und alles mit ihm teilen würde. Nur...bei Geld hört die Freundschaft auch auf...irgendwie...oder nicht?

    Wie seht ihr denn das? Kann ich irgendwelche Geschenke von ihm annehmen oder sind meine komischen Gefühle da gerechtfertigt?

    Zoé
     
    #1
    Dilara-Zoé, 17 August 2005
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich hab da genau dasselbe Gefühl wie du. Und da können auch noch so viele schreiben: "Ist doch selbstverständlich, daß man teilt, wenn man sich liebt" oder "Für ihn ist das doch dasselbe, wie wenn du ihn auf ein Eis einlädst, es bedeutet kein großes Opfer". Für mich fühlt sich das halt anders an. Ich würde es auch nicht wollen, daß mein Freund für mich bezahlt.

    Ok, mal eine Einladung zum Essen oder das Kino, gut. Aber teure Sachen, die ich mir eigentlich nicht leisten kann oder einen kompletten Urlaub, der eigentlich "über meine Verhältnisse" ist? Nein danke. Ich würde mir "bezahlt" vorkommen. Das empfinde ich so, ob es "gerechtfertigt" ist oder nicht, ist dabei nicht das Entscheidende. Und ich denke, so geht es dir auch. Du hast ein bißchen ein mulmiges Gefühl dabei, vielleicht auch von "Verpflichtung" oder "was schuldig sein" usw...

    Weiß nicht, ob ich dir damit jetzt großartig helfen konnte. Aber für mich wäre so ein Freund nichts. Ich mag mich nicht "unterlegen" fühlen, ich mag keinen Freund, der als "großer Gönner" auftritt à la "wir schauen mal, was wir da machen können". :wuerg: Ich würde mich in dieser Rolle ganz und gar nicht wohlfühlen.

    Sternschnuppe
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 17 August 2005
  3. Sodala
    Sodala (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    in einer Beziehung
    Meine Sicht: Meine Freundin war mir mehr wert als mein Geld. Und um ihre Augen leuten zu sehen trennte ich mich gerne von ein paar Scheinchen. Auch wenn ich es mir nicht wirklich leisten kann. Ich meine man kann es natürlich auch übertreiben, aber warum sollte man solche Aufmerksamkeiten nur besonderen Anlässen schenken? Wenn es allerdings überhand nimmt und sowas wie gekaufte Freundschaft/Liebe ist, müsste man sich nochmal Gedanken machen.
     
    #3
    Sodala, 17 August 2005
  4. GreenEyedSoul
    0
    Ich war noch nicht in so ner Situation, aber ich glaube, dass ich mir auch Gedanken machen würde.
    Allerdings denk ich, dass ich schon seine Geschenke annehmen würde.
    Er meint es doch sicherlich nur gut und möchte dir ne Freude bereiten, weil er eben merkt, dass dir die Klamotten gefallen.
    Wahrscheinlich hätte er dir auch angeboten die Klamotten zu kaufen, wenn die Hose nur 25 Euro kosten würde.
    Ganz einfach weil sie dir gefällt und er dich glücklich machen möchte.

    Ich fänd es viel schlimmer, wenn du vor jedem Schaufenster stehen bleiben und in Verzücken ausbrechen und sagen würdest "ach schaaaaatz!! schau doch mal wie hübsch diese Hose ist!! hmm..aber leider kann ich sie mir ja nicht leisten. Schaaade".


    Off-Topic:
    ähm...ja. ich weiß nicht, ob das jetzt wirklich wichtig war oder nur gelaber :grin:
     
    #4
    GreenEyedSoul, 17 August 2005
  5. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Augen leuchten auch ohne Scheinchen :grrr: Immerhin reicht mir die Liebe meines Freundes vollkommen aus. Und davon hat er wirklich viel zu geben.

    Nur weil er mir was schenken will, ist er doch nicht als ganzer Mensch bzw. Freund falsch für mich. Und nur wegen des Geldes muss man sich nicht unterlegen fühlen. Es gibt ja noch andere Dinge, durch die man sich behaupten kann. Außerdem, was will man erwarten, ich bin nunmal Schülerin. Das ist von vornherein klar, also kein Grund, mich klein zu fühlen. Wenn er ne Reiche wollen würde, wäre er nicht bei mir...
     
    #5
    Dilara-Zoé, 17 August 2005
  6. EndlessSummer
    0
    Auch wenn dein Freund es sicher nicht mit absicht raushängen lässt, dass er viel Geld hat und er dir sicher nur was Gutes tun will, würde ich mich in deiner situation auch nicht gut fühlen. ich bin lieber undabhängig und geniesse es auch mehr, mir von meinem selbstverdienten mal was zu leisten.

    Mal abends die Getränke bzw das Essen zu zahlen zählt da nicht, aber wenn es um Klamotten in dieser Preiskategorie geht...würde ich aber auch nicht zahlen wollen, wenn ich könnte...
     
    #6
    EndlessSummer, 17 August 2005
  7. Sodala
    Sodala (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    in einer Beziehung
    Off-Topic:

    Der Punkt geht an Dich. Ein entwaffnendes Argument...
     
    #7
    Sodala, 17 August 2005
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Das war doch von mir nicht als Angriff gemeint. Ich schrieb lediglich: "FÜR MICH" wäre das der falsche Freund. Und na ja - wenn du dich eh gut dabei fühlst und das alles kein Problem ist, warum dann dieser Thread? :ratlos: Wolltest du nur Bestätigung à la: "Ach was, das komische Gefühl bildest du dir ein, er hat doch das Geld und tut es gern, also genieß es!"?!

    Und genau DAS meinte ich eben mit "unterlegen fühlen".

    Keine Ahnung, ich kenne viele Frauen, für die das alles überhaupt kein Problem ist. Für mich wäre es eins und so ein Freund eben auch nicht der Richtige. Wenn das für dich ok ist - schön. Wenn nicht, dann erklär ihm eben, daß du von ihm nicht so teure Geschenke bekommen möchtest (siehe z.B. auch Urlaubsplanung... :rolleyes2).

    Ich weiß nicht, ich hab das mit meinem Freund eh so geregelt, daß wir uns beide einig sind, daß wir uns erstens nichts großes zu Geburtstag, Weihnachten etc... schenken und zweitens in der Regel auch getrennt/abwechselnd bezahlen. Klar bezahlt beim Essengehen mal der eine oder mal der andere, aber eben so, daß es sich ausgleicht. Oder einer bezahlt und der andere gibt ihm das Geld später wieder. Er hat auch deutlich mehr Geld zur Verfügung als ich, geht halt auch schon arbeiten (verdient nicht soooo viel, aber ich studiere halt noch). Aber ich finde es gut so, wie es bei uns ist, daß in Sachen Geld/Geschenke/Bezahlen kein "Ungleichgewicht" entsteht. Denn dabei würde ich mich absolut nicht wohlfühlen.

    Sternschnuppe
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 17 August 2005
  9. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Aus eigener Erfahrung und dem was ich hier lese, habe ich immer mehr das Gefühl, dass Frauen es als Angriff sehen, wenn ein Mann ihnen Etwas schenken möchte. Das machen wir doch nur, um euch zu zeigen, dass wir euch lieben und dass ihr uns so wertvoll seid. Es ist einer Art, das zu zeigen (eine, von vielen). Auf keinen Fall steckt da eine böse Absicht hinter und niemand möchte eure Emanzipation damit untergraben oder euch gar in eine Abhängigkeit bringen bzw. Gegenleistungen erwarten.
    Wenn es dir nicht gefällt, was ich bei höheren Beträgen auch nachvollziehen kann, dann danke ihm für das Angebot und lehne es halt ab. Wenn du es ihm erklärst, wird er es auch verstehen und freut sich, dass er Geld spart. Aber wirf es ihm nicht vor!
    Ich reagiere darauf so empfindlich, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, da mir vor einer Weile Folgendes passiert ist:
    Ich war mit einem netten Mächden, dass ich schon länger kannte und in das ich mich verknallt hatte, den ganzen Tag unterwegs und habe sie zum Essen und ins Kino eingeladen (für das Kino hatte ich Gutscheine und ich hatte vorher auch noch im Lotto gewonnen, was ich ihr auch als Begründung gesagt hatte). Im Kino war ich ihr dann ein bisschen näher gekommen, aber sie hatte nicht reagiert.
    Später hat sie mir dann gesagt, dass sie nicht käuflich sei! Hallo? Nur weil ich sie eingeladen habe, denkt sie, ich sehe in ihr eine Prostituierte oder was? Als ob ich so naiv wäre zu denken, ich könne mir mit ca. 10 Euro (die ich ausgegeben habe) mir eine Freundin kaufen. Das hat mich damals ziemlich verletzt. Und dabei meinte ich es nur gut, wollte ihr und mir eine kleine Freude bereiten. Sind Gentlemen denn total out? Ich trau mir bald schon nicht mehr, einem Mädchen die Tür aufzuhalten, weil es dann heißt:"Dass kann ich selber!". Naja, wenn ich es nicht tue, heißt es wahrscheinlich:"Du kannst mir ja wenigstens mal die Tür aufhalten".
    Es würde mich übrigens sehr interessieren, was ihr Mädels zu meinem Fall sagen würdet. Habe ich mich da daneben benommen?
     
    #9
    User 31535, 18 August 2005
  10. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was auch immer man darunter versteht...
    Einen Gentleman macht mehr aus, als mit Geld um sich zu werfen.

    Türen aufhalten lass ich mir schon noch. Sowas ist doch nett und beweist Manieren.

    Nur beim Bezahlen bekomme ich immer eine Art schlechten Gewissens. Wieso auch immer.

    In deinem Fall finde ich nicht, dass du sie dir gekauft hast. Scheinbar ist es üblich, dass der Mann beim ersten Date bezahlt, das wollte sich bei mir auch noch keiner nehmen lassen :grrr:
     
    #10
    Dilara-Zoé, 18 August 2005
  11. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    @Dilara-Zoé:
    Dass mit dem Gentleman war jetzt nicht nur auf das Geld bezogen, sondern eben auch allgemein auf Banalitäten wie die Tür aufhalten. Auch bei solchen Kleinigkeiten habe ich schon erlebt, dass manche Frauen das nicht mögen. Das nehme ich den Mädels gar nicht mal krumm, aber beschimpfen lasse ich mich für meine Höflichkeit nicht! Die kann man schließlich auch einfach "dankend ablehnen".

    OK, ich muss zugeben, dass es damals bei mir eigentlich kein Date war. Wir waren eigentlich mit mehreren verabredet, die aber nicht aufgekreuzt waren. Kino (auch die Einladung) war aber schon vorher geplant. Da witterte ich einfach meine Chance und wollte ihr einfach nur einen Wink mit dem Zaunpfahl geben, dass sie mir Etwas bedeutet.
     
    #11
    User 31535, 18 August 2005
  12. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bei Kleinigkeiten kann ich es ja verstehen, dass man dem Partner ab und zu mal etwas bezahlt oder einlädt..Aber bei so großen Dingen/Anschaffungen wie Urlaub oder so teure Klamotten wäre wohl auch bei mir Schluß, vor allen Dingen, wenn man noch nicht lange zusammen ist. Da fühlt man sich doch dann immer irgendwie so, als ob man in der Schuld des Partners stehen würde! :grrr:
     
    #12
    miezmiez, 18 August 2005
  13. t00l
    Gast
    0
    deine ansicht kann ich völlig verstehen und würde mir auch so vorkommen.

    allerdings - so ist es jedenfalls bei mir - wenn ich mal n bischen geld hab, dann gebe ich das auch gerne aus. dabei dann besonders gern für meine freundin, solange es in meinem finanziellen rahmen liegt.
    ich freu mich dann riesig, wenn sie sich freuen kann.

    aber wenn du bedenken oder wenn es dir unangenehm, so wäre es mir wohl, dann lehne besser dankend ab und zeig ihm so deine dankbarkeit :zwinker:
     
    #13
    t00l, 18 August 2005
  14. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Als ich das gelesen hab, dachte ich mir spontan "Mann, was für ein Angeber!"
    Das klingt, als ob er es sich ein bisschen zu sehr raushängen ließe, was er dir alles KAUFEN kann.
    Ansonsten finde ich es völlig normal, dass dann, wenn ein Partner schon Geld verdient und der andere noch nicht, der Geldverdiener für gemeinsame Unternehmungen usw mehr zahlt als der Joblose. Ich freu mich auch über Geschenke, wobei die schönsten oft die sind, die wenig oder gar nichts gekostet haben, aber zeigen dass der andere sich total nett Gedanken gemacht hat. Selber schau ich auch nicht so sehr auf den Preis, wenn ich jemandem was schenke, den ich gerne mag und über dessen Freude ich mich selber freue. Ich mag bloß dieses Demonstrative nicht, das da aus deinen Schilderungen so ein bisschen herausklingt (aber vielleicht ist das jetzt hier auch nicht so rübergekommen wie dein Freund sowas wirklich sagt).
     
    #14
    Camouflage, 18 August 2005
  15. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, sicher wird er wohl ein Wenig damit auch angeben, aber immerhin hat er sich alles selbst erarbeitet. Er stammt nämlich aus recht armen Verhältnissen und für sein geld arbeitet er auch gut.
    Da wäre ich auch stolz drauf.
    Aber ich denke nicht, dass er solche Sachen nur sagt, um vor mir zu prahlen. Er will mich, glaube ich, einfach glücklich machen. Es scheint für ihn irgendwie selbstverständlich zu sein, dass er mir von seinem Geld was abgibt :ratlos:

    Ich werde aber wohl dankend ablehnen, zumindest, was Klamotten betrifft. Es muss ja nicht diese Hose für über 100 € sein. Und alles andere werd ich mir gerade noch selber kaufen können.
    Und wegen Urlaub...naja, wenn er ein bisschen mehr bezahlt, okay, aber die volle Summe werd ich ihn ganz sicher nie übernehmen lassen...

    Hm...naja. Ich weiß nur immer noch nicht, ob es okay ist, wenn ich sowas annehme.
    Bei meinem Pa und meiner Ma war es damals fast genauso. Sie fand es unangenehm, wenn er alles bezahlt hat.
    Aber dann stellte er ihr wohl die Frage: "Wenn du Geld hättest und ich (noch) nicht, würdest du es dann nicht auch gerne für uns beide ausgeben?"
    Tja...sollte da nicht alles klar sein?
     
    #15
    Dilara-Zoé, 18 August 2005
  16. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.408
    598
    7.207
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    änder mal deinen status :zwinker:
     
    #16
    User 12529, 18 August 2005
  17. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Also ich würde mir da an deiner Stelle nicht so viele Sorgen machen, ob es nun moralisch ok ist oder nicht. Wenn du das Angebot annimmst, bekommst du schöne Klamotten, dein Freund freut sich und niemand kommt zu Schaden.
    Schlägst du es aus, erklärst du ihm die Gründe, er wird es verstehen und ihr seid glücklich -und niemand kommt zu Schaden :smile:
     
    #17
    User 31535, 18 August 2005
  18. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    So kann mans auch sehen :rolleyes2
     
    #18
    Dilara-Zoé, 18 August 2005
  19. cksIT
    cksIT (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ich bin hauptsächlich passiver leser, aber hierbei möchte ich doch was los werden.
    Habe bei meiner Freundin genau das gleiche problem. gehen wir ins kino will sie selbst zahlen gehen wir essen muss ich auch vorher unbedingt klar stellen, dass ich sie einlade... andersrum sind wir männer schon komisch, wenn sie das als selbstverständlich nehmen würde, würde ich mich wiederum komisch fühlen.
    ich denke du solltest ihm zeigen, dass du es nicht als selbstverständlich siehst, dass er zahlt und dass du ihm dankbar dafür bist. genau dann macht es richtig spass für euch das geld auszugeben. manchmal braucht das männliche ego sowas :tongue:
    versteht mich jetzt nicht falsch, aber es ist für uns irgendwie ein komisches gefühl, wenn ihr frauen zahlt. kenne jetzt keinen der da großartig anderer ansicht ist.
    für mich ist es selbstverständlich, dass ich die normalen rechnungen zahle (wenn was zusammen gemacht wird), bei größeren sachen >100€ würde ich es aber auch machen, wenn ich mehr geld verdienen würde. Solange sie mir nicht das gefühl gibt, dass ich der trottel vom dienst bin und mich ausnutzen lasse, habe ich damit gar kein problem.
     
    #19
    cksIT, 18 August 2005
  20. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab ihm schon mal gesagt, dass ich es zwar nett finde, wenn er bezahlt, aber dass er es nicht immer machen braucht, weil ich lieber selbst zahle. Sonst komme ich mir nicht gut vor, bzw. fühle ich mich ihm irgendetwas schuldig.
    Naja, als Gegenleistung hab ich ihm neulich ein Bier und ein Eis ausgegeben.
    Bei solchen kleinen Dingen ist das ja auch völlig in Ordnung alles.

    Nur eben bei größeren Ausgaben und vor allem Dingen, die nur mich allein betreffen (wie eben z.B. spezielle Klamotten), bin ich ziemlich dagegen, was solche Geschenke betrifft. Davon hat er ja gar nichts. Anders als beim Essengehen, wo man ja noch gemeinsam was tut. :hmm:

    Im Prinzip denke ich, dass ich so empfinde, weil wir eben erst einen Monat zusammen sind. Nach nem halben Jahr würd ich das Ganze vielleicht anders sehen und mich über ne schöne Hose oder ne Jacke freuen. Aber gerade jetzt in der Kennenlernphase kommt das für mich völlig daneben und absurd rüber...
     
    #20
    Dilara-Zoé, 18 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Aushalten Lassen
Away
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 März 2011
5 Antworten
krang2
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 März 2009
12 Antworten
fussballmietze
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Juni 2007
5 Antworten
Test