Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist der Mensch fähig, sich ewig zu binden?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Matze1234, 24 Oktober 2009.

  1. Matze1234
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo allerseits,

    tausende Paare, die schon seit 50 oder mehr Jahren verheiratet sind, sollten eigentlich Zeugnis genug sein, dass 2 Menschen ein leben lang zusammensein können. Tausend geschiedene Ehen zeugen auch vom Gegenteil.

    Aber wie stehts mit euch? Seid ihr davon überzeugt, dass sich 2 Menschen für die Ewigkeit binden können?
    Wer von euch will niemals heiraten und ist der Meinung, dass der jetzige Partner nicht für alle Zeit dieser auch bleiben wird?
    Wer von euch glaubt an die ewige Liebe?
     
    #1
    Matze1234, 24 Oktober 2009
  2. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #2
    Mìa Culpa, 24 Oktober 2009
  3. MsThreepwood
    2.424
    Vor ein paar Jahren hätte ich noch geantwortet, mir nie vorstellen zu können, dass 2 Menschen auf ewig zusammenbleiben können.

    Inzwischen ist das anders.

    Ich glaube schon, dass es funktioniert, wenn auch eher selten. Und unter bestimmten Bedingungen. Ich glaube zB nicht, dass eine Ehe bedeutet, dass man sich treu sein muss im körperlichen Sinne. Ehe sollte nicht bedeuten, sich einzuschränken und Grenzen zu ziehen, sondern dass es immer noch Freiheiten gibt.

    Glücklicherweise gibt es Paare, die nach der Hochzeit nicht zu "dem Ehepaar" mutierten, sondern noch eigenständige Wesen sind. Wenn man durch die eingegangene Ehe zu einer Art einzigen Person wird, alles teilt und nur noch als Ehepaar agiert - dann führt das meines Erachtens früher oder später zur Trennung.

    Ich glaube nicht an ewige Verliebtheit und dass man auch nach 50 Jahren Ehe noch Schmetterlinge im Bauch hat. Ich glaube allerdings daran, dass es Menschen gibt, die wie füreinander gemacht sind und mit ihren eigenen Regeln und Grenzen für immer zusammen sein können. Dass das nicht im "klassischen" Sinne a la "wir bleiben uns ein Leben lang treu, verzeihen uns aufgrund unserer endlosen Liebe unsere ganzen kleinen Fehler, bauen ein Haus und haben 2 Kinder" passieren muss, sollte klar sein.
     
    #3
    MsThreepwood, 24 Oktober 2009
  4. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ja, ich bin ein Anhänger der Monogamie und finde den Gedanken wunderschön - obs klappt weiß ich natürlich nicht, aber wir sind seit über zehn Jahren glücklich und er ist auch der einzige Sexpartner und mir fehlt nichts. Heiraten will ich zwar nicht ;-), aber es war schon immer meine Idealvorstellung, mit einem einzigen Partner durchs Leben zu gehen.
     
    #4
    User 88899, 24 Oktober 2009
  5. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Möglich ist alles....

    Nur ist ewig ein ziemlich blöder Zeitrahmen! Ich würd das wenn überhaupt als Lebenszeit bezeichnen... oder Lebensabschnitt :zwinker:
     
    #5
    Fluxo, 24 Oktober 2009
  6. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Nein ich glaube nicht daran, ich will auch nicht heiraten und bin überzeugt davon, dass meine jetzige nicht meine letzte Beziehung sein wird.


    Mag sein, dass es die ewige Liebe gibt, aber bei den Paaren, die ewig zusammen sind, ist es bei den meisten leider nur die Gewohnheit oder die Angst alleine zu sein.
     
    #6
    ArsAmandi, 24 Oktober 2009
  7. Matze1234
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    108
    101
    0
    nicht angegeben
    @ArsAmandi:

    Bist du dir denn sicher, dass deine jetzige Beziehung zum scheitern verurteilt ist? Warum seid ihr dann noch zusammen, wenn du weißt, dass es sowieso nicht hält?
     
    #7
    Matze1234, 24 Oktober 2009
  8. KleineJuli
    Gast
    0

    Ganz genau bin ich deiner Meinung :anbeten:
     
    #8
    KleineJuli, 24 Oktober 2009
  9. Minnesänger
    Benutzer gesperrt
    123
    53
    59
    nicht angegeben
    Das sehe ich genau anders herum. Menschen entwickeln sich ihr Leben lang weiter. Man ist mit 50 nicht mehr genau dieselbe Person, die man mit 20 noch gewesen ist. Ich denke die meisten Ehen scheitern genau daran, daß beide Partner sich auseinander entwickeln und irgendwann merken, daß der andere nicht mehr dieselbe Person ist, in die man sich vor Jahrzehnten mal verliebt hat.

    Eine lebenslange Partnerschaft im Sinne der Ehe kann meiner Meinung nach nur funktionieren, wenn die Ehepartner langsam zusammenwachsen, sodaß es irgendwann kein "du" und "ich" mehr gibt, sondern nur noch ein "wir". So entwickelt man sich als Einheit weiter und ein Leben ohne den jeweils anderen ist nicht mehr vorstellbar.
     
    #9
    Minnesänger, 24 Oktober 2009
  10. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Möglich ist so ziemlich alles. Wenn er auf Teufel komm raus will, dann kann sich jemand auch für immer binden. Die Frage ist aber eher, ob das sinnvoll ist.

    Ich selbst denke, dass sowas nichts schlechtes ist. Ich verspreche niemanden etwas für eine Zeit, die ich nicht abschätzen kann. Und wenn es vorbei ist, dann ist das eben so. Besser, man macht dann einen Schlussstrich, als etwas weiter zu leben, was es nicht mehr gibt.
     
    #10
    User 38570, 24 Oktober 2009
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Fähig sich ewig zu binden sind Menschen mit Sicherheit. Die interessantere Frage ist, ob sie willig dazu sind und wenn sie es tun, ob sie dabei glücklich sind? :zwinker:

    ArsAmandi gebe ich insofern recht, dass es bei den "Positiv"-beispielen für ewige Beziehungen tatsächlich häufig keine Beziehung mehr aus Liebe ist, sondern eher so eine Art Zweckgemeinschaft (sei es um Kinder groß zu ziehen, weil man denkt, man findet niemand anderen mehr, weil man mit seinem eigenen Leben abgeschlossen hat, einen Ring am Finger trägt, etc.) oder auch ein Abhängigkeitsverhältnis ist.

    Es gibt jedoch auch einige wenige Paare, die schaffen das Kunststück tatsächlich, sich nach 30 Jahren oder länger noch echt zu lieben und das spürt man einfach, wenn man in ihrer Nähe ist. Und letztlich ist es genau das: Lieben ist eine Kunst! Nichts ist so leicht herbeigeredet wie Liebe aber letztlich ist wirklich zu lieben schwierig. Dazu gehört eine Menge Kraft, ein "sich-bewußt-machen" der Situation - jeden Tag aufs Neue die Entscheidung zu treffen, dass dies der passende Partner für einen ist.

    Es gibt so vieles, was aus dem Ruder laufen kann und nichts, was einem wirklich eine Garantie geben kann. Beziehungen sind empfindlicher und anstrengender, als es den Anschein hat. Eventuell erreichen einige Menschen auch niemals den nötigen Grad an Reife, um glückliche Beziehungen auch wirklich halten zu können, aber letztlich bin ich überzeugt davon, dass es möglich und auch erstrebenswert ist, soetwas zu tun.

    Dazu möchte ich gleich einwerfen, dass damit keinesfalls eine Monogamie noch eine Ehe notwendig sein muss. Letztlich sind das beides nur Krücken, die eine wirklich tiefgehende Beziehung nicht zwangsläufig brauchen muss.

    Und um noch auf die letzte Frage zu antworten: Ja, ich glaube an die ewige Liebe. Es ist nicht die Hollywoodliebe, aber es ist eine tiefe Verbundenheit zu einer Person, die sich durch fast nichts mehr erschüttern lässt.

    Ewige Liebe definiert sich bei mir nicht über die Dauer von Beziehungen, sondern kann selbst Trennungen überdauern. Aber gut, hier wird es vermutlich zu abstrakt für die meisten hier... :zwinker:
     
    #11
    Fuchs, 24 Oktober 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. :smile:

    (Wobei die positiven Beispiele für eine lebenslange Partnerschaft nicht immer positiv sind, aber oft genug für mich, um zu hoffen.)
     
    #12
    User 36171, 24 Oktober 2009
  13. MsThreepwood
    2.424
    Ich glaube, ich kenne einfach zu viele Paare, die nur noch alles gemeinsam machen und mich deshalb sehr abschrecken :grin:
    Wie oft musste ich in letzter Zeit auf die Frage: "Hast du heute Abend Zeit?" ein "Also wir könnten schon..." hören.

    Dass man auch durchaus getrennte Freundeskreise und Hobbies hat, gehört für mich zu einer gesunden Partnerschaft dazu. Ich will mich nicht nur über meine Partnerschaft/Ehe definieren und genau das passiert meiner Meinung nach oft bei diesen "Wir"-Paaren.

    Ich kann mir übrigens jetzt schon schwer ein Leben ohne meine Partnerin vorstellen. Aber dazu muss ich nicht mit ihr zu einer Einheit werden. Ich liebe sie, weil sie ein Individuum ist und nicht ein Teil von einem obskuren "wir". :smile:
     
    #13
    MsThreepwood, 24 Oktober 2009
  14. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Ja, weil ich der Meinung bin, dass alle irgendwann scheitern. Ich hoffe aber, dass wir wenigstens fünf Jahre schaffen, vielleicht auch etwas mehr.
     
    #14
    ArsAmandi, 24 Oktober 2009
  15. donmartin
    Gast
    1.903
    Wenns passt dann passt es eben und dann "funktioniert" auch eine Beziehung/Ehe auch noch nach 50 Jahren.

    Die Menschen ändern sich, die Werte ändern sich.
    Sicher kann niemand sein, auch nicht nach 40 oder 50 Jahren.

    Meine jetzige Freundin hätte ich in jungen Jahren nicht beachtet, sie mich auch nicht. Wir waren damals "nicht füreinander bestimmt".

    Ob mit den Wechseljahren eine andere Einstellung zur Beziehung und zum Partner einsetzt?
    Ist es dann Gewöhnung oder wird aus der Beziehung, die man Jahre aufgebaut, gepflegt und um die man auch gekämpft hat dann "Liebe"?

    Wenn man soviele Jahre eine Beziehung geführt hat hört irgendwann auch der Kampf gegen die äusseren Einflüsse auf. Der Konkurenzgedanke, der Blick auf andere und ihre Beziehungen wird nicht mehr wichtig.
    Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Partner, mit dem man schon lange Jahre verbracht hat.

    Wenn einem dann bewusst wird, dass man NICHT am Ziel ist, das es nie aufhört "Eins" zu sein, mit dem Partner, der für einen "bestimmt ist", kann eine Beziehung durchaus noch lange Jahre halten.

    Es gibt einfach Menschen, die sind füreinander bestimmt.
     
    #15
    donmartin, 24 Oktober 2009
  16. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Ich bin der Meinung das es durchaus möglich ist.
    Bester Beweis meine Oma und mein Opa waren solange zusammen bis er gestorben ist!
    Nun hat sie zwar wieder einen Freund was ich aber auch toll finde.

    Sie haben sich geliebt solange der andere von beiden noch da war. Also bis zur "Ewigkeit"

    Ich hoffe doch mal stark das es bei mir und meinem Freund genauso sein wird.
    Aber man kann nie wissen, dennoch glaube ich wenn wir beide der Ansicht sind es auch zu wollen das es klappen kann.

    LG ViolaAnn
     
    #16
    ViolaAnn, 24 Oktober 2009
  17. Lily87
    Gast
    0
    Ich glaube daran. :zwinker:
     
    #17
    Lily87, 24 Oktober 2009
  18. Minnesänger
    Benutzer gesperrt
    123
    53
    59
    nicht angegeben
    Natürlich kann man es auch übertreiben, eine Ehe sollte nicht zur Selbstaufgabe als Individuum führen. Ich denke einfach die gemeinsame Entwicklung ist wichtig, das Zusammenwachsen über die Jahre und Jahrzehnte. Denn eines ist wohl mal klar, in dieser Zeit verändern sich die beiden Partner. Die frage ist nur, ob sie sich gemeinsam und in dieselbe Richtung entwickeln und damit immer näher zuammenwachsen, oder ob sie sich auseinander entwickeln, sich voneinander entfremden und irgendwann nicht mehr miteinander leben können.
     
    #18
    Minnesänger, 24 Oktober 2009
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Jeder Mensch ist fähig, sich ewig zu binden. Der Gang zum Standesamt genügt - danach ist man durch Unterhaltszahlungen etc. tatsächlich ewig gebunden.

    Du meinst, eine ewig glückliche Beziehung?

    Gibts auch nicht, gibt immer Krisen.

    Hmm, eigentlich gibt es nur die Fähigkeit, gemeinsam an Krisen zu wachsen und die Beziehung dadurch länger werden zu lassen. Krise für Krise aufs Neue.

    Vielleicht hält das dann wirklich ewig, wer weiß das schon?
     
    #19
    Shiny Flame, 24 Oktober 2009
  20. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.253
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Weiss nicht. Ich glaube jeder Mensch verliebt sich immer mal wieder neu wenn nur jemand passendes übern Weg läuft. Der Weg zu langen und glücklichen Beziehungen ist wohl vor allem, dass man sich immer so ein bißchen dieses Gefühl der Verliebtheit erhält oder sich auch mal zwischendurch in jemand anderen verlieben kann ohne seinem Partner fremdzugehen oder ihn gar zu verlassen. Wobei es sicherlich auch genug Ehen gibt, die ein Leben halten und wo trotzdem munter fremdgegangen wird.
     
    #20
    Schweinebacke, 24 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mensch fähig ewig
sven9191
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 Oktober 2016
22 Antworten
19Biene96
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 September 2016
46 Antworten
Dreizehn
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 Oktober 2013
26 Antworten