Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LongTimeAgo
    Sorgt für Gesprächsstoff
    43
    31
    0
    nicht angegeben
    22 März 2010
    #1

    Ist die Pille danach noch sinnvoll?

    Hey,

    leider ist uns beim sex vorhin das kondom gerissen. Eigentlich weiß ich was zu tun ist, nämlich so schnell wie möglich die pille danach besorgen…

    ABER: wenn ich richtig informiert bin, kann die pille danach doch nur einen eisprung verhindern... Da ich meinen zyklus sehr genau beobachte und sicher bin, meinen eisprung zu spüren, frage ich mich jetzt:
    macht es noch sinn, die pille danach zu besorgen, wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass mein eisprung bereits stattgefunden hat, und zwar vor ca. 36 stunden?

    Ich scheue mich nicht davor, ins krankenhaus zu fahren, ich will die hormone nur auch nicht völlig umsonst nehmen, wenn es eh keinen sinn mehr macht…

    Danke schon einmal
     
  • glashaus
    Gast
    0
    22 März 2010
    #2
    Eine Eizelle lebt ca. 17-18 Stunden, glaube ich. Den Rest kannst du dir selbst zusammenreimen.
     
  • dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    108
    369
    nicht angegeben
    22 März 2010
    #3
    Ich will jetzt nichts Falsches sagen aber ich habe noch nie gehört, dass die Pille danach nur zu einem bestimmten Zeitpunkt im Zyklus Sinn macht, sondern zu jedem Zeitpunkt ne Schwangerschaft relativ wahrscheinlich verhindert, sofern sie innerhalb von 72 Stunden genommen wird, lasse mich da aber gern eines Besseren belehren.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    22 März 2010
    #4
    Ich glaube sie meint es anders: Wenn eh keine Befruchtung stattgefunden hat (weil Ei nicht mehr befruchtungsfähig) gibts ja auch nix, was die PD verhindern müsste und deshalb findet sie sie ggf. unnötig.
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    23 März 2010
    #5
    Also ich hätte Schiss, dass ich nicht den Eisprung spüre, sondern jedes Mal eine "Vorbereitung" des Eisprungs. Also dass du das Gefühl, dass du jedes Mal hast, z.B. generell 24Stunden vor dem eigentlichen Eisprung hast und nun mit dem Eisprung verwechselst. Versteht man, was ich meine? :hmm:

    Mit NFP kann man z.B. auch nie den genauen Zeitpunkt des Eisprungs ermitteln, sondern kann nur sagen heute +/- zwei Tage ist der Eisprung. Und da klingt es ja so, als ob bei dir momentan die hochfruchtbare Zeit im Zyklus herrscht...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    23 März 2010
    #6
    Den Eisprug selber kannst du nicht spüren.
    Viele Frauen beobachten in der "Eisprugzeit" einen Mittelschmerz, aber man hat nicht genau an dem Tag einen ES :grin:
    Wäre ja praktisch, dann brauchen wir alle nur Verhüten wenn es im Bauch ziept *gg*

    Ganz schnell die PD holen, du bist anscheinend in der hochfruchtbaren Zeit!
    Wenn du deinen Zyklus beobachtest, empfehle ich dir dich mit NFP auseinander zu setzen und das Buch: Natürlich und sicher!
    Ohne das Buch geht gar nichts!
     
  • LongTimeAgo
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    43
    31
    0
    nicht angegeben
    23 März 2010
    #7
    danke für die antworten! :smile:

    also, ihr habt recht: ich kann mir nicht sicher sein, dass ich da wirklich meinen Eisprung spüre, könnte auch irgendwas kurz vorher oder nachher sein.
    Ich hab mich vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt, ich mache NFP und das auch schon ziemlich lange. MIr war nur nicht bewusst, dass das hier überhaupt jemandem was sagt, deshalb hab ichs nicht geschrieben.^^

    Ich werde mich ab jetzt nicht mehr darauf verlassen, dass ich meinen Eisprung genau spüre, aber ich habe seit heute eindeutig Hochlagentemperatur...gestern auch schon ein bisschen, nur noch nicht so deutlich.

    Deshalb bin ich jetzt in diesem speziellen Fall doch davon überzeugt, dass die PD keinen Sinn mehr macht.
     
  • Riot
    Gast
    0
    23 März 2010
    #8
    Dann mal viel Glück...:hmm:
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    23 März 2010
    #9
    Also ich habe gerade bei Google gesucht und gelesen, dass die Pille danach nicht nur den Eisprung verhindern kann sondern auch die Einnistung. Da diese bei dir ja noch nicht stattgefunden hat, würde die PD doch noch eine Schwangerschaft verhindern können, oder sehe ich das jetzt falsch?

    Ok auf anderen Seiten schreibt man, dass diese Wirkung (also Verhinderung der Einnistung) nicht bewiesen ist ...

    Möchtest du es jetzt darauf ankommen lassen und gucken was passiert?
     
  • glashaus
    Gast
    0
    23 März 2010
    #10
    Also mir wär's zu riskant. Wann war denn deine ehM? In NFP heute sind ja verschiedene Wahrscheinlichkeitsstudien aufgeführt...demnach ist die Konzeptionswahrscheinlichkeit einen bzw. zwei Tage vor der ehM am größten.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    23 März 2010
    #11
    „Pille danach“ - Wirkung & Sicherheit
    Ich glaube kaum, dass du dir sicher sein kannst, ob und wann sich bei dir schon etwas eingenistet hat, deswegen macht die PD durchaus noch Sinn.
     
  • LongTimeAgo
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    43
    31
    0
    nicht angegeben
    23 März 2010
    #12
    tja, also wenn ich mir meine kurve jetzt so angucke würde ich sagen dass die ehM am Sonntag war.
    auf jeden fall ist aber seit gestern hochlage.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    23 März 2010
    #13
    Was heißt denn "würdest du sagen" ? Entweder ist sie da oder eben nicht :zwinker:
    Letztlich ist es ja deine Entscheidung, aber meiner Ansicht nach hattest du in der hochfruchtbaren Phase Verkehr. Kann natürlich sein, dass nichts passiert ist (Konzeptionswahrscheinlichkeit nach NFP heute: ~5 %), aber wenn für dich im Moment ein Kind nicht in Frage kommt, sind ja auch 5 % noch recht viel.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    23 März 2010
    #14
    Was sagt denn dein Partner dazu?
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    23 März 2010
    #15
    Und was sagt dein Schleim?
    Du kannst dich doch nicht NUR auf die Temperatur verlassen :hmm:
    Man sollte sich erst mit NFP vertraut machen und es dann anwenden.
    Hast du das Buch "Natürlich und sicher" überhaupt gelesen?
    Scheint mir nicht so, das du NFP richtig anwendest.
    Man weiß doch, wann die ehM war-das siehst du doch in der Kurve.
    Und wenn dein Schleim danach von guter Qualität war, dann kannst du dir nicht jetzt schon freigeben. Man beobachtet immer mindestens 2 Zeichen und kann nicht sagen "och, die ehM war gestern, also gebe ich mir frei!"
    Wenn der Schleim nach der ehM spinnbar ist, dann musst du länger warten eh du in der unfruchtbaren Zeit bist.
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    23 März 2010
    #16
    Quelle

    Und schau mal hier den Zyklus von die_venus: ehM am 04.03., Sex erst am 05.03., positiver Schwangerschaftstest am 17.03. (durch Fernbeziehung ist das recht sicher :zwinker: )

    Nicht umsonst darf man sich frühestens 3 Tage nach ehM freigeben.

    Also wenn du kein Kind möchtest und trotzdem keine PD, dann halte ich dich ab sofort für mutig :hmm:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • LongTimeAgo
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    43
    31
    0
    nicht angegeben
    23 März 2010
    #17
    ich habe das buch durchaus gelesen und mache seit 3 jahren nfp, ohne schwanger geworden zu sein. ich behaupte mal dass ich da relativ viel erfahrung habe, mehr als die meisten hier wahrscheinlich!
    fruchtbaren schleim habe ich schon seit 3 tagen nicht mehr, trotzdem hätte mir gestern niemals freigegeben. aber es ist nunmal ein unfall passiert.
    und ich weiss ja nicht wie das bei anderen leuten ist aber bei mir springt die temperatur nicht von einem tag auf den anderen um 0,5 grad. das geht immer schrittweise und da es auch in der tieflage unterschiedliche temperaturen gibt, kann ich das nicht immer 100% sagen, ob das jetzt die ehM war oder nur eine "zufällige" schwankung in der tieflage. is ja schön, wenn das bei dir so sonnenklar ist...
    normalerweise geb ich mir immer eher zu spät frei als zu früh.

    achso und zum thema mittelschmerz: bei mir tritt die ehM sehr zuverlässig 2bis 3 tage nach den mittelschmerz auf.

    mein freund und ich würden es zur zeit sicher nicht drauf anlegen ein kind zu bekommen, wir würden das aber meistern und uns nach den ersten tagen des schreckens sicherlich auch freuen.
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    23 März 2010
    #18
    Wenn dein Freund das auch so sieht, dann ist die PD ja nicht so sehr "nötig", wie wenn es für euch eine Katastrophe wäre.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste