Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    2 September 2008
    #1

    Ist eine Frau, die nicht kochen kann, als Partnerin für euch akzepierbar?

    Es gibt zunehmend Frauen, die nicht kochen können. Omas würden nur :kopfschue

    Sind für euch Männer Frauen, die nicht kochen können und auch gar keinen Hehl daraus machen, als Partnerin akzeptierbar? Oder sollte sie wenigstens die wesentlichsten Kochkünste von Mama lernen bevor sie erst eine Beziehung eingehen soll?
     
  • User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    890
    113
    65
    vergeben und glücklich
    2 September 2008
    #2
    Bin zwar kein Mann, aber nur mal so eine Frage: :grin: ist ein Mann, der nicht kochen kann (zumindest grundlegende Dinge, oder nach Kochrezept), seine Wäsche nicht selbst waschen kann dann für die Frau wohl akzeptabel?

    Ich wollte so einen Hushpuppy nicht als Partner haben wollen :engel: :grin: und habe ich zum Glück auch nicht :smile:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    2 September 2008
    #3
    Hushpuppy, haha :-D


    Also ich konnte lange Zeit nicht kochen und man(n) hat mich trotzdem genommen.
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    2 September 2008
    #4
    abgesehen von praktischen gründen (und bei mir nicht vorhandenen patriarcho-idealistischen ideen) wäre es für mich irgendwie schade. kochen ist schön, sinnlich und wirklich nicht schwer.

    totale anti-köche wären für mich irgendwo ein menschlicher abtörner.

    im grunde wärs mir aber egal, koche ich halt für uns beide, alles was sich für mich damit ändert, ist, dass ich bei jedem kochen mehr rohmaterial verwende (und mir in der menüwahl halt was sagen lassen muss ;D).

    blöd wirds mit kindern. wenn wir uns da nicht abwechseln können, schauts schlecht aus mit der berufstätigkeit. ich glaube aber, dass es so totale anti-köche eh nicht gibt, ich hab jedenfalls noch keinen getroffen, der nicht ein paar basics drauf hatte..
     
  • Deepstar
    Deepstar (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verliebt
    2 September 2008
    #5
    Ja, sie wäre für mich akzeptierbar.

    Heißt lange nicht, dass ich der geborene Koch bin, vielleicht eher im Gegenteil. Aber ich würde stark gefallen daran finden, mit ihr gemeinsam das Kochen zu lernen :smile:. Aber zumindest die Lernbereitschaft sollte vorhanden sein. Ich möchte nach der Arbeit bsp. auch nicht immer in die Küche verschwinden oder möchte nicht, dass die Familie nur von meinen Kochkünsten abhängig ist.
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    2 September 2008
    #6
    Ich hasse kochen, ich kann es zwar, aber ich machs nicht gern. Man muss halt was vernünftiges essen, immer nur Pizza und Mc geht ja auch nicht :grin:
    Mein Freund kann ein paar Gerichte kochen, nicht perfekt, aber das was er macht ist saulecker :drool:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    2 September 2008
    #7
    Egal ob Frau oder Mann, man sollte schon etwas leichte zubereiten können. Wenn man das nicht kann, sollte man auch keine Kinder kriegen. Meine Meinung,
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    2 September 2008
    #8
    ui ui, ich bin ein mann :grin:
     
  • Starla
    Gast
    0
    2 September 2008
    #9
    Ich finde sogar, man sollte nicht nur was Leichtes kochen können, sondern sich sehr gut mit Lebensmitteln auskennen, wenn man die Verantwortung für Menschenleben übernimmt.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    2 September 2008
    #10
    Wenn sie nicht kochen kann und auch kein Interesse am Kochen hat, wäre es für mich nichts.

    Kochen und Essen ist ein viel zu wichtiger Lebensbereich.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    2 September 2008
    #11
    Ich hatte immer Maenner, die gern und gut gekocht haben. Mein jetztiger Freund ist sogar meisterhaft im Kuchen und Torten machen.:-D Ich koche fast nie, aber ab und zu versuche ich es mal.:engel:
     
  • Dirac
    Dirac (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    3 September 2008
    #12
    Waere mir voellig wurscht, kann ja selber nicht im geringsten kochen, warum soll ich dann von jemand anderem etwas verlangen, dass ich selbst nichtmal kann? Total unglaubwuerdig waere das. Und mit Mann und Frau hat das ja nun sowieso nix zu tun, die Zeiten sind ja wohl seit langem vorbei.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.587
    298
    1.160
    nicht angegeben
    3 September 2008
    #13
    Meine Freunde hatten nie ein großes Problem mit meinen wenig vorhandenen Kochkünsten. Dafür haben sie sich umso mehr gefreut, wenn ich mich dann doch bemüht habe und es sogar schmeckte. Da es genug Bestellmöglichkeiten gibt, sehe ich darin auch kein Problem. Ich bestelle sowieso viel lieber als in der Küche zu stehen und diese dann anschließend auch noch putzen zu müssen.
     
  • BadFemale
    BadFemale (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    101
    0
    Verlobt
    3 September 2008
    #14
    Ich habe es in meiner Beziehung erst gelernt, toll bin ich nicht aber man stirbt nicht dran und kann es essen. Es schmeckt sogar:grin:


    Allerdings würde ich mir wünschen dass mein Mann auch mal was tut, auch wenns nur ne Pizza in den Ofen ist:link:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.898
    398
    2.179
    Verheiratet
    3 September 2008
    #15
    Kochen kann man lernen. Meine Freundin ist keine Hobbyköchin, ich bin kein Hobbykoch, aber irgendwie würden wir gesund überleben.
     
  • webjunkie
    webjunkie (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    3 September 2008
    #16
    Da ich selber ein Antikoch bin habe ich damit kein Problem, wen die Freundin nicht kochen kann. Ich wundere mich immer wieder das man sich Stunden in die Küche stellt und dann wirds in Minuten verputzt. Klar ich kenne auch Leute die Kochen entspannend finden :eek:
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    3 September 2008
    #17
    aber nur nudeln mit tomaten-lachs-sauce, oder? :-D
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    3 September 2008
    #18
    Zumindest sobald es darum geht, mit einer Frau zusammenzuleben, muss sich kochen können. Meine Erfahrung ist einfach, dass sich ein gleichberechtigter Haushalt wesentlich einfacher führen lässt, wenn beide kochen können, und diese Aufteilung ist mir wichtig. - Gleiches gilt für andere Dinge im Haushalt auch, wenngleich da der zeitliche Druck geringer ist, man beispielsweise meist auch abends bügeln kann, ohne dass jemand dringend auf das Hemd wartet.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    3 September 2008
    #19
    Ich habe auch einmal Spinat-Feta Torte gemacht.:-D:engel:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.021
    248
    671
    Single
    3 September 2008
    #20
    Ist mir egal. Dann koche ich eben - oder bringe ihr das Kochen bei.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste