Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist eine Ultraschalluntersuchung sinnvoll?/Impfungen?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Piratin, 7 Januar 2009.

  1. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Wer von euch hat, als sie wusste dass sie irgendwann ein Kind bekommen möchte, sich per Ultraschall schonmal untersuchen lassen, ob alles klar ist da unten?

    Macht das Sinn?

    Und welche Impfungen sollte man auffrischen/kriegen, bevor man startet?

    lg

    Piratin
     
    #1
    Piratin, 7 Januar 2009
  2. little witch
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    103
    1
    Verheiratet
    Hm also eine extra Untersuchung vorher würde ich persönlich nicht machen lassen.
    Es kommt sowieso meistens anders, als man es denkt oder annimmt.

    Meine Ärztin hat mir zum Beispiel vor gut einem Jahr nach zwei Bauchspiegelungen wegen einer Zyste am Eierstock gesagt, dass sich einer der beiden verändert hätte und dass es für mich schwer werden würde einmal Kinder zu bekommen.
    Nun ja im ersten Zyklus ohne Pille waren wir seeeehr vernünftig und haben immer schön anderweitig verhütet, deswegen konnte da nichts passieren, im zweiten Zyklus haben wir gedacht och joa wenns passier dann passierts halt und nun ja jetzt bekommen wir ein Baby und meine Ärztin war ebenfalls sehr überrascht.

    Ich denke an Impfungen ist wichtig, was du sonst auch so bekommst, wenn du nicht ständig im Urwald auf reisen bist :zwinker: Will heißen du hast ja allgemein einen gewissen Impfschutz, der sollte schon meiner Meinung nach immer noch ausreichend sein, weil viele Ärzte in der Schwangerschaft nur sehr ungern impfen.
    Was natürlich wichtig ist, ist der Rötelnschutz. Da achtet deine FA aber normal von selbst drauf, ab einem gewissen Alter machen das normal alle Ärzte.

    So viel von meiner Seite :smile:
     
    #2
    little witch, 7 Januar 2009
  3. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Die Rötelnimmunität überprüfen zu lassen halte ich für sehr sinnvoll.
    Mit Röteln in der Schwangerschaft ist absolut nicht zu spaßen, die Spanne reicht von Fehlbildungen bis zu Fehlgeburten und Frühgeburten. Nach der Impfauffrischung sollten soweit ich mich erinner auch noch 3 Monate ohne Schwangerschaft vergehen, also sollte man das rechtzeitig einplanen.
    Wenn man beruflichen Kontakt zu Kindern hat bekommt man bei nicht ausreichendem Röteltiter auch sofort ein Berufsverbot.

    Andere Voruntersuchungen halte ich für weniger sinnvoll.
    Bei einer Ultraschalluntersuchung kann lediglich geschaut werden, ob sich Zysten in den Eierstöcken befinden oder nicht und wenn der richtige Punkt des Zyklus getroffen wird kann eine Eireifung nachgewiesen werden.
    Allerdings muss für die Eireifung die hormonelle Verhütung natürlich bereits abgesetzt sein und Zysten treten grade nach dem Absetzen von Hormonen auch mal bevorzugt auf wenn man da zu früh geht kann immer noch was wachsen.

    Durchlässigkeit der Eileiter und weitere Diagnosen bedürfen bereits einer Bauchspiegelung und das halte ich für etwas übertrieben.
    Darüber kann man sich Gedanken machen, wenn nach einem Jahr ohne Verhütung noch nix passiert ist, erst dann spricht man von einem unerfüllten Kinderwunsch.
    Und 70% der Paare sind nach 6 Monaten völlig normal schwanger, nach einem Jahr schon 90%.
    Spielen natürlich viele Faktoren hinein wie Alter der Partner, Probleme nach der Pille etc.

    Soviel von mir :smile:
     
    #3
    Numina, 7 Januar 2009
  4. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Hallo!

    Du solltest auf jeden Fall schauen, dass die üblichen Impfungen noch reichen, also nicht demnächst auslaufen und du solltest deinen Rötelntiter testen lassen, wenn der zu niedrig ist, eventuell nachimpfen lassen. Denn nach einer Rötelnimpfung sollte man danach 3 Monate nicht schwanger werden!

    Ich war zum Ultraschall, aber auch nur weil ich meine Regel garnicht bekam! Aber wenn meine Periode normal gewesen wäre, wäre ich nicht extra zum Arzt gegangen! Aber man kann es ja beim Arzt ansprechen und fragen, was er so rät!
     
    #4
    User 35546, 7 Januar 2009
  5. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Ich wüsste nicht was ein Ultraschall, da groß bringen sollte, falls nicht schon ein konkreter Verdacht besteht.
    Verwachsungen am Eierstock oder Zysten, sind eher selten der Grund für unerfüllten Kinderwunsch, Hauptursache sind hormonelle Störungen, ein Hormontest könnte also sinnvoll sein, aber auch nur, wenn derzeit nicht hormonell verhütet wird und ein natürlicher Zyklus seit ein paar Monaten vorliegt.

    Grundsätzlich stehen FA einer Voruntersuchung immer kritisch gegenüber, bzw. machen sie nur privat, weil die Kostenübernahme dafür von den Kassen, oft erst erst nach einigen Monaten oder Jahren unerfüllten Kinderwunsches übernommen werden.
    Ausserdem kommt vorher immer der Mann erstmal drann.:grin: :tongue:

    Mein FA meinte auch, es wäre psyschich ungünstig vorher schon zuviel zu wissen.:zwinker: :grin:

    Röteltiter kann man aber gleich testen lassen und alle anderen Impfungen gegebnenfalls 3- 6 Monate vor Absetzten der Verhütung auffrischen.

    Jenseits der 28 und bei Brustkrebs im direkten familieren Umfeld (Mutter, Schwester) sollte man eventuell eine Mammographie in Erwägung ziehen.
     
    #5
    User 71335, 7 Januar 2009
  6. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Schon mal danke für die Antworten!

    Ich frage nur, weil meine Fa nach unserem heutigen Gespräch meinte, ich solle doch mal meinen Impfausweis das nächste Mal mitbringen, und sie würde vorher einen Ultraschall empfehlen, um eventuelle Zysten, Gewächse etc. erkennen bzw. behandeln zu können, bevor es richtig losgeht. Konkreter Verdacht besteht nicht, aber mein letzter Ultraschall war mit 16 oder so, also vor Ewigkeiten.
    (Was noch ne ganze Weile dauern wird, zur Beruhigung für alle die mich kennen. ;-) )
     
    #6
    Piratin, 7 Januar 2009
  7. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Das mit dem Impfstatus fragt mein FA auch alle paar Jahre auch ohne Kinderwunsch, eben weil die meisten Frauen regelmäßiger beim FA vorbeischauen, als beim normalen Hausarzt, ich zumindest.:grin:

    Und wenn du seit über 15 Jahren keinen US mehr gemacht bekommen hast, würde ich auch nur dazu raten, alle 5-10 Jahre ist das doch das mindeste, später ab 35 ist das mehr oder weniger sowiso eine Regeluntersuchung.

    Grundsätzlich finde ich es schon sehr vernünftig, wenn man so 1-2 Jahre vorher mal alles durchchecken lässt, man vertrödelt dann nicht unnötige Zeit, wenn es mal soweit ist. Ein bisschen mehr Zeit zum Üben muss man eh einberechnen.
    Manche Impfungen müssen ja ansonsten komplett aufgefrischt werden und das kann ja mit Wartezeiten dazwischen allein Monate dauern.

    Und die böse biologische Uhr tickt ja gnadenlos.:mad: :grin:
     
    #7
    User 71335, 7 Januar 2009
  8. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    So in der Art hat meine Fa das auch ausgedrückt. ;-)
     
    #8
    Piratin, 7 Januar 2009
  9. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Huch... so lange keinen Ultraschall? Mein FA macht mindestens 1x im jahr einen, auf alle Fälle, wenn man die Pille nimmt!

    Aber wenn du bisher keine Probleme hattest, werden deine Eierstöcke etc. sicher gut funktionieren :zwinker:
     
    #9
    User 35546, 7 Januar 2009
  10. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Also Impfungen vor einer Übungsbeginn auffrischen finde ich zumindest nicht sinnlos.

    Und beim Ultraschall... nun da erkennt man je nach Zyklustag sowieso nicht viel. Es sei denn du gehst kurz vorm Eisprung hin.

    Bei mir war es so, dass ich nach ca. einem halben Jahr erfolglosen Übens sowieso zur Vorsorge musste. Ich hab dann gleich erwähnt, dass ich die Pille vor Monaten abgesetzt habe und wir halt ein Kind haben wollen. Mein FA hat dann bei der Vorsorge auch einen US gemacht, aber nichts gefunden. War eh eine Woche vor ES dort. Danach meinte er, wenn in drei/vier Monaten immer noch nichts ist, dann soll ich wiederkommen.

    Aber alles abchecken bevor man überhaupt aktiv "übt", find ich nicht so sinnvoll, denn sollte da etwas nicht so sein, wie es der Regelfall ist, dann macht man sich nur unnötig verrückt. Und das muss ja nicht sein. :smile:
     
    #10
    User 37900, 10 Januar 2009
  11. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    So, Ultraschall gemacht, alles schick und gebärfreudig, und Keuchhustenimpfung aufgefrischt. :grin:

    Meine FA meinte dann fröhlich: "Dann können wir jetzt ja die Pille weglassen!"

    Was einen herzlichen Lachanfall meinerseits zur Folge hatte. :zwinker:
    Das hat nämlich noch mindestens ein Jahr Zeit, bis die weggelassen wird.
     
    #11
    Piratin, 5 Februar 2009
  12. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :smile: Na super, dann genießt das gemeinsame ruhige Jahr noch bevor es ans basteln, hibbeln und schwanger sein geht :herz:
     
    #12
    User 75021, 5 Februar 2009
  13. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Toll, das alles in Ordnung ist... dann kanns ja demnächst irgendwann mal losgehen!
     
    #13
    User 35546, 5 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ultraschalluntersuchung sinnvoll Impfungen
krylin2000
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 März 2015
23 Antworten
banane0815
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
15 Januar 2015
11 Antworten