Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist er für mich der Richtige? Liebe ich ihn?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von carcadisse, 16 Juli 2010.

  1. carcadisse
    carcadisse (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    28
    2
    in einer Beziehung
    Hallo liebes Forum,

    ich bin neu hier und ich bin ziemlich verwirrt und einwenig verzweifelt... :frown:

    Es gibt Dinge, die man nicht mit Bekannten oder Freunden besprechen kann und daher fühle mich in so einem Liebesforum wohler, wo wirklich noch einige Menschen sind, die einem helfen wollen.

    Ich bin seit knapp drei Jahren mit meinem Freund zusammen und wenn ich nicht überlege, dann kann ich sagen, dass ich ihn liebe...

    "Wenn ich nicht überlege..." soll heißen: Er ist manchmal peinlich, weil er nicht selbstbewusst genug ist, weil er öfter Mal scheiße von sich gibt. Er ist kein Steve Oerkel (Weiß nicht ob ihn jemand kennt :smile: - Alle unter einem Dach), aber bei seinen Behauptungen ist er immer nicht überzeugend, oft naiv und wenn wir mit Freunden diskutieren, gibt er Argumente von sich, wo ich manchmal nur mit dem Kopf schüttele.

    Keiner meiner Freunde finden ihn wirklich optimal und finden dass er noch sehr unreif ist.

    Ich achte nicht extrem aufs Aussehen, aber wenn mir dauernd jeder sagt: "Er ist so dünn! Er ist so klein! Er ist so ein Babyface!" Wenn das dauernd jeder sagt, dann wird mir das alles echt etwas peinlich :frown:

    Ist das schlimm, sich manchmal für seinen Freund zu schämen? Ich sollte doch stolz auf ihn sein, wenn ich ihn doch wirklich liebe? Liebe ich ihn etwa nicht?

    Und da ist noch etwas und ICH HASSE MICH DAFÜR:
    Als Jugendliche wurde ich oft gehänselt, aber jetzt bin ich eine selbstbewusste Frau, die sich auch sehen lassen kann. Wenn ich aber die Personen antreffe, die mich damals fertig gemacht haben... Und ich hab "nur" so einen Freund gefunden wie meiner... Der nicht gerade Topmodel ist, der öfter peinlich ist... Dann fühle ich dieses selbstgerechte Grinsen von diesen Leuten, nach dem Motto: "Die Kleine wird immer ein Looser bleiben und nur Looser anziehen."

    Und glaubt mir, ich mache mich selbst dafür fertig, dass ich mich immer noch von diesen selbstgerechten Bitches mich fertig machen lasse. Und das, jahre danach! Und sie brauchen nichts mehr zu tun - ihre Anwesenheit reicht schon, und mir ist mein ganzes Leben peinlich!

    Das ist dermaßen unfair, aber in meiner Jugend hat sich so einiges angestaut, dass ich es heute allen beweisen will. Ich will kein Looser mehr sein...

    Und dass ich so denke, macht mich fertig! Ich kann aber nicht anders... :flennen:
    ich fühle mich schlecht, wie kann ich meinen Freund peinlich finden :geknickt: Was für ein Mensch bin ich? Liebe ich ihn etwa nicht? Ist er doch nicht der Richtige?

    Und es schwirren mir dauernd die Bilder meiner potentiellen-Ex-Freunde in meinem Kopf, die so um einiges besser aussahen und die ich nicht bekommen habe...
    Und dass ich gestern eins dieser gutaussehenden Buben aus meiner Vergangenheit angetroffen habe, mit der ich nicht zusammenkommen konnte, und der jetzt eine wirklich sehr hübsche und nette Freundin gefunden hat - macht mich fertig :geknickt:

    Das mich das fertig macht, finde ich falsch, und das macht mich noch mehr fertig :geknickt::geknickt: ein ewiger Teufelskreis :flennen:

    Ich liebe meinen Freund, ich möchte ihn nicht verlassen, aber ich kann auch nicht mit ihm zusammen sein, wenn ich ihn oft peinlich finde

    Sorry, wenn es zu lang wurde, aber ich bin gerade völlig durch den Wind irgendwie :cry:

    Liebe Grüße
     
    #1
    carcadisse, 16 Juli 2010
  2. kinkyvanilla
    0
    Es gibt nur entweder oder. Entweder ist dir die Meinung anderer wichtiger als deine eigenen Gefühle oder du ignorierst es, stehst drüber dass dein Freund dir manchmal peinlich ist und hörst auf dein Herz wenn du ihn wirklich liebst.
     
    #2
    kinkyvanilla, 16 Juli 2010
  3. carcadisse
    carcadisse (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    28
    2
    in einer Beziehung
    Das ist ja mein Problem,
    wegen meiner schweren Jugend ist mir leider Gottes nicht egal, was die Leute denken (und ich hasse mich dafür, doch ich kann nicht anders)
    Und meine Liebe ist mir ebenfalls nicht egal, ich will endlich Courage zeigen und zu meinem Freund stehen, egal wie er ist..

    Und mit einem einfach: "entweder oder" klappt das nicht....
     
    #3
    carcadisse, 16 Juli 2010
  4. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Du hast dein Problem ja schon erkannt: Dass du dir viel, viel, viel zu viele Gedanken machst, was andere von dir bzw. von ihm denken können. Damit lässt du andere über dein Leben bestimmen, anstatt es selbst in die Hand zu nehmen und einfach zu dir und zu deinen Entscheidungen zu stehen.

    Glaube mir, ich kenne das Problem... ich habe mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen gehabt bzw. kämpfe manchmal noch immer.
    Du sagst, du seist selbstbewusst, aber ich behaupte, dass das nicht stimmt. Was du hier alles aufzählst, spricht Bände. Bitte verstehe es nicht als Vorwurf, ich weiß, wie schwer es ist. Ich will dir nur klar machen, wie du dich verhälst. Direkte Kritik an dir hast du gelernt zu verschmerzen, aber indirekte Kritik an deinem Freund... das geht dir so nahe, dass es deine Gefühle zu ihm in Frage stellt! Mach dir das mal bewusst!

    Willst du wirklich so sein? Du sagst jetzt vielleicht, dass du nicht anders kannst, aber das ist eine Lüge. Eine Lüge, die dich selbst schützt. Aber die Wahrheit ist: Du selbst, du allein hast es in der Hand was für ein Mensch du bist! Wenn du daran glaubst, dass du dein Verhalten ändern kannst, wirst du es auch schaffen.
    Natürlich dauert es seine Zeit, und es wird Rückschläge geben, aber du solltest es versuchen.
    Und zwar unabhängig von deinem Freund. Selbst wenn er nicht der Richtige wäre, sollte dir das klar sein und nicht erst durch andere Menschen klargemacht werden.

    Was interessieren dich die Meinungen von deinen alten Schulkameraden? Du weißt doch selbst, dass es nur Idioten sind, die Menschen nach Oberflächlichkeiten beurteilen. Willst du solchen Leuten wirklich hinterherhecheln? Lass sie denken, was sie wollen!
    Du musst dich fragen, worauf du stolz sein willst: Darauf, dass sie dich mögen und denken "wow, hat die einen heißen Freund" oder darauf, dass du dein Ding durchziehst, dass du ein glücklicher, zufriedener Mensch mit einer tollen Beziehung bist?
     
    #4
    User 36171, 16 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    niemand zwingt dich mit ihm zusammen zu sein. wenn er dir nicht gefällt kannst du mit ihm schluss machen, egal aus welchen gründen. und wenn du ein "statusobjekt" suchst ist das dein gutes recht, bist ja nicht die erste frau die danach geht.

    du musst halt nur aufhören dich selbst dafür zu verurteilen. es ist dein leben und du kannst damit machen was du willst.

    fakt ist doch dein freund ist dir peinlich, daher respektierst du ihn nicht. im streitfall kann das zu einer haltung "du kannst froh sein das du mich bekommen hast" führen. eine ungeichheit und ein respektsgefälle ist aber nie gut für ne Beziehung. das ist für mich keine gute vorraussetzung für liebe.

    daher würde ich über die bez. nochmal nachdenken.
     
    #5
    diskuswerfer85, 16 Juli 2010
  6. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Naja, man kann ja an sich arbeiten, um selbstbewusster zu werden und eben nicht mehr so auf die meinung der anderen leute zu schauen. Klar is es nich einfach, sich zu verändern, negative erfahrungen stecken in eienm drin.. aber versuchen sollte man es, oder? es bringt dir ja nichts, wnen du dich für deien gedanken hasst.. überleg wie du freier werden kannst von diesem denken, das sich nur an den bewertungen der anderen orientiert.

    Es klingt so, als ob du zur zeit seehr auf das achtest, was dich an deinem freund stört, was dir peinlich ist... denk doch mal drüber nach, was dir an deienm freund gefällt, was an seiner art u seinem verhalten du magst.. wo seine stärken sind usw.

    jeder mensch hat nunmal stärken u schwächen.. und man liebt seinen partner ja als ganzen vollständigen menschen.

    ich denk, dass es nicht schlimm is wenn man zu verschiedenen themen unterschiedliche meinungen hat oder auch mal denkt "herrjeee, sooo sieht der das!?" .. inwiefern sind seine ansichten/argumente denn unreif? um welche themen geht es? er kann sein wissen bzw. seine ansichten ja noch verändern (jede rmensch verändert sich schließlich und lernt dazu).
     
    #6
    Lenii, 16 Juli 2010
  7. carcadisse
    carcadisse (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    28
    2
    in einer Beziehung
    Lia:
    "Direkte Kritik an dir hast du gelernt zu verschmerzen, aber indirekte Kritik an deinem Freund... das geht dir so nahe, dass es deine Gefühle zu ihm in Frage stellt!"

    Da hast du recht! Und wenn es ein Fremder sagt, da gehen mir irgendwie die Augen auf.... Danke! :smile:

    Ich emfinde mich selbstbewusster, weil ich direkte Kritik an mich vertrage. Da kann fast jeder zu mir hinkommen und sagen: Ey, du bist voll die olle Tussi.... Dem könnte ich ordentlich Kontra geben!
    Aber irgendwie verletzt es mich, wenn mein Freund kritisiert wird. Ich vertrag das wirklich nicht... Wahrscheinlich bin ich nicht richtig selbstbewusst und übertrage das einfach auf ihn... ICH bin wohl eher das Problem, nicht er... ich sehe es langsam ein.

    diskuswerfer:
    Ich weiß, dass mich keiner zwingt mit ihm zusammen zu sein, danke für die Aufklärung. Ich bin mit ihm zusammen, weil ich ihn liebe..
    Und ich bin ganz und gar nicht jemand, der nach dem Status geht, es würde mich selbst anekeln, wenn ich mit jemandem zusammen wär, weil er nur gut aussieht oder sonstwas: Allerdings lässt mich meine Vergangenheit nicht los. Jahrelange Hänselei als graue Maus kann einen echt kaputt machen, aberrrr man muss alles hinter sich lassen und das eigene Leben selbst in die Hand nehmen!

    Hilft da wohl eine Therapie?
     
    #7
    carcadisse, 16 Juli 2010
  8. Maunz
    Maunz (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    64
    33
    8
    Verliebt
    liebe carcadisse,

    die frage ob dein freund der richtige ist, kannst nur du selbst beantworten. DER perfekte mann existiert wohl nur in unseren wunschträumen :zwinker: jedoch geht es gar nicht darum, jemanden zu finden, der absolut und vollkommen perfekt ist, sondern vielmehr darum, jemanden zu finden, der für dich selbst perfekt ist.

    hast du mal darüber nachgedacht, was es eigentlich bedeutet, wenn andere dauernd rummäkeln, auslachen oder dinge schlecht reden? es gibt dabei nicht nur DIE eine sichtweise. jemand, der etwas beneidet, was er selbst nie erreichen wird, der kritisiert gerne.

    pass auf, dass du es dir nicht allzu "einfach" machst, indem du deine vergangenheit grundsätzlich als ausrede für deine denkweisen vorschiebst.

    an deiner stelle würde ich mich selbst nicht so "wahnsinnig" machen, wie du es zur zeit tust. man kann sich auch durchaus "kaputt denken". überlege dir, was du willst in bezug auf deinen freund und was du dir für dich persönlich wünschst. und überlege einmal ob du wirklich möchtest, dass diese leute aus deiner vergangenheit weiterhin dein leben so dominieren, dass sie dich immernoch fern von jeglicher selbstbestimmung halten. sind sie das wirklich wert?

    alles gute für dich!
    kate.
     
    #8
    Maunz, 16 Juli 2010
  9. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Was sagt denn Dein Freund zu den "Hänseleien" und "Frozzeleien"?
    Oder bemerkt er das gar nicht?

    Wieso gleich eine Therapie?

    Du hast es geschafft damit umzugehen, wie man mit Dir umgeht,
    vielleicht solltest Du nun versuchen, das auch auf Deinen Freund zu übertragen oder anzuwenden.

    Es wird doch sicher auch möglich sein, daß Du das Gerede auf Dauer ignorierst.

    Du liebst Deinen Freund, willst sicherlich niemanden anderes, und wenn das den anderen nicht paßt,
    ist das deren Problem.
    Nimm Dir deren Neid oder deren Spott nicht so zu Herzen, auch wenn es schwer fällt.

    Lebe Dein Leben mit Deinem Freund, und nicht das was andere Dir indirekt diktieren wollen.

    Daß Du den anderen verpassten Liebschaften hinterhertrauerst, ist allerdings ein anderes Problem,
    und ein Zeichen daß Du Dich vielleicht doch neben Deinem Freund etwas unwohl fühlst.
    Kann es sein daß Dir die Bemerkungen der anderen etwas die Augen öffnen, à la "Was will sie denn mit so einem Typen!?"
    Was liebst Du denn so an ihm, daß Du die augenscheinlichen "Nachteile" verdrängen möchtest?

    :engel:
     
    #9
    User 35148, 17 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test