Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    888
    103
    5
    nicht angegeben
    10 September 2006
    #1

    ist es normal dass man bei jedem streit gleich alles anzqeifelt?

    ist es normal dass man bei einem streit , gleich an der ganzen beziehung zweifelt , ob es überhaupt sinn hat???
    oder ist das nur bei mir so?
    sobald man sich evrsöhnt hat ist dann zwar alles wieder normal , aber in der streiphase denk ich immer "das bringt doch eh alles nichts " und finde noch 100 andere gründe warum "alles blöd" ist.
    geht es euch auch so?
     
  • SupaJan29
    Gast
    0
    10 September 2006
    #2
    Hallo,

    in den ersten zwei Jahren unserer Beziehung ging mir das ähnlich, aber mittlerweile stehen wir dann beide über so einen Streit drüber, und ein wenig Streiten gehört denke ich zu jeder Beziehung, wenn es nicht sogar für eine Beziehung überlebenswichtig ist.

    Ich denke nämlich das es sicher immer mal wieder unterschiedliche Ansichten gibt, und wenn es nicht ausdiskutiert wird frisst einer das in sich rein... Und dann ist die Gefahr von einem großen Knall denke ich viel größer...
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    10 September 2006
    #3
    Nein. Es kommt auf den Streit an, aber da du eine generell gefragt hast: Nein.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    10 September 2006
    #4
    Generell finde ich das nicht normal.

    Ich finde es gegnetielig normal, dass man sich mal streitet. Bloß weil man verschiedener Ansicht ist oder auch mal sauer auf den anderen ist, heißt das ja nicht gleich, dass die ganze Beziehung fürn Eimer ist.
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    10 September 2006
    #5
    Nicht generell, solche Gedanken kommen meistens nur bei Themen, die wir schon öfter diskutiert haben; oder bei Themen, in denen es um Grundlegendes geht (denn wenn man da keine Einigung findet, ist es tatsächlich fraglich, ob es noch einen Sinn hat.)
    So oft kommt das aber auch nicht vor.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    10 September 2006
    #6
    Ich weiß nicht, ob das normal ist, aber bei mir ist es zumindest nicht so. :zwinker: Im Gegenteil. Ich denk mir schon oft während des Streits wie lächerlich und überflüssig er (also der Streit, nicht mein Freund :zwinker: ) doch eigentlich ist, und dass ich ihn am liebsten wieder in den Arm nehmen und alles ungeschehen machen würde.
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    10 September 2006
    #7
    Nein absolut nicht. Streit gehört dazu, das ist normal in einer Beziehung (ich rede hier jetzt von normalen Streits die ab und zu mal vorkommen, wochenlange immer wiederkehrende Krisen sind ausgenommen).

    Aber sich gleich denken "hat das noch Sinn" halte ich für komplett übertrieben, denn jeder streitet sich mal und perfekte rosarote Beziehungen gibt es nicht.

    Ich find es eher bedenklich wenn man sich genau diese Gedanken stellt. Weil was erwartest du dir? Mag sein dass dadurch deine Vorstellung einer komplett heilen Bilderbuchbeziehung ohne jeden Streit in sich zusammenbricht, aber damit muss man leben dass er Partner auch Fehler hat und die Beziehung auch sowas durchleben muss. Is so.


    EDIT: und wer das nicht durchmachen kann (oder sogar will - eben weil es von der Bilderbuchbeziehung abweicht und gleich zweifelt und ans Aufgeben und Schlussmachen denkt weil er sich die Sinnfrage stellt - sowas solls ja geben) kann imho keine ernsthafte Beziehung führen
     
  • Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    10 September 2006
    #8
    Ich finde das absolut nicht normal.
    Für mich war auch bei Streit klar, dass ich grundsätzlich an der Beziehung festhalten will.
    Sah sie dann wohl anders, und war weg.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    10 September 2006
    #9
    so ist es bei uns auch. zweifel hab ich zwar auch ab und zu, aber die kommen auch von anderen dingen. begründet sind sie aber meistens nicht.
     
  • Gretyl
    Gretyl (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    705
    103
    1
    Single
    10 September 2006
    #10
    Bei nem Streit zweifel ich eigentlich nie an der Beziehung, aber ich habe immer Angst dass sie schluß macht. Ich hab einfach so Angst sie zu verlieren *g*
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    10 September 2006
    #11
    Nein. Ich hatte zu keinen Zeitpunkt Zweifel, auch bei keinem Streit.
     
  • Tscheggi
    Tscheggi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    121
    0
    vergeben und glücklich
    10 September 2006
    #12
    Wir haben uns bisher noch nicht gestritten, aber wegen einem Streit würd ich sicherlich nicht gleich alles anzweifeln...
     
  • chiquo
    chiquo (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    103
    1
    nicht angegeben
    10 September 2006
    #13
    ...oder mal wieder in einer abgewandelten Form vorkommen.

    Aber bisher gabs nicht so wirklich Streit zwischen uns, sondern eher nur Meinungsverschiedenheiten, die einfach nur unnötige Diskussionen hervorrufen.
     
  • Musiker
    Musiker (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    nicht angegeben
    10 September 2006
    #14
    Ich find´s auch nicht normal.
    Entweder man liebt sich, oder nicht. Und wenn man sich liebt, dann ist doch ein Streit kein Grund an der Beziehung zu zweifeln.
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    10 September 2006
    #15
    Das hat meiner Meinung nach nichts mit Liebe sondern mit der Fähigkeit des Miteinanders zu tun. "Soft Skills" heißt das auf gut Neudeutsch...Soziale Kompetenz!

    Konflikte gehören zum alltäglichen Leben, sei es in der Familie, in der Beziehung, in der Arbeit oder im Freundeskreis.

    Wenn man sich mal streitet zweifelt man doch auch nicht gleich an der Freundschaft, am Arbeitsverhältnis oder an der familiären Bindung oder??

    Meine Güte...ein Streit hat noch nie jemandem geschadet sondern eher im Gegenteil meiner Meinung nach.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 September 2006
    #16
    Am Anfang kann es normal sein, dass man so denkt. Jeder hat wohl mal diesen Gedanken, bei mir war das anfangs auch so aber mittlerweile ist das gar nicht mehr.

    Es kommt aber auch darauf an, um was es bei dem Streit geht!
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    11 September 2006
    #17
    nein, so geht es mir eigentlich nie.
     
  • 11 September 2006
    #18
    ich muss zugeben dass ich hin und wieder schon solche gedanken habe. vorallem wenn er mir dann noch das gefühl gibt, dass ihm mein verhalten sowieso egal ist und ich grundlos mal wieder spinne und absolut "0" verständnis für meine ansichten hat etc...
    frag mich dann wirklich wieso ich mir den ganzen scheiß eigentlich an tu... nach ner versöhnung(wenns die gibt) sind die gedanken dann schon wieder weg...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste