Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist es so schlimm auf Diplom zu studieren?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von fleißige biene, 20 März 2006.

  1. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    Hallo,

    ich brauche mal eure Meinung.
    Ich habe das Angebot bekommen zum Sommersemester zum studieren (BWL) anzufangen. Allerdings mit dem Abschluss Diplom.
    Überall hört man dann "Diplom sowas veraltetes, gibts denn keinen Bachelorstudiengang?!"
    Soetwas verunsichert mich ziemlich. Da ich mich eh schon schwer tue zuzusagen, da ich dann 250km weg ziehen müsste.

    Sagt mal eure Meinung.
    Dankeschön
     
    #1
    fleißige biene, 20 März 2006
  2. markus-x
    markus-x (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    Single
    Mach das Diplom, da hast noch was in der Hand.
    Bachelor kennt man zwar international, ne inländische Firma wird mehr auf einen Diplomabsolventen setzen.
     
    #2
    markus-x, 20 März 2006
  3. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Das Diplom ist noch so eine typisch deutsche Abschlussauszeichnung. Ich würde das auf jeden Fall eher machen als auf Bachelor. Genießt teils noch mehr Ansehen, soweit ich das weiß.
     
    #3
    SexySellerie, 20 März 2006
  4. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    und wieder der irrtümliche glaube Bachelor = Diplom.

    Die Bachelor studiengänge sind auf 6 Semester angesetzt und dienen als 1. berufsqualifizierender Abschluss. Man kann danach noch einen Master machen, welcher auf ings. 9 Semester ausgelegt ist, was dem Pedant zum Diplom entspricht.

    In ferner Zukunft wird es so sein, dass es die Bachelor / Master Studiengänge die Diplomabschlüsse ablösen - nichtsdestotrotz ist der DP Abschluss noch ein vollwertiger und annerkannter Abschluss
     
    #4
    Altkanzler, 20 März 2006
  5. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Ich steh auch gerade vor der selben entscheidung - mit dem unterschied, dass ich erst dachte bachelor machen zu müssen. Hab fast nur Nachteile gefunden. Nach 3 Jahren Bachelor hast du ne oberflächliche BWL ausbildung. Nach 4 Jahren Diplom 2 Schwerpunke. Für die bräuchtest du bei der anderen Variante 2 Jahre Master zusätzlich und bist damit 5 Jahre beschäftigt. Außerdem stehen viele Firmen den neuen Studiengängen noch skeptisch gegenüber, weil über die Lehrinhalte und den Erfolg nur Erfahrungen Auskunft geben.


    Naja, jetzt heißt es doch, dass das nächstes Semester noch nicht anfängt. Spätestens Nächstes Jahr sollte der Bachelor aber durch sein. Solange könnte man sich bestimmt auch anders beschäftigen (Fsj, auslangsjahr, ...)
     
    #5
    User 12370, 20 März 2006
  6. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Also ich studiere Architektur auch als Diplomstudiengang und denke das es gar keinen Nachteil hat...
     
    #6
    StolzesHerz, 20 März 2006
  7. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Schlimm? Ist eher das beste, was Dir passieren kann. Es sei denn, Du weisst jetzt schon, dass du nur 6 Semester lang studieren willst und dafür mit einer zweitklassigen Ausbildung zufrieden bist. Wenn Du sowieso später einen M.Sc. machen willst, hat es keinen Nachteil, mit dem Diplom anzufangen. Und im Gegensatz zum M.Sc. gibt es später auch kein zweites Zulassungsverfahren, bei dem es Dir passieren kann, das Du zwar einen B.Sc. hast, aber nicht zum M.Sc.-Programm zugelassen wirst, weil die Noten zu schlecht sind.
     
    #7
    Trogdor, 20 März 2006
  8. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich stimme den anderen voll zu. Bei uns in Physik haben jetzt auch welche nach dem neuen System angefangen.
    Wenn ich mir den Studienverlauf und überhaupt das ganze Konzept dahinter anschaue, könnte ich ehrlichgesagt das Kotzen kriegen.

    Man jagt da immer irgendwelchen Punkten auf irgendwelchen Konten hinterher, besucht merkwürdige Veranstaltungen, ohne daß da ein klarer, roter Faden zu sehen ist.

    Zudem ist es in Physik doch so, daß man die ersten Semester eigentlich nur am lernen ist. Erst nach sechs Semestern fängt es an, langsam interessant zu werden, weil man dann langsam anfängt, das zu tun, was die Welt von nem Physiker erwartet. Ich denke mal, in anderen Fächern ist das nciht anders, oder?

    Also, ein Bachlor in Physik, in meinen Augen ist das sowas ähnliches wie ein legitimierter Studienabbruch.
     
    #8
    Event Horizon, 20 März 2006
  9. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Exakt. So verhält es sich in den meisten Fächern.

    Umso happier bin ich, dass ich noch auf Diplom studiere. Auf den Pseudo-Abschluss Bachelor (bei uns nota bene noch mit demselben Aufwand sprich selbe Studiendauer für nen schlechteren Abschluss - na danke!) kann ich dankend verzichten. Sei bloss froh, dass du noch auf Diplom studieren kann!
     
    #9
    Dawn13, 20 März 2006
  10. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich studiere 6 Semester auf Diplom... Und hab gleichzeitig meinen Bachelor. Ist aber "nur" Berufsakademie (aber stressiger als Uni, da es eben weniger Semester sind).

    Man kann nicht ALLES verallgemeinern!
     
    #10
    SottoVoce, 20 März 2006
  11. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Schlimm?????
    Sei froh,wenn du noch Diplom studieren kannst.
    Die meisten Bachelorstudiengänge sind im direkten Vergleich zu den jeweiligen Diplomstudiengängen extrem abgespeckt worden.Im Klartext heisst das,dass dir deine zukünftigen Arbeitgeber für den Bachelor nicht mehr soviel zahlen brauchen.
    Ausserdem lassen sich dadurch auch Heerscharen von Studenten effektiv aussieben.Es wird lange nicht soviele Kapazitäten bei den Master geben wie beim Bachelor.Bachelorabsolventen,die nicht entsprechend super Noten haben,werden nach hinten wegfallen und sich wohl auf ewig mit dem Bachelor zufriedengeben müssen.

    Im übrigen wird es wohl garnicht mehr so lange dauern,bis das ganze System umgestellt wird,zumindest nicht für die Studienanfänger.Beispielsweise bei den Ingenieurswissenschaften kann man sich schon bei vielen Hochschulen garnicht mehr auf Diplom einschreiben.

    Jaja schönes Deutschland,aber warum müssen wir eigentlich jeden Mist mitmachen?
     
    #11
    Canis lupus, 20 März 2006
  12. markus-x
    markus-x (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    Single
    Ich denke das Diplom ist noch lange nicht tot.
    Tot gesagte leben länger. Ich vermute mal schwer das nach einem mehrjährigen Ausflug in Richtung Bachelor die Industrie laut aufschreien wird und das gute alte Diplom wieder zurückfordert.
     
    #12
    markus-x, 20 März 2006
  13. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Ich würde auch das Diplom bevorzugen - der Bachelor ist in meinen Augen ein Schmalspurstudium
     
    #13
    Félin, 20 März 2006
  14. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    365
    101
    1
    Single
    Ah, danke.
    Ihr habt mich richtig beruhigt. Und mir zumindest eine Sorge genommen. :smile:
     
    #14
    fleißige biene, 20 März 2006
  15. fragment
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Ich find es toll Diplom, wenn jemand ein Diplom hat, du kannst etwas vorweisen und hast einen Titel. Wenn ich fertig bin, hab ich gar nichts.
     
    #15
    fragment, 20 März 2006
  16. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Ganz ehrlich,ich glaub nicht,dass das Diplom noch sehr lange lebt.Der Bologna-Prozess ist dafür schon zu weit vorangeschritten.Schau dir doch nur mal den Aufwand an,den die ganzen Hochschulen betreiben.Das lässt sich nicht mehr so einfach mal rückgängig machen.

    Trotzdem wünsch ich mir,dass der Prozess scheitert und Deutschland beim Diplom bleibt.Europa in allen Ehren,aber irgendwann ist Schluss.
    Was nützt den ein Abschluss,der international garnicht so anerkannt ist,wie es immer behauptet wird?
     
    #16
    Canis lupus, 20 März 2006
  17. nadine_1983
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich mache gerade eine Ausbildung zur Diplom Betriebswirtin mit integriertem Studium und bekomme zum Schluss beide Abschlüsse Bachelor und das Diplom.... habe mich mit vielen Fachleuten darüber unterhalten, da mich das ganze ja selber betrifft....

    Genau wie beim Abitur denken die Firmen da verschieden drüber: viele bevorzugen das eine die anderen den anderen Abschluss
     
    #17
    nadine_1983, 20 März 2006
  18. glashaus
    Gast
    0
    Das ist doch für jeden selbst Ermessenssache. Ich habe schon eine Berufsausbildung, studiere jetzt zum Bachelor. Für mich ist das genau richtig: ein komprimiertes, kurzes, aber trotzdem gutes Studium, nachdem ich dann wieder ins Berufsleben einsteigen kann.

    Und wie das in der Wirtschaft ist: die einen bevorzugen dies, die anderen das. Und es kommt auch immer auf die Uni an....Denke mal ein BA/MA an einem wirklich guten Institut hat durchaus auch Vorteile.
     
    #18
    glashaus, 21 März 2006
  19. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    so hab ich mir das ja auch vorgestellt, aber im endeffekt würde ich 6 semester bachelor ohne vertiefung studieren oder 7 auf Diplom mit 2 Schwerpunkten.

    Da mach ich lieber ein semester länger und kann einer firma dann eine richtung vorweisen.

    Wie ist das mit den Prüfungen, wenn man jetzt noch diplom anfängt aber die nicht auf das erste mal schafft - gibts die dann noch?
     
    #19
    User 12370, 21 März 2006
  20. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Eine vergeigte Prüfung sollte kein Problem sein.
    Problematisch könnte es werden, wenn du eine Vorlesung nochmal besuchen mußt, und sie nicht mehr angeboten wird. Aber auch da sollte es ja dann Ersatzvorlesungen für die MA/BAs geben, und es sollte möglich sein, daß du die dann ersatzweise besuchst.

    Ich denke, auch das ist hängt malwieder vom ermessen der Leute an der Uni bzw vom Fach selbst ab. Bei uns sind die z.B. eigentlich recht human. Allerdings bin ich von dem neuen MA/BA-Jahrgang auch zu weit entfernt, als daß ich da Leute kennen würde, denen sowas passiert ist.
     
    #20
    Event Horizon, 21 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schlimm Diplom studieren
Noir Désir
Umfrage-Forum Forum
10 August 2014
37 Antworten
tuga
Umfrage-Forum Forum
10 Dezember 2010
16 Antworten