Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist Glauben ein Hinderniss?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ArpX, 24 September 2005.

  1. ArpX
    ArpX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    Single
    Hi

    Aufgrund einer Diskussion gestern, habe ich erfahren das eine Freundin von mir sich nicht vorstellen kann, mit einem nicht gläubigen zusammen zu kommen.
    Ich wollte mal fragen wie es bei euch ist.

    Ich für meinen Teil bin absolut nicht gläubig, habe aber nichts dagegen mit einer Gläubigen Person zusammen zu sein.
    Ich respektiere den Glauben, muss ihn dafür aber nicht Teilen.
    Sollte meine Freundin/Verlobte/Frau gläubig sein, würde ich auch nicht versuchen ihr das auszureden oder so, oder würde ihr auch nicht im Weg stehen wenn sie jeden Sonntag in die Kirche geht oder sowas.
     
    #1
    ArpX, 24 September 2005
  2. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    bei mir ist's genau das gegenteil: ich könnte mit niemandem zusammen sein, der an märchen glaubt
     
    #2
    Dillinja, 24 September 2005
  3. ArpX
    ArpX (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    Single
    das ging ja schnell :smile:
     
    #3
    ArpX, 24 September 2005
  4. starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit
    778
    103
    1
    Single
    Ich könnte mit jemanden, der nicht glaubt genauso gut zusammen leben wie mit jemanden, der eine andere REligion als ich hat. Irgendwie hatte ich bisher noch nie einen Partner, der auch gläubig war. Und ich leb noch :zwinker:
     
    #4
    starlight.fire, 24 September 2005
  5. DARCO1977
    DARCO1977 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    Single
    Mir währe das ehrlichgesagt egal. Soll doch jeder an das glauben was er für richtig hält.
    Ich hätte damit kein Problem wenn meine Freundin / Frau jeden Sonntag z.B. in die Kirche geht.
     
    #5
    DARCO1977, 24 September 2005
  6. Benglord
    Gast
    0
    Ich bin gläubig und könnte mir vorstellen mit einer Ungläubigen zusammen zu sein. Aber ich kann mir schlecht vorstellen, mit ner Angehörigen einer anderen Religion zusammen zu sein. Wenn mir zum Beispiel meine muslimische Frau, schon bei dem Gedanken krieg ich ne Gänsehaut, mir am Do bzw So keine Schweinefleisch zu meinen Knödeln machen kann, dann wird das schlecht funktionieren. Etz hab ich zwar wieder viele Bayern-Klischees erfüllt, is aber so.
     
    #6
    Benglord, 24 September 2005
  7. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich bin gläubig, aber für meinen Parter ist das gewiss keine Voraussetzung. Es wäre sicherlich in gewissen Dingen einfacher, wenn er auch gläubig wäre ... Aber ich mache es nicht davon abhängig.
     
    #7
    Ginny, 24 September 2005
  8. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich bin gläubig, aber in gewisser Weise auf meine eigene, private Art. Ich geh nicht in die Kirche oder so. Mein Freund ist absolut atheistisch und das ist kein Problem.

    Mir ist egal, was mein Partner ist, solange er trotzdem tolerant allen anderen Einstellungen gegenüber ist und nicht versucht, mich von seiner Sache zu überzeugen.
     
    #8
    Olga, 24 September 2005
  9. sarkasmus
    Gast
    0
    **************
     
    #9
    sarkasmus, 24 September 2005
  10. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Dito.
     
    #10
    User 12616, 24 September 2005
  11. AncientMelody
    0
    bin selber gläubig (aber nicht "extrem") und ich könnte es mir nicht vorstellen, mit einer person eine Beziehung zu führen, die absolut ungläubig ist.
     
    #11
    AncientMelody, 24 September 2005
  12. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    für mich ist glauben fast ein fremdwort, während mein freund sehr religiös ist.
    wir kommen bestens damit aus.
     
    #12
    xoxo, 24 September 2005
  13. Sunny81
    Sunny81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    Single
    Stimmt, ähnlich sehe ich es auch. Ich bin auch gläubig, aber ich mach das nicht als Voraussetzung für eine (hoffentlich bald mal zu findende :cry: ) Partnerin. Ich weiß, daß das bei vielen Hardliner-Christen ein Problem ist (ich sag nur: kein Sex vor der Ehe...=> NICHT meine Einstellung!!). Aber auch bei mir müsste meine Partnerin akzeptieren, daß mein Glauben eine wichtige Rolle in meinem Leben spielt, sowohl bei täglichen Entscheidungen als auch in meiner Freizeit, weil ich auch bei uns in der Jugendarbeit aktiv bin.
    Aber ich finds auch schade, daß man damit glaub ich bei manchen sehr oft und schnell in eine verstaubte Ecke gestellt wird. Ich geh auf Konzerte und Treffen christlicher Rockgruppen, da würden einigen mit der verstaubten Meinung ziemlich die Augen aufgehn... Schade eben, daß man immer gleich so abgeurteilt wird, als hätte man eine ansteckende Krankheit. :grrr:
     
    #13
    Sunny81, 24 September 2005
  14. tinchenmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.530
    123
    4
    nicht angegeben
    dito
     
    #14
    tinchenmaus, 24 September 2005
  15. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Jo, Glaube kann durchaus ein Hindernis sein. Von beiden Seiten betrachtet.

    Ne Freundin von mir ist auch sehr gläubig (Freikirche...) und ein Partner MUSS für sie gläubig sein. Damit nicht genug, nein, er muss noch in der gleichen Freikirche wie sie sein oder zumindest bereit sein, dorthin zu wechseln. Naja, viel Glück bei der Suche... *sorry*

    Umgekehrt störts mich nicht, wenn mein Partner grundsätzlich an Gott oder so glaubt. Aber ein Strenggläubiger und/oder einer, der täglich betet, sich nach der Bibel richtet, jede Woche in die Kirche geht bzw. dessen Leben sich um eine Freikirche/Sekte dreht ist definitv ein absolutes No-Go für mich. Eine solche Überzeugung würde ich nicht verstehen können und da mache ich mir gar nicht erst die Illusion, dass eine solche Beziehung eine Chance hätte.
     
    #15
    Dawn13, 24 September 2005
  16. Sunny81
    Sunny81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    Single
    Aber was bleibt dann noch vom Gottglauben übrig, wenn er das nicht alles macht :ratlos:

    edit: nicht gemeint war natürlich, daß ich eine Sekte gut finde!! Aber eine Freikirche mit einer Sekte gleich zu setzen, find ich allerdings schon etwas weit hergenommen.
     
    #16
    Sunny81, 24 September 2005
  17. ufa
    ufa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    nicht angegeben
    also ich bin schon gläubig und hätte nur dann ein problem, wenn meine freundin mir das ausreden wollte, aber wenn sie nicht gläubig ist, dann wäre mir das kein problem. kann ja schöne gespräche geben. wobei, wenn sie rein nur an die wissenschaft glauben würde, dann würden wir uns schon ziemlich befetzen. aber bisher waren alle meine freundinnen zumindest ein wenig religiös eingestellt.
     
    #17
    ufa, 24 September 2005
  18. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Ich könnte nicht mit einem richtig gläubigen zusammen sein.. Weil der Glaube auch ein Teil verschiedener Lebenseinstellungen ist, auf denen wir dann nicht auf einer Wellenlänge liegen würden.. Insbesondere im Alter, nimmt der Glaube denke ich mal eine größere Rolle in seinem Leben an..

    Also ich rede jetz von den Gläubigen, die jeden Sonntag in die Kirche rennen.. kein Sex vor der Ehe usw. ...

    vana
     
    #18
    [sAtAnIc]vana, 24 September 2005
  19. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Man kann auch an Gott glauben, ohne in die Kirche zu rennen und fünfmal täglich zu beten. Das mein ich damit. Das ist genau das, was mich an der Insitution Kirche so ankotzt, dieses "wenn du das und das nicht regelmässig tust, dann bist du kein Gläubiger". Ich respektiere, wenn jemand glaubt, aber nicht, wenn er sein Leben nach einer veralteten Insitution ausrichtet. Zumindest möchte ich so jemanden nicht als Partner.

    Nicht unbedingt. Wenn ich da so die "Freikirchen" dieser einen Freundin oder auch die der Eltern meines Freundes anschaue, dann sehe ich da ehrlich herzlich wenig Unterschied zu einer Sekte, sorry. Ich setze nicht gleich, aber die Richtung ist dieselbe. Obwohl die älteste und grösste Sekte imho sowieso der gute alte Katholizismus ist, aber das ist ein anderes Thema.
     
    #19
    Dawn13, 25 September 2005
  20. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    gut ich hab den vorteil das wir beide nicht gläubig sind, aber ich bin eher dafür sollte ich mal mit einer gläubigen person zusammen sein, das er mich dann nicht von seinen Glauben überzeugen soll sondern mich so akzeptieren soll wie ich bin und hinnehmen das ich eben nicht gläubig bin
     
    #20
    Unicorn1984, 26 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Glauben Hinderniss
thii
Umfrage-Forum Forum
28 Oktober 2015
12 Antworten