Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist Liebe ein Mythos?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Der Briefträger, 13 Januar 2005.

  1. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
     
    #1
    Der Briefträger, 13 Januar 2005
  2. gwyneth
    Gast
    0
    braucht man nicht glauben - erlebt man oder eben nicht
     
    #2
    gwyneth, 13 Januar 2005
  3. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    ich denk spätestens, wenn du es erlebt hast, wirst du daran glauben können...
     
    #3
    ~°Lolle°~, 13 Januar 2005
  4. NathaKata
    NathaKata (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    534
    101
    0
    Single
    wenns dich einmal richtig erwischt und du ne glückliche Beziehung fürhst...dannn denkst du ncith mal annnähernd ncohd aran das lieeb ein mythos sein kann.....bzw ist
     
    #4
    NathaKata, 13 Januar 2005
  5. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
     
    #5
    Der Briefträger, 13 Januar 2005
  6. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    klar stellt man die liebe ab und zu in frage..ging mir auch schon so, wenn man verletzt wurde...

    wer hat gesagt das sie einfach ist?! aber trotzdem sollte man den glauben daran nicht verlieren!
     
    #6
    ~°Lolle°~, 13 Januar 2005
  7. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
     
    #7
    Der Briefträger, 13 Januar 2005
  8. toxicity
    Gast
    0
    Zu jeder Person kommt irgendwann die große Liebe. Die Person muss es nur zulassen. Ich war auch schon skeptisch was das Thema Liebe betrifft. Ob sie existiert oder nicht. Jetzt weiß ich das es die Liebe gibt und wenn sie einmal da ist dann ist es das schönste gefühl der Welt. Das kann einfach nichts übertrumpfen.

    Nur nicht den Kopf hängenlassen und weiter auf die große Liebe warten. Nur nicht suchen, dann kommt sie nie.
     
    #8
    toxicity, 13 Januar 2005
  9. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
     
    #9
    Der Briefträger, 13 Januar 2005
  10. X-Dream
    X-Dream (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    458
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also Hallo erstmal!

    Es gibt Dinge, deren Existenz man erst nachweisen kann, wenn man sie erreicht hat!

    So ist es zum Beispiel mit der Liebe ... Du wirst erst dran glauben, wenn Du sie fühlst ... und Du scheinst ja auch schon annäherungsweise davon "gekostet" zu haben!
    Dir bleibt nur eines: "Wer nichts wagt, der nicht gewinnt!

    Also Kopf hoch! - Das wird schon alles, wenn Du mutig bist :zwinker:

    LG X
     
    #10
    X-Dream, 13 Januar 2005
  11. Hasi87
    Hasi87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    nicht angegeben
    Manchmal frage ich mich das auch! Denn wie kann sich jemand innerhalb von 2 Tagen verlieben bzw. keine Gefühle mehr haben?

    Aber wenn man den, den man liebt anguckt, weiß man das es Liebe ist warum weiß keiner!
     
    #11
    Hasi87, 13 Januar 2005
  12. unbreakable
    0
    Ja ich bin der Meinung dass, Liebe ist ein Mythos zudem noch ein sehr schlechter Mediengag,eine irrationale Angelegenheit,fuer viele ein Gefuehl das wieder verschwindet,man das Motto "auf jeden Topf passt ein Deckel"fuer jeden hinwirft der nicht daran glauben will....
    Ich halte es fuer sehr fatal sein ganzes Leben daran zu orientieren ob man nun Liebe,das Wort uebrigens ist auch sehr schwammig,erfaehrt oder nicht.
    Jeder hat seine eigene Definition von "Liebe",jeder hat auch seine eigene Definition von Glueck und Leben.
    Jeder empfindet das Leben anders.
    Der Mensch an sich ist in meinen Augen allein schon ein Mythos.
    Er wird in eine Welt geboren nimmt sich etwas raus,verschmutz die Umwelt,rottet die anderen lebewesen aus,ist besitzergreifend,egoistisch,wenig bedacht,vernischtet sich selbst durch Zigaretten,Alkoholkonsum...
    Fuehrt sinnlose Kriege,toetet wehrlose andere Mitmenschen,hat aber auch auf der anderen Seite Angst vor dem alleinsein,bildet Gemeinschaften und stellt seine eigenen Interessen in den Hintergrund,ist hilfsbereit.
    Macht sich die ganze Zeit was vor wie dass, er auf eweig mit dieser Person leben wird wo doch nach ein paar Jahren doch wieder Schluss ist.
    Lebt einen Traum,laesst sich von den gesellschaftlichen trends in die Irre fuehren und um es abzukuerzen glaubt an die Liebe oder irgendein Gefuehl das kurzeitig ihn angeblich gluecklicher machen soll.
    Was man noch mit 15 meint ueber die Liebe zu wissen,kann man mit 20 vergessen erst recht mit 30...
    Hier im Forum z.B. gibt es Threads wo jemand erst nach ein paar Jahren "liebe" empfindet und jemand nach der ersten Woche wobei noch nicht gesagt ist was er eigentlich empfindet er vermutet es sei Liebe,er weiss es eigentlich garnicht...
    Mit dem Liebesbegriff verbinden manche Intimitaet,Naehe und sehr enge Vertrautheit,andere wiederum Begierde,Lust, Sex noch andere ein Verliebtheitsgefuehl und sprechen nach ein paar Wochen von LIEBE...
    Fuer jeden ist irgendwie alles dabei...
    Hauptsache man erhaelt sich den Wunsch, die Vorstellung auch das Scheinbild man sei fuer eine Partnerschaft,Beziehung geboren die gaefaelligst gluecklicher machen soll...
    Hauptsache der Mythos lebt weil die wahre Liebe vielleicht 0,0001% der Menschen,2 Seelen die sich in der kuerze der Lebenszeit und so viel Auswahl an Menschen und unter gluecklichen Umstaenden,Schicksalsbedingt tatsaechlich finden...
    Fuer alle anderen bleibt ein Trost uebrig,aber wenigstens hat man ja es "versucht" wuerd man sich naiv menschlich einbilden...
     
    #12
    unbreakable, 13 Januar 2005
  13. Vermillion666
    0
    Gründe:

    Kriege,Morde,Tränen,Schreie,Selbstmorde,Literatur,Bilder,Weltgeschichte,Musik,Erleben.
     
    #13
    Vermillion666, 13 Januar 2005
  14. xXCherryXx
    xXCherryXx (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh mein Gott *sich aufreg*

    Die liebe ist auf gar keinen Fall ein Mythos, das ist quatsch!
    manchml hat man Glück manchmal Pech!
    So ist das leben.

    jemand den ich kenne hat sogar mal gesagt die Liebe sei ein schwäche, pah unsinn!
    Es dauert halt seine Zeit bis sie sich entwickelt, so ist es eben und wird immer so sein!Punkt.
     
    #14
    xXCherryXx, 13 Januar 2005
  15. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Antike Autoren (z.B. Fra Masimo aus Bologna Speculum amoris ) schreiben über die Liebe als eine Krankeit ......Wenn es selbst zu so früher Zeit als realler Gegenstand empfunden wurde....ist Liebe wohl kein Mythos. Immerhin haben selbst die Theologen an Liebe geglaubt....und vielfach gefürchtet...obwohl sie doch (noch heute) die Liebe zu Jesus Christus verbreiten......

    Du siehst...es gibt viele Arten von Liebe ...es liegt allein am Glaube (Glaube existiert ohne Gründe - denn man glaubt...oder man glaubt nicht...es gibt kein dazwischen, kein warum, kein wieso, kein weshalb, kein wann, kein wo...) des Menschen...welcher er teilhaftig wird.


    Bella
     
    #15
    User 20345, 13 Januar 2005
  16. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
     
    #16
    Der Briefträger, 14 Januar 2005
  17. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    vllt ist das auch mal gut so... denn wer nichts erwartet, der kann nicht enttäuscht werden...
    ich denke, irgendwann wirst du die hoffnung- womöglich ganz unerwartet- wiederfinden...
     
    #17
    ~°Lolle°~, 14 Januar 2005
  18. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
     
    #18
    Der Briefträger, 14 Januar 2005
  19. FeigesHuhn
    Gast
    0
    Liebe ist kein Mythos.
    Wäre es ein Mythos würde es uns nicht so glücklich machen oder uns so sehr verletzen.
    Ich denke mir das es oftmals etwas damti zu tun hat, das viele ihre Gefühle nicht unter Kontrolle haben oder sie nicht zulassen. Meist verbindet man doch mit Liebe Glück, Vertrauen, Verständnis und das man sich wohlfühlt. Aber all dies kann doch durch viele Sachen zerstört werden. Sei es der Freudneskreis etc pp. Und shcon lässt man es nicht mehr so zu. Jeder ist doch shconmal endlos glücklich gewesen, warum solle man auch sonst eine Beziehung führen. Klar wird mans icherlich mal enttäuscht und denkt dann schlecht über die Liebe, aber ich denke mir das es gerade in der heutigen zeit schwer ist sofort jemanden zu finden mit dem man für immer zusammen ist.
    Wäre es ein mythos wären sicherlich nicht soviele Personen solange zusammen, wie unsre Omas und Opas. Damals war es zwar alles anderst, aber sie Lieben sich, noch heute.
    Man kann sich doch nicht Jahrelang einbilden das man jemanden liebt, wenn es nicht so wäre. Ich glaube an die Liebe und irgendwann wird jeder, der es auch zulässt seinen Deckel finden :grin:

    Kurz und knapp: Liebe ist kein Mythos nur sehr verwirrend :grin:

    Huhn, die ihr Mäsuken noch immer sehr liebt udn hofft das er zur Vernunft kommt
     
    #19
    FeigesHuhn, 14 Januar 2005
  20. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Auch die Wellen im Wasser verschwinden irgendwann...
     
    #20
    Der Briefträger, 18 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Liebe Mythos
Hansi98
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 12:34
2 Antworten
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten