Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist mangelndes Selbstwertgefühl NICHT "normal"?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Manni, 26 Oktober 2003.

  1. Manni
    Manni (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    Single
    Hmmmm..... Ich bin doch nicht der einzige, der seinen Charakter eher scheisse findet... Ich meine... nicht, dass ich wüsste, was ich ändern sollte, denn immerhin...
    Ich würde mich als vollkommen unsympatisch empfinden. Ich bin irgendwie zu egoistisch und zu egoizentrisch. Das fällt mir immer bei irgendwelchen Gedankengängen von mir auf... Meine ganzen Freunde sagen mir darauf immer, dass ich doch voll nett bin und so, und eighentlich immer allen Helfe, bzw. für sie da bin... Aber vielleicht tue ich das auch nur, um vor mir die Illusion aufbauen zu können, dass ich doch nett und liebenswert bin...

    Aber ich mag meinen Charakter und meine prinzipiellen Gedankengänge, zumindest dann und wann, echt nicht. ICH würde mich nicht mögen.... Und empfinde mich als Arschloch.


    Aber ich bin doch nicht der einzigste dem es so geht, oder? Ich würde denken das wäre "normal", auch wenn es die "Norm" natürlich nicht gibt.

    (Dieses Thema bezieht auf einen Kommentar zu einem thread von mir)
     
    #1
    Manni, 26 Oktober 2003
  2. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Also wie schon eben geschrieben:
    Ich könnte damit nicht umgehen, wenn ich meinen Charakter scheiße finden würde. Wenn mir z.B. jemand sagt, dass ihn was stört, dann lass ich mir das durch den Kopf gehen und wenn ich denke, er hat recht, dann versuche ich das auch zu ändern. Ich selbst muss schon mit mir zufrieden sein, sonst kann ich nicht glücklich sein.
    Klar, man kann es nie allen recht machen, und das sollte man auch gar nicht. Damit würde man sich nur selbst kaputt machen. Aber ich wüßte keine negative Charaktereigenschaft, mit der ich mich selbst generell identifizieren könnte (soll jetzt nicht arrogant klingen).
    Natürlich habe ich auch schon einige Fehler in meinem Leben gemacht, und damit teilweise leider auch einige Menschen sehr verletzt. Aber aus Fehlern lernt man.

    Und ich denke mit mangelndem Selbstwertgefühl hat das, was du schreibst nichts zu tun. Das äußert sich eher in anderen Dingen, als seinen Charater schlecht zu finden und sich als egozentrisch zu verhalten.
     
    #2
    User 7157, 26 Oktober 2003
  3. Manni
    Manni (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    Single
    Ich meine gar keine "Fehler" bei Handlungen... Ich lebe nach dem Motto, dass man NICHTS bereuen sollte...
    Ich verhalte mich ja auch nicht unbedingt nach meinen Gedankengängen... Aber nur mal ein paar Beispiele:
    WENN mna denn (wie im moment) um ein Mädchen "kämpft", dann bin ich doch auch NUR egoistisch, da es sie anscheinend ja eher weniger interressiert...
    Oder: Man hilft einem Freund bei was-auch-immer, und das könnte ich ja auch nur tun, um mir selbst zu zeigen, dass ich NICHT egoistisch bin. Als eine Rechtfertigung vor mir selbst, weil ich es eben doch (vielleicht) bin...

    Und Egozentrisch bin ich wohl sowieso, da ich alles mit MEINEN Maßstäben messe...

    Auch noch das: Wenn es Freunden von mir schlecht geht, dann geht es mir in der Regel auch schnelll schlecht => Ich will, dass es mir schlecht, damit ich sagen kann es berührt mich, und damit verstecke ich meinen egoismus vor mir selbst.

    Also betrüge ich mich wohl nur selber...
     
    #3
    Manni, 26 Oktober 2003
  4. eric_ger
    Gast
    0
    Sunbabe hat völlig recht.

    Ich mag auch einige Sachen an mir nicht,... und ich versuche daran zu arbeiten, jedoch gelingt es mir nicht immer, negative Eigenschaften abzulegen.

    Davon ab ist es ein feiner Zug, seine eigenen Schwächen zu erkennen ... sie dann noch auszumertzen ist bewundernswert.


    Wie Sunbabe sagte, niemand ist ( zum glück ) Perfekt.


    :engel:
     
    #4
    eric_ger, 26 Oktober 2003
  5. Manni
    Manni (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    Single
    Natürlich sollte man dann seine "schwächen" ausmerzen... Aber ich wüsste ja nicht WIE, oder WELCHE, denn ich kann ja kaum meine GRUND-Gedankengänge ändern, sondern nur meine Handlung und die sind ja meist sehr altruistisch...
    Aber dier grundhaltungen, die mich erst auf den Gedankengang bringen kann ich ja nicht ändern. DAS hlte ich für eher unmöglich, denn die Grundgehirnstruktur ändert sich ja nie (nur mal als Beispiel)...

    WAS soll ich denn dann ändern... Mir würde da echt NICHTS einfallen... Oder habt ihr da eine Idee?!
     
    #5
    Manni, 26 Oktober 2003
  6. eric_ger
    Gast
    0
    Das mit dem "wie" ist so eine Sache. Mir fällt es unglaublich schwer, etwas abzulegen ... meine Unpünktlichkeit z.b. ... oder zu viel Kalorienhaltiges zu mir zu nehmen ( man sieht es mir gott sei dank -noch- nicht an ).

    Es liegt einfach an der mangelnden Motivation, zumindest ist es bei mir so. Ich bin eine gewisse Zeit lang motiviert, jedoch hält das nur kurz an.

    Es ist eben einfacher, bei Gewohnheiten zu bleiben und keine (Willens-) Kraft aufzuwenden ... Ich muss erst richtig auf die Schnauze fallen, und das ist der Part, der mich manchmal frustriert.
     
    #6
    eric_ger, 26 Oktober 2003
  7. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    ICH helfe einem Freund, weil ich ihn mag und ich es nicht leiden kann, wenn es ihm schlecht geht. Das tut mir selbst weh und da versuche ich zu helfen.

    Sag mal, hast du schon mal so richtig jemanden geliebt? Von ganzen Herzen?
    Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass du bei einem Menschen, für den du so fühlst, die Gedankengänge hättest, die du beschrieben hast. Dann denkst du nämlich nicht mehr egoistisch und handelst altruistisch, sondern dir tut es WIRKLICH selbst weh, wenn es dem anderen schlecht geht und du gibst dies nicht nur vor, damit du im endeffekt dein schlechtes Gewissen bereinigst.
    Wenn du schon mal geliebt hast, und dennoch egoistisch gedacht hast, dann kann ich das echt nicht nachvollziehen!
     
    #7
    User 7157, 26 Oktober 2003
  8. nachtmensch
    0
    ich finde nicht, dass egoismus eine schlechte charaktereigenschaft ist...

    ausserdem versteh ich dich nicht... wenn du deine denkweise scheisse findest, warum änderst du sie dann nicht? seine einstellung kann man viel leichter ändern als zum beispiel sein aussehen... wenn du mit dir selbst nicht zufrieden bist dann arbeite daran. um erfolg beim anderen geschlecht zu haben sollte man vor allem sich selber mögen, sonst hat man es ziemlich schwer...
     
    #8
    nachtmensch, 26 Oktober 2003
  9. eric_ger
    Gast
    0
    Warum nicht ?

    Ist es eben nicht ... Es gehört eine ungeheure Menge an Selbstbewusstsein und Disziplin dazu, schlechte Charaktereigenschaften abzulegen.
     
    #9
    eric_ger, 26 Oktober 2003
  10. Manni
    Manni (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    Single
    @Sunbabe:
    Beim verliebtsein / Lieben hätte ich wohl wirklich keine egoistischen Gedankengänge, aber dennoch gibt es ja die möglickeit, dass es dennoch nur egoistisch ist.... Und ich es mir einfach nur besser vormache...

    Also... Ich verstehe mich auch nicht wirklich, und würde sagen, dass sich niemand selbst, geschweige denn einen anderen Versteht. (dass man sich selbst nicht versteht isdt im übrigen wissenschaftlich anerkannt)

    @ Thema Aussehen:
    Ich denke das Aussehen ist VIEL leichter zu ändern,. denn wenn es einem ECHT nicht passt: Dann sparen und arbeiten und dann OP.


    Ich Handlungen, wie essen, oder pünktlichkeit kann man auch mit Disziplin ändern, ABER wie soll ich denn die GRUNDZÜGE meines Charakters, das was mich ausmacht, ändern?!
     
    #10
    Manni, 26 Oktober 2003
  11. nachtmensch
    0
    weil ein gewisses maß an egoismus notwendig ist um im leben etwas zu erreichen und von anderen ernst genommen zu werden. vor allem auch gegenüber frauen... natürlich sollte es kein übertriebener egoismus sein...

    klar gehört eine gewisse selbstdisziplin dazu, aber sobald man sich einer charakterschwäche bewusst ist, ist schon der wichtigste schritt getan diese auch in den griff zu bekommen. ich hab es zumindest geschafft mich so zu entwickeln, dass ich mit mir grösstenteils recht zufrieden bin...

    was meinst du denn mit den grundzügen? dein charakter besteht nunmal aus deiner denkweise und den damit verbundenen handlungen, und das kann man durchaus ändern...
     
    #11
    nachtmensch, 26 Oktober 2003
  12. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ich verstehe dich irgendwie nicht mehr so ganz...
    Du musst doch wissen, was du denkst und was du fühlst; ob du dem anderen gerne hilfst (oder was auch immer), ohne groß drüber nachzudenken, einfach weil du es gerne tust oder ob du dem anderen nur was vormachst.
    Warum zweifelst du an deiner Gutmütigkeit und unterstellst dir Egoismus?
    :ratlos:

    Und klar ist es einfacher das Aussehen zu verändern. Du gibst einen guten Arzt Geld dafür, und er ändert was für dich.
    Um deinen Charakter zu ändern, musst DU selbst an dir arbeiten. Diese Arbeit kann dir keiner abnehemen. Aber wenn man das wirklich will, dann schafft man das auch. Und danach kann man stolz auf sich sein, dass man das geschafft hat.
     
    #12
    User 7157, 26 Oktober 2003
  13. eric_ger
    Gast
    0

    Ja, das hatte ich weiter oben ja schon geschrieben ...

    Ich sagte ja,.. Selbstdisziplin. Entweder du schaffst es, oder du schaffst es nicht. Beim letzteren musst du dich eben damit abfinden, das du so bist, wie du bist.
     
    #13
    eric_ger, 26 Oktober 2003
  14. Manni
    Manni (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    Single
    @ keine-Ahnung-wen:
    Meine Handlungen resultieren zwar aus meinen Gedanken, aber dennoch müssen sie ja nicht meiner Grundhaltung resultieren: Wenn ich meine Grundhaltung nicht mag, dann denke ich mir das, und handele dementsprechend anders.

    @Sunbabe:
    Ich verstehe mich eben auch nicht... Und wie kann ich denn wissen, ob ich es gerne tue, oder eben doch nur meinen egoismus unterdrücke, oder überspiele...
    Und ich denke, dass ich eben doch egoistisch bin, weil ich mich wohl nicht leiden kann... Ich weiss aber auch nicht, ob es stimmt... Wenn ich für einen Freund etwas mache, was mich einschränkt, weiss ich ja auch nie, ob es ihm wirklich hilft, oder ob es eigentlich relativ ist. Darum tue ich vielleicht nur um mir zu zeigen, dass ich NICHT egoistisch bin...

    Aber vielleicht bin ich es ja doch... Und darum hasse ich mich...
    Schon alleie wenn ich bedenke, dass es mir recht gut gehen SOLLTe, da ich viele Freunde (bei denen ich, in meiner schier unermäßlichen naivität, auch sagen würde, dass es alle ECHTE Freunde sind) habe, keinen Stress in der Familie, Eltern die mich lieben, nicht dumm bin, nicht wirklich hässlich bin...
    und dennoch lasse ich mich so leicht hängen... Im moment wegen einer einer unerwiderten Liebe... Aber es geht wohl so vielen Leuten soviel schlechter als mir... Und dennoch... Verdammt... lasse ich mich so sehr hängen.

    Und wohl nur, weil ich will, dass ich mich hängen lasse. DAS, zum Beispiel, ist wieder so unglaublich egoistisch....
     
    #14
    Manni, 26 Oktober 2003
  15. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Aber wenn du so denkst: Wie kann überhaupt jemand wissen, ob er nun egoistisch ist, oder nicht? Ich verstehe einfach nicht, wie du auf so einen Gedankengang kommst. Irgendwie musst du ja doch schon selbst die Vermutung haben, dass du vieles nur zum Selbstzweck tust, sonst würde dich das doch nicht so dermaßen beschäftigen.

    Aber sich wegen einer unerwiderten Liebe hängen zu lassen, hat rein gar nichts mit Egoismus zu tun. Das ist nunmal eine Gefühlssache, hinter der auch kein Gedankengang steckt. Ist doch normal, dass man sich in solch einer Situation erstmal schlecht fühlt und sich hängen lässt.
     
    #15
    User 7157, 26 Oktober 2003
  16. Manni
    Manni (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    254
    101
    0
    Single
    Ich denke auch nicht, dass es IRGENDJEMAND wirklich wissen kann...
    Aber mir geht ja auch nicht um die Welt... Andere Leute zu verstehen halte ich für völlig unmöglich.... Ich denke schon, dass ich vieles zum Selbstzweck tue... denke ich... Aber ich mache mir auch immer recht gerne Gedanken über Gott und die Welt....

    Hmmm.... Ich SOLLTE mich aber dennoch nicht in so einem Maße hängen lassen.... Ich bin wohl einfach zu beschissen...

    Wie bereits gesagt: ICH würde mich nicht mögen, aber ich weiss auch nicht WAS ich ändern sollte... Denn meine Handlungen entsprechen ja fast nie meinen Grundgedanken... GALUBE ICH ZUMINDEST...
     
    #16
    Manni, 26 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mangelndes Selbstwertgefühl normal
Shine_X
Kummerkasten Forum
26 September 2016
8 Antworten
Cycler
Kummerkasten Forum
11 März 2010
59 Antworten
Äffchen
Kummerkasten Forum
5 März 2006
7 Antworten
Test