Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern/Familie Ist meine Mutter überfordert?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ambergray, 17 August 2009.

  1. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Manchmal frage ich mich echt, ob meine Mutter überfordert ist.

    Da ich momentan für zwei Monate übergangsweise wieder zuhause wohne, kriege ich da so einiges mit.

    Beispiel 1)
    Eine der Toiletten ist total verdreckt *ekel*. Habe das dann natürlich weg gemacht, obwohl es mich schon sehr angeekelt hat. Habe dann meine Mutter gefragt, wann sie die denn immer sauber macht und so. Darauf meinte sie nur, mein Bruder hätte die dreckig gemacht also sollte er sie auch wieder saubermachen.
    Was ist denn das bitteschön für eine Einstellung (mein Bruder ist 16)?

    Beispiel 2)
    Es werden ständig Sachen gegessen, die über das Haltbarkeitsdatum sind. Die bekommt man dann billiger. Ich finde sparen prinzipiell ja auch in Ordnung und keinesfalls verwerflich. Aber gerade bei Milchprodukten bin ich da doch schon sehr vorsichtig.
    Außerdem wird dann Obst gekauft, dass schon schlecht ist (weil günstiger). Dann wird auch einfach der Schimmel abgeschnitten und der Rest wird dann trotzdem gegessen.

    Beispiel 3)
    Kleinigkeiten: Fliegen, die im Wohnzimmer schon seit Wochen auf der Erde liegen. Spiegel im Badezimmer, die seit mind. einer Woche voller weißer Zahnpastaspritzer sind...

    Sind das Zeichen von Überforderung oder wie würdet ihr das deuten?
     
    #1
    Ambergray, 17 August 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Also dein Beispiel 1 und 2 würde ich nicht unbedingt auf eine Überforderung zurück führen, sonst schlicht auf ein mangelndes Hygieneempfinden. Wobei natürlich auch da Abstufungen gemacht werden müssen (Zahnpastaspritzer auf dem Spiegel z.B., das ist für mich normal. Ich putz doch nicht 3x die Woche meinen Spiegel.).

    Ist deine Mutter den hauptberuflich Hausfrau? Macht sie denn sonst so viel und schafft den Rest einfach nicht mehr oder fängt sie gar nicht erst an? Dann könnte es entweder eine Überforderung sein, bei der sie gar nicht weiß wo sie anfangen soll oder es ist schlicht einfach Faulheit.

    Beispiel 2 ist für mich nur übertriebene Sparsamkeit. Das mit den abgelaufenen Lebensmitteln ist nicht so schlimm, da gab es ja jetzt einige Berichte drüber die zeigen, dass auch Milchprodukte noch weit nach ihrem Ablaufdatum genießbar sind. Das mit dem Schimmel ist allerdings schon bedenklich.
     
    #2
    Subway, 17 August 2009
  3. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Eindeutig alt genud, um eine Klobürste in die Hand zu nehmen. Eure Mutter ist ja wohl kaum eure Putzfrau. Ich finde es eher ziemlich ekelhaft, dass ein 16jähriger (!) das Klo so hinterlässt.

    Ist für mich jetzt nicht wirklich ein Zeichen von Überforderung. Schimmel einfach wegzuschneiden zeugt aber von einem laxen Umgang mit der eigenen Gesundheit (und der der Familie ?). Vielleicht hilft da ein guter verständlich geschriebener Artikel über Schimmelsporen, Krebsrisiko, etc.
    Was die Milchprodukte angeht, hängt es meiner Meinung nach eindeutig davon ab, wie lange das MHD bereits überschritten wurde, ob das Produkt gut gekühlt war und wie es aussieht und riecht. Nicht umsonst heißt es MINDESThaltbarkeitsdatum.

    Ich weiß nicht, wie war es denn früher? Vielleicht legt deine Mutter zur Zeit auch keinen besonderen Wert auf absolute Sauberkeit. Ich verstehe noch nicht genau, wieso du ausgerechnet an Überforderung denkst. Verhält sich deine Mutter so/ scheint sie sich so zu fühlen?
     
    #3
    User 86199, 17 August 2009
  4. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ja, sie ist hauptberuflich Hausfrau.

    Ich habe den Eindruck, sie fängt erst garnicht an, sauberzumachen.

    Mein Bruder hat eben offenbar die Einstellung: Wenn es dich stört, mach es doch weg...

    Ich weiß auch nicht, warum ich auf Überforderung komme. Vielleicht weiß ich einfach nicht, wie ich das sonst erklären soll.

    Ich habe ihr schon öfters versucht zu erklären, dass bei schimmeligen Produkten alles vom Schimmel durchzogen ist und er nur an einer Stelle zum Vorschein kommt. Sie hat aber grundsätzlich die Einstellung, dass alles, was noch gut aussieht (wo z. B. der Schimmel abgeschnitten ist) noch essbar ist.

    Ein paar Zahnpastaspritzer sind bestimmt auch normal. Hier ist aber wirklich der gesamte Spiegel wirklich voll und das nicht erst seit gestern.
     
    #4
    Ambergray, 17 August 2009
  5. Lily87
    Gast
    0
    Naja, wenn ich bei meinen Eltern was zusauen würde (wie dein Bruder das Klo), dann würden sie es auch nicht reinigen. Mit 16 Jahren kann man ein Klo (Bad, etc...) schon sauber halten. Nicht mal mein siebenjähriger Neffe saut es mehr zu, und wenn, macht er es auch von selbst weg. Erziehungssache :zwinker:


    Das mit dem Essen finde ich jetzt nicht so schlimm. Ich kaufe auch Produkte, die billiger sind, weil sie das MHD schon bald überschreiten/ überschritten haben. Meistens laufen die entweder in ein paar Tagen, oder am selben Tag ab. Das ist nicht weiter tragisch, solange es nicht verdorben ist. Schimmel einfach wegschneiden kann gefährlich sein, denn der Schimmel könnte schon unbemerkt ins Innere gelangt sein. Wenn sich mal Schimmel bildet, weg damit. Wobei hier in dem Link steht, dass man ihn bei Obst wegschneiden kann, aber das finde ich eklig. :zwinker: http://www.lifeline.de/special/verbraucher-infos/aufbewahrung/content-127710.html

    Das der ganze Badezimmerspiegel mit Zahnpasta voll ist, finde ich auch eklig.

    Hast du sie schon gefragt, warum sie nicht GEMEINSAM mit deinem Bruder putzt?
     
    #5
    Lily87, 17 August 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich finde nicht, dass das etwas mit Überforderung zu tun hat. Ihr habt einfach unterschiedliche Vorstellungen von Sauberkeit. Und dein Bruder ist wirklich alt genug, um im Haushalt zu helfen. Am schlimmsten finde ich noch das mit dem Schimmel, der zieht sich aber übrigens nicht überall durch, bei Marmelade z.B. reicht es wirklich, den Schimmel auszulöffeln und dann kann man den Rest ohne Sorge essen.
     
    #6
    xoxo, 17 August 2009
  7. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich hatte auch mal angeboten, dass ich (solange ich da wohne) einen gewissen Bereich (z. B. Bad) putze oder so.
    Da kam dann nur die patzige Antwort, ich soll mich nicht in ihre Angelegenheiten mischen und wenn mich das so stören würde, dann sollte ich doch wieder ausziehen.

    Wie gesagt, ich finde das mit dem sparen usw. ja auch grundsätzlich nicht verkehrt. Aber bei Obst, wo wirklich schon die Fliegen usw. dran sind einfach das schimmelige weg zu schneiden und den Rest zu essen... *würg*

    Ich habe halt momentan wirklich ein Problem damit, dort mit zu essen.
    Wenn ich sehe, dass tiefgefrorenes Fleisch (Hähnchen) zum auftauen einen Tag und eine Nacht lang in der Spüle liegt (und das bei den Temperaturen)... Da wird mir echt anders...

    Meinen Bruder interessiert das alles nicht. Er ist eh den ganzen Tag unterwegs oder sitzt vorm PC. Alles andere interessiert ihn nicht die Bohne.
     
    #7
    Ambergray, 17 August 2009
  8. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Nu kurz zum Thema Gesundheit:
    Den Schimmel bei Obst wegzuschneiden bringt nix. Wenns an der Außenseite schimmelt ist der Pilz schon komplett drin und damit auch möglicherweise enthaltene Giftstoffe. Schimmliges Obst immer wegschmeißen!
    Kannst deine Mutter ja mal drauf hinweisen.

    ThirdKing
     
    #8
    ThirdKing, 17 August 2009
  9. User 92501
    User 92501 (36)
    Meistens hier zu finden
    219
    128
    224
    Single
    Huhu...

    hast Du mal überlegt, wie es früher gewesen ist, als Du noch "richtig" zu Hause gewohnt hast? War das da schon genauso? Oder hat sich das erst in der letzten Zeit so entwickelt?

    Vielleicht hat sich irgendetwas in ihrem Leben grundlegend geändert (ne Trennung, oder die Wechseljahre, oder oder oder) und sie plötzlich nicht mehr so viel Wert auf ihre Umgebung legt.

    Das Problem ist: wenn sie sich nicht helfen lassen will, kannst Du wohl nichts dran ändern.
    Außer: Artikel über Schimmel und deren Auswirkungen neben den Obstkorb legen, vielleicht liest sie es und was noch gut wäre für Dein Hygiene-Gefühl: nimm einfach mal nen Lappen und wisch über den Spiegel oder saug die Fliege weg...
    vielleicht merkt dann Deine Mam von selber was.
    Ich drück Dir die Daumen und hoffe, dass Du schnell ne eigene Wohnung findest, falls Du noch keine hast.

    LG
    Mercur
     
    #9
    User 92501, 17 August 2009
  10. KleineLady1985
    Benutzer gesperrt
    72
    0
    0
    Single
    Ich glaube deine mutter sollte mal nachdenken was sie damit ihren kindern antut im dreck zuleben dein bruder bringt ja auch freunde mit nach hause oder?was sie denken macht sie sich darüber gedanken?
     
    #10
    KleineLady1985, 17 August 2009
  11. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich weiß, dass sie früher schon nicht so viel Wert auf Sauberkeit, auf ihr Äußeres etc. gelegt hat.
    Aber so schlimm wie es momentan ist, hatte ich es nicht in Erinnerung...

    Mit Wechseljahren kenne ich mich nicht aus, sie ist jetzt 51 Jahre alt...

    Wie gesagt, ich versuche ja schon, überall mal ein bissschen was zu machen. Aber das will sie ja offenbar auch garnicht, weil ja dann nur der patzige Kommentar kommt, dass ich mich nicht einmischen soll.

    Ich versuche halt momentan, mein eigenes Ding zu machen. Also selbst was kochen, auch mit Gemüse usw.
    Das führt dann aber auch wieder zu Ärger, weil sie meint, ich soll das essen, was alle essen und basta.

    Ich habe ihr glaube ich als ich noch eine Ecke jünger war, mal gesagt, dass mir das peinlich ist. Also vor Freunden die zu Besuch kommen zum Beispiel.
    Da meinte sie dann nur, dann sollen die Freunde halt daheim bleiben wenn sie es stört.

    Mir ist es ja jetzt noch peinlich vor meinem Freund. Ich schaue halt, dass er nur die eine Toilette benutzt, die von der Familie weniger genutzt wird. Da weiß ich, dass sie meistens sauber ist.
     
    #11
    Ambergray, 17 August 2009
  12. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Falsch, bei Marmelade zieht sich das auch durch!


    Ansonstens: Ich finde nicht, dass das Zeichen von Überforderung sind.
    Dein Bruder ist alt genug um das Bad ordentlich sauber zu halten. Meine Mutter würde mir ne Standpauke halten, wenn ich das Bad so verdrecken würde und müsste dann selbst ran. Was ich auch selbstverständlich finde. Meine Mutter ist schließlich auch nur eine Dame, die hier nicht die Putze ist!

    Rede doch nochmal mit deiner Mutter bzgl. dem Schimmelthema. Schau dich mal im Internet um oder nimm dir ein paar hier gezeigte Links zu Herzen um die Artikel dann als Beweis deiner Mutter zu zeigen. Aber bleib ruhig! :zwinker:

    Was das MHD angeht: Die meisten Produkte halten länger, als es angegeben ist. Von daher find ich das nicht wirklich schlimm. Allerdings kann ich mich selbst auch schlecht überwinden, über das MHD hinaus noch Produkte zu essen. Deswegen kontrolliere ich meistens dreimal (riechen, anschauen ^^), ob sie noch gut sind.
     
    #12
    Drachengirlie, 17 August 2009
  13. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ja, sicher wäre er theoretisch alt genug. Es interessiert ihn aber nicht. Habe ihm das ja auch mal gesagt. Also, dass er seine Schei** doch mal bitte wegmachen soll, wenn er die Toilette benutzt hat. Darauf kam dann wie gesagt nur der "coole" Spruch: Wenns dich stört, machs doch selbst weg.

    Natürlich halten viele Produkte länger als das MHD. Aber grade bei Milchprodukten bin ich da sehr sehr vorsichtig.
    Wir reden ja hier auch nicht von ein paar Tagen... *würg*

    Natürlich ist sie nicht die "Putze". Aber da sie Hausfrau ist und keinem Beruf nachgeht, finde ich schon, dass sie sich etwas um den Haushalt kümmern sollte. Dass da jeder seinen Beitrag leisten muss (z. B. durch Sauberhalten der Toiletten) steht ja außer Frage.
     
    #13
    Ambergray, 17 August 2009
  14. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Da sind meine Chemie und BioChemie studierenden MitbewohnerInnen aber ganz anderer Meinung. :ratlos:
     
    #14
    xoxo, 17 August 2009
  15. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Echt? Ich hatte das zumindest so mehrmals in Zeitschriften gelesen?!
     
    #15
    Drachengirlie, 17 August 2009
  16. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    von marmelade hab ich auch schon mehrmals gehört, dass es sich nicht durchzieht.
    aber ganz davon ab: ne gewisse menge an schimmelsporen nimmt man sowieso auf, das bringt einen nicht gleich um. klar sollte man das nicht mehr als nötig tun, aber jetzt SO nen aufstand drum zu machen... hauptsache, es schmeckt nicht ansatzweise schimmlig, da streik ich auch sofort. und schimmliges zeugs kaufen... ne, da würd ich auch protestieren.
     
    #16
    Nevery, 17 August 2009
  17. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Naja, überfordert ist sie sicher nicht.
    Ich hab auch zwei Kinder, die noch viel kleiner sind und daher mehr Dreck hinterlassen (den sie aber auch selber wegmachen "dürfen" wenn sie zb das Bad überfluten nachdem ich geputzt habe), eine Menge Haustiere und einen Job mit Schichtdienst. Ausserdem muss ich nebenbei viel für das Seminar lernen-und nebenbei schmeiß ich auch noch den Haushalt mit meinem Freund.
    Und selbst ICH bin nicht überfordert.
    Klar, Fenster putz ich nicht gern und das sieht man *gg* aber stört keinen und ist auch nicht schädlich für die Gesundheit (höchstens für die Augen, hehe).
    Aber das Bad putze ich täglich mal eben drüber, am WE gründlich.
    Ist doch kein Akt nach dem duschen mal eben mit Zewa und Glasreiniger über Spiegel, Waschbecken und Klo zu putzen. Das wird bei uns jeden Tag gründlich gereinigt und wenn die Kids es versauen, dann machen die das auch mal selber.
    Ausserdem sauge ich täglich Sofas und Boden ab, wegen der Katzenhaare-das sind 10 minuten arbeit.
    Die Arbeitsplatte in der Küche und die Tische werden auch täglich mal eben abgewischt.
    Sind höchstens 5 minuten arbeit.
    Alles in allem täglich 1/2 Stunde Hausarbeit-und am WE oder freien Tagen dann Grundputz (Bad gründlich, Küche gründlich, wischen u.staubwischen).
    Und hier sieht es NIE dreckig aus.
    Bei Lebensmitteln verstehe ich auch keinen Spaß.
    Was schimmelig ist kommt in den Müll. Will uns ja nicht vergiften.
    Dann kauf ich im Sommer halt keine großen Vorräte an Obst, Gemüse und Brot sondern lieber alle 2 Tage frisch.
    Alles kein Problem, wenn man es sich richtig einteilt...aber damit haben oft gerade Hausfrauen ein Problem.
    Ich will nicht sagen das alle Hausfrauen so große Probleme mit der Sauberkeit und Organisation haben-aber ich kenne da so einige.
    Meine Stiefmutter ist auch so eine.
    Hockt den ganzen Tag mit ihrem Popo zu Hause und macht nix.
    Ich hab mich früher auch geschämt Freunde mit heim zu bringen, und dann manchmal selber geputzt aber ich habe es nicht eingesehen den ganzen Haushalt zu schmeißen, neben Schule und Ausbildung da sie ja Hausfrau ist-also eigentlich ihr Job!
    Wenn man schon nicht arbeitet, dann sollte man diesen JOB auch vernünftig machen!
    Ich denke das einige Hausfrauen zu träge werden und aufgrund fehlender Selbstmotivation den Arsch nicht hochkriegen.
    Sie haben keinen Arbeitgeber, wo sie pünktlich erscheinen müssen.
    Von daher wird man anscheinend in der Rolle schneller faul und träge, als wenn man arbeitet.
    Wie gesagt, ich will nicht alle in einen Topf werfen es gibt sicher Hausfrauen die ihren Job gut machen-aber auch sehr viele die es nicht gebacken kriegen.
     
    #17
    User 75021, 17 August 2009
  18. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    @ ~Sweety~ :
    Das ist genau das, was ich meine.
    Sie arbeitet nicht, die Kinder sind bis nachmittags um eins bzw. drei Uhr in der Schule.
    Und was macht sie? Zumindest nicht viel...

    Ich kenne auch Mütter, die haben Kinder, Haustiere und ein riesiges Haus. Und einen Job. Und da kann man von der Erde essen.

    Ich kapier das einfach nicht... Sie lässt sich und damit auch den ganzen Haushalt total hängen. Wenn ich in der Mittagspause (12 Uhr) mal kurz hin fahre, weil ich was vergessen habe, dann schleicht sie teilweise noch im Schlafanzug durch die Gegend.

    Außerdem tickt sie manchmal echt seltsam. Ich war heute Mittag auch nochmal kurz da. Die Wäsche (MEINE Wäsche), die ich gestern Abend um 23 Uhr rein geholt habe, damit sie nicht feucht wird war wieder draußen. Ich habs gestern Abend nicht mehr geschafft, die abzuhängen. Jetzt steht der Kleiderständer mit der nicht-mehr-ganz-sauberen Wäsche an der Hauswand.
    Ich habe dann gefragt, was das soll bzw. wer den da raus gestellt hat.
    Sie.
    Begründng: Sie will drinnen putzen und da hat mein Zeug nichts zu suchen.
    Nett, oder?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 16:58 -----------

    Noch ein Beispiel:

    Ich nehme ja schon alles Duschsachen (Shampoo, Duschgel, Rasiergel etc.) wieder mit in mein Zimmer, wenn ich geduscht habe.
    Den Rasierer habe ich aber auf der großen Ablage in der Dusche stehen gelassen.
    Gestern habe ich ihn in einer Plastiktüte an meiner Zimmertüre gefunden. Mit abgebrochenem Rasierkopf.
    Begründung: Ich soll halt meinen Scheiß nicht überall stehen lassen, dann würde auch nicht alles kaputtgehen.
     
    #18
    Ambergray, 17 August 2009
  19. User 92501
    User 92501 (36)
    Meistens hier zu finden
    219
    128
    224
    Single
    Huhu

    Hmmh, nach der Beschreibung, könnte da auch eine Depression hinter stecken.
    Das müsste allerdings ein Arzt abklären.
    Verwahrlosung von sich selbst und des Wohnfelds gehört durchaus zu einer Depression dazu.
    Vielleicht findest Du ja zusammen mit Deinem Bruder ne Lösung, wie man auf Deine Mutter zugehen könnte, falls er Interesse daran hat.

    Lg
    Mercur
     
    #19
    User 92501, 17 August 2009
  20. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Ich habe auch den Eindruck, dass die Motivation sie verlassen hat und sie einfach irgendwie keine Lust mehr hat "nur" die Putze in ihrer Familie zu sein.

    Vielleicht möchte sie auch gerne mal was anderes machen, anstatt einfach nur eine Hausfrau zu sein?! Vielleicht fehlt ihr eine andere interessante Aufgabe zur Erfüllung ihres Lebens? Vielleicht lässt sie sich deswegen so gehen?

    Ich habe auch den Eindruck, dass du nicht wirklich willkommen bist in ihrer Familie.. Wie lange bleibst du noch bei ihnen? Wie läuft die Wohnungssuche?
     
    #20
    Drachengirlie, 17 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter überfordert
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016 um 17:54
41 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
Buster90
Kummerkasten Forum
30 August 2016
11 Antworten
Test