Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist nun Schluss oder nicht?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von howtnted, 11 Juli 2006.

  1. howtnted
    howtnted (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    93
    1
    nicht angegeben
    Hallo liebe Leser.

    Ich weiß leider nicht genau wo ich anfangen soll, deswegen schreibe ich jetzt einfach mal drauflos. Ich bin jetzt 19 jahre alt und habe mich vor ca. 2 Wochen von meiner Freundin(16) getrennt. Besser gesagt wir haben uns getrennt, denn zu einer Beziehung gehören immer 2.

    Ich möchte ein wenig weiter ausholen, damit ihr etwas mehr über mich und meine Vergangenheit erfahren könnt. Ungefähr 2 1/2 Jahre hielt unsere wirklich schöne Beziehung. So eine richtig schöne Jugendliebe, bei der beide Partner dachten: "das könnte mal mein Partner für's Leben werden". Wir haben viel gemeinsam erlebt. Eine super tolle Zeit gehabt. Aber natürlich auch viel Falsch gemacht.

    Es begann eigentlich mit einem leckeren Eis beim Italiener. Beide bestellten wir ein Spaghetti-Eis. Sie war zu dem Zeitpunkt gerade 14 geworden und suchte wie viele Mädels in dem Alter einen älteren Freund. Ich war sehr überrascht, denn ich war zu diesem Zeitpunkt 17 und ein echtes Kellerkind. PC-Spiele waren zu dieser Zeit das einzige was für mich wichtig war. Wir kannten uns vom Basketball. Eher flüchtig, aber das hat wohl ausgereicht um den Versuch einer Beziehung zu starten. Naja mit 14 ist da noch nicht wirklich von Beziehung zu reden. Testen und Ausprobieren trifft da schon eher zu. Für beide war es der erste richtige Partner. Es gab den ersten Kuss, die ersten intimen Annäherungsversuche und das erste mal Petting gemeinsam.
    Hmm bis Heute weiß ich leider noch nicht weswegen es auf einmal aus war. Es kam ein Anruf aus dem Urlaub in dem sie mir weinend sagte: „Sie liebt mich nicht mehr“. Natürlich war das für mich ein krasser Schock, da es dafür nun gar keine Anzeichen gab. Sie war mit vielen anderen Jugendlichen auf einem Segelboot und hat einen anderen Jungen kennen gelernt und um mich nicht zu betrügen kam wohl dieser Anruf. Sie waren jedoch nur für 2 Monate ein Paar. Wie ich später mitbekam lief bei ihnen nicht viel. Sie war nur 2 Mal bei ihm Zuhause und wären dessen hat er Computer gespielt.
    Sie hat zu dieser Zeit erkannt, dass ich doch nicht so ein schlechter Freund war. Wir haben uns wieder getroffen. Ich habe ihr verziehen. Es war das erste Mal das Gefühl vorhanden, dass nicht ich um die Beziehung bemüht war, sondern sie. Ein unbeschreibliches Gefühl. Es gibt einen sehr viel Selbstvertrauen, Stolz und Selbstbestätigung.

    Nun es sollte ein neuer Versuch sein. Im Nachhinein muss ich sagen: „Es war die schönste Zeit in meinem Leben“. Wir machten da weiter wo wir aufgehört hatten. Nur diesmal viel Intensiver und nicht alles von mir ausgehend. Nein ich merkte auch, sie vor allem will es.
    Sie will eine Beziehung die für immer halten soll. Auch vorher schon war Sex ein Thema bei uns. Sie war noch nicht so weit sagte sie mir damals, was ich auch voll verstand und akzeptierte. Diesmal ging der erste Schritt von ihr aus, indem sie sich die Pille verschreiben lies. Wir hatten zusammen ein wunderschönes Erstes-Mal für beide. Ich bin zusammen mit ihr und ihren Eltern in den Ski-Urlaub gefahren und hatten eine klasse Beziehung. Zu Weihnachten hab ich ihr eine Reise an die Ostsee geschenkt. Nur wir 2 zusammen 1 Woche an die Ostsee. Ich habe gerade meinen Führerschein bestanden und nutze die Gelegenheit um zusammen mit ihr zu zelten. Es war ein Urlaub ohne einen Streit. Alles perfekt eigentlich für ein langes Leben gemeinsam. Da ja gerade der erste Urlaub als eine schwere Hürde gilt.
    Auch diesen Sommer haben wir wieder zusammen einen Urlaub geplant. Diesmal mit meinen Eltern gemeinsam nach Norwegen. Tja leider klappt das nicht, weil sie nicht mitkommt.

    2 ½ Jahre sind vergangen und beide haben wir uns verändert, sind gereift und haben Erfahrung gesammelt. Bis jetzt habe ich alles Schöne beschrieben und euch erzählt. Jedoch war nicht alles nur Perfekt. Obwohl wir uns eigentlich Nie gestritten haben, die Male kann man sicher an 2 Händen abzählen. Wir haben dann meistens gebockt, falls uns etwas nicht so in den Kram gepasst hat, aber angeschrieen haben wir uns nie.
    Nun zu den schlechten Seiten. Ich habe am Anfang erwähnt, dass ich ein Kellerkind war/bin. Zum einen bin ich eine echte Sportskanone. Ich spiele Basketball im Verein. Bin als Trainer tätig bin jeden Tag im Freibad. Tjo… und ich spiele auch unglaublich gern Computer. Leider so gern, dass ich drum herum mein ganzes Leben vergesse.
    Ich möchte hier nix schön reden, denn somit habe ich glaube ich das tollste Mädchen aufs Spiel gesetzt, dass man sich nur vorstellen kann. Man merkt das leider nicht in einer Sucht. Man ist total gefangen und kann sich selber nicht befreien. Ich habe 12-16 std. am Tag WoW gespielt. Geschlafen habe ich in der Schule (wenn ich hingegangen bin) oder bei der Freundin. Denn ich habe schon versucht sie nicht gleich ganz fallen zu lassen. Doch sie wurde mehr und mehr zur Last. Selbst ihren täglichen Anruf habe ich oft ignoriert, weil ich keine Lust auf ein Gespräch hatte, denn das Spiel war viel interessanter.

    So kam es wie es kommen musste: Eines Tages war ich wieder bei ihr und sie hat mir (verständlicher weise) ein Ultimatum gestellt. Ich soll nicht nur spielen, sondern sie will was mit mir unternehmen. Ihr müsst wissen, ich hatte in der Zeit zu nix Lust. Alles was mich am spielen hinderte habe ich ignoriert. Sie wollte aber unter Leute und in Diskos gehen usw. Tja sie ist nun keine 14 mehr sondern 16 und will in ihrem Leben etwas erleben. Leider habe ich es nicht als Ultimatum begriffen und habe einfach weiter gemacht. Ich habe sie nicht Ernst genommen, sodass sie 2 Wochen später bei mir im Zimmer saß und gesagt hat: „Du hast es nicht begriffen“.

    Da bin ich aber zum Glück wach geworden. Denn auch meine Eltern haben mit dem Rauswurf gedroht, falls ich meine Lebensgewohnheiten nicht ändere.
    Ich muss sagen, in dem Augenblick ist mir wieder klar geworden was ich eigentlich für ein tolles Mädel habe. Leider zu spät, wie ich jetzt leider feststellen muss. Jedoch habe ich zu diesem Zeitpunkt noch mal die Kurve bekommen. Wir haben es noch einmal gemeinsam versucht. Es war eigentlich eine super tolle Woche. Es war aber etwas eigenartig, denn nun war ich mal wieder am Leben beteiligt und hatte unglaublich viel Zeit. Dabei habe ich aber begriffen, dass meine Freundin eben keine Zeit für mich hat.
    Das klingt vielleicht alles voll komisch, ich muss euch jedoch sagen, dass ich mich in dem Moment nicht als Schuldigen gesehen habe. Sie hatte keine Zeit für mich! (obwohl ich sie ja eigentlich 3 Monate ignoriert habe, ohne es zu begreifen) Aber soweit haben wir beide da gar nicht mehr gedacht. Wir wussten aber beide, dass sich etwas ändern muss, denn so kann die Beziehung nicht weiter gehen.

    Wir sind eigentlich gleich da angekommen, wo wir Heute stehen. Ich habe dann die Beziehung beendet, nachdem wir ein langes Gespräch hatten und eigentlich der Meinung waren, dass die Trennung das Beste für uns beide ist. Tja.. 2 getrennte Menschen, die eigentlich so viel gemeinsam erlebt haben und auch gemeinsam gemeistert haben.

    Eigentlich war das alles bis jetzt nur die Vorgeschichte, damit ihr mir vielleicht jetzt helfen könnt. Mir vielleicht Ratschläge oder Tipps geben könnt. Wer also bis hier hin durchgehalten hat mit lesen… wäre lieb wenn ihr den Schluss euch auch noch anschaut.

    Wir haben uns trotzdem noch ein paar Mal getroffen und uns lange über Vergangenes unterhalten. Auch damals nicht besprochene Probleme noch einmal wieder aufgefrischt.
    Auch darüber ob wir es nicht noch mal versuchen wollen? Wie es nun weiter geht? Woran es denn eigentlich gelegen hat, dass wir uns getrennt haben? Leider haben wir beide keine Antwort gefunden. Ich glaube genau das ist gerade das Problem, weswegen ich mich gerade so schlecht fühle (Ich glaub sie sich auch).
    Es war ein Schlussstrich, aber irgendwie steckt noch bei beiden viel Hoffnung dahinter, ob man nicht noch einmal zusammen findet. Ein Schlussstrich, der viel mehr eine Beziehungspause ist. So fühlt es sich an. Es kann auch sein, dass ich es einfach nicht wahr haben will, dass es so einfach Aus ist.
    Ich habe so das Gefühl, dass wir beide nicht ganz die Wahrheit sagen. Vielleicht liegt es auch daran weswegen wir uns noch nicht Endgültig getrennt haben.
    Ihr merkt schon: Ich weiß leider gerade nicht was hier mit mir abgeht, deswegen ist das umso schwerer meine Gefühle und Gedanken in Worte zu packen.

    Nun ja was feststeht ist: Meine (ex)Freundin hat den Vorschlag gebracht sich 2 Monate komplett aus dem Weg zu gehen, um zu merken ob man den anderen dann vermisst. Ich weiß nicht ganz was ich davon halten soll. Denn nach diesen 2 Monaten wird man sich wohl kaum wieder treffen und sagen: „Da bin ich wieder! Auf wir heiraten jetzt.“ Ich geh eher davon aus, dass sich unsere Wege noch weiter trennen als sie jetzt schon getrennt sind. Ich möchte aber dieses Mädchen nicht so einfach gehen lassen. Wir haben uns immer gesagt: Traumfrau/mann. Wir waren uns sicher, dass wir bis zum Lebensende zusammen durchhalten können. Ich weiß, dass ist oft nen Hirngespinnst so etwas zu denken. Aber wenn man es noch nicht mal hofft, dann ist es wohl nicht der richtige Partner.
    Was denkt ihr? Wie ist die Stimmung nach 2 monatigem aus dem Weg gehen? Denkt ihr das ist eine richtige Maßnahme um herauszubekommen ob man den anderen braucht?

    Ich war nicht ihrer Meinung und habe sie zum Glück etwas umstimmen können. Wir schreiben uns weiter sms und gehen zusammen ins Schwimmbad und versuchen so halt herauszubekommen, ob wir noch eine Chance zusammen haben.
    Zu beginn dacht ich auch das wäre eine gute Variante, denn wir haben uns immer zusammen Hoffung gemacht. Ohne wirklich noch mal darüber zu reden. Es ist aber sehr schwer so einen wirklichen Schlussstrich zu ziehen.
    Ich glaube es wäre für uns beide um vieles einfacher, wenn wir sagen: „Schluss, Aus, Vorbei“
    Dann liegt man nämlich nicht abends im Bett und trauert, hofft, freut und weint zur gleichen Zeit. Dann wäre der Schmerz noch einmal richtig groß, aber man wäre sich sicher: „Du musst dir was neues suchen.“
    Ich hoffe ich konnte euch mein Wechselbad der Gefühle verständlich machen.

    Tja es ist schwer jetzt eine Frage an euch zu stellen. Ich habe wohl jetzt sehr viel Schlechtes von mir erzählt. Zumindest die PC-Sucht muss ich in den Griff bekommen um eine Chance bei ihr zu haben. Da sind wir uns sicher einig. Jedoch muss ich auch anfügen, dass sie auch nicht 100% perfekt ist. Aber das gibt es ja auch nicht. Ich liebe ja auch ihre Fehler und eigentlich hätte ich sie gern zurück. Andererseits hab ich Angst, dass es noch mal weh tut.
    Na ja eigentlich ist wie gesagt meine Jetzige Situation auch mies, denn jeden tag trauern und hoffen im Wechsel strengt auch auf die Dauer an.

    Eine Bitte hätte ich aber an euch. Ich habe euch das mit der Sucht erzählt, würde euch aber darum bitten jetzt nicht dem PC-Spielen die Schuld der Trennung zuzuschieben. Denn das alleine war es nicht. Wir wissen es ja selber nicht… Ich weiß, dass dies eine sehr große Schwachstelle bei mir ist und ich bemühe mich dies in den Griff zu bekommen.

    Jetzt fühl ich mich einfach mal voll erleichtert, mal so viel wie möglich von meinen Sorgen erzählt zu haben, denn wie heist es so schön: „geteiltes Leid, ist halbes Leid“. Konnte es bis jetzt niemand anderen erzählen. Selbst wenn ihr keine Tipps oder Ratschläge für mich habt, war es ein Erfolg für mich, denn ich fühle mich gerade richtig erleichtert. Falls ihr natürlich Fragen habt, würde ich die sehr gerne beantworten, denn es ist nicht gerade meine Stärke Texte zu schreiben.

    Vielen Dank fürs Zuhören, HOwTnTEd
     
    #1
    howtnted, 11 Juli 2006
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung,
    sagt meine Mama immer... :zwinker:

    Das mit dem Spielen musst Du Dir trotzdem anhören müssen,
    und auch den Vorwurf der Sucht gefallen lassen,
    einfach nur als Ermahnung! :tongue:

    Versuch, die Spielzeit zu reduzieren.
    Vielleicht mit Wecker.
    So wie beim Basketball, eine Spielzeit.
    Dann Pause.

    Dass sie jetzt nich so viel Zeit für Dich hat, ist nachvollziehbar,
    denn sie "musste" sich anderweitig umsehen.

    Wenn Du Glück hast, ist es nicht zu spät, und ihr könnt wieder zusammenfinden.
    Aber Du solltest nicht zwangsweise erwarten, dass es wieder so wie früher wird.

    :engel:
     
    #2
    User 35148, 11 Juli 2006
  3. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    also erstmal muss ich sagen, dein text klingt ziemlich erwachsen: du machst dir keine illusionen, siehst alles recht objektiv und hast nicht den bezug zur realität verloren.

    ehrlich gesagt würde ich an deiner stelle einen endgültigen schlusstrich ziehen, ich spreche aus eigener erfahrung (war 3x mit meinem 1. freund zusammen..). es geht nicht gut. in den seltensten fällen halten die ersten beziehungen ewig. versteh mich nicht falsch, ich hab auch immer so gedacht, aber realistisch betrachtet ist es eben anders.

    also, wie gesagt, schlussstrich fände ich am vernünftigsten. wenn ihr das aber beide absolut nicht wollt, dann solltet ihr es halt nochmal probieren. das halte ich zwar nicht für die beste lösung, aber es ist besser, als sich anzuschmachten und nicht zu wissen, woran man ist.
    ihr seid beide so jung, verschwendet eure zeit nicht damit, dieser (sicherlich wunderschönen) beziehung nachzutrauern.
    denn stattdessen könntet ihr neue leute (müssen ja nicht gleich partner werden) kennenlernen. in eurem "zustand" allerdings seid ih für neue menschen in euerm leben gar nicht offen, bekommt gar nicht mit, dass es nicht nur diese eine person gibt, die zu euch passt.

    ich spreche viel aus eigener erfahrung, habe aber auch mit leuten geredet, die mehr lebenserfahrung haben als ich (da ich in einer ähnlichen situation war wie du) und kam zu dem schluss, dass es (für mich jedenfalls) besser ist, nicht mit dem ersten partner zusammenzubleiben. man entwickelt sich in dem alter ja auch noch sehr, verändert sich und das auch in verschiedene richtungen.

    ich wünsch dir viel glück, egal welche entscheidung du triffst!
     
    #3
    User 12900, 11 Juli 2006
  4. howtnted
    howtnted (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    75
    93
    1
    nicht angegeben
    Erstmal vielen dank euch 2 für diese Rückmeldung. Nach diesem langen Artikel hab ich mich richtig wohl gefühlt. Das war die erste Nacht in der ich wieder gut geschlafen habe.

    Nun ja also folgendes:

    @ einsamerEngel: Als erstes möchte ich dir danken, dass du meinen ganzen Text gelesen und dir noch die Mühe gemacht hast, mir eine Antwort zu schreiben. Jedoch habe ich doch darum gebeten, das Thema PC-Sucht außen vor zu lassen. Ich bekomme professionelle Hilfe und hoffe somit mein Problem in den Griff zu bekommen. Vielleicht hab ich mich in meinem Artikel nicht ganz deutlich ausgedrückt, aber in erster Linie ging es mir wohl eher darum die Liebe zu retten oder einen Schlussstrich zu ziehen. Nicht aber darum wie ich meine Sucht in den Griff bekomme. Nochmals: Das PC-Spielen alleine war nicht der Grund für unsere Trennung. Nicht sie hat sich von mir getrennt, sondern wir haben uns mit beider Einverständnis geeinigt uns zu trennen. 2 Monate ist unser „Ultimatum“, an dem wir uns wieder sehen um uns noch einmal darüber zu unterhalten, ob die Trennung für uns beide das Richtige war. Oder ob wir nur gemeinsam glücklich werden können. Ich glaube aber das habe ich alles schon mal ausführlich beschrieben.
    Danke trotzdem!

    @ RiotGirl: Danke auch dir. Auch dafür das du dir Zeit genommen hast, um anderen Menschen, die du nicht kennst, zu helfen. Ich muss sagen deine Antwort hat mir schon ziemlich die Augen geöffnet. Es tat gut, auch eine sehr deutliche Meinung zu hören, die eigentlich nicht meine ist. Ich muss dir in sehr vielen Punkten zustimmen und sagen, dass ich auch daran denke meine Meinung umzudrehen.
    Selbst wenn wir noch mal zusammen finden würden, hätten wir nie einen anderen Partner im Leben gehabt und der Drang etwas Neues zu erleben würde immer stärker werden. Das soll nicht heißen, man muss mehrere Partner im Leben haben, damit man glücklich sein kann. Es soll vielmehr zeigen, dass der Partner ein echt außergewöhnlicher Mensch sein muss, um mit 17 schon entscheiden zu können, dass es der Partner fürs Leben sein soll. Ich glaube auch, ganz deutlich zeigt jetzt die Trennung, dass es eben doch nicht die ewig große Liebe war, wie wir beide vermutet haben, denn sonst hätten wir uns eben nicht zum 2. mal getrennt. Wie sagt man doch: „ Liebe ist nicht die schöne Zeit im Leben, sondern die Zeit in der man zusammen hält, in der es einem schlecht geht.“ Na ja oder anders: „Bei Sonne kann jeder zelten…“
    Ihr wisst was ich meine und ich denke auch hier kann ich dir zustimmen. Man kann nur neue Leute kennen lernen und dann entscheiden welchen Stellenwert die vorherige Beziehung wirklich hatte. Vielleicht führt der Weg und die Zeit einen ja wieder zusammen.

    Ein was möchte ich dich aber noch fragen: Wie schlimm ist für dich der Gedanke gewesen, dein ehemaliger Partner hat jetzt den selben Spaß mit dem neuen Partner wie du mit ihm hattest. Ich glaube die Eifersucht ist der größte Grund warum ich die Beziehung nicht aufgeben will. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie es mir das Herz bricht, wenn ich meine Ex-Freundin mit einem anderen Typen im Auto herumfahren sehe, wie sie sich küssen oder wenn ich mir vorstelle wie er mit dem Mädchen schläft, mit der ich mein Erstes-Mal hatte. Es tut einfach sehr weh.
    Nun ja die Entscheidung muss ich selber treffen! Das gute: Bis ich heirate ist alles wieder vorbei :tongue:

    Danke noch mal an alle die Leute die sich hier echt Mühe geben gescheite Antworten zu schreiben um andere das Leben zu erleichtern. Danke für dieses Forum!
     
    #4
    howtnted, 12 Juli 2006
  5. Seerosengieser
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo!

    Wow! Ich muss schon sagen, ich bin beeindruckt! Nicht weil deine Geschichte etwas so ausergewöhnliches darstellt - ist mir schon öfters ähnliches im Leben begegnet - sondern insbesondere weil du trotz großen Gefühlen dein Verstand nicht ganz abgeschaltet haben zu scheinst. Auch gefällt mir wenn Leute auch im jungem Alter wie wir noch Vernünftige Sätze und Rechtschreibung beherrschen^^ Naja zum Thema:
    Wie schon erwähnt bin ich selbst schon desöfteren auf ähnliche Phenomäne gestoßen. Trennungen gibt es natürlich überall, aber anders als bei Beziehungen, die kurz und innig schienen und dann mit großem Herzschmerz enden, ist es bei lang altenden Beziehungen immer etwas komplizierter. Das liegt unter anderem auch an der Gewohnheit. Nicht nur Gewohnheit an der Liebe des anderen, sondern sein alleiniges Dasein. Leider zeigt die Erfahrung, das sgn. "aufgewärmte" Beziehungen in nahezu allen Fällen von minderem Erfolg gekrönt sind und sich die Beteildigten dadurch eher noch mehr auseinandernleben. Ich muss RiotGirl hier also Recht geben, und deutlichen Sagen, dass ein Schlussstrich die wohl Vernüntigere lösung ist (Jaja... Ich weiß wie einfach das klingt!). Ihr scheint zwei Menschen zu sein, die sich sehr Gut miteinander Verstehen, aber mit der Liebe wollte es wohl auch nach so langer Zeit doch nicht glauben. Ich würde ihren Rat befolgen, und die 2 Monate einhalten. Es stimmt, dass ihr danach wohl nicht mehr Zusammenkommt. Aber nur auf diese Weiße ist es Möglich, den anderen mit Glück nicht komplett zu verlieren, sondern sich auf eher freundschaftlicher Basis weiter zu treffen. Sicherlich werden mich viele jetzt dafür anpflaumen, dass das auch mächtig in die Hose gehen kann: Richtig! Aber ich sehe darin noch die reellste Chance dieses Mädchen nicht komplett zu verlieren. Und etwas Mut kann ich dir auch machen: Genau auf diese Weiße hat es bei meinem Freund und seiner Freundinn funktioniert (sie waren 2 Jahre zusammen), aber das ist eine andere Geschichte^^

    Ich hoffe du triffst die im nachhinein für dich Richtige Entscheidung, einen perfekte Lösung wird es für dieses Problem nicht geben. Ich konnte dir nur aus Erfahrung diesen kleinen Tip geben.
     
    #5
    Seerosengieser, 12 Juli 2006
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    eigentlich witzig, wieso gerade 2 Monate? Wieso nicht einen oder 3? Und wann ist die Zeit rum?

    Habt ihr es bisher wirklich geschafft, euch nicht zu begegnen,
    auch nicht zufällig?

    Du bist auf jeden Fall für Dich selber auf einem guten Weg,
    und wenn sie das auch erkennt, und sonst nichts mehr blockierend zwischen euch steht,
    dürfte einem Neubeginn nichts im Wege stehen.

    Ich weiss nur für mich, dass ich sehr schwer vergessen kann,
    und die Gedanken doch immer wieder hochkommen,
    vor allem dann, wenn ich es am wenigsten "gebrauchen" kann.

    Das mit der Eifersucht ist wohl normal, aber da müsstest Du Dich anderweitig ablenken, um nicht daran zu denken.

    :engel:
     
    #6
    User 35148, 12 Juli 2006
  7. Mewkew
    Mewkew (30)
    kurz vor Sperre
    464
    0
    0
    Single
    Hey also ich muss auch mal sagen für deine 19 jahren schreibst wie jemand der locker 10 jahre älter sein könnte ... so genug der blumen, geht ja schließlich um deine probleme. Also zum einem will ich erstmal dei behauptung zerstören, das es heute unmöglich ist, mit dem ersten paartner ewgi zusammen zu bleiben, es is zwar nicht gerade sher wahrscheinlich aber dennoch möglich. Ich selber kann mir diesen traum zwar nicht mehr erfüllen, kenne aber viele andere die es zu schaffen scheinen. Was ich dir damit sagen will, wenn du dir wirklich sicher bist das bei beiden noch die gefühle da sind dann versucht es nochmal.

    Jetzt zu deinem zwoten problem, pc. Ja uach ich kenne das, habe es am eigenem leib erfahren, kenne das glücksgefühl was man sich beim pc spielen nun mal relativ einfach verschaffen kann und was wahrshceinlich auch den grund für diese psychische abhängikeit darstellt. Schreib dir auf nen zettel, was dir das spielen für vor und nachteile bringt und du wirst merken das die seite mit nachteilen die der vorteile weit überwiegen wird. Du hast selber schon eingesehn, das es ein echtes problem darstellt, das is schonmal aller anfang für eine bewältigung. Was macht man, wenn man im streit auseinader geht, man den verlassenen aber immer noch liebt ? (der diese gefühle aber absolut nicht mehr teilt) Man löscht alle kontaktdaten aus pc, handy usw. denn dann schützt man sich selber davor eventuell auf blöde ideen zu kommen (sms/email schicken mit der verzweifelten bitte um eine neue chance usw.). Klar anfangs sehr schwierig und schier unerträglich, aber nach einiger zeit ist man immer besserer dinge diese entscheidung mal getroffen zu haben, denn man weis das es das richtige war. Tja und vielleicht kannst du dir schon denken worauf ich hinaus will ... genau lösch einfach wow und den ganzen anderen dreck der dich täglich vor dne pc zerrt, schließ die cds weg, so das du nicht mehr rann kommst ... gib sie deinen eltern und sag ihnen wenn du sie wieder darum bittest sollen sie dir die games zurück geben ... Aber du wirst diese frage nie stellen, denn dein stolz wird dich immer davon abhalten so "tief" zu fallen ... Jeder mensch trägt die macht in sich, sein leben so angenehm wie möglich zu gestallten ... das soltle deine parole werden. Viel glück
     
    #7
    Mewkew, 12 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schluss
DowneyJR
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
4 Antworten
Young Boy
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 August 2016
3 Antworten
Chicharito
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 August 2016
6 Antworten