Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist ''rangelassen'' Dingsda-feindlich?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Beta, 17 Juli 2009.

  1. Beta
    Beta (26)
    Benutzer gesperrt
    123
    0
    1
    Single
    Sorry für den unverständlichen Titel.

    Aber ich habe vor kurzem in einem anderen Thread geschrieben "Wenn ein Mann sagt 'ich habe noch nicht die Richtige gefunden'dann heißt das 'Mich hat noch keine rangelassen'".

    Und da kam von einigen Seiten die Kritik, daß das mit dem "rangelassen" irgendwas wäre.

    "Frauenfeindlich" muß es wohl sein, weil männerfeindlich inzwischen ja der Normalzustand ist.

    Wie auch immer, ich verstehe das überhaupt nicht. Also Frage in die Runde: Was ist denn an "Den hat noch keine rangelassen" politisch nicht correct?

    Kann mir das mal jemand erklären?
     
    #1
    Beta, 17 Juli 2009
  2. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    es ist einfach falsch. vielleicht nicht immer, aber doch zu nem guten teil. insofern ist es vor allem eins: nen vorurteil.
     
    #2
    Nevery, 17 Juli 2009
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ich kann mir gut vorstellen, dass ein gewisser typus mann von recht wenigen frauen "rangelassen" wird. ranlassen ist für mich auch nicht geschlechtsunsensibel, sondern schlicht ein etwas vulgäreres wort für "den avancen nachgeben"
     
    #3
    squarepusher, 18 Juli 2009
  4. Beta
    Beta (26)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    123
    0
    1
    Single
    Na schön, das sehe ich zwar anders, aber darum ging es ja auch gar nicht.

    Es ging ja nicht um den Wahrheitsgehalt der Aussage, sondern nur um die Ausdrucksweise.

    Also nochmal: Ist "den hat noch keine rangelassen" irgendwie frauenfeindlich oder sonstwie politisch incorrect?
     
    #4
    Beta, 18 Juli 2009
  5. MsThreepwood
    2.424
    Ich finde daran nichts frauen- oder männerfeindliches oder etwas politisch unkorrektes. Es ist eine ganz normale Aussage.
     
    #5
    MsThreepwood, 18 Juli 2009
  6. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Weder noch, ist einfach eine Aussage. Mehr nicht.
     
    #6
    User 9402, 18 Juli 2009
  7. Bliss
    Verbringt hier viel Zeit
    433
    103
    7
    nicht angegeben
    Ich finde diesen Satz eher männerfeindlich. Klingt ja so als ob er ein bemitleidenswerter Loser wäre.
    Aber unabhängig vom Geschlecht hat es einen leicht abwertenden Touch.
     
    #7
    Bliss, 18 Juli 2009
  8. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Das sehe ich - wenn überhaupt schon "geschlechtsfeindlich" - auch so. Man stelle sich einen hechelnden Mann vor, der alles bespringen will und folgerichtig nirgends rangelassen wird.
     
    #8
    Chérie, 18 Juli 2009
  9. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    also die nötige abstraktionsfähigkeit hatte ich eigentlich immer, um mir da nicht beleidigt vorzukommen...
     
    #9
    squarepusher, 18 Juli 2009
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Ich finde die Aussage sowohl männer- als auch frauenfeindlich!

    Männerfeindlich deshalb weil es es den Betroffenen signalisiert das er ein bemitleidenswerter unattraktiver Typ ist der es nichtmal schafft eine Freundin abzubekommen obwohl es doch genügend "willige" geben sollte bei einer Mann-Frau-Verteilung von annähernd 50 zu 50.

    Frauenfeindlich deshalb weil der Satz zwar nicht unbedingt herabwürdigend ist aber irgendwie impliziert der Satz zumindest für mich das ein Hauptwesenszug von Frauen sein sollte "Männer ranzulassen".
     
    #10
    brainforce, 18 Juli 2009
  11. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Das Wort an sich nicht... Kommt auf den Kontext an... Je nach Auslegung kann sogar "süß" negativ behaftet sein. Bei mir z.B. ist "Ische" überhaupt nicht negativ gemeint.

    "Den hat noch keine rangelassen" ist für mich nicht negativ, sondern zeigt auf, dass wohl etwas nicht so lief, wie derjenige es gerne hätte. Zeigt sein Problem auf und somit ist es an ihm sich darum zu kümmern!
     
    #11
    Fluxo, 18 Juli 2009
  12. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    das steckt im wort nicht drin. das wort impliziert, dass der mann sex will und die frau ihn lässt oder nicht. es impliziert meinetwegen eine klare aktiv-passiv-aufteilung. was ich aber nicht schlimm finde, weil auch echt fesche männer frauen ranlassen können oder nicht.
    ich finde es absolut okay, weil es diese verhältnisse in der realität genau so gibt. person A ist sabbernd spitz auf person B.
    dass das wort sinnmäßig auf eine ganze gesellschaft ausstrahlt und der z.b. unterstellt, dass männer eher die unglücklichen und frauen eher die unwilligen sind, kann man so nicht sagen, imo. es wird aber jedenfalls auch in diesem zusammenhang verwendet, dafür kann das wort aber nix. frag mal herum, was frauen so glauben: ob sie eher mehr oder eher weniger schwierigkeiten haben als männer, schnellen sex zu finden? ist es sexistisch, sowas zu behaupten? oder erfahrungsbasiert?
    es gibt jedenfalls eine schlagseite im "werbeverhalten" von männern und frauen. männer sind die aktiven, frauen die passiven. männer müssen sich gebärden, frauen senden nonverbale signale. exponierte frauen sind schlampen, exponierte männer sind frauenhelden und herzensbrecher.

    auch das halte ich für frei assoziiert. aus dem wort heraus kommt das nicht.
     
    #12
    squarepusher, 18 Juli 2009
  13. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    naja für mich persönlich hört es sich so an, als wäre die Frau nur dazu da, den Mann "ranzulassen". Ein etwas vulgäreres Wort für "hinhalten, nachgeben,..."
     
    #13
    LaLolita, 18 Juli 2009
  14. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich war auch erstaunt, dass sich Frauen über diese Wörter so negativ geäußert haben.

    Meinem Empfinden nach ist das übertriebene political correctness. Für mich hat die Redeweise weder etwas männer- noch frauenfeindliches. Sie drückt für mich nur aus, dass jemand sexuell noch nicht zum Zug gekommen ist und kann kontextabhängig ironisch, bedauernd oder auch beleidigend gemeint sein.

    Ich verwende sie selbst, wenn ich sie für angebracht halte.
     
    #14
    Fuchs, 18 Juli 2009
  15. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    "Jemanden ranlassen" im Kontext von dass eine Frau auf das sexuelle Bedürfniss eines Mannes einsteigt klingt für mich wie, als würde sie es eigentlich nicht wollen aber da er ja gewisse Kriterien erfüllt muss sie ja.

    Und so läuft das meiner Ansicht nach nicht. Beide müssen es wollen! :smile:
     
    #15
    Luc, 18 Juli 2009
  16. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich finds negativ gegenüber den Männern, weil ich damit automatisch einen Mann assoziiere, dem es in erster Linie nur um Sex geht und der ohne wählerisch zu sein auf ne Frau hofft, die sich seiner erbarmt. Es gibt zwar in der Tat Männer, die so drauf sind und nur nach Sexgelegenheiten Ausschau halte und jede Frau als potentielles Objekt sehen ... aber generell würde ich das nie so verallgemeinernd auf ne "ältere" männliche Jugfrau sagen.
     
    #16
    User 88899, 18 Juli 2009
  17. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ja und weiter? manchmal ist das so, und dann passt das wort. deswegen komme ich nicht auf die idee die sicht auf die welt so umzukrempeln, dass es immer passt.
     
    #17
    squarepusher, 18 Juli 2009
  18. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Es geht mir aber nicht darum, wenn es passt, hab ich doch geschrieben. Es geht mir darum, dass es falsch ist, wenn man das ohne die Hintergründe zu kennen auf einen Mann sagt, der mit Anfang zwanzig z.B. noch keinen Sex hatte. Ohne zu wissen, ob er oft welchen wollte und nicht bekam oder selbst nie die passende Frau gefunden hat. So als sei das die einzig mögliche Begründung für seinen Zustand. Das ist doch totaler Quatsch.
     
    #18
    User 88899, 18 Juli 2009
  19. donmartin
    Gast
    1.903
    Dank an @Kathinka....

    Von "vulgär" bis "süß" ist ja nun alles dabei.....;-)

    Die Sichtweise ist ausschlaggebend. Eigentlich ist das "Gewäsch" und dumm, soetwas zu sagen.

    Ich persönlich finde das Wort eher als Kompliment für die Frau und überaus "nett" gemeint.
    Aber auch nicht ganz korrekt gegenüber den Frauen, die "das Ranlassen" als Beruf ausüben.
    Die werden ausgegrenzt, weil sie es letztendlich "richten" müssen:
    Denjenigen "ranlassen", der zuvor von keiner anderen rangelassen wurde.
    Warum auch immer.

    Es sagt doch, dass "keine" (die ihn rangelassen hat) für "Alle" geschlechtsreifen Frauen steht, die durchaus in der Lage sind, IHRE eigene Entscheidung zu treffen, Selbstbewusst zu sagen: es ist meine Entscheidung, mich mit dieser "Art Mann" einzulassen.
    Ob es (aus Männer/Kumpel)Sicht nun EINE oder 20 Frauen sind, die ihm einen Korb gegeben haben. Warum auch immer, darüber wird meist nix gesagt. "Er" ist derjenige, der Diskriminiert wird, weil er nicht in der Lage ist, eine Frau "zu finden", die ihm sein erstes Mal beschert. Ob er das will oder nicht. Wie auch immer das bei demjenigen ausgesehen haben mag, der diesen Satz gerade angebracht hat.
    Frauen haben durchaus einen "Willen", es war dieses mal "der andere", der ihren Willen nicht hat brechen können.
    Ablenkung vom eigenen "rangelassen" worden sein!....Zwar hat man das schon hinter sich, aber mit welchen Methoden, wo und mit wem und obs auch ein "erfolgreiches Ranlassen" war oder ist, wird verschwiegen.
    Man ist ja froh, dass "der Andere" die Arme Sau ist, den keine ranlässt, man ist ja schon Toll in dem Moment.

    Selbst in Kreisen der (Ehe)Männerstammtischrunden hört man es bisweilen.
    Dort wird dann von anderen (Ehe)Männern getuschelt, dass der da drüben "arm dran ist, weil ihn seine Frau nicht mehr ranlässt".
    In dem Fall ist es dann wieder die Frau, vor der Respekt herrscht, aber auch Unverständnis, dass sie ihre "eheliche Pflicht" nicht erfüllt. Oder Hoffnung, die Frau hat Lust, aber keinen Bock auf ihren Mann....

    Ergo, ist es eine "Umschreibung", nein eine Phrase für/im ewig andauernde(n) und uralte(n) Spiel von Mann und Frau und Mann und Mann und Alles. Warum auch immer.

    Soviel zu meiner nicht ganz ernst zu nehmenden Interpretation. Man kann auch alles übertreiben...;-))
     
    #19
    donmartin, 18 Juli 2009
  20. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Meine Güte, man kann aber auch jedes Wort und jeden Satz bis zum Erbrechen auseinanderpflücken und analysieren.

    Wenn ich jetzt sage: "Junge, du darfst jetzt ran/ich lasse dich ran", dann bedeutet das für mich eine vielleicht etwas "frechere" Ausdrucksweise, dass ich eine absolute Paarungswilligkeit an den Tag lege und diese unterstreichen möchte. Bisschen sexistisch halt...so wie ich generell bin. *g*
    Genauso könnte der Satz auch lauten: "Nee, du darfst nicht ran", was für mich bedeutet, den will ich einfach nicht, wobei der Mann es natürlich persönlich auffassen sich denken könnte "Blöde Kuh, dann eben nicht. Will eh keine, die sich von jedem flachlegen lässt."

    Behauptet ein junger, attraktiver und selbstbewusster Mann um die Zwanzig, er warte auf die Richtige, dann käme keiner auf die Idee, ihn mit diesen Worten zu betiteln...sagt das ein 35jähriger, der neben einem gewissen unattraktiven Aussehen, auch noch ein verklemmtes und verzweifeltes Auftreten hat, dann wird man ihm das natürlich nicht glauben...was manchen dazu veranlasst, auch noch Salz in die Wunden zu streuen.

    Also kommt es immer auch ein bisschen darauf an, wie man sich selber sieht, gibt und meint, wie er eventuell von den anderen Menschen gesehen werden könnte...(An)Sichtweisen eben und vielleicht auch ein gewisser innerer Spiegel, wobei ein bisschen Feingefühl manchmal durchaus nicht schadet.
     
    #20
    munich-lion, 18 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ''rangelassen'' Dingsda feindlich
Bössel
Liebe & Sex Umfragen Forum
31 Dezember 2011
34 Antworten