Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ist sie nur unsicher?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Inspector, 18 September 2007.

Stichworte:
  1. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Folgendes Problem: Bin mit meiner Freundin jetzt seit 5 Wochen zusammen, eigentlich ist alles super schön, wir verstehen uns bestens, können über alles reden, zusammen auch mal richtig schön albern sein und können die Finger kaum voneinander lassen. Einziger Wehrmutstropfen ist so manche Verlust-Angst-Attacke die ich habe (hab ja schon bevor wir zusammengekommen sind nen Topic eröffnet, in dem ich das ein bisschen vorhergesehen habe und es hat sich leider bewahrheitet). Naja, bisher wars 2 mal so, dass ich mich einfach ohne Grund richtig mies gefühlt habe, wenn ich an sie gedacht habe (ein mal war sie dabei, ein mal hab ichs ihr erzählt)... Aber gut, da kann mir sicher (zumindest aus dem Forum) niemand helfen, denke, ich muss einfach lernen ihr zu vertrauen.

    Jetzt zum eigentlichen Problem: wir sehen uns bisher eigentlich immer so 5 mal die Woche, ansonsten telefonieren wir und schreiben zusätzlich noch die ein oder andere SMS pro Tag. Allerdings geht das ganze meist von mir aus. Sprich ich beginne meist den SMS-Kontakt (mag auch daran liegen, weil ich 125 Frei-SMS habe, sie nur 50), beim telefonieren ist es etwas ausgeglichener, aber auch da komm ich mir so vor als ginge es meist von mir aus bzw. sie ruft nicht gerade oft an ohne das ich gesagt hab "kannst ja morgen mal anrufen" o.ä.

    Dennoch hatten wir bis gestern jeden Tag den wir zusammen waren auf irgendeine Weise Kontakt. Meist wars halt so, dass ich beim Abschied gesagt habe "ich ruf morgen an" bzw. "du kannst ja morgen mal anrufen" und dann liefs auch immer. Sonntag Nacht hab ich das mal nicht gemacht, dann kam von ihr nach langem Schweigen ganz schüchtern ein "wir können ja telefonieren". Naja, gestern hab ich mir halt gedacht, jetzt lass ichs mal (wieder) drauf ankommen und melde mich nicht, vielleicht meldet sie sich ja. Hab ich nicht das erste mal gemacht und bisher hat sie sich dann wenn auch spät fast immer gemeldet (ansonsten hab ichs dann halt doch getan, weil ichs nicht ausgehalten habe).

    Gestern aber kam nix :frown:.

    Mit Treffen ist es genauso. Meist bin ich der, der das ganze ansprechen muss... Wenn sie das mal anspricht, dann ganz zaghaft und auf den letzten Drücker...

    Ich bin jetzt halt n bissi unsicher: Ist sie nur unsicher was solche Dinge angeht (passt eigentlich nicht zu ihr, weil sie generell und z.B. auch im Bett verbal oder non-verbal genau sagt, was sie mag und was nicht) oder ist es ihr einfach zu viel Kontakt? Also wenn ich mich melde und wir dann telefonieren, dann meist schon richtig lange und wir vergessen dabei beide meist die Zeit, sprich ich nehme an, dass es auch schön für sie ist. Und wenn wir uns sehen nehmen wir uns immer ne Uhrzeit vor, wann ich heimgehe (damit sie nicht zu spät ins Bett kommt, da sie wg Schule um 6 Uhr raus muss), aber meist wirds dann egal welche Uhrzeit wir gesetzt haben doch so 0 oder auch mal 0:30 Uhr.

    Andererseits hat sie halt im Moment durch die Schule viel um die Ohren (ist selten vor 5 Uhr daheim, muss dann noch HA machen und lernen), während ich bis 1.1. gar nix zu tun habe. Sprich mir fällt die Decke aufn Kopf, während sie halt viele andere Dinge zu tun hat.

    Hab halt einfach Angst, dass ich mich zu oft melde und sie damit zu sehr einenge bzw. ich zu einer Art "Stressfaktor" für sie werde. Andererseits fehlt mir der Kontakt zu ihr, wenn ich mich nicht melde (gestern Abend und heute Morgen hab ich mich richtig mies gefühlt, weil nicht mal ne SMS von ihr kam).

    Jetzt kann man natürlich sagen "Sprichs an", liegt auf der Hand. Nur vermute ich, dass ich da kaum die Antwort bekomme "du engst mich zu sehr ein" (selbst wenn es so sein sollte). Zudem könnte ich mich, wenn sie sich ab einem klärenden Gespräch von sich aus öfter meldet mich nicht mehr richtig drüber freuen, weil ich dann immer denken würde "das macht sie nur, weil ich sie aufgefordert habe".

    Sind wahrscheinlich alles Kinderkrankheiten einer neuen Beziehung, aber es belastet mich. Zumal ich gestern auf Grund des Nichtmeldens schon wieder angefangen habe zu Grübeln, ob ich ihr wirklich so wichtig bin wie sie es sagt (man muss wissen, ich bin laut Aussage ihrer besten Freundin der erste Freund, bei dem sie so richtig begeistert ist und wo man ihr auch anmerkt, dass sie total verliebt ist etc... Und irgendwie hab ich halt Angst, dass es auf einmal wie bei all den anderen Typen vor mir ging, an welchen sie nach eigener Aussage nach 2-3 Dates bzw. dann eben 2-3 Treffen nach dem man zusammen war das Interesse verloren hat) und dann schon wieder eine Verlust-Angst-Phase drohte. Die hab ich mit Schlafen abgewendet :zwinker:.
     
    #1
    Inspector, 18 September 2007
  2. Nightaffair
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kann mir schon vorstellen, dass deine Freundin etwas mehr Abstand braucht. Hat nix damit zu tun, dass sie dich nicht mag, sondern wie du schreibst, viel um die Ohren hat.
    Wie es dir geht, kann ich dir aber nachfühlen. Trotzdem solltest du versuchen, etwas weniger zu klammern. Sonst hat sie dich vielleicht wirklich bald über.
    LG
     
    #2
    Nightaffair, 18 September 2007
  3. dodolein
    dodolein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es hört sich für mich so an, als ob du dir deine Probleme selber machst. Du hast vor der Beziehung gewusst, dass du Verlustängste entwickeln wirst und genau so war es auch. Das fällt wohl unter selbsterfüllende Prophezeiung.

    Du erkennst selbst, dass sie oft keine Zeit hat, während du viel zu viel Zeit hast und daher ständig nachgrübelst, wer sich wann wie oft melden soll/muss. Hör lieber auf diese Strich-Liste zu führen und such dir eine Beschäftigung, dann verwendest du nicht mehr jeden Gedanken dazu, dich zu fragen, ob deine Freundin dich nicht doch verlassen könnte. Derartige Unsicherheiten können sich nämlich schnell auf deine Freundin übertragen. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat deine Freundin von deinen Problemen schon direkt etwas mitbekommen. Wie hat sie denn reagiert? Offenbar seid ihr noch immer zusammen und laut Aussagen ihrer Freundin ist sie ziemlich in dich verliebt, also mach dir nicht mehr Sorgen als notwendig!

    Auch wenn es schwer ist - sprich mit ihr über dein "Kontaktproblem"! Gerade am Anfang meint man, man würde der Partnerin schon sehr viel vertrauen, aber Vertrauen kommt erst mit der Zeit. Es baut sich durch gemeinsame Erlebungen auf, durch die Probleme, die man gemeinsam als Paar bewältigt. Wenn deine Freundin dich wirklich liebt (und das scheint offenbar so zu sein), dann wird sie sich für dein Problem interessieren und versuchen gemeinsam mit dir einen Kompromiss zu finden. Am besten überlegst du dir aber schon vor dem Gespräch, was du gern von ihr hättest (zB ihr habt jeden Tag Kontakt - wenn du dich nicht meldest, dann sollte sie das tun, auch wenn es nur ein SMS ist). Konkrete Vorschläge erleichtern solche Situationen meistens.
     
    #3
    dodolein, 18 September 2007
  4. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, ich grübel nicht so sehr, wer sich wann melden sollte. Viel mehr hab ich halt das Bedürfnis mich bei ihr zu melden und dann verkneif ichs mir, um sie nicht zu nerven. Das man dann in der Situation aber über ein Lebenszeichen ihrerseits heilfroh wäre, liegt doch auf der Hand? Klar versuch ich mich abzulenken, ich lerne an die 6 Std am Tag, schau DVDs, telefoniere mit anderen Leuten. Aber die Möglichkeiten sind bei dem Wetter und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass meine Bekannten / Freunde was zu tun haben eben begrenzt :zwinker:.

    Naja, vorletzten Samstag in der Disco hat sie es eben mitbekommen und wir haben drüber geredet. Zuerst war sie vollkommen fertig und hatte Tränen in den Augen, weil sie dachte, ich mach jetzt Schluss (also ich war halt auf einmal wie ausgewechselt, hab sie nicht an mich rangelassen - körperlich - und meinte dann irgendwann "Lass mal hochgehen, reden"). Hab ihr dann eben erklärt, dass ich ihr ggü. auf einmal ein ganz mieses Gefühl habe, so, als hätte sie mit mir Schluss gemacht oder mich betrogen. Hab ihr aber ebenso erklärt, dass ich ja weiß, dass es keinen rationalen Grund dafür gibt und ich wegen so nem Scheiss sicherlich nicht davon renn, sprich die Beziehung beende. Wusste da aber selber noch nicht ganz, woher das Gefühl kommt (also das es i.E. Verlustangst ist).

    Naja, das hört sich grds. vernünftig an, nur wie gesagt, wenn ich das mache, dann denke ich danach jedes mal wenn sie sich meldet "Ach, das macht sie nur, weil ichs "eingefordert" habe". Das hat dann sowas gezwungenes. Naja, ich werd mich erst mal weiter nicht bei ihr melden, mal sehen, ob sie sich heute meldet. Aber bisher hab ich auch noch kein Problem damit (nur diese Verlustangst kann bei mir halt ganz plötzlich auftreten - ich denk kurz drüber nach, les mal wieder irgendnen Topic hier im Forum, wo aus heiterem Himmel ne Welt zusammenbricht und zack...).
     
    #4
    Inspector, 18 September 2007
  5. dodolein
    dodolein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du fast den ganzen Tag isoliert von der Außenwelt und anderen sozialen Kontakten bist (ich gehe davon aus, wenn du 6 Stunden täglich lernst), kann ich mir gut vorstellen, dass es dir wichtig ist, dass sie sich auch einmal von selbst meldet. Vor allem weil ihr erst so kurz zusammen seid, da will man sich am liebsten rund um die Uhr sehen. Ist klar, dass Freunde während der Woche nicht dauernd Zeit haben, aber ein Ausgleich (eventuell Sport) würde dir vermutlich gut tun (optimal wäre, wenn du dabei Kontakt zu anderen Menschen haben könntest).

    Da ich deine Freundin nicht kenne, kann ich jetzt nur Vermutungen anstellen. Entweder sie ist ein Typ, der nicht so viel Kontakt braucht (sie hat wohl momentan einfach viel um die Ohren) oder sie ergreift nicht so gern die Initiative. Scheinbar sind Telefonate und Verabredungen bisher hauptsächlich von dir ausgegangen. Vermutlich hat sie das nicht gestört bzw es hat ihr sogar gefallen, weil es dein Interesse an ihr verdeutlicht. Durch die geänderte Situation ist sie verwirrt und sie kann schließlich auch nicht riechen, was mit dir los ist und was du willst. Ich verstehe, dass es dir lieber wäre, wenn sie von selbst öfters anrufen würde, aber wenn du ihr das nicht mitteilst, könnte sie das falsch verstehen. Einfach nicht melden - in der Hoffnung, dass sie sich meldet - würde ich dir nicht empfehlen.

    Ein nicht ganz unähnliches Problem hatte ich am Anfang meiner Beziehung auch. Mein Freund und ich waren total verliebt und aus heiterem Himmel machte er nach nur sechs Wochen mit mir Schluss. Es gab keinen offensichtlichen Grund, er sagte ich hätte nichts falsch gemacht, aber er wäre momentan nicht fähig eine feste Beziehung zu führen und bräuchte dringend Abstand. Natürlich war ich am Boden zerstört, habe aber eingesehen, dass es nichts bringt ihn unter Druck zu setzen und hab ihm seinen Freiraum gelassen. Nach nicht einmal zwei Wochen ging es ihm wieder besser und als ich ihn besuchen kam, hat es zwischen uns mehr geknistert, als jemals zuvor. Auch er konnte sich nicht genau erklären, warum er mich plötzlich so wegschubsen musste. Es lag wohl an seiner Ex-Freundin mit der er lange eine Beziehung geführt hat ohne glücklich zu sein. Der Trennungsprozess hat sich über Jahre hinweg gezogen und sie sind immer wieder zusammen gekommen, bis es ihm physisch und psychisch so schlecht ging, dass er sich von ihr trennen konnte. Da wir uns so schnell nahe gekommen waren, hatte er im Unterbewusstsein Angst, dass ich ihn genauso einengen würde und deshalb hat sein Körper versucht sich zu schützen. Irgendwann hat er sich entscheiden müssen, ob seine Angst oder sein Herz gewinnt - und es war sein Herz. Wir sind seit mehr als einem Jahr zusammen und vor einem halben Jahr bin ich zu ihm gezogen!

    Meine Geschichte soll jetzt nicht dazu dienen, dass du gleich wieder Angst bekommst, deine Beziehung könnte in die Brüche gehen. Sie soll dir vielmehr zeigen, dass Probleme in einer Beziehung auch ein gutes Ende nehmen können. Ein Garantie, dass es funktioniert wirst du nie bekommen. Es wird in einer Partnerschaft auch immer Probleme geben, die man aus dem Weg räumen muss und dazu muss man nun einmal mit dem Partner reden. Sag deiner Freundin doch einfach, dass du es schön finden würdest, wenn sie sich auch einmal von sich aus meldet. Ich bin zuversichtlich, dass sie das einsehen wird. Ansonsten scheint ihr ein gutes und offenes Verhältnis zu haben, wäre schade, wenn du dir unnötig Sorgen machst wegen einer Kleinigkeit.
     
    #5
    dodolein, 18 September 2007
  6. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Erst mal vielen Dank, dass du dir so viel Zeit für mein Problem nimmst :smile:

    Richtig, es liegt IMO wirklich daran, dass ich im Moment ein recht sozial verarmtes eintöniges Leben habe :zwinker:, denn normal bin ich jetzt niemand der klammert oder übermäßig abhängig von seiner Partnerin ist (viel mehr schätze ich eigentlich auch Freiräume, nur hab ich die im Moment ja ohnehin mehr als genug :smile:).


    Also Sport mach ich außer SOnntags eigentlich täglich, ist für mich so normal wie Frühstück und Duschen, deswegen hab ichs wohl nicht erwähnt. Und sofern möglich dann auch mit anderen (was aber im Moment auch nur so 1-2 mal die Woche möglich ist).


    Tja und genau das weiß ich eben auch (noch) nicht. Wenn ich meinem Gefühl traue, dann würde ich sagen sie ist eher zu schüchtern (entgegen ihrer sonstigen Art). Wie gesagt, wenn ich das ganze mal nicht in die Hand nehme kommt ja schon immer mal zaghaft was von ihr am Ende unserer Treffen. Das wirkt dann immer ein bisschen unsicher, als wüsste sie nicht, ob ich sie sehen will (was für mich halt sonnenklar ist). Nur wissen tu ichs nicht. Und grade unter der Woche kann ich mir schon vorstellen, dass es für sie nicht einfach ist (also wenn ich so viel um die Ohren hätte, dann hätte ich weniger Zeit für sie als sie es im Moment für mich hat). Andererseits bin ich immer sehr vorsichtig wenn es um sowas geht, frag dann zwar immer, ob wir uns sehen, sag aber auch, dass sie dass ob und wann bestimmen muss, weil sie ja diejenige ist, die zeitlich gebunden ist.

    Ja, ich hab sozusagen immer die Regie übernommen und entweder gemeint "kannst ja morgen mal anrufen" oder eben selber angerufen. Selten kam sowas mal von ihr.

    Ja, ich weiß was du meinst, dass könnte bei ihr wirklich falsch ankommen (als sei mein Interesse nun schon nicht mehr so groß wie am Anfang). Dennoch hab ichs jetzt mal durchgezogen und siehe da, vorhin hab ich ne SMS bekommen, dass ich sie mal anrufen soll (machen wir immer so, weil ich Flat habe sie nicht).

    Bin mal gespannt, ob sie mich nachher (hab noch nicht angerufen) drauf anspricht, warum wir gestern keinen Kontakt hatten. Und ich denke es ist wirklich besser, wenn ich das ganze dann mal mit ihr bespreche, bevor sie was in den falschen Hals bekommt. Aber werde ich erst am WE machen, denn jetzt soll sie sich erst mal auf ihre Arbeiten konzentrieren.

    Abschließend: Ist ja jetzt kein Riesenproblem, nicht, dass hier jemand meint, dass ich wegen sowas die Beziehung in Frage stelle. Wie gesagt, eher ne Kinderkrankheit und ich kann mich an ähnliche Probleme (fehlende Initiative ihrerseits bzgl. Treffen) auch in fast allen vergangenen Beziehungen erinnern. Vlt. liegts auch daran, weil ich da am Anfang sozusagen freiwillig (und auch ein bisschen ungeduldig) das Kommando übernehme und sich das dann so einbürgert... :smile:
     
    #6
    Inspector, 18 September 2007
  7. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Du hasts ja schon geschrieben... du übernimmst anfangs das Kommando und sie sieht dann wahrscheinlich keine Veranlassung, sich zu melden. Vielleicht macht sie es auch sowieso nicht so gern. Ich glaube, das hat nichts mit ihrer Art sonst zu tun.

    Also vielleicht mal als "beruhigendes Beispiel" - ich bin sehr selbstbewusst, offen, rede über alles, was ich will ohne Probleme. Aber ich habs noch nie geschafft, mich zu Anfang einer Beziehung von mir aus zu melden. Besser gesagt haben es die Männer gemacht und ich habe nie darüber nachgedacht(und wenn, dann wars mir auch egal, fands so besser), dass kaum was von mir ausgeht. Jetzt - nach über 2 Jahren Beziehung - ist es recht ausgeglichen bei meinem Freund und mir. Aber im ersten Jahr wars das nie. Es ging bei mir so weit, dass ich auch sehr traurig war, wenn von ihm längere Zeit nichts kam, aber ich sah trotzdem nicht so recht ein, dass ich mich auch melden könnte :grin: Er hats mir übrigens mehr als einmal gesagt, weil er (und auch schon mein Ex damals) sich irgendwie Sorgen machte, mich würde die Beziehung nicht interessieren. War aber niemals so.

    ... nur als Beweis, dass es das durchaus geben kann.
     
    #7
    User 15848, 18 September 2007
  8. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja Sunnyone, kann schon sehr gut sein, dass das bei ihr auch so ist:

    Haben ja gestern Abend noch mal telefoniert und dann hab ich so ein bisschen traurig eingeworfen, ob sie weiß, dass gestern der erste Tag in den knapp 6 Wochen die wir zusammen sind war, an dem wir keinerlei Kontakt hatten. Dann meinte sie, das wär ihr gestern Abend im Bett auch aufgefallen. Sie wäre (weil sie den ganzen Tag Stress hatte) schon um 21:30 ins Bett und da wäre ihr das bewusst geworden. Dann hat sie wohl so gegen 22 Uhr noch ne SMS bekommen und dachte sich "ach, das is er bestimmt :smile:", aber war nix... Aber sich selbst zu melde, nee nee :zwinker:. Weiß auch nicht, ob sie es nur festgestellt hat oder auch ein bisschen traurig drüber war. Hab ihr dann halt erklärt (um Missverständnissen vorzubeugen), dass ich mich nicht gemeldet habe, weil ich ja weiß, was der Montag für n Hammertag für sie ist und wenn sie dann noch lernen will... Naja, sind jetzt so verblieben, dass ich ihr erklärt habe, dass es zumindest diese Woche "ihre Aufgabe" ist sich zu melden, weil ich Angst habe sie beim Lernen zu stören / davon abzuhalten.

    Jetzt kam gestern Abend aber wieder so was, wo ich dann wieder unsicher werde. Und zwar hat sie gemeint, ihr hätte das lange Schlafen von Mo auf Di richtig gut getan und sie wäre in der Schule richtig motiviert gewesen etc. Naja... Dann hab ich ihr gesagt, dass ich mir am Sonntag eigtl. vorgenommen hatte um 22:30 abzuhauen, damit sie länger schlafen kann, weil ich ja weiß wie anstrengend die Woche wird. Dann meinte sie, sie hätte sich auch vorgenommen mich um 22:15 rauszuschmeissen... Nur war ich Sonntag bis glaube ich 0:30 bei ihr, weil ichs dann wieder so schön fand und mich nicht losreissen konnte und sie hat halt auch nix gesagt. Und jetzt frag ich mich halt wieder, ob sie auch nix gesagt hat, weil sie es ebenfalls so schön fand (hoffe und glaube ich ehrlich gesagt auch) oder hat sie es einfach nicht übers Herz gebracht es mir zu sagen (genauso wie sie es vlt. nicht übers Herz bringt zu sagen "du wir können uns nicht sehen, mir wird das zu viel Stress" - denn letzteres hat sie gerade ein mal gemacht bisher und das ist eben diese Woche wegen der Arbeiten gewesen).
     
    #8
    Inspector, 19 September 2007
  9. dodolein
    dodolein (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Schön zu hören, dass dein Problem offenbar gar kein Problem ist. Mit euch beiden scheint es wunderbar zu funktionieren, obwohl du persönlich in einer schwierigen Situation zu sein scheinst (bis Jahresende als Lebensinhalt hauptsächlich lernen, stelle ich mir als eine große Aufgabe vor). Du scheinst das relativ gut zu meistern.

    Bezüglich der geeigneten Zeit zu verschwinden: Vermutlich ist sie da selber hin und hergerissen. Auf der einen Seite will sie natürlich Zeit mit dir verbringen, auf der anderen hat sie ein schlechtes Gewissen, weil sie für die Schule ausgeschlafen sein möchte. Wenn sie es nicht genossen hätte, dann hätte sie dich vermutlich wirklich gebeten zu gehen. Du kannst es ihr in Zukunft einfacher machen, indem du spätestens um 23:00 Uhr fährst (oder es zumindest anbietest), ob sie darauf eingeht ist dann ihre Sache. Aber bitte nicht beleidigt sein, wenn sie dich dann wirklich nach Hause schickt!

    Ich dachte am Anfang, dass ihr wirklich größere Probleme hättet, auch weil du dich in anderen Beiträgen ein bisschen so angehört hast. Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, gibt es meistens Probleme, die schon länger bestanden. Aus heiterem Himmel passiert so was selten. Außerdem hast du keinen Einfluss auf andere Beziehungen, aber auf deine eigene. Die kannst du aktiv beeinflussen und das solltest du auch tun!

    Euch beiden viel Glück und macht was draus, ihr habt viel Potenzial!
     
    #9
    dodolein, 20 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nur unsicher
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
Mondschein234
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Oktober 2016
18 Antworten
Jami89
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Oktober 2016
4 Antworten