Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jahrelang keinen Sex

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von zickzackbum, 21 März 2010.

  1. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Hi,

    ich hatte nun etwa 5 Jahre und 3 Monate lang keinen Sex (GV) mehr.

    Und damals (vor 5 Jahren) auch nur ein einziges Mal und davor auch fast 1 Jahr lang nicht.
    Das war ein ONS nach meiner 2-jährigen Beziehung.

    Ich lebe also fast keuscher als der Papst.^^

    Woran lag es ? Einerseits hatte ich zwar 3,4 Mädels in dieser Zeit kennengelernt, jedoch wollte ich nur Sex in einer Beziehung. Und zu einer Beziehung kam es nicht. Außerdem wird die Zeit, bis zu der ich neue Mädels kennenlerne immer länger.
    Das letzte Mal ist nun fast 3 Jahre her.
    Es lag auch daran, dass ich unter psychischen Problemen gelitten habe und mich gar nicht mehr auf andere Menschen einlassen wollte. Habe niemanden mehr an mich heran gelassen. Das hatte einerseits emotionale Gründe, aber auch den Grund, dass ich große Probleme mit meinem Körperbild hatte. Außerdem war der Sex in meiner einzigen Beziehung damals auch nicht so der Hit und dieser ONS später war noch schlechter. Ich habe also sowieso kein gutes Bild von Sex.

    Das Problem - irgendwie kommt mir die Vorstellung Sex zu haben absolut unreal und seltsam vor. Ich kenne es ja mittlerweile schon so, keinen Sex zu haben. Das klingt für mich total absurd, dass das in absehbarer Zeit anders sein sollte.

    Wie soll das dann auch in einer neuen Partnerschaft irgendwann mal funktionieren ?

    Ich habe auch etwas die Befürchtung mich sehr dämlich anzustellen. Und was soll meine zukünftige Freundin von mir denken - wenn ein junger Mann mit 25 fünf bis sechs Jahre lang keinen Sex hatte.
    Und wer weiss wie lange das noch dauert. Wenn ich in 2 Jahren eine Freund hätte, dann wären es schon 7 Jahre^^. Ufffffff.
    Wirkt so jemand überhaupt noch attraktiv ?

    :hmm:
     
    #1
    zickzackbum, 21 März 2010
  2. zuckerpuppi89
    Benutzer gesperrt
    3
    0
    0
    vergeben und glücklich
    hallo zickzackbum

    erstens denke ich das attraktivität nichts mit sex zu tun hat... zumindest nicht in erster linie...
    allerdings ist es ein teufelskreislauf: wenn du keinen sex hast, dich dadurch komisch fühlst sinkt dein selbstwertgefühl und dies wiederum das bild was du auf ausenstehende wirfst.

    ich denke also du solltest erst an deinem selbstbewusstsein arbeiten (frauen wollen männer die selbstbewusst sind) und das mit dem sex würde sich von selbst ergeben... es gibt sicher frauen die dir gerne was beibringen würden.

    also erst mit dir selbst ins reine kommen dann klappts auch sicher wieder mit den frauen. und auch du wirst dann hoffentlich erkennen das es nicht umsonst heißt: sex ist die schönste nebensache der welt :smile2:

    hoffe du kannst mit meinem beitrag etw anfangen.

    bei rückfragen keine scheu...

    lg zuckerpuppi
     
    #2
    zuckerpuppi89, 21 März 2010
  3. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Es mag sein, dass eine Frau, die dich für einen ONS mit nach Hause nehmen "möchte", die lange Sexpause komisch finden würde (wenn dus ihr erzählst).

    Aber hier gibt es genug Threads dazu, dass die meisten Frauen auch eine "erwachsene Jungfrau" nicht deshalb als Partner ausschließen. Beim Sex mit einem neuen Partner muss man sowieso "neu lernen".

    Wie stellst du dir das denn vor? Deine Freundin liegt im Bett mit dir und denkt sich "Oh, wie unattraktiv, man sieht ihm echt an, dass er lange keinen Sex mehr hatte."?! Wohl eher nicht. Es ist eigentlich vollkommen irrelevant, wie oft und wann du vor einer Beziehung Sex hattest... Wenn es dir nicht nur darum geht (aber das scheint es ja nicht zu tun), deine zukünftige Freundin im Bett zu beeindrucken, sondern du gern erstmal eine Beziehung aufbaust, rücksichtsvoll bist, auf sie eingehst - was soll denn daran verkehrt sein?

    Das einzig gefährliche an deiner Sexpause ist, dass dein Selbstwertgefühl offenbar darunter leidet. Versuch am besten, dagegen etwas zu tun. Wenn dir dein Körper nicht gefällt, ist das keine besonders gute Voraussetzung für entspannten Sex.
    Sport kann dir helfen, ein besseres Verhältnis zu deinem Körper zu entwickeln. Du wirst dich attraktiver und fitter fühlen... (Zumindest ging mir das so)
     
    #3
    Schattenflamme, 21 März 2010
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Mein Freund ist 29 und hatte vor mir etwa sieben Jahre lang keinen Sex. Ich hab ihn ungläubig angestarrt, als er mir das erzählt hat. Aber ausgemacht hat es mir nichts, warum denn auch? Besser, als jedes Wochenende mit einer anderen im Bett zu landen ... Klar, er musste sich erst wieder an die neue Situation "gewöhnen", aber das haben wir gemeinsam hinbekommen und er ist der beste Liebhaber, den ich je in meinem Bett hatte. :zwinker:

    Eigentlich ist es glaube ich gerade gut, wenn du dich an die sexlose Phase schon "gewöhnt" hast. Damit sollte es doch so sein, dass du nicht sofort bei jeder Frau an Sex denkst, womit wiederum deine Chancen auf eine Beziehung steigen. Natürlich nicht bei jeder Frau, aber wenn du eine Beziehung suchst, wird dir ein Mädel für ein ONS ja nicht viel bringen.

    Versuche, dich nicht zu sehr auf den Sex zu versteifen. Wer will schon einen Mann, der einen nur für's Bett haben möchte? Wenn deine Prioritäten anders liegen, ist das doch wunderbar. Ich kann verstehen, dass dich die lange Abstinenz nicht gerade begeistert, aber bisher hast du die Situation doch ganz gut gemeistert oder? :zwinker:
     
    #4
    darkangel001, 21 März 2010
  5. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    es ist eigentlich vollkommen egal wie lange man keinen sex vorher hatte, wenn man die herzensdame dann neben sich liegen hat.

    am anfang einer beziehung ist es sowieso für beide seiten in gewisser weise wie das erste mal.

    ich hatte auch einige jahre vor der beziehung mit meiner jetzigen frau keinen sex.
    warum auch?
    irgendeine gefühlskalte trulla im bett? ... nö, wollte ich nicht.
    in den puff? ... hab ich 2 mal gemacht und bin zu dem entschluss gekommen, das ich mir das geld sparen kann und mir das selber besser besorgen kann.

    als wir uns das erste mal getroffen haben, war klar, das wir sex haben werden.
    natürlich hatte ich angst ... und natürlich hat das gute stück schlapp gemacht. :grin:
    was ich allerdings eher erheiternd fand, als da jetzt ein riesen drama von zu veranstalten.
    aber was soll man auch erwarten, wenn man in den letzten jahren der einzige im raum war, wenn man einen orgasmus hatte. :grin:

    meine frau musste etwas geduldig sein, bis sich mein gutes stück an sie gewöhnt hat.
    ok, anschließend musste sie sich daran gewöhnen bei jedem sex mindestens einen orgasmus zu haben, das nicht alles nach 5 minuten vorbei ist und das es multiple orgasmen gibt ... das sie manchmal ne viertel stunde braucht, um aus dem taumel der lust wieder auftauchen zu können und die augen aufzumachen.

    ein guter liebhaber muss nicht zig frauen gehabt haben.
    ein guter liebhaber muss nicht vollkommen erfahren sein.
    ein guter liebhaber muss einfach nur auf seingegenüber achten und so ganz nebenbei ist man erst dann ein wirklich guter liebhaber, wenn die frau einen liebt und es zulässt sich selbst vollkommen fallen zu lassen.
     
    #5
    User 38494, 21 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahrelang keinen Sex
Anonym357
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 August 2016
17 Antworten
Anettchen46
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
14 Dezember 2014
10 Antworten