Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jahrestag 11.September

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von curledsue, 11 September 2002.

  1. curledsue
    curledsue (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo alle zusammen!

    Tja, ich wollt Euch einfach mal fragen, ob es Euch so geht wie mir, das Ihr heute, genau ein Jahr nach den Anschlägen auf das WTC, auch etwas nachdenklich und vielleicht auch traurig seid?

    Gestern abend kam eine Doku im Fernsehen (ZDF) und da wurde mir der ganze Schrecken irgendwie nochmal bewusst, vor allem weil auch über einige persönliche Schicksale (Familien der Opfer etc.) berichtet wurde.

    Und da ja in den letzten Tagen ziemlich viel über den 11.September 2001 gesprochen wurde, erinnert man sich vielleicht wieder daran, wie das letztes Jahr alles so wahr?

    Also, wenn Ihr Lust habt, erzählt doch einfach mal, ob die Bilder und Berichte Euch auch nach einem Jahr noch nahe gehen und so weiter!

    Ich freu mich auf Eure Antworten!
    Curly
     
    #1
    curledsue, 11 September 2002
  2. BockeRl
    Gast
    0
    hm.

    also ich für meinen teil schotte mich total davon ab.
    ich will das nimmer sehen.
    mich hat das letztes jahr irgendwie komischerweise ziemlich krass mitgenommen.

    hab keinen bock, das alles, wenn auhc in abgeschwächter form, nochmal mitzumachen.
    muss echt net sein.
     
    #2
    BockeRl, 11 September 2002
  3. curledsue
    curledsue (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    @BockeRl

    Da kann ich Dich gut verstehen! Mir (wie wahrscheinlich den meisten Menschen) ging das auch total nahe, ich hatte auch total lange immer wieder Alpträume von den ganzen Bildern und so.
    Ich denk man muss auch irgendwie damit abschließen, nur bei so einem Jahrestag wird man halt immer wieder damit konfrontiert!

    Ich stell es mir unglaublich schwer vor, für die Leute, die unmittelbar betroffen sind. Wenn es für uns schon schwierig ist (auf eine andere Art und Weise), was geht wohl momentan in denen vor ... ?!
     
    #3
    curledsue, 11 September 2002
  4. succubi
    Gast
    0
    es is traurig was da vor nem jahr passiert is - aber es fuckt mich einfach an, dass sie jetzt wieder alles ausgraben.
    vor allem die medien machen damit wieder heidenkohle...

    alle die die bilder im fernsehn vor nem jahr gesehn haben, wissen noch wie's ausgesehn hat und was passiert is - das es schrecklich war und man die panik förmlich spüren konnte.
    aber mich hat es schon damals nach nem tag angekotzt. es is tragisch - keine frage, aber man muss es net tag und nacht und wochenlang jeden tag und auf so gut wie jedem sender zeigen. das hat zumindest bei mir die gefühle abgestumpft.

    und außerdem ärgert es mich regelrecht, wenn ich alle davon reden hör.

    das einzige das mich bissl beschäftigt is die tatsache, das es viele kranke menschen gibt, die diesen tag heute vielleicht nutzen wollen, um auch in die geschichte einzugehn... nachahmungstäter quasi... bin irgendwie gespannt ob heut noch was gröberes passieren wird.
     
    #4
    succubi, 11 September 2002
  5. marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    581
    103
    5
    Single
    jo, da muss ich mich succubi anschliessen. es ist zwar scheisse was da passiert ist aber man kann es echt übertreiben. ich mein, wir können eh nicht mehr ändern was passiert ist und was hilft es nun über verschüttete milch zu klagen?!

    naja, und zudem was da passiert ist (also die gründe warum, welhalb und wieso) habe ich sowieso nen ganz besondere meinung. und danach ist das mitleid einiger, wichtiger leute auf dieser welt eh nur gespielt. naja, aber egal...
     
    #5
    marcus84, 11 September 2002
  6. Mausi85
    Gast
    0
    dem schließe auch ich mich an. sogar meine mehr oder weniger lieblingszeitschrift, der stern, hat eine schlagzeile gebracht wo ich unwillkürlich an die bild zeitung denken musste: der terror vom 11. september - neue bilder - wie die menschen um ihr leben kämpften. irgendwie sowas. und ich finde, das muss nicht sein. sooo viel geld sollten die medien davon nicht kriegen.

    heute hab ich eine rechnung geschrieben.. adresse... datum: 11. september ... da hats mich schon ein bißchen gerissen. allein weil die worte "11. september" so viel bedeuten.

    letztes jahr habe ich auch ziemlich drunter gelitten. ich hätte fast einen freund verloren (der hatte da ein meeting, und weil die kellner beim frühstück im hotel so langsam waren, kam er eine halbe stunde zu spät los) - dieser hat 2 mitarbeiter verloren, die das meeting vorbereitet haben. sie gehören zu denen, die man auch nicht gefunden hat. und eine andere freundin wollte am nachmittag die türme anschauen und auch hochfahren. am tag davor hat sie sie nur von unten besichtigt.

    ich war selber schon drin (nur unten); stand dazwischen und hab hochgeguckt (da wurde mir schwindlig); und an ground zero war ich auch schon - im oktober/november 2001. 2 monate später hing der staub noch in der luft, das ist schon sehr krass.
    wobei ich dazu sagen muss: ich wollte es mir nicht anschauen - meine mutter wollte unbedingt hin. ich dachte mir, ich will nicht so sein wie diese touris, die da hinpilgern und die trauernden leute beobachten. das will ich nicht sehen. und noch dazu selber dazustehen und zu heulen - was ich fast getan hätte - dazu hab ich kein recht. find ich. dass wir dort waren, hat mich ebenfalls sehr mitgenommen - ich war so zickig wie noch nie zu meiner mutter, solange wir dawaren. später hab ich dann eingesehen warum: ich musste irgendwie meine tränen unterdrücken.

    ach ja, noch was:
    fällt euch auch auf dass in den ganzen medienberichten immer nur vom wtc geredet wird? keine rede von den flugzeugen, keine rede vom pentagon.
    irgendwie komisch.

    so, jetzt beende ich das hier mal - und will heute auch nicht mehr drüber reden.

    gruß
    maus
     
    #6
    Mausi85, 11 September 2002
  7. marcus84
    Verbringt hier viel Zeit
    581
    103
    5
    Single
    jo, das mit dem pentagon ist mir auch schon aufgefallen. naja, das haben wohl mehr oder weniger die behörden so gemacht denn die hätten ja am liebsten das man gar nicht weiss das es das pentagon überhaupt gibt. naja, was in den usa im moment so abgeht ist sowieso alles bissel räzelhaft aber naja, wir können´s ja (leider) nicht ändern und deswegen hoffe ich mal das sich das alles wieder beruhigt.


    finde das auch total dumm. ist doch alles nur geldmachen und volksverdummung - besonders das von der bild-zeitung. die würden doch am liebsten noch zu jeder zeitung ein stück trümmer hinzupacken, damit sich die auflage gleich erhöht. naja, is halt alles sensationsmache :frown:
     
    #7
    marcus84, 11 September 2002
  8. DecoyS.Frost
    0
    ehrlichgesagt hat es mich letztes jahr weder irgendwie berührt noch traurig gemacht, noch ist es dieses jahr der fall. Im gegenteil ... ich bin mit 4 Kollegen vor dem fernsehr gesessen und habe ma dacht .... net schlecht ... "geschieht den Amis recht. Nur es hätten keine Unschuldigen sein müssen".

    Also was juckt mi des, wenn in den USA Leut sterben? Soll i bei jedem heulen? Des stört mi ca. so, wie wenn in China jemand an Furz lasst.
     
    #8
    DecoyS.Frost, 11 September 2002
  9. curledsue
    curledsue (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    @DecoyS.Frost

    Was soll man dazu sagen? Am besten gar nix, aber ich kann leider nicht anders!
    Ich kann Deine Meinung echt null nachvollziehen! Sicher ist es weit weg und man könnt sagen "was geht uns fremdes Elend an"! Du sollst ja nicht in Tränen ausbrechen oder sonstwas, ich finds nur einfach arm, das einem sowas total am A**** vorbeigeht! Sorry, das kann ich nicht verstehen!

    Schön das Du wenigstens eingestehst, das es "schade" ist das Unschuldige gestorben sind!
     
    #9
    curledsue, 11 September 2002
  10. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    Gab es eine verschwörung bei der "Pentagon Situation" ?

    Flugzeug oder bombe?

    Und noch ein paar bilder (vor allem die letzten zwei) *click*

    Mondmann zweifelt...
     
    #10
    Mondmann, 11 September 2002
  11. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Mich hat das letztes Jahr schon sehr bestürzt und traurig gemacht, vor allem zu was fanatische Menschen fähig sind!
    Doch was mich noch trauriger macht ist die Tatsache, daß in so vielen Ländern dieser Welt tagtäglich fürchterliche und noch viel schlimmere Dinge passieren, und davon redet kein Mensch. Nur weil es Amerika getroffen hat, DIE Weltmacht wird soviel Wind darum gemacht, daß es schon fast wieder geschmacklos ist.
    Trotzdem tun sie mir leid, aber auch die vielen anderen Menschen denen es schlecht geht...
     
    #11
    ElfeDerNacht, 11 September 2002
  12. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Als ich letztes Jahr per SMS von meinem Freund auf der Arbeit darüber informiert worden bin, konnte ich mir absolut keine Vorstellung von dem Ausmaße der Anschläge machen. Mein Freund (per SMS ) und ein Kumpel ( per Telefon ) haben mir dann in regelmäßigen Abständen über die Anschläge Infos gegeben. Aber was ich dann nach Feierabend im TV sehen mußte. Oh mein Gott. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie mich diese Bilder fertig gemacht haben. Einfach nur schrecklich und unvorstellbar.
    Schlimmer aber finde ich den heutigen Tag. Es ist ja schön und gut wenn man den Überlebenden und den Toten gedenkt, aber doch nicht mit so einem Aufwand. Jeder Fernsehsender berichtet seit Tagen darüber. Es werden Angehörige und Überlebende interviewt. Kann man die Leute einfach nicht in Ruhe lassen? Sie werden dazu gezwungen die Geschehnisse wieder vor Augen zu halten. Der ganze Schmerz und die Trauer werden gewaltsam durch die Medien wieder hervorgeholt. Und das nur, um das "ganze schreckliche Ausmaß" der Anschläge zu bedauern. Solche Dokus und Berichte helfen den Betroffenen auch nicht mehr. Deren Angehörige sind tot und werden dadurch auch nicht mehr lebendig.

    Ganz ehrlich. Ich vermeide es, mir solche Sendungen anzuschauen.

    Gruß Speedy
     
    #12
    Speedy5530, 11 September 2002
  13. succubi
    Gast
    0
    wie ich schon anfangs gesagt hab und wie schon einige ebenfalls gesagt haben: es is reine geldmacherei.

    ich find's net notwendig diese bilder nochmal im fernsehn zu sehn.
    mich hat es voriges jahr eigentlich vollkommen kalt gelassen, wie ich die 1. bilder gesehn hab... es war so unwirklich. aber wo es mir ehrlich gesagt die tränen in die augen getrieben hat weil ich so fassungslos war, das war wie ich die bilder gesehn hab von den menschen die aus panik einfach gesprungen sind... da is ma erst klar geworden, dass in dem moment, wo ich jetzt vor dem bildschirm sitz, dort menschen todesangst haben, gerade sterben, sich da einer gerade entschließt sich lieber aus dem fenster zu stürzen als elendiglich zu verbrennen...
    das war das schlimme daran für mich - nicht das da ein gebäude kaputt gangen is. - es geht allein um die menschen.
    und ich möcht ehrlich gesagt nicht wissen, wie sich die menschen fühlen, die da einen verwandten oder guten freund in der person erkennen, die man grad aus dem Xsten stockwerk eines brennenden towers springen sieht.

    trotz alledem kann keiner das wieder ungeschehen machen. und ich finde das die medien nicht das recht haben, dass alles so zu ihrem vorteil zu nutzen. ich find's eher sehr traurig...
    die menschen die bei diesem attentat jemand verloren haben, die werden das sowieso noch vor augen haben als wär es erst gestern gewesen.
    leider leben die medien von menschen, die sich das ansehn wollen. die meisten leute wollen sowas sehn. wenn es für sowas keine abnehmer geben würd, dann würd es solche "specials" gar net geben... und das find ich fast noch tragischer.

    leider werden halt nur solche dinge in den medien gezeigt, obwohl es sicherlich genug andren tragödien gibt, die auch sehr sehr schlimm sind.
    aber wenn ich ehrlich bin, dann bin ich froh das ich net alles weiß was so in der welt an schrecklichen dingen passiert - sonst würd ich wahrscheinlich verrückt werden...
     
    #13
    succubi, 11 September 2002
  14. Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    das thema ist ausgelutscht ohne ende.
     
    #14
    Lord Hypnos, 11 September 2002
  15. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    Was an diesem Ereignis so besonders ist: Jeder erinnert sich daran, was er in dieser Zeit gemacht hat!
    Aber was war am Tag der Deutschen Einheit, am Tag als der Krieg im Kosovo begann (NATO-Eingriff), als das schwere Erdbeben in der Türkei war, als Jelzin zurücktrat? Daran erinnern wir uns noch schwer (wenn überhaupt!) - doch dieser Terroranschlag bleibt ganz fest in den Köpfen hängen!

    Und was das Argument "geschieht den Amis recht" hier soll - das ist sowas von überheblich und dumm! Derjenige hat nicht erkannt dass es hier um eine Terrorgewalt handelt, welche JEDEN treffen kann, der nicht in das Meinungsbild eines Extremisten passt!
     
    #15
    DocDebil, 11 September 2002
  16. DecoyS.Frost
    0

    Du bringst es auf den Punkt.

    Täglich sterben Menschen in Israel und Palästina. Das juckt keinen. Aber wenn mal in den USA was passiert ... im geheiligten Amerika ... sind sofort alle zutiefst bestürzt.
    In Afrika sterben Millionen Menschen weil Amerika ihnen das land und die Ressourcen genommen hat aufgrund ihrer Geldgier und "Macht-Geilheit" ... das kümmert keine Sau (sorry für die Wortwahl aber ich bin grad echt angefressen) ... überall werden Länder und Menschen ausgebeutet ... keiner rührt sich ... Amerika hat Menschenrechte die sie wo anders schamlos vergessen ... keinen stört es.

    ICH SAGE ... das geschah den Amis recht. Auch wenn es unschuldige traf (mir wäre es auch lieber gewesen wenn "Schuldige" draufgegangen wären) ... aber es geschah ihnen Recht. Da iss mal a Staat, a Mann, a Organisation die nicht immer zurücksteckt und "Kuscht". Mal jemand der den Amis zeigt, dass sie was Massives falsch machen.
    Haben die Amis mal analysiert wieso sie terrorisiert wurden? NEIN! Hauptsache sofort gleiches mit gleichem Vergelten. So wird nie Weltfrieden einkehren ... nehmt den Amis die Rechte und nehmt ihnen ihren Status als "Weltpolizei" (was sie meinen das sie seien) und es sieht ganz anders aus.

    Und dies ist meine Meinung und keineswegs "überheblich und dumm" (lieber DocDebil) ... denn so weit können ja anscheinend nicht viele denken.
    Klar geht es hier Terror und klar kann es uns allen passieren, wenn wir nicht "in ihr Bild passen" wie du so schön sagst. Doch überleg doch mal wieso sie es tun? Sind wir nicht alle in gewisser Hinsicht mit Schuld? Du genauso wie ich. Und alle anderen hier.

    Meine ehrliche und vielleicht auch "gewagte" Meinung.
    Danke
     
    #16
    DecoyS.Frost, 11 September 2002
  17. FaithfulPaddy
    0
    kann DocDebil nur zustimmen!

    "geschieht den Amis nur recht" BITTE??? Ich mag Amerika auch nicht, aber der Tod von rund 3000 Menschen darf niemanden gleichgültig erscheinen! Ist echt das letzte, sorry aber ist meine Meinung!

    Schlimmes Thema, wirklich sehr schlimm! Vorallem das aus so einem Anschlag auch noch ein schwerer Krieg resultiert, der nochmal genauso vielen Menschen in Afghanistan das Leben genommen hat!

    Das dieser typisch amerikanische Über-Patriotismus (wie ich ihn nenne), derart ausgenutzt wird ist aber wohl das größte Elend was aus den Anschlägen resultierte... Stichwort bedingungslose Solidarität :angryfire

    Die Bilder von Mondmanns Link sind äusserst interessant! Davon hab ich noch nix gehört! Wenn sich das als wahr herausstellt, wird es krachen! Aber wieso sollte man einen Flugzeugabsturz vortäuschen? Wenn es dann nachher doch nur ein mit Benzin beladener Tanker war? Ich versteh des nicht...

    Ich hab den 11. September 2001 mit meiner Ex verbracht, nach der Schule kam sie zu mir und wir haben es zufällig bei herumzappen im Fernsehen gesehen, natürlich war ich schockiert, genauso wie beim Erdbeben in der Türkei! Ich mache da keine Abstriche zwischen westlicher und östlicher Welt (wie es so oft in den Medien zu lesen ist), auch der Gegenschlag von Mrs. Bushi hat mich zu tiefst schockiert, denn wo bleibt denn die ach so zivilisierte westliche Welt, wenn sie gleiches mit gleichem beantworten? Bombardierungen auf viele unschuldige Afghanen (genau Zahlen der Toten weiss man bis heute nicht), was viele unschuldige(!!!!) Menschenleben kostete, nur weil Mrs. Bushi Vergeltung will! So kann kein Frieden entstehen und so darf es auch nicht weiter gehen, tut es aber, man sehe sich nur die jetzige Situation im Irak an, Bush bezeichnet den Irak (also alle UNSCHULDIGEN Bürger unter dem DIKTATOR Hussein mit eingeschlossen) als die Achse des Bösen, das kann es nicht sein! Gleicht der Situation im 2. Weltkrieg... wenn die situation sich nicht ändert, werden auch dort wieder viele Menschen ihr Leben lassen müssen. Doch wer soll Bush daran hindern?

    traurig was ein Kriegsgeiler Präsident alles anstellen kann!
     
    #17
    FaithfulPaddy, 11 September 2002
  18. FaithfulPaddy
    0
    :angryfire Und wer hat es deiner Meinung nach verdient in einem Gebäude eingeschlossen zu sein und die Wahl zwischen einem Qualvollem ersticken oder dem freien Fall aus 90 Stockwerken zu haben???

    Warum das? schlimm genug das wir noch immer als Nazis beschimpft werden im Ausland (so geschehen bei mir während einer Klassenfahrt)! Ich bin 83 geboren und nicht 1920!!!

    Und warum soll ich daran Schuld sein, das die Palästina sich immernoch mit Israel bekriegen???
     
    #18
    FaithfulPaddy, 11 September 2002
  19. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    Frost, Du sprichst als würde Dich Israel sehr betreffen und Amerika nicht, weil das ja alle interessiert...
    Du trauerst auch sicher den Hochwasseropfern in China - aber nicht in Deutschland, weil das machen ja alle...
    (aber in Wirklichkeit trifft Dich nix von allem und macht Dich betroffen - denn Dir geht's ja gut... denn Deine Argumentation ist zu oberflächlich um zu erkennen, dass Du Dir wirklich Gedanken um das Geschehen gemacht hast.)

    Wer sind "die" Amerikaner, denen es recht geschieht? Eigentlich doch die Indianer - denn das sind die wirklichen Amerikanerm oder?

    In Wirklichkeit sind die Amerikaner ausgewanderte Europäer - darum wohl auch diese Verbundenheit in Vergangenheit, Gegenwart & Zukunft.

    Junge, Junge - schärfe Deinen Weitblick Deiner Aussagen.
    Wen sollte der Terror treffen? Nur die Amerikaner? Nicht wirklich - ein Jahr später sehen wir immernoch die Auswirkungen auf: Wirtschaft (besonders: Reisebranche & Versicherungen - sonst auch noch viele andere Gebiete!) , innere Sicherheit, Angst auf dem Oktoberfest, Flugreisen, im Urlaub (Tunesien und andere südliche Länder),...
    Dieser Anschlag war ein Angriff auf die gesamte westliche Wirtschaft!

    Wem sollte noch alles "geschieht ihnen recht" erleben?

    Deutschland dafür, dass sie im Fussballendspiel waren?
    Österreich, weil Haider dort lebt und gerne Hussein besucht?
    Schweiz, weil sie geheime Bankkonten haben?
    Spanien, weil Mallorca zu hohe Umweltsteuern verlangt?
    Frankreich, weil sie Atombombentest auf schönen Inseln machen?
    Polen, weil die Frauen dort so billig sind?

    Keiner, wirklich KEINER hat soetwas verdient!
     
    #19
    DocDebil, 11 September 2002
  20. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Mich hat das vor einem Jahr sehr betroffen gemacht und auch heute noch etwas. Aber andererseits: Jeden Tag sterben in der Welt viele Menschen bei Tragödien: Unwetter, Flugzeugabstürze, Kriege, AIDS, Hunger, Erdbeben, Busunglücke usw. Diese Menschen haben es genauso verdient, daß man ihrer gedenkt, aber oft ist das nicht mal 5 Druckzeilen wert. Und wenn man jeden Tag wegen solcher Unglücke tiefe Trauer haben würde, würde man bald durchdrehen. Das Leben geht weiter und man muss auf andere Gedanken kommen.
     
    #20
    ProxySurfer, 11 September 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahrestag September
CoolBoy
Off-Topic-Location Forum
14 März 2008
24 Antworten
Alpia
Off-Topic-Location Forum
5 März 2008
36 Antworten
Schnucki
Off-Topic-Location Forum
1 Januar 2002
1 Antworten