Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    25 November 2009
    #1

    Java-Programmierung daheim!

    Ich benötige dringend Hilfe!
    Ich muss für die Uni nun meinen Heim-PC so einrichten das ich daheim programmieren kann.

    Ich weiß nur soviel das ich mir ein Java Developement Kid 6 Update 17 runterladen bzw. installieren, einen Editor brauche und eine Umgebungsvariable ergänzen muss.

    Dieses Developement Kid zu bekommen ist ja noch machbar für einen Laie, das habe ich auf java.sun.com gefunden.
    Doch wie ich z.B. diese Umgebungsvariable verändere weiß ich nicht.
    Hab davon irgendwie keinen blassen Schimmer. :ratlos:

    Kann mir das vieleicht jemand in leicht verständlicher Laiensprache erklären?
     
  • chrisA
    chrisA (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    44
    33
    3
    nicht angegeben
    25 November 2009
    #2
    Welche Entwicklungsumgebung hast du?

    Nur aus Neugier: welches Fach studierst du?
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    25 November 2009
    #3
    Google ist dein Freund :zwinker:

    Installation des Java JDK

    Wenn da etwas nicht verständlich ist, einfach noch mal hier nachfragen :zwinker:
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    25 November 2009
    #4
  • Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    Single
    25 November 2009
    #5
    Easyeclipse: Alles in einem Paket.
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    365
    103
    6
    Single
    25 November 2009
    #6
    So, habe nun dieses Java-Paket installiert und die Umgebungsvariablen wie oben auf dem Link beschrieben geändert.

    Da mir das Eclipse jetzt erstmal zu kompliziert erschien für einen total frischen Neuling, dachte ich mir, progier ich es wie in der Schule auch.

    Also über die Konsole.
    Da fängt es aber schon an mit dem Umschreiben der Datei.
    Habe z.B. gelernt ein geschriebenes Programm im Windows-Editor abzuspeichern und aus der vorhandenen .txt-Datei eine .java-Datei zu machen. Also z.B. "test.txt" in "test.java" umbenennen.
    Dann kann ich über die Konsole mit dem Befehl "javac test.java" diese Klasse erstellen die ich dann wiederrum mit "java test" abspielen kann.

    In der Schule klappt das alles hervorragend, wenn ich die Textdatei in eine Javadatei umschreibe sehe ich allein am Symbol das sich etwas getan hat. Also aus diesem Notizblock-Symbol wird etwas anderes. Fehlt bei mir schonmal.

    Wenn ich dann die Klasse erstellen möchte und "javac test.java" eingebe bekomme ich die Meldung
    "javac: file not found: test.java
    Usage: javac <options> <source files>
    use -help for a list of possible options"


    Was mache ich falsch?

    P.S. Ich bin wirklich ein Laie :grin:
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    25 November 2009
    #7
    Tippfehler oder habe ich schon wieder sooo viel vergessen?
    "javac test.java" würde mehr Sinn machen

    Bist du ggf. in der Konsole im falschen Verzeichnis drin?

    Off-Topic:

    Bei Eclipse ist übrigens die Installation das Schwierigste. Danach musst du nur noch in dem Editor (welcher dir durch Syntax highlighting auch bei der Fehlervermeidung hilft) dein Programm tippen und dann F5 (oder F11, schlag mich, wenns nicht stimmt :grin: ) drücken :smile:
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    365
    103
    6
    Single
    25 November 2009
    #8
    Uups, war natürlich nur ein Tippfehler.

    Selbstverständlich "javac test.java" :grin:

    Im richtigen Verzeichnis bin ich auch, hab es zum testen auf dem desktop gespeichert.
    Muss mich ja ledeglich mit "dir" und "cd XY" in das Verzeichnis vorarbeiten!

    P.S. vermutlich komme ich mit dem Eclipse nur nicht zurecht weil ich noch schwierigkeiten mit den ganzen Begrifflichkeiten habe.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    25 November 2009
    #9
    Eclipse bringt dir natürlich nichts, wenn du später in der Schule das nicht auch hast. Eclipse ist der Editor, das nimmt dir einfach viel Arbeit ab und mach das Arbeiten einfacher. Wenn ihr das allerdings in der Schule nicht nutzt, dann wird dir das nichts bringen. (z.B. schreibt dir Eclipse die Basisklasse, du brauchst den Compiler nicht in der Konsole ausführen, etc.)

    In dem Fall würde ich aber zumindest einen besseren Texteditor installieren, damit du zumindest Syntax Highlighting hast (also verschiedene Farben für verschiedene Objekte). Anbieten würde sich z.B. PSPad oder Notepad++.
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    365
    103
    6
    Single
    25 November 2009
    #10
    Japp, dazu war ein Editor auch nur gedacht.

    Der Prof sagte noch extra das wir bei den Grundlagen anfangs nur mit Texteditoren und ohne diese Programme arbeiten, da wir uns noch an das getippe gewöhnen sollen.
    In vielen Programmen (zumindest in der Schule) werden ja z.B. auch Klammern und Semikolons automatisch gesetzt

    Aber danke, dann werd ich mir noch einen besseren Texteditor besorgen.
    Bringt jedoch alles nichts wenn ich weder interpretieren noch comeplieren kann :grin:
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    25 November 2009
    #11
    Könnte es sein, dass deine Datei jetzt test.java.txt heißt? Hast du immer noch das Notizblocksymbol und werden bei dir normalerweise die Datei-Endungen nicht im Explorer angezeigt?
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    365
    103
    6
    Single
    25 November 2009
    #12
    Genau das scheint das Problem zu sein.

    Gibt keine Endungen bei den Textdateien.
    Im Grunde genommen hänge ich wohl nur ein ".java" dran! :rolleyes:
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    25 November 2009
    #13
    Du musst in den Ordneroptionen von Windows die Option für "Dateierweiterung bei bekannten Typen ausblenden" deaktivieren. (so oder so ähnlich heißt das)
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    25 November 2009
    #14
    In den Ordneroptionen findest du unter "Ansicht" einen Haken für "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden". Diesen Haken rausnehmen, dann müsste es - wenn es wirklich daran gelegen hat - klappen :smile:
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    365
    103
    6
    Single
    25 November 2009
    #15
    Ich werd bekloppt so doof wie ich bin :grin:

    Daran hat es echt gelegen. Jetzt klappt es wunderbar.
    Vielen vielen Dank!!!

    Eine kleine Frage noch zum Schluss.
    Muss ich diese "API" irgendwie runterladen damit ich alle Klassen importieren kann oder ist das nur ne Art Handbuch?
     
  • User 92848
    User 92848 (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    115
    43
    21
    nicht angegeben
    25 November 2009
    #16
    Wenn du das JDK installiert hast solltest du alles an API haben, was du benötigst, da sollten swing etc drin sein.
    Als Editor kann ich nur vim empfehlen, aber der Lernaufwand ist wohl erst gerechtfertigt wenn du viel programmierst.
    Java programmiere ich in der Regel mit Netbeans, das ist zwar (wie jede IDE) grausig zu bedienen, wenn man den vim Komfort gewohnt ist, aber ich nutze java ohnehin nur um kleine Tools mit grafischer Oberfläche zu schreiben und da ist Mantisse (der GUI Editor in Netbeans) einfach gold wert.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    25 November 2009
    #17
  • solitarius
    solitarius (36)
    Meistens hier zu finden
    138
    128
    115
    Single
    25 November 2009
    #18
    Hallo!

    Wenn ich vielleicht einen Editor empfehlen kann: Ich verwende gerne Notepad++ .

    Der kennt viele Sprachen wie Java, C, C++, ... und kann daher viele Wörter farblich hervorheben. Und zu einer Klammer kann er auch die zugehörige andere Klammer highlighten.

    Dabei ist N++ keine Entwicklungsumgebung, das dir irgendwelchen zusätzlichen Schnickschnack für dein Java bringt, und in deinem Code rumpfuscht, indem es selber Klammern setzt etc.

    Es benimmt sich wie ein normaler Editor, du kannst sofort wie beim normalen Notepad loslegen zu texten. Nur eben Syntaxhighlighting, finden von zusammengehörenden Klammern, kompfortable Suche und viele andere DInge machen dir das Leben leichter, ohne daß du dich groß an ein neues Programm gewöhnen mußt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste