Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

wer is besser?

  1. Nora Jones

    6 Stimme(n)
    75,0%
  2. Katie Melua

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Joss Stone

    2 Stimme(n)
    25,0%
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    16 Juli 2004
    #1

    jazz-music

    hi leute!

    welche von den den damen mit jazziger music findet ihr besser?

    oder findet ihr ganz andere gut?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Musicals
    2. Listen some music...
    3. Abschlussfahrt - Berlin - Musical
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    16 Juli 2004
    #2
    :bandit:
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    16 Juli 2004
    #3
    Was ist mit Jamie Cullum ?
    Der packt die alle inne Tasche !
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    16 Juli 2004
    #4
    :bandit:
     
  • Corran
    Corran (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    16 Juli 2004
    #5
    wenn ich mal Kopfweh brauch,
    hör ich Jazz

    Mag die Art von Musik überhaupt nicht und Nora Jones find ich schlimm... hört man ständig im Radio...
     
  • Sav
    Sav (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juli 2004
    #6
    *hust*
    Vielleicht hab ich auch eine andere Einstellung dazu, aber Norah Jones in einem Atemzug mit JAZZ zu nennen!?
    Norah Jones berührt vielleicht gerade mal am Rande "Jazz". Gehört eher zur Pop-Schiene, wenn man ihr letztes Album "feels like home" anhört. Ihr Debüt-Album "come away with me" war m.E. "schwieriger", aber zu eintönig - eben die typische Fahrstuhl-Musik. Jedoch hat das mit richtigem Jazz nichts am Hut - man beachte mal die identischen Chord-Changes bei ihren ganzen Songs ("I don't know why..."feelin' the same way"... usw.). Nur weil ein paar Maj7-Akkorde drin sind, ist es noch kein Jazz :tongue:
    Jedoch hat die große Popularität große Vorteile für ihr Label, weil dadurch andere Künstler besser finanziell unterstützt werden können.
    Katie Meluas Stimme könnte zwar noch reifen - klingt bis jetzt noch etwas "dünn" -, aber scheint facettenreicher als die von Norah Jones zu sein; wobei man beide nicht wirklich miteinander vergleichen kann. Katie Melua hat nun ein ganzes Orchester als Unterstützung und die Stücke sind auf ihre Stimme reduziert (bitte nicht schlagen, hab noch nicht alle Songs gehört).
    Zu Joss Stone kann ich nichts sagen, da ich sie gar nicht kenne...

    Wenn wir schon von Jazz und Frauen sprechen, dann bitte doch vielleicht noch nennen:
    - Diana Krall
    - Nina Simone
    - Rachelle Ferrell
     
  • such-ender
    such-ender (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Juli 2004
    #7
    Ich kann Sav im großen und ganzen zustimmen, die Namensliste möchte ich jedoch noch ergänzen:
    - Cassandra Wilson
    - Ella Fitzgerald
    - Billie Holiday
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    17 Juli 2004
    #8
    rofl..der war echt super [​IMG]
     
  • 123hefeweiz
    0
    17 Juli 2004
    #9
    Ich find Aretha Franklin von der Stimme her am besten, auch wenn sie hier nicht aufgeführt ist und eher im Soulbereich einzuordnen ist.

    Gruß
    hefe
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    17 Juli 2004
    #10
    :bandit:
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    17 Juli 2004
    #11
    Was soll das denn heissen ? Hab ich den Live in concert gesehen oder du ?
    Red mal nicht schlecht über Dinge, die dir unbekannt sind...
    Und bevor jemand was anderes sagt, der Typ MACHT Jazz, und nicht nur Pop Sachen. Nur mal in die ersten beiden Alben (Heard it all before und Pointless Nostalgic) reinhören. Und wie gesagt, das richtige Talent sieht man erst, wenn er aufm Konzert improvisiert, das geht total ab.
     
  • Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    113
    51
    vergeben und glücklich
    17 Juli 2004
    #12
    @Lenny

    ich will ja nicht bestreiten dass er Jazz macht oder das er gut ist...is ja alles schön, aber mit den großen kann ers doch nicht ganz aufnehmen meiner Meinung nach :zwinker:
    Deine Begeisterung ist ja ganz nett...aber bleib bitte auf dem Boden ja? Mit allen kann er längst nicht mithalten...Jazz ist viel mehr als eine einfache Musikrichtung, das weißt du ja eh selbst.

    greetz, der Scheich
     
  • Sav
    Sav (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    17 Juli 2004
    #13
    Ich möchte noch etwas zu Jamie Cullum sagen...
    Er hat für sein Alter schon eine recht große musikalische Übersicht und vor allem die Neu-Interpretationen alter Jazz-Standards sind sehr innovativ und zeigen auch andere musikalische Einflüsse.
    Jedoch sollte man nicht vergessen, dass er nicht in erster Linie ein Jazz-Pianist ist! Er unterstützt seinen Gesang mit dem Klavier - oder hat er mal ein Instrumental-Stück aufgenommen (weiß ich wirklich nicht)!?
    Kein Widerspruch, seine Soli sind fabelhaft, aber ihm fehlt noch an Erfahrung, um es mit den großen Jazzern aufzunehmen.
    Norah Jones unterliegt ganz klar, wenn man die "Virtuosität" als Maßstab nimmt.
    Aber hinter Chick Corea, Keith Jarrett, Monty Alexander (usw.) oder einem Oscar Peterson hängt er MEILEN hinterher - aber das sind auch keine Sänger :zwinker:
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    17 Juli 2004
    #14
    Ok das stimmt schon, aber für sein Alter isses nicht schlecht, ums mal so zu sagen :zwinker:, wer weiss, wie weit er in hm sagen wa 5 jahren ist
     
  • das_kleine
    Gast
    0
    18 Juli 2004
    #15
    Ich hasse Jazz. Jedes Mal wenn ich "sunrise" von dieser Jones höre, mach ich das Radio aus oder wechsle den Sender.
     
  • president
    Verbringt hier viel Zeit
    694
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Juli 2004
    #16
    diese kommerz-pseudo-jazz/soul/funk-sängerinnen sind ganz nett, schauen gut aus, machen leichtverdauliche musik. aber vor allem: sie bringen vielleicht das junge publikum dazu, sich mit "richtigen" jazzmusikern zu befassen. alles in allem eine positive nebenerscheinung...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste