Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    17 Juli 2010
    #1

    Jeden Abend bekomme ich ungebetenen Hornissenbesuch!

    Huhu liebe User,

    habe irgendwo in der Nähe meines Wohnzimmerfensters ein Hornissennest. Tagsüber machen sich die Viecher nicht bemerkbar, ich habe noch nie eine in der Nähe des Balkons geschweige denn im Garten gesehen.

    Abends ab 22 Uhr mache ich normalerweise die Fenster auf (wohne in einem Altbau, das Haus ist 150 Jahre alt und dementsprechend ist es auch warm!) Ich besitze also nicht soetwas wie eine Isolierung unterm Dach, meine Fenster sind 60 Jahre alt! - ich bin also darauf angewiesen spät Abends/Nachts die Fenster aufzureissen.

    Nun stellt sich aber das Problem mit den Hornissen, sie fliegen dann rein, zur nächsten Lichtquelle, das machen sie auch, wenn das Fenster nur auf Kipp steht!

    Ich habe wirklich schon alles abgesucht, bin über den echt unsicheren Dachboden gewatschelt, um zu schauen ob sie sich dort irgendwo breit gemacht haben (im Winter hatte ich dort vier Katzen, die sich dort vor der kälte versteckt hatten!) - haben sie nicht, kein Nest Weit und Breit. Ich bin auch um's Haus gelaufen, von Außen ist kein Nest sichtbar! In den Bäumen die Gegenüber des Hauses stehen sehe ich auch kein Nest, genauso wenig in den Bäumen neben dem Haus.

    Und was mache ich nun? Ich finde nirgends ein Nest, bin aber totsicher das die Viecher hier irgendwo in der Nähe sein müssen.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    17 Juli 2010
    #2
    Aus einer FAQ auf der Seite hymenoptera.de:

    FAQ
    Dort heißt es:

    Ggf. google mal nach Hornissen und Deinem Wohnort, da kommst Du vielleicht auf Stellen in Deiner Nähe, die Dir weiterhelfen.
    muenchen.de - Ich habe ein Hornissennest, was kann ich tun?
     
  • User 87573
    Sehr bekannt hier
    2.068
    168
    438
    nicht angegeben
    17 Juli 2010
    #3
    Falls du nicht gerade Fensterläden hast und deshalb immer zum Fenster rausgreifen musst dann würde ich dir solche Klett- Fliegennetze vor dem Fenster empfehlen. Die sind echt super, man befestigt da im Rahmen so ein Klettding und kann dann das Fliegennetz da reinkletten. Ist schnell wieder abgemacht wenn mans nicht braucht und hält auch Stechmücken, Motten usw ab. Dann kann man das Fenster auch ganz aufmachen wenn man nicht zufällig im Erdgeschoss wohnt.
     
  • User 85918
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    17 Juli 2010
    #4
    Genau mit diesen Fliegennetzen habe ich ein Problem, ich wohne nun knapp zwei Jahre hier und habe echt endlos viele Netze auch in verschiedenen Preisklassen gekauft, sie halten an meinen alten Fenstern nicht. Nichteinmal wenn ich sie mit Reiszwecken befestige. Es sind wie gesagt sehr alte Fenster, zumindest im Wohnzimmer, alle anderen Fenster habe ich mit besagtem Fliegennetz geschützt.

    Rolläden habe ich im Wohnzimmer auch nicht, wenn ich also lüften will, muss ich wohl erstmal alle Lichtquellen ausschalten..
     
  • User 97191
    Meistens hier zu finden
    269
    128
    89
    Single
    17 Juli 2010
    #5
    also normalerweise haben hornissen bei sonnenuntergang dann auch "nachtruhe". sie verkrümeln sich also in ihr nest.
    angst muss man vor ihnen auch nicht haben... aber ich kann dein ungutes gefühl verstehen.

    ich würde anraten, den örtlichen tierschutzverein zu kontaktieren (hornissen stehen unter naturschutz).

    :smile:
     
  • User 78363
    User 78363 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    474
    113
    70
    Verlobt
    17 Juli 2010
    #6
    Hallo!

    Also meine Mama hat solche Insektennetze immer mit doppelseitigem Klebeband befestigt! Einfach mal im Baumarkt welches kaufen- halt nicht grad das billigste, das hält meistens auch nur dementsprechend :zwinker:.

    Lg
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    17 Juli 2010
    #7
    Wir benutzen Fliegengitter von Tesa, auch auf Altbaufenstern, die halten. Da musst du auf jeden Fall irgend eine Lösung finden, zur Not mit Holzleim draufkleben; Hornissen im Haus ist kein Spaß. Die Biester sind zwar nicht übermäßig aggressiv, aber es sind halt Wespen.

    Selber finden kann man so ein Nest im Juli kaum, weil es da noch nicht wirklich "fertig" ist - im August wirst du evtl. schon Flugbewegung bemerken, wenn das Nest wirklich nah am Haus ist. In einem Altbau können sich die Biester überall verstecken; am besten wirklich den lokalen Tierschutzverein oder einen Imker kontaktieren.

    Ich weiß gerade nicht, wie das bei Hornissen über die Jahre ist, also ob ein Nest gerne "wiederbezogen" oder jedenfalls Standort recycelt werden. Wenn ja, solltest du dir was dagegen überlegen. Evtl. berät dich eine von den o.g. Tierschutzstellen. Wir hatten mal so ein Nest im Garten, war kein Spaß. Damals, in den 90ern, als es noch keine Gesetze gab, wurde das Teil dann "einfach" vom Schwiegersohn, der eine Baufirma hatte, mit schwerem Gerät ausgelöscht. Naja, so hatten wir Ruhe, und ehrlich gesagt, ich als Allergiker habe ohnehin kein Mitleid mit schwarzgelben Ruhestörern jeder Art. Außer im Westfalenstadion.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste