Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nudelchen78
    Verbringt hier viel Zeit
    258
    103
    4
    Verheiratet
    25 April 2006
    #1

    Jemand Erfahrungen mit Insidon ?

    Hi Leute,

    hat hier vielleicht jemand Erfahrungen mit dem Medikament Insidon ? Ich habe die Tropfen von meinem Arzt verschrieben bekommen und würde gerne Eure Erfahrungen hierzu wissen. Wie lange hat es gedauert bis es geholfen hat ? Habt Ihr Schwierigkeiten gehabt das Zeug wieder abzusetzen ?

    Gruß
    Nadine
     
  • stranger
    Gast
    0
    25 April 2006
    #2
    hatte mal als zivi in ner Klapse gearbeitet. Von daher kenne ich das Präparat. Es handelt sich hierbei um ein tricyclisches Antidepressivum, das schon in den 70-er Jahren eingesetzt wurde.
    Es ist vor allem gegen Depressionen vom ängstlich-unruhigen Typus.
    Daher wirkt es eher sedierend. Der stimmungsaufhellende Effekt setzt nach 2-3 Wochen ein.
    Nebenwirkungen:frown:mögliche) Schwitzen, Harnretention, visuelle Beeinträchtigung, Schwindel, Libidoreduktion. All dies faßt man unter dem Begriff anticholinergische Reaktionen zusammen.
     
  • Céleste
    Gast
    0
    26 April 2006
    #3
    Ich habe Insidon-Tabletten 2 Jahre lang genommen. Es waren die ersten Anti-Depressiva, bei denen ich KEINERLEI Nebenwirkungen hatte und die meine Lebensqualität erheblich verbessert haben. Die Wirkung habe ich nach ca. 3 Wochen gespürt.
    Nach etwa einem Jahr wurde ich dann aber immer müder davon. In dieser zeit habe ich sehr viel geschlafen.
    Nach zwei Jahren hatte ich dann genug von meiner ständigen Müdigkeit. Und weil ich auch sonst relativ stabil war, habe ich sie abgesetzt. Abhängig wird man von denen definitiv NICHT. Aber wenn man sie nach einer langen Einnahmezeit absetzt, spürt man es natürlich schon. Der ganze Stoffwechsel muss sich schließlich wieder neu "organisieren". Ich hatte ca. 3 Wochen mit Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen zu kämpfen. Danach war alles wieder in Ordnung. :smile:
    Ich habe für mich entschieden, dass ich keine Antidepressiva mehr brauche. Ohne fühle ich mich jetzt viel wohler. Aber es gibt Phasen im leben, wo man einfach eine starke Unterstützung braucht Manchmal auch in Form von medikamenten. Und da hat mir Insidon wirklich sehr geholfen!

    Viel Erfolg!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste