Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jemanden ändern...

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von ElfeDerNacht, 25 September 2001.

  1. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Teufelsbraut hat mich auf das gebracht was ich jetzt schreiben werde, mit dem was sie über Liebe gesagt hat...

    Ich habe gerade jetzt sehr schmerzhaft erfahren müssen, daß es immer nach hinten losgeht, wenn man versucht den Menschen den man liebt, so zu modellieren, wie man ihn haben möchte... Das kann nicht funktionieren!

    Ich meine, ich habe da einen Mann kennengelernt und gerade seine etwas kühle und unnahbare Art hat mich so fasziniert, daß ich mich sofort in ihn verliebt habe. Wir kamen zusammen und plötzlich hat mir das aber nicht mehr gepasst!
    Ich wollte aus ihm etwas machen was er nicht ist: einen warmherzigen, immer sensiblen, dauer-feinfühligen und aufmerksamen Menschen der jeden Gedanken und jede Gefühlsregung von mir vorausahnen kann und richtig darauf reagiert. Aber so ist er nicht (so ist niemand....)!
    Ich hab genörgelt, ihm immer wieder Schuldgefühle eingeredet, hatte einfach ständig etwas auszusetzen und dabei nicht gemerkt, wie ich ihn verletzt habe. Daß er immer mehr von sich selbst verlor, von seiner Persönlichkeit. Er hat versucht genauso zu sein wie ich ihn haben wollte, und wenn er es nicht schaffte mich oder meine Bedürfnisse "zu befriedigen" ließ ich ihn zu Kreuze kriechen.Es war immer er, der sich letztendlich für alles entschuldigte, er war immer der "Böse" und ich das "arme Mädchen" Das hab ich ihn ständig spüren lassen...
    Doch jetzt hat er eingesehn daß das alles Selbstbetrug war. So ist er eben nicht und so kann er nicht sein (gottseidank!)!

    Er hat mich verlassen, gerade eben, und ich weiß daß ich allein daran schuld bin. Wir hätten es so schön haben können, hätte ich ihn nur sein lassen wie er ist! Er ist mir immer einen Schritt entgegen gekommen, und ich wollte noch einen. Und wenn er wieder kam, war mir das auch nicht genug.

    Ich hasse mich dafür! Dafür, daß ich den Menschen aus meinem Leben getrieben hab, der mir eine Familie gegeben hat. Mir und meiner Tochter. Den Mann den ich mehr liebe, als je einen anderen Mann zuvor! Der so viel für mich getan hat und eigentlich immer für mich da war, auch wenn ich es nicht gesehn hab.

    Kann mir einer von Euch sagen warum man so handelt? Warum ich so gehandelt habe? Warum ich mir alles was mir wichtig war kaputt gemacht habe?

    Bärchen, solltest Du das jemals lesen: ich weiß, es ist meine Schuld und ich schäme mich dafür. Ich habe alles falsch gemacht, immer viel zu viel von Dir erwartet und Du warst mir nie gut genug.
    Dabei bist Du der Beste... Nur hab ich das leider nicht gesehn...

    Ich liebe Dich, immer

    Du hast mal gesagt: Für immer mein Krümel Ich sag: Für immer mein Bärchen!

    Bitte verzeih!

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 25. September 2001 10:38: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von ElfeDerNacht ]</font>
     
    #1
    ElfeDerNacht, 25 September 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  2. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    Ein sehr ernster Text zu einem sehr schwierigen Thema. Wenn ich mich recht entsinne, hattet ihr zwei schoneinmal Problemchen, die ihr aber in Griff bekommen hattet und er kam zu dir zurück. Man verletzt immer die, die man am meisten liebt. Das ist bei uns ganz genauso.

    Man weis unbewusst ja auch, wie und womit man den anderen treffen kann und genau das nutzt man unbewusst aus, wenn man es auch noch so wenig will.

    Es gibt ihn, den Mann aller Träume. Wenn man ihn sucht, wird man ihn auch finden, aber er kann nur dann der richtige sein, wo du auch die richtige für ihn bist.

    Ich habe auch nicht immer alles investiert, was ich gekonnt hätte, wollte ein Rest meiner Freiheit behalten. Ich habe meine Zukunft gefunden und opfere bis aufs letzte alles was ich für sie opfern kann - sie ist es wert...

    Aber nur wenn zwei zusammenpassen, kann das funktionieren, wenn nur einer zu dem anderen passt ist das bodenloser Grund
     
    #2
    Norialis, 25 September 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  3. Florian_PL
    Florian_PL (33)
    Planet-Liebe-Team
    Administrator
    504
    228
    1.561
    nicht angegeben
    Oh man, kommt mir das bekannt vor!

    Beim letzten Satz mußt ich sogar schlucken, da sogar die Namen Krümel und Bärchen stimmen! Es ist wirklich genau wie in meiner Beziehung! Heute sind wir richtig gute Freunde und ich hoffe für euch, dass das bei euch auch noch möglich ist!

    CU

    Crazy-Achmet
     
    #3
    Florian_PL, 25 September 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  4. V4
    V4
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    @ElfeDerNacht:

    Hmm, kann es sein, daß Du von Anfang an Angst hattes, Deinen Traummann gleich wieder zu verlieren, eben weil er nicht das war, was Du gesucht hast? Seine Art, wie er am Anfang war, hat Dich fasziniert, aber er hatte nicht das, was Du gesucht hast, oder (meine Einschätzung)?

    Kannst Du denn jetzt noch mit ihm reden oder ist der Kontakt vollkommen abgerissen? Wenn nicht, dann würde ich einfach mal ein Gespräch mit ihm suchen und vielleicht läßt er sich ja auch darauf ein! Ich würde es euch beiden wünschen! :herz:

    Ich bin der Meinung, daß niemand einen anderen Menschen sich so "erziehen" kann, wie man es für sich selber am liebsten möchte. Das kann einfach nur schiefgehen, wie man an dieser Story jetzt gut erkennen konnte.

    Viele liebe Grüße,
    V4
     
    #4
    V4, 25 September 2001
  5. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.201
    123
    2
    Single
    Ich danke euch für eure Antworten.
    Norialis, ja wir hatten schon mal Probleme, schon des öfteren und er ist aber immer zurückgekommen. Nur diesmal ist es endgültig, er liebt mich nicht mehr. Ich hab ihn so weit gebracht, daß er es nicht mehr aushält bei uns. Er braucht eben viel freiheit, nur die hab ich ihm nicht gegeben. Wir haben uns onehin sehr wenig gesehn, da er zwar bei mir wohnte, aber jeden Tag ganztags gearbeitet hat und abends noch Training hatte. Doch die restliche Zeit hab ich voll für mich beansprucht. Ich konnte ewig lang schmollen, wenn er mal 1/2 Stunde später kam als ausgemacht, oder er nachm Training nicht sofort schnurstracks zu mir kam. Ich hätte es ihm nie verziehen, hätte er mal am Wochenende was ohne mich gemacht. (durch meine Tochter ist es sehr selten vorgekommen, daß wir gemeinsam fortgehen konnten.) Ich hab für ihn sein Leben gelebt. Wollt ihm alles vorschreiben, ja sogar welche Frisur er hat! (das war immer ein Diskussionspunkt weil er sie immer 3mm "lang" hat und ich das gar nicht mag) Im Nachhinien kommt mir das alles so lächerlich vorich könnte mich selbst nur noch ohrfeigen.

    @Crazy: Danke für die Worte! Ich hoffe auch daß ich es urgendwann schaffen werde, ihm neutral gegenüberzutreten. Jetzt allerdings bezweifle ich das. Er war mein Leben

    @V4: Vielleicht hast Du recht aber ich glaube ich habe in ihm alles gefunden was ich gesucht hab. Ich hätt nur besser hinschaun müssen. Doch ich hab immer mehr und mehr wollen und er hat sich immer mehr zurückgezogen.
    Wie es weitergeht weiß ich nicht, es ist erst heute passiert! Aber ich hoffe daß wir irgendwann über alles reden werden. Und wenn er mich so sehr geliebt hat wie er immer behauptet hatte, gibt er mir vielleicht irgendwann einmal noch eine Chance. Auch wenn ich nicht dran glaub.
     
    #5
    ElfeDerNacht, 25 September 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  6. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    Ich bin mir sicher, dass ihr einen Weg finden werdet. Wenn du vor dir selbst sicher bist, dass es nichts mehr wird, dann versuche auch nicht in vergangenem zu schwelgen. Mit 'Weg finden' mein ich, dass ihr euch neutral gegenüberstehen könnt. Frische Wunden bluten immer intensiver als welche, die ein paar Tage heilen konnten. Laß etwas Zeit vergehen... Es wird noch Tage, Wochen und vielleicht Monate schmerzen, aber zu jedem Topf gehört ein Deckel und wenn er wirklich zu dir gehört, wird es Bestimmung sein und er kommt zurück. Aber darauf kannst du leider nicht bauen.

    Ich wünsch dir alles gute
     
    #6
    Norialis, 25 September 2001
  7. passion_love
    0
    Hallo Tina!

    Bin eigentlich nur aus einem Zufall heraus hier, weil ich selber soeben Stress hatte (wieder mal mein "Vater" *grrrrrrrr*).

    Aber dass ich genau jetzt lesen muss, dass der Gerhard mit dir Schluss gemacht hat, find ich extrem arg. DU TUST MIR WIRKLICH LEID und solltest du einmal mit jemanden reden wollen: ich bin jederzeit für dich da!!!!!!!!!

    Dass du versucht hast, ihn zu ändern, kann ich in irgendeiner Weise schon verstehen, vor allem nachdem du mir erst vor kurzem ein paar Beispiele genannt hast, aber das dieses "Ändern wollen" sogar zu einer Trennung führt, hätte ich nie angenommen ...

    Ich hoffe es geht dir trotz allem nicht gar so katastrophal schlecht und dass dir deine kleine Maus beisteht! Ich drück euch beiden ganz fest die Daumen und solltest du mal reden wollen oder einfach nur mal weg wollen, melde dich bei mir!

    Vielleicht wird ja doch noch alles gut und er kommt wieder zu dir zurück ... kann man ja leider nie so genau sagen ... ich hoffs jedenfalls mal für euch beide! *ganzfestDaumendrück*

    Ich wünsch dir alles Liebe und viel Durchhaltevermögen für die nächste Zeit!

    Machs gut! Bussi

    Petra
     
    #7
    passion_love, 25 September 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  8. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Erst mal: es tut mir wirklich sehr leid, Elfe - und ich hoffe, das sich alles irgendwie zum Guten wenden wird. Man weiß nie, was noch passieren kann.

    Und zum Thema an sich: ich hab den Satz nicht ohne Grund geschrieben - nachdem ich einmal sehr schmerzhaft erfahren hab, das man jemanden früher oder später verliert bzw vertreibt, wenn man ständig versucht ihm oder ihr das eigene Idealbild einzuhämmern, versuche ich mich an diesen Satz zu halten, so gut ich kann.
    Ich hatte einen Freund, den ich auch dauernd versucht hab, nach meinem Idealbild zu formen. Und wenn er dann dies und jenes wirklich gemacht hat, wenn ich mich lang genug drüber aufgeregt hatte, wars mir auch nicht gut genug und mir hat irgendwas anderes nicht mehr gepaßt - und so gings ewig weiter, bis er die Nase voll davon hatte, das ich dauernd an ihm "rumerziehe" und er immer der Böse war und ich das arme kleine Mädchen.

    Aber woran es wohl liegen mag, das man versucht, den anderen zu ändern und ihm oder ihr Dinge austreiben will, die einem nach der "rosa-roten-Brillen-Phase" nicht mehr gefallen... hmmmmm, einerseits wohl der menschliche Egoismus, das mans gern hat, wenns immer nach einem geht und andererseits wohl das Streben nach Perfektion (das in einer Beziehung eh ziemlich unmöglich ist) - man will immer noch ein Stück mehr als man bekommen kann vom anderen, und bekommt man es, will man wieder ein Stück mehr. Ein Teufelskreis eigentlich.
    Manche Leute sehen es auch als "Liebesbeweis" wenn der Partner irgendeine Gewohnheit oder Eigenart aufgibt - nach mehrmaliger Ermahnung natürlich. Aber davon halt ich herzlich wenig.

    Aber das Problem liegt nicht nur an dem, der Dauern herummeckert und ändern will, sondern auch an dem, ders dann wirklich tut. Denn meistens nutzt das ja net mal was - es kommen immer wieder Dinge die einem net passen und dann wird wieder gemeckert... und wenns erst mal eingrissen is, das der andere so hupft wie man will, isses schwer noch die Kurve zu kriegen.

    Das wars soweit von mir.
     
    #8
    Teufelsbraut, 25 September 2001
  9. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.201
    123
    2
    Single
    Danke für die Antworten!
    Petra, wir haben ja gestern eh schon geredet und ich danke dir fürs zuhören und fürs Daumen drücken. Hoffentlich hilfts!!

    @Teufelsbraut: genau das hab ich getan. Hatte ich ihn endlich soweit daß er etwas so tat wie ich es wollte, war mir wieder was anderes nicht gut genug. Er konnte es mir gar nicht recht machen, so sehr er sich auch bemühte! und wenn ich so recht überlege, war es in den meisten meiner vorangegangenen Beziehungen so, nur hab ich es bis heut nicht eingesehn!
    Ich hoffe nur so sehr, falls er mir doch noch mal eine Chance geben sollte (ich wünsch es mir so sehr!), daß ich es schaffe mich anders zu verhalten, daß ich aufhöre an allem und jedem herumzunörgeln und ihm immer Vorwürfe zu machen. Weil ich ihn so sehr liebe!!
     
    #9
    ElfeDerNacht, 26 September 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 13

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jemanden ändern
Elfenkrieger
Aufklärung & Verhütung Forum
23 Oktober 2016
24 Antworten
Schattenkind
Aufklärung & Verhütung Forum
15 Februar 2016
14 Antworten
love.him
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2015
11 Antworten
Test