Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

jemanden lieben > in jemanden verliebt sein ? :zweifel:

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von wildchild, 2 Januar 2005.

  1. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Seinem Partner in einer Beziehung das erste mal "ich liebe dich" zu sagen,
    ist für viele ein ganz besonderer Moment in der Beziehung.
    Wenn man es gleich in den ersten Wochen, in denen man mit jemanden
    zusammen ist, über die Lippen bringt, stößt man oft auf Unverständnis
    seitens des Partners. Siehe den Gedankengang von die venus *g*
    Solche Gedankengänge und der große Aufwand, der um die drei kleinen Worte
    betrieben wird, zeigen doch, dass viele Liebe also als das tiefste Gefühl
    innerer Verbundenheit mit einem Menschen handeln. Liebe steht bei vielen
    sogar über Verliebtsein...

    Was Eisfuchs in dem Thread Freundin geht "fremd"
    berichtet hat, hat mich nachdenklich gestimmt...

    Seine (noch?) Freundin ist mit jemanden fremd gegangen, genauer gesagt
    hat sie Silvester mit jemanden herum geknutscht und ihm auch noch einen
    runtergeholt, aber ihr tut ja alles so schrecklich leid und sie liebt ihn... :what:
    Einerseits ist für viele Liebe so etwas enorm großes und andererseits kommt
    es immer mal wieder vor, dass ein Partner in einer Beziehung fremd geht !?!
    Wie lässt sich so etwas bitteschön vereinbaren ???
    Ich weiß nur so viel:
    Wenn ich in jemanden verliebt bin, was für viele ja nicht so viel wert ist,
    als wenn sie von jemanden geliebt werden, ist fremd gehen das letzte
    auf der Welt, was ich tun würde. Ich würde gar nicht erst auf den
    Gedanken kommen fremdzugehen, egal wem ich begegne, weil ich nur noch
    Augen für das eine Mädchen, in das ich mich verliebt habe,
    hätte.
    Ich bin der Ansicht, dass man ausschließen kann, dass sich jemand, der
    verliebt ist, auf ein Tächtelmächtel mit einer anderen Person
    einlässt.

    In irgend einer Forum-Diskussion bin ich das erste mal auf diese Meinungs-
    verschiedenheit gestoßen, als ich davon ausgegangen bin, das in jemanden
    verliebt sein und jemanden lieben, das Gleiche ist. Darauf hin hab' ich von
    den vorwiegend weiblichen Usern erst mal "Verbal-haue" bekommen und wurde
    aufgeklärt, dass Liebe mehr als Verliebtsein ist :tongue:
    Aber wenn es sich mit Liebe so verhält, wie in der Beziehung von Eisfuchs
    und seiner Freundin, möchte ich lieber mit einem Mädchen zusammen sein,
    dass sich in mich verliebt hat, als eines, das mich liebt =/

    Wir seht ihr das ?
    (Dieses Thema ist nicht so stark auf den Beitrag von Eisfuchs fixiert, wie
    es zu nächst scheint. Man könnte genau so gut andere Beispiele wie
    Frauen, die ihren Partner lieben, einen Seitensprung als Phantasie haben,
    anführen...)
     
    #1
    wildchild, 2 Januar 2005
  2. Fallout
    Gast
    0
    Nur so als Anmerkung:
    Ich glaube liebe ist nur Existent, wenn beide das gleiche empfinden. Jeder hat ein "Stück Liebe" und nur mit dem passenden Gegenstück funktioniert es, bzw. bildet eine mehr oder weniger greifbare Form von Liebe...
    Wenn die Teile nicht zusammenpassen oder nur ein Teil vorhanden ist, dann ist es KEINE Liebe.
    Das Problem ist, nächste Woche fühl ich mich vielleicht anders und hab nen anderen Eindruck von Liebe.
    Fazit: Jeder muss es für sich selbst entscheiden und sehen ob er es mit dem Mitmenschen den er liebt vereinbaren kann...
     
    #2
    Fallout, 2 Januar 2005
  3. evi
    evi
    Gast
    0
    Wenn man jemanden liebt, schließt es doch ganz und gar nicht aus, dass man in denjenigen auch (noch) verliebt ist. Das Gefühl ist doch so einmalig geil, dass ich es nicht missen möchte.

    Zum Anderen ist bei deinem Beispiel, aber auch allgemein die Frage, ob Liebe und Sex zusammengehören, oder ob Sex auch ohne Liebe geht.

    Für den einen ist es untrennbar, der andere sieht es ganz locker...und dann gibt es noch die vielen Spielarten dazwischen.

    Das Fazit von Fallout passt hier dann auch wieder.

    evi
     
    #3
    evi, 2 Januar 2005
  4. User 16351
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube, die Fragestellung muss etwas umformuliert werden.

    Ist es möglich, einen Menschen exakt in dem Zeitpunkt des Fremdgehens zu lieben?
    Ist es mögliche den Menschen, den man liebt, im Zeitpunkt des Fremdgehens zu achten?
    Wie wichtig ist ein konstantes Maß an Achtung vor dem Partner über die gesamte Dauer der Beziehung?

    Für mich beantworten diese Fragen sich von selber...
    Aber wenn es beide locker sehen, ist es ja auch kein Fremdgehen mehr; sexuelle Handlungen haben lediglich einen anderen Stellenwert.

    Zum Punkt Verliebtsein und lieben gleichezeitig kann ich nur von mir sagen, dass es durchaus Phasen gibt, in denen ich zusätzlich zu der Liebe, die ich für meine Freundin empfinde, unglaublich verliebt in sie bin.
     
    #4
    User 16351, 2 Januar 2005
  5. engel...
    engel... (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.541
    123
    3
    Single
    die selbe frage habe ich einmel mit einem freund ausdiskutiert. er hat da folgende ansicht: verknallt sein = "jemanden gut finden, den man nur einmal kurz gesehen hat, also kaum bis gar nicht kennt". verliebt sein = "tiefere gefühle für jemanden haben, den man besser kennt und mit dem man sich eine Beziehung vorstellen kann und vielleicht auch führt". jemanden lieben = "das gefühl, das sich innerhalb der beziehung erst entwickeln kann. es drückt die innerliche verbundenheit mit jemandem aus, der einem unwahrscheinlich wichtig ist"

    das war also seine meinung. meine meinung dazu sieht ehrlich gesagt ein wenig anders aus. ich denke, so wie evi, dass man jemanden lieben und gleichzeitig in ihn verliebt sein kann. nur dass ihn zu lieben dann, meiner meinung nach, ein anderes und vielleicht intensiveres gefühl ist. für beides ist, meiner meinung nacht, eine beziehung nicht zwangsläufig notwendig. weiß nicht, ob das verständlich erklärt ist.
    ebenso kommt das, wie evi auch schon sagte, noch hinzu, dass sexuelle dinge nicht immer und bei jedem mit gefühle der liebe zusammenhängt. man kann auch jemanden lieben (in ihn verliebt sein) und trotzdem mit einem anderen etwas "intimes" vollziehen.

    gruß,
    engel...
     
    #5
    engel..., 2 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - jemanden lieben jemanden
zutaraxlove64
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 August 2015
12 Antworten
Chanel22
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Mai 2015
66 Antworten
Babaallermamas
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Februar 2013
1 Antworten
Test