Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jetzt bin ich auch noch stalker

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kalle_Blomquist, 3 Dezember 2008.

  1. Kalle_Blomquist
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    vor ca. 2 Jahren habe ich in einem FKK-Forum meine dritte große Liebe kennengelernt. Nennen wir sie Artemis. Sie hatte ein heißes Avatar, Bauchnabel plus Busenansatz mit nassen blonden Haaren darüber, was die Forumsmänner verrückt nach ihr machte. Ihr Vorstellungsthread hatte 20.000 Aufrufe. Zuerst amüsierte ich mich über dieses männliche Überangebot, doch als sie schrieb "ich könnte kotzen" vermutete ich Liebeskummer bei ihr (ich habe da so ein kleines Helfersyndrom, bei Personen mit Liebeskummer reagiere ich sehr empathisch, weil ich selbst schon diese starken Gefühle hatte) und schrieb ihr eine PN. Den Kummer hatte sie mit meinem späteren Nebenbuhler Rainer. Sie war zwischen ihm und ihrem festen Freund hin und hergerissen. In der Beziehung lief nach 8 Jahren einiges nicht mehr ganz rund. Im Laufe der Zeit entstand eine sehr schöne EMail-Freundschaft, sie kann wunderbar schreiben, ist Journalistin. Ich wurde ihr Vertrauter, sie meine Vertraute. Ich erzählte ihr mein wildbewegtes, tragisches Leben.

    Als ich eines Abend im Radio "with or without you" von U2 hörte, wurde mir bewußt, daß ich sie liebe. Ein verrücktes Unterfangen, denn ihr Herz war schon doppelt besetzt, zudem war sie 14 Jahre jünger und ich noch verheiratet, wenn auch nur auf dem Papier. Ich gestand es ihr, worauf sie mir schrieb, daß ihr Herz mit jedem Mann größer wird. Ich habe es nur allzu gerne geglaubt. Da sie Marathon läuft, wollte ich ihr mit 20 kg Übergewicht nicht unter die Augen treten, deshalb sagte ich ein Treffen vor Weihnachten ab und trainierte wie besessen. Im FKK-Forum spielten sich dann beinahe ritterliche Wortgefechte zwischen meinem Nebenbuhler Rainer und mir ab. Jeden Abend saß ich wie das Kaninchen vor der Schlange am PC und beobachtete, ob die beiden wie im chat turtelten. Sie stritten sich auch öffentlich, woraus ich mir wieder Hoffnungen machte. Als ich ihr eine öffentliche Liebeserklärung in Form einer kleinen selbstgemachten .gif Animation (ich bin Grafiker) machte reagierte sie lieblos und ich wollte aus dem Forum aussteigen, doch sie bekniete mich den ganzern Tag in 20 PNs und ich revidierte meinen Entschluss.

    Mit der Zeit ging es mir immer schlechter, ich bekam Selbstmordgedanken. Nachdem sie auf meine Einladung zu einer gemeinsamen Kanutour überhaupt nicht reagierte nahm ich meine letzte Kraft und machte Schluß, ich schenkte ihr ein Buch von Dorothy Tennov "über die romantische Liebe" (gibt leider nur noch gebraucht bei amazon), das hatte mir 17 Jahre zuvor meine zweite große Liebe Almut geschenkt. Es hat mir das Leben gerettet.

    Aber anstatt mich ziehen zu lassen holte mich Artemis wiederum zurück, schreib manchmal 5 lange Mails am Tag, wollte noch schnell ihr ganzes Leben erzählen. Wieder wurde ich weich und wir vereinbarten ein Treffen im Urlaub in einem FKK Camp an der französischen Atlantikküste inklusiver meiner angetrauten und meinem damals 6 jährigen Söhnchen. Meine Frau ist seit 4 Jahren mit einem anderen Mann befreundet, wir leben nur noch wegen dem Kind zusammen. Ich war selbst Scheidungskind und bin völlig ohne Vater aufgewachsen. Es war als Freundschaftsbesuch gedacht, ich wollte sie eben wenigstens einmal im Leben gesehen haben und mich von ihr verabschieden ohne zusammenzubrechen. Sie sollte mich in guter Erinnerung behalten. Ein Buch vom Dalai Lama schenkte mir Kraft.

    Was aber machte Artemis? Sie verbachte zuvor 4 Tage und Nächte mit Rainer, zwackte mir einen Tag ab und erzählte mir ach noch, daß sie mit ihm zusammen ist. In meiner Vorstellung sah ich die beiden schon vor mir auftauchen, ich wollte Artemis ausladen, was meine Frau verhinderte. So kam Artemis dann glücklich vom Mittelmeer herübergefahren an und es war, als ob wir uns schon ewig kennen. Als meine Frau und mein Söhnchen im Bett waren, fragte mich Artemis, ob sie mich umarmen dürfe, wir waren beide nackt wie in einem FKK Camp üblich. Ich war von ihrer Umarmung so fasziniert, daß ich meine Erektion nicht bemerkte, was Artemis amüsiert zur Kenntnis nam. Nach einer Flasche guten Rotweins landeten wir im Bett und tauschten Zärtlichkeiten aus, die ich nie vergessen werde. Meine Frau wurde eigentümlicher Weise total eifersüchtig, auch weil sich mein Sohn ebenso in Artemis verliebte wie sein Papa. Die beiden spielen zu sehen war für mich einfach wunderbar. Er sagte zu seiner Mutter: " der griechische Gott hat Papa ins Herz getroffen, er spürt es hier" - deutet sich dabei auf seine Brust. Bei Frühstück spiele er immer in Artemis wunderschönen langen blonden Haaren herum, sie bastelte ihm einen Katamaran aus zwei leeren Wasserflaschen... Ich senkte ihr ein Buch, die CD die wir immer im Auto hörten und einen schönen Ring, als Zeichen meiner Liebe, den sie auch annahm. An unserem letzten Abend kam es zum Eklat, als meine Frau ins Zimmer kam in dem Artemis und ich uns vergnügten. Am nächsten Morgen reiste Artemis überstürzt ab. Sie fuhr wieder ans Mittelmeer, wohnte im Haus einer Verwandten.

    Einige Tage später verbrachte sie dann noch eine Woche mit ihrem festen Freund. In dieser Zeit habe ich sie völlig in Ruhe gelassen, sie sollte sich frei entscheiden können. Als sie dann aus dem Urlaub zurück ohne mich zu fragen einfach einen Flug für einen gemeisamen Urlaub im Languedoc-Roussillion buchte, schwebte ich im 7. Himmel, ich haber sogar vor Glück geweint. Denn ich war im zarten Alter von 45 Jahren zum ersten Mal glücklich verliebt, woraus man die Tragik meines Lebens ableiten kann. diese Gefühle wollte mir Artemis schenken. Im Abschluß verbrachte sie drei Wochenenden mit Rainer bei einem sogenannten Naturistencamp, schickte mir sogar Bilder vom Beachbalgen, die sie und ihn nackt raufend zeigten. Leider wurde ich wieder sehr eifersüchtig. Nach einer gemeinsamen Radtour mit Rainer machte Artemis dann mit mir Schluß, eine woche später wollte ise mich in meiner Heimatstadt besuchen, Theaterkarten für Romeo und Julia hatte ich schon besorgt. Sie schreib "Dein Schmerz ist mein Schmerz..." schickte den Ring zurück. Da ich mich mit der Rolle des Dritten Mannes im Bund begnügt hätte fühlte ich mich ziemlich sicher und stürzte von Wolke 7 direkt in die Hölle.

    Ich war außer mir, hatte Herzrasen, konnte nicht schlafen und auch nicht weinen. Als ich Artemis anrief legte sie einfach auf. Im Anschluß drohte ich ihr im meinem Zorn die Liaison zwischen ihr und Rainer ihrem festen Freund mitzuteilen, ich stellte ihr ein Ultimatum. Das war morgens um 5 Uhr. Um 7 Uhr tat es mir schon wieder leid, es ging mir besser, weil ich weinen konnte, aber es war zu spät. Artemis hatte schon alles ihren festen Freund gebeichtet. Sie mußte dann mit Rainer Schluß machen, er war not amused und schmollte. Selbst diesen Verrat hatte mir Artemis verziehen. Allerdings erzählte sie mir keine wirklichen persönlichen Dinge mehr von ihr und ich fühlte mich wie ein ausgesetzter Hund an der Autobahn, der noch eine weile dem geleibten Frauchen nachläuft, irgendwann aber blutend aufgeben muß. Artemis versuchte dann im FKK-Forum Rainer wieder umzustimmen und einen freundschaftlichen Kontakt aufzubauen, ich funkte dazwischen indem ich ihm signalisierte, daß sie auch noch mit mir Kontakt pflegt.

    Zu Weihnachten gabs dann noch von ihr einen selbstgebastelten Kalender mit Reisebildern und einer Entschuldigung - durch dei Blume. Nach einem erneuten Eifersuchtsanfall im Forum vereinbarten wir eine Kontaktsperre wie im Limerenzbuch von Dorothy Tennov empfohlen. Nach zwei Monaten meldete sie sich erneut mit wohlmeinenden Ratschlägen, aber dennoch viel zu früh. Ich machte mir natürlich wiederum Hoffnungen, daß zumindest die Freundschaft nicht verloren ist. Und da sie mehrfach mit meinem Nebenbuhler Rainer Schluß machte, hoffte ich, daß sie bei mir ebnso umfallen könnte. Ich nannte sie liebevoll Fräulein Wankelmut. Ihre Familie hingegen Raupe Nimmersatt. Vom Familienurlaub in der Provence schickte ich ihr das Reisetagebuch meines Söhnchens in digitaler Form, was ihr Herz erfreute. Dann kam es wieder zu einem Eklat im FKK-Forum, es ging mal wieder ums Beachbalgen. In diesem Thread wünschte Rainer Artemis und mir lebenslanges Unglück. Aber anstatt ihn in seine Schranken zu verweisen wurde sie traurig und ich wußte, daß sie immer noch an ihm hängt. Nun brach wiederum Artemis den Kontakt zu mir ab, ich wurde immer verzweifelter.

    Im Forum widmete sie mir ein Buch von Esther Vilar, an sich gut gemeint, nur wußte ich, daß diese Dame die Lieblingsautorin meines Nebenbuhlers ist und ich drehte vollends durch, schickte Artemis ein Video in dem ich das Buch verbrannte... Mein Haß auf Rainer kannte keine Grenzen. Ich bin ein friedlicher Mensch und brauchte eben dieses Ventil in schriftlicher Form. Über dunkle Kanäle wurde Artemis von meine Schmähungen informiert und sie tauchte in meinem Stammforum auf, von dem sie nichts wußte. Erst wollte sie mir noch gute Ratschläge geben, aber bald platzte ihr der Kragen und sie warf mir vor, sie seit einem Jahr zu stalken. Auch im FKK-Forum schreib sie von E-Stalking. Dabei habe ich sie in zwei Jahren ganze zweimal angerufen und stand nie vor ihrer Türe, wovon sich schon Alpträume hat. Und immerhin habe ich 200 Mails von ihr bekommen, bis sie mir stalking vorwarf...

    Nun stehe ich mich leeren Händen da und möchte nur noch sterben. Das kann ich aber nicht, weil ich meinem Sohn ein guter Vater sein möchte. Ich bin nur noch ein halber Mensch, in meinem Stammforum nenne ich mich Untoter.
    Wie finde ich ins Leben zurück? Ich habe meine große Liebe verloren und bin selbst schuld. Nie wieder werde ich einen so wunderbaren Menschen kennenlernen.

    Ich hoffe, Euch mit meinem Geschreibsel nicht überfordert zu haben. :flennen:

    Kalle Blomquist
     
    #1
    Kalle_Blomquist, 3 Dezember 2008
  2. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Hi,

    ich habe mir das nun alles durchgelesen und muss als erstes Mal sagen: komm wieder in die Realitaet zurueck!

    Kann es sein, dass sich dein Leben fast nur oder sehr viel ueber das Internet abspielt? Videos verschicken in denen Buecher verbrennt werden? Das finde ich nicht mehr normal.


    Ich finde, du solltest dich jetzt mehr um dich kuemmern. Knuepf Kontakte ausserhalb des Internets. Vielleicht hilft es dir sogar dich aus diesen Foren loeschen zu lassen. Lass Rainer und Artemis hinter dich. Du haettest dir vieles von dem ersparen koennen, wenn du dir nicht die ganze Zeit Hoffnungen gemacht haettest - denn nicht Artemis war diejenige, die das gemacht hat, sondern du, indem du ihr Verhalten so interpretiert hast, wie es dir gerade passt.


    Ich weiss auch nicht, was ich dazu schreiben soll, das ist ziemlich viel und vieles davon empfinde ich als nicht normal, weil, wie gesagt, ich hatte beim lesen das Gefuehl als wuerdest du neben der Wirklichkeit leben und dich in deiner eigenen kleinen Welt verschanzen, in der du dich und deinen Schmerz ueber die "Betrogenheit" selbst noch hoch schaukelst. Das Leben spielt sich mehr als nur in Internetchats und Buechern ab...
     
    #2
    User 53338, 3 Dezember 2008
  3. helfende_Hand
    Sorgt für Gesprächsstoff
    105
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Du wirkst unsicher, paranoid und realitätsfern.
    Deine Welt besteht aus Hass auf Reiner, Liebe bzw. das, was du dafür hälst zu Artemis und deinem FKK- & Stammforum.
    Nirgends steht etwas von Hobbys, bei denen du jemanden kennenlernst oder netten Arbeitskollegen, mit denen du etwas unternimmst.

    Get a life.
    >> www.zeitzuleben.de
     
    #3
    helfende_Hand, 3 Dezember 2008
  4. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Ich bin der gleichen Meinung. Deine Story ist interessant, aber ihr habt viel zu viele Sachen nicht real gemacht, und über andere Kommunikationswege kann man den Gegenüber nicht in dem gleichen Maße einschätzen.

    Ich empfehle dir, ein wenig runterzukommen, dich auf dein "reales Leben" zu besinnen! Kümmer dich um deinen Sohn, das hält dich auf Trab und sorgt für gute Laune. Finde ins Leben zurüc, finde heraus, was du fühlst, was du möchtest, und bringe das in Einklang mit dem, was du mit Artemis erlebt hast. Es scheint, dass sie extrem sprunghaft ist, nicht weiß was sie will, und sich auch nicht entscheiden kann. Das ist für dich in der momentanen Situation nicht einfach, und irgendwie solltest du das auch nicht mitmachen (müssen)!
     
    #4
    matthes, 3 Dezember 2008
  5. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Für mich sieht es so aus, als hättest du dich durch die Schicksalsschläge, die du erlebt hast, immer mehr in die virtuelle Welt des Internets zurückgezogen. Ich habe das Gefühl, dass du dir in der Rolle des betrogenen Märtyrers, der (von den Frauen!?) immer und immer wieder schwer verwundet wird und sich deswegen mit Selbstmordgedanken trägt, ganz gut gefällst. Nirgends merke ich in deinem Text auch nur den kleinsten Hauch an Selbstkritik; statt dessen stellst du dich immer als bemitleidenswert und wehrlos hin. Und bitte tu dir einen Gefallen und leb nicht mit einer Frau zusammen, die du nicht mehr liebst, nur weil ihr zusammen einen Sohn habt. Du kannst dem Jungen auch ein guter Vater sein, wenn du mit der Mutter nicht mehr zusammen lebst - das ist für ihn vielleicht sogar gesünder als wenn er mitbekommt, dass seine Eltern sich nicht lieben.
     
    #5
    Teresa, 4 Dezember 2008
  6. Escorpio1988
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    93
    1
    nicht angegeben
    Du liest die falschen Bücher :zwinker:
     
    #6
    Escorpio1988, 4 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - noch stalker
roxy❤
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2015
16 Antworten
DarknessEmpress
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 April 2011
1 Antworten
katucya
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Dezember 2010
3 Antworten