Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jetzt ist es doch vorbei...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von nwn, 16 Juli 2010.

  1. nwn
    nwn (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    83
    33
    1
    nicht angegeben
    Hallo Liebes Forum,

    Ich bin total am Ende im Moment, weiß nicht wo mir der Kopf steht und habe keine Ahnung was ich tun soll. Ich weiß das ihr bestimmt oft solche Threads lest, aber ich muss mir das von der Seele schreiben.

    Meine Freund (Jetzt leider Ex) hat jetzt drei Wochen Urlaub und die letzte waren wir bei mir bis Donnerstag und daraufhin bei ihm von Freitag bis Dienstag. Es war total schön, Samstag noch das Picknick bei Nacht, Sonntag beim Schießstand, wir wollten die Woche noch in den Freizeitpark gehen und ins Schwimmbad, wollten halt am Dienstag zu mir fahren wieder.
    Jetzt war es so, das wir uns in der kurzen Beziehung (vier Monate) bereits paar Mal heftig gestritten hatten, hauptsächlich wegen seiner Exfreundin, die sich irgendwie immer in die Beziehung eingebracht hat und irgendwie immer präsent war. Dann noch wegen der einen Flirtseite und wegen einer anderen Ex. Fakt ist, dass ich ihm das verziehen habe, weil ich finde das Menschen nun mal Fehler machen und er für manches auch nichts konnte. Aber er hat mich nie betrogen oder sowas.

    Jedenfalls kam es dann dazu das wir uns Montag wieder wegen irh heftig gestritten hatten. Weil einfach wieder was mit ihr war und es mich einfach tierisch genervt hat, dass er auf der einen Seite sagt er will keinen Kontakt mit ihr, es aber auch nicht unterbindet, ihr immer wieder zuhört wenn sie Probleme hat. Sie nutzt diese Gutmütigkeit aus und das tut mir dann auch weh, weil er jedes Mal mies drauf war wenn sie wieder kam.
    Am Dienstag haben wir uns dann nur angezickt und kurz bevor er ins Training ist sagte ich das es nicht besser wäre zu gehen, wir sind einfach sehr angespannt und bevor wir uns streiten, sollten wir lieber ne Nacht allein bleiben und Morgen können wir uns dann wieder sehen.
    Ihr müsst wissen das er mich nach jedem Streit förmlich angebettelt hat ihn nicht zu verlassen, was ich auch nie vor hatte, er wollte es halt aber auch nicht und hatte Angst. Hat immer Sachen geschrieben wie das er mich nicht verlieren will usw.

    Er meinte daraufhin: Mach was du willst, ich geh ins Training.
    Ok, ich Sachen gepackt und gegangen. Abends kam normalerweise immer die Frage ob ich wenigstens gut angekommen bin und wir sind auch nicht im Streit auseinander, deswegen wollte ich dann nochmal anrufen und fragen ob alles ok ist bzw. Gute Nacht sagen.
    Er ignorierte den Anruf und schrieb mir eine SMS das er nachdenken müsse, wir würden morgen reden.
    Ich hatte dann ein ziemlich ungutes Gefühl.

    Am nächsten Tag rief er morgens an und sagte mir das er sich mit einem Freund treffe und wir Abends reden. Ich wusste das es nichts Gutes war, denn eigentlich wäre er ja zu mir gekommen.
    Abends dann bestätigte sich meine Vermutung, er denke drüber nach sich zu trennen und ich war natürlich total fertig und sagte das ich mit ihm persönlich reden möchte und das nicht am Telefon machen will. Er meinte dann das er dann morgen vorbei kommt.

    Nachts rief er mich dann an und sagte: Hey Schatz mach dir keinen Kopf, ich komme morgen, habe bisschen überreagiert, schlaf gut und mach dir keine Gedanken mehr.
    Ich mich natürlich super gefreut und den nächsten Tag kaum erwarten können.

    Am nächsten Tag dann die Ernüchterung, er gehe noch zu einem Freund und käme dann vorbei. Als er kam, war mir schon klar das er sich trennen will und seine Erklärung war folgende:

    Es wäre ihm alles zu viel geworden, er hätte vorher so viel Zeit für sich selbst gehabt und jetzt ist er einfach mit der Beziehung überfordert, er hat vergessen das eine Beziehung auch mit viel Stress verbunden ist und vielleicht läge es auch an den km. Er denkt das ich die Dinge auch nicht vergessen kann und immer wieder hochholen würde und wir uns nur weiter streiten. Das ich gegangen bin hat ihn einfach zum Nachdenken angeregt und er fand es einfach total heftig das ich den Aufwand auf mich nehme mit der schweren Tasche und mit dem Zug dann heim fahre. Es tut ihm sehr leid das er mir das jetzt antut, er weiß das er mir sehr weh tut, weil ich mir sehr viel Mühe gegeben habe und immer hinter ihm stand, aber er kann das nicht mehr und sieht keinen Sinn mehr darin. Er würde mich noch lieben, aber er könnte es einfach nicht mehr.

    Ich war total schockiert, habe ihm erklärt das ich es nicht böse gemeint habe damit, als ich gegangen bin sondern an das Beste für uns gedacht habe und das es sicher nicht so schockierend gewesen wäre wenn er einen Ort weiter gewohnt hätte. Ich bin fertig, ich habe ihm geholfen, bei allem, seiner Schule, mit dem Lernen, habe mich nie zwischen ihn und seine Sachen gestellt, er ist immer ins Training, ob ich da war oder nicht, ich habe nie was gesagt. Wie konnte es ihm zu viel sein, wenn wir eine Fernbeziehung hatte und er nichts, rein gar nichts anders machen musste als sonst auch. Selbst wenn er mit Freunden weg ist, war das doch kein Thema für mich.
    Und am Anfang sagte er auch das es super zu ihm passen würde, warum dann jetzt das?
    Ich habe ihm Chancen gegeben und es ist doch meine Entscheidung, wenn ich sage das ich ihm verzeihe, dann tue ich das auch und das ist doch meine Sache, warum muss er sich dann noch so einen Kopf machen? Außerdem hat er mich doch angelogen und dann so auf mich eingeredet das ich ihm auch eine Chance gegeben habe, weil ER mich ja nicht verlieren wollte. Und jetzt bekomme ich den Arschtritt? Und wegen den km, er hat gerade sein Auto geschenkt bekommen, gerade wo es leichter für uns wäre, fällt ihm ein das ihn die km stören??

    Ich verstehe das alles einfach nicht, es hatte nicht den Anschein gemacht das er sich von mir trennen würde, wäre ich am Dienstag doch bloß nicht gegangen. Einfach mitten rausgerissen und wir hatten die Tage sogar noch alles geplant...
    Ich bin einfach total am Ende, ich war glücklich, ich habe echt gedacht das es mal länger hält, das ist nicht die erste Beziehung die nach kurzer zeit scheitert weil der Typ sagt er mag doch keine Beziehung. Dabei war ich diejenige die am Anfang noch gemeint hat mach mal langsam, als er mich allen schon als seine Freundin vorgestellt hat.

    Am meisten tut einfach weh das er jetzt hier wäre und er fehlt mir, ich habe mich so gefreut auf die Tage bei mir und auch meine Mum hat geweint, weil sie das nicht versteht, sie hat gesehen das ich mir Mühe gegeben habe und sie ist einfach enttäuscht, keiner hat gedacht das er so ist. Sogar seine Mutter hat noch mit mir geredet, als ich mir bei ihr bedankt habe für alles, dass sie es nicht verstehen kann und ich wäre ihnen immer willkommen gewesen und es täte ihr so leid.
    Ich begreife es nicht und es tut so weh. Ich sitze allein daheim, alle sind arbeiten und mir fällt die Decke auf den Kopf. Ich würde ihm am liebsten schreiben, am liebsten was machen, am liebsten hinfahren, ich hätte so gern eine Chance...

    Und das alles eine Woche vor meiner Ausbildung... Ich weiß nicht wie ich das jetzt machen soll, ich weiß nicht wo mir der Kopf steht... Er fehlt mir...
     
    #1
    nwn, 16 Juli 2010
  2. Sam82
    Sam82 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    33
    1
    Single
    Hey, Kopf hoch.
    Kann es denn sein dass du zu sehr geklammert hast? Weil du geschrieben hast dass es dir schön öfters passiert ist dass der jeweilige Freund dann auf einmal Schluss gemacht hat!
    Und selbst wenn du an dem Abend geblieben wärst, hätte er es trotzdem beendet, vielleicht nicht am selben Tag, aber es hätte auch nicht länger gedauert.
    Wenn er dich wirklich lieben würde, würde er es auch mit euch versuchen, denn die Probleme die du schielderst sind bestimmt nicht unlösbar. Nimm dir die Woche vopr deiner Ausbildung nochmal richtig Zeit dich auszuheulen bei deinen Freundinnen, bei deiner Ma und für dich. Unternimm was mit deinen Mädels und wenn deine Ausbildung dann erstmal anfängt, wirst du schon sehen dass du auf einmal mit so vielen neuen Sachen beschäftigt bist und so viele neue Eindrücke auf dich zukommen dass du gar keine Zeit dafür hast großartig über den EX nachzudenekn.
    Ich hatte damals genau das gleiche, mein Freund hatte sich auch von mir getrennt als ich meine Ausbildung anfing.
    DAs wird schon (ich weiß, sagt jeder zu einem und ist ein beschissener Spruch, aber es ist eben so)
     
    #2
    Sam82, 16 Juli 2010
  3. nwn
    nwn (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    83
    33
    1
    nicht angegeben
    Nein ich habe nicht geklammert, es war eher umgekehrt. Wir haben uns nur am Wochenende gesehen und unter der Woche hat ER mich jeden Tag angerufen und das mehrmals. Mich hat es nicht gestört, ich hab ihn auch ab und an angerufen, aber meistens kamen die Dinge von ihm. Er war auch immer derjenige der gesagt hat das er es schön fände wenn ich jeden Tag da wäre und ich war meistens diejenige, die gesagt hat, du ich mag mal daheim sein, bissl was lesen in Ruhe, ich komm dann morgen zu dir.
    Ich bin so ein Mensch, nicht zu viel und nichts zu wenig, ich finde es nicht schlimm sich auch mal einen Tag lang nicht zu sprechen.

    Und mit öfter passiert ist, meine ich, dass ich jetzt vor ihm zwei Beziehungen hatte die gerade mal zwei Monate gingen und auch da waren es beides Fernbeziehungen, weil ich gemerkt habe das es besser zu mir passt und ich bin ein Mensch ich gebe mir Mühe in einer Beziehung versuche für den anderen da zu sein so gut ich eben kann und würde ihn nie im Stich lassen, ich habe einen unendlichen Kämpferwillen und gebe nicht so schnell die Hoffnung auf. Und ich lasse mich wirklich nur drauf ein, wenn ich denke das es eine Chance hat und ich mir einfach sicher bin. Aber bei beiden war es so das sie mich nach zwei Monaten verlassen haben, weil sie gemerkt haben das sie damit net klar kommen, bzw. der eine hatte mich die letzten drei Wochen betrogen.

    Bei dieser Beziehung jetzt, habe ich länger gewartet bis ich mich drauf eingelassen habe, ich habe mir das gut überlegt und ihn auch gefragt ob er sich wirklich drauf einlassen will. Er meinte ja, denn es würde super zu ihm passen, er hat unter der Woche viel zu tun, mit Schule, Arbeit und dann noch das Training und es wäre ideal und 50 km wären ja auch net zu weit weg, eine halbe Stunde mit dem Auto. Es hat einfach so gut gepasst finde ich zumindest, deswegen ja auch der Schock.

    Ich mein, gut, die Beziehung hat halt vier Monate gehalten, aber mich frustriert es das egal wie ich es mache es einfach nicht klappt und das Ende immer gleich aussieht. Mit dem Satz "Ich kann so nicht mehr und es wird mir zu viel". Dann denke ich mir aber doch: Hey, es ist eine Fernbeziehung.

    Seine Ex hatte er zwei Jahre lang jeden Tag gesehen und das mit mir ist ihm jetzt zu viel? Auch deswegen meinte er es passt, weil er sie eben wirklich jeden Tag gesehen hat und ihm das zu viel war -.- Dann kommt noch dazu das ich wusste wie sehr sie ihn verletzt hatte (hatte ihn drei Monate lang betrogen und echt ein übles Spiel mit ihm gespielt) und ich wollte ihm zeigen das ich ihn eben nicht verletzen möchte und habe deswegen auch immer versucht für ihn da zu sein, was er auch bestätigt hat. Deswegen einfach meine Frage, wieso das ganze?l
     
    #3
    nwn, 16 Juli 2010
  4. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hmm...schwierig von hier zu beurteilen...
    Du sagst ihr habt oft gestritten...das klingt nicht gut in einer Beziehung die erst so kurz gelaufen ist...
    Besonders EINE Zeile ist mir aufgefallen: Du sagst du hast ihn gefragt ob es nicht besser sei zu gehen? Das klingt nach einer unterschwelligen Trennungsdrohung bzw. emotionaler Erpressung in einem Streit. Kam sowas häufiger vor? Dann könnte ich verstehen, dass er die Flucht ergriffen hat, sowas würde ich mir auch nicht mehr bieten lassen. Er sagte ja, dass es anstrengend war, was eine emotionale anstrengung andeutet. Dass eine Beziehung generell so anstrengend ist und er das garnicht bedacht hat halte ich für blabla...
     
    #4
    Damian, 16 Juli 2010
  5. Sam82
    Sam82 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    33
    1
    Single
    Ja also ganz so verstehe ich dass auch nicht. Aber es ist schon irgendwie komisch dass es jetzt das dritte Mal hintereinander ist dass es nicht klappt und das es denen immer zuviel wird! Mich würde mal interessieren was genau wird ihnen zuviel? Hat das mal irgendjemand genauer defeniert?
     
    #5
    Sam82, 16 Juli 2010
  6. nwn
    nwn (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    83
    33
    1
    nicht angegeben
    Ne ich habe ja oben geschrieben das ich ihn gefragt habe ob es nicht besser ist wenn ich gehe und wir uns halt beruhigen und dann morgen wieder sehen, waren halt beide schlecht drauf und ich dachte es wäre in dem Moment halt das Beste weil ich einen Streit eben auch vermeiden wollte.
    Und was heißt oft, wir hatten halt vier große Streits, die halt schon heftig waren, Dinge in denen er nicht ehrlich zu mir war, teilweise auch um mich zu schützen, aber für mich war es halt nicht in Ordnung. Und einmal hatte ich sogar vor mich zu trennen, weil es mich verletzt hatte und wir hatten lange geredet und er hat wirklich versucht mich zu halten, SMS hat er mir geschrieben wie verrückt, er würde mich lieben und ich soll das nicht vergessen und er will mich net verlieren, es würde doch so gut passen und es täte ihm leid. Gerade deswegen schockiert mich der Umschwung ja.

    So genau sagen sie es nicht, es heißt dann immer, ja mir wird die Beziehung zu viel, er hatte sogar noch gesagt das er vergessen hat wie viel Stress eine Beziehung mit sich bringt und das er davor so viel Zeit für sich hatte, das sind so Standartsätze die bisher immer gefallen sind. Und mich macht das einfach fertig, weil ich mit Ernst hinter sowas stehe, wenn ich mich schon drauf einlasse und weil ich gerade bei ihm noch wirklich gewartet habe und ihn auch direkt gefragt habe ob er das WIRKLICH machen will mit der Fernbeziehung usw.

    Ich versuche immer in Erfahrung zu bringen ob nicht irgendwas anderes der Grund ist, aber sie beharren dann immer darauf das es halt zu viel ist, sie keinen freien Kopf mehr haben und und und... Und bei ihm habe ich es aufgegeben und keine Lust mehr gehabt noch weiter zu bohren. Ich habe es auf seiner Aussage belassen und joa... Macht mich halt fertig das Ganze
     
    #6
    nwn, 16 Juli 2010
  7. Sam82
    Sam82 (34)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    33
    1
    Single
    Ich finde es immer sehr unfair den waren Grund nicht zu erfahren!
    Ich kann dir jetzt auch tausend Sprüche schreiben, die wahrscheinlich auch alle zutreffen wie: Dann war es nicht der Richtige!
    Aber eigentlich gibt es nur einen der immer zutrifft "Zeit heilt alle Wunden".
    Wenn es alles so ist wie du schreibst, ist es einfach unfair dich mit so einem lächerlichen Spruch abzuservieren, denn wenn man jemanden wirklich liebt, schafft man es auch irgendwie!
     
    #7
    Sam82, 16 Juli 2010
  8. nwn
    nwn (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    83
    33
    1
    nicht angegeben
    Das schlimmste ist einfach das ich damit so gar nicht gerechnet habe und es so anfühlt als wäre mir was rausgerissen worden... Und man denkt sich halt, toll, eigentlich wäre er jetzt hier...
     
    #8
    nwn, 16 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vorbei
Carry20
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
8 Antworten
AlexVaris
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Dezember 2015
16 Antworten
xoxomaus
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 November 2015
47 Antworten
Test