Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jetzt ist es endgültig zu Ende gegangen :-(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *sternschnuppe*, 16 November 2007.

  1. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Mein Freund hat gestern Abend nach 3 Jahren, von denen wir 2 zusammen gewohnt haben, Schluss gemacht :cry: Mir geht es so schlecht...
    Das ganze fing so an, dass er etwa seit Oktober immer distanzierter wurde, erst hat man es kaum gemerkt-am Schluss hat er mich kaum noch beachtet. Wenn wir uns in der Uni gesehen haben, hat er mich kaum noch begrüßt, wenn ich halb nackt in seinem Zimmer stand, hat er mich keines Blickes gewürdigt, sondern hat den PC angemacht. Das ganze hat dann letztes WE seinen Höhepunkt erreicht. Er war so deprimiert, wollte mir aber nicht sagen, warum. Ich hatte aber schon ein ungutes Gefühl. Als ich mir dann einmal das Knie richtig heftig angeschlagen habe und ein schmerzverzerrtes "auauaua" von mir gegeben hab, meinte er nur genervt "was ist denn jetzt schon wieder?" Ich habe vorher noch versucht mit ihm zu reden, hab ihn gefragt, ob er mir was sagen will, was ich anders machen soll. Dann kam dann sowas wie, dass ich im Haushalt mehr helfen soll (wir wohnen zusammen). Hab ich auch gemacht. Ich hab mir soo Mühe gegeben, aber es hat alles nichts gebracht. Am Dienstag war er dann schon besser drauf, ein wenig herzlicher. Dann hatte ich meinen Termin bei der Psychologin und hab sie gefragt, was ich machen soll. Sie meinte: Reden!
    Am Dienstag-Abend meinte dann mein Freund, dass wir doch zusammen Fernsehen könnten. Ich hab geantwortet, ich könne nicht mehr so tun, als sei nichts. Und dann haben wir geredet... Und er hat mir gesagt, dass er nicht mehr so die Gefühle für mich hätte. Dass wir uns wohl auseinander gelebt hätten, dass es ihm so wahnsinnig leid tut und dass er selber nicht weiß, was mit ihm los sei.
    Ich bin dann zu einer Freundin. Sie meinte nur immer wieder, dass sie das nicht glaubt, er würde mich bestimmt noch lieben, man würde es doch merken. Tja, anscheinend hat sie Unrecht gehabt...:cry:
    Es ist so schrecklich. Ich liebe ihn noch so sehr. Ich habe ihn gestern angeguckt und war so verliebt. Und gleichzeitig habe ich gemerkt, dass er es nicht erwidert, dass da nichts mehr in seinen Augen ist-nicht mehr dieses verliebte Funkeln. Ich hätte ihn am liebsten angeschrien-verdammt! liebe mich wieder!! Hab mich wieder gern! Aber es geht ja nicht :flennen:
    Er war mein Traummann, ich konnte mir so gut eine gemeinsame Zukunft vorstellen. Und jetzt ist er auch noch so lieb zu mir, dass ich ihn nicht einmal hassen kann. Er hat mich zu ner Freundin gebracht und gewartet, bis ich drin bin. Wir haben uns noch über Belanglosigkeiten unterhalten und ich habe gemerkt, dass ich mit niemandem so sehr auf einer Wellenlänge bin, wie mit ihm. Es tut so weh, dass er mich nicht mehr liebt.:flennen:
    Es gab immer wieder Probleme bei uns. Ich habe mich oft minderwertig gefühlt, weil er so ein Überflieger ist. Aber ich war auch stolz auf ihn. Und es hat sich seit letztem Semester auch sehr gebessert. Ich hatte mein eigenes Leben und hab alleine viele Dinge erreicht. Vielleicht war auch das so ungewohnt für ihn. Aber doch eigentlich positiv :-( Ich habe immer für uns gekämpft, bin zu ner Psychologin gegangen und habe immer wieder mit ihm geredet (vielleicht zu oft?), er hat oft einfach nur sein Ding durchgezogen. Als ich am Mittwoch-Abend alleine in unserer Wohnung war (zu dem Zeitpunkt war ja noch nicht 100% Schluss), wollte ich gucken, was er seinem Freund, dem er vorher eine laaange email geschrieben hat, so gesagt hat. Ich wollte ihm also nachspionieren. Ich weiß, es ist scheiße sowas, aber ich war so verzweifelt und wollte wissen, woran ich bin. Aber er hat sein zuvor Computer-Passwort geändert. Er hat mir (zu Recht) nicht mehr vertraut. So kaputt war die Beziehung also...
    Was soll ich jetzt nur machen?! Wir haben noch immer eine gemeinsame Wohnung, aber das wird sich ja ändern müssen. Aber dann sehe ich ihn ja täglich in der Uni, ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Er hat gesagt, er würde so gern befreundet bleiben. Ich will ihn auch nicht verlieren, aber eigentlich muss ich doch erst einmal von ihm los kommen. Wir haben den selben Freundeskreis, die sich auch sehr korrekt verhalten. Sie ergreifen für niemanden Partei. Aber wenn wir da etwas unternehmen, ist er ja auch immer dabei. Außerdem hab ich es noch nicht so realisiert, dass es wirklich aus ist. Z.B habe ich ihn darum gebeten, sich heute zu melden. Und ich freu mich schon so darauf...das ist doch nicht gut. Ich denke immer: Das musst du ihm unbedingt erzählen, und jenes findet er bestimmt lustig usw. Aber er ist jetzt nicht mehr mein Freund! Er ist nicht mehr die wichtigste Person in meinem Leben, denn ich bin es für ihn auch nicht mehr. Aber ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.
    Entschuldigt den langen und konfusen Text. :cry: Ich wollte mich nur mal ausheulen...und am liebsten von euch getröstet werden.
     
    #1
    *sternschnuppe*, 16 November 2007
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Hey! :knuddel:

    Das tut mir echt leid für dich. Ehrlich, ich kann dich total gut verstehen. Erstmal solltest du von ihm los kommen, dich entlieben. Das dauert zwar und dir wirds lange nicht gut gehen, aber keine Angst das ist normal. 3 Jahre ist ja auch ne verdammt lange Zeit!

    Dass er möchte dass ihr Freunde bleibt, find ich klasse von ihm, denn das heißt dass du ihm trotzdem wichtig bist.

    Mein Ex und ich sind jetzt auch Freunde, was ziemlich gut klappt. Der Kontakt wird jeden Tag etwas weniger, es gibt Tage da haben wir gar keinen Kontakt. Klar ist es für mich noch schwierig weil ich ihn ja immer noch liebe, aber wir haben beide neue Partner und somit geht das besser. Was nicht heißt du sollst dir jetzt einen Neuen suchen - auf keinen Fall, das musst du selber wissen. :knuddel:

    Ich wünsche dir alles erdenklich gute! Wenn du was brauchst kannst dich auch per PN melden!

    Liebe Grüße
    capri
     
    #2
    capricorn84, 16 November 2007
  3. Filou
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    vergeben und glücklich
    :cry: Oh mann, das hört sich alles so schrecklich an. Ich würde am liebsten mitheulen :geknickt:

    Ich weiss auch gar nicht richtig, was ich dir jetzt raten soll.
    Habt ihr schon besprochen, wie das jetzt weiter gehen soll. Wegen der Wohnung etc..?
    Hast du die Möglichkeit vorübergehend zu deinen Eltern, oder Freunden zu ziehen.

    Auf jeden Fall muss sich das jetzt erst mal alles setzen. Es ist erst so kurz passiert. Du musst dir dessen erst mal bewusst werden.

    :kopfschue Ou mann, ich hoffe du hast jemanden, der dich tröstet...
     
    #3
    Filou, 16 November 2007
  4. desh2003
    Gast
    0
    So was ist natürlich nicht schön.

    Ich denke, dass es wichtig ist, dass du zeigst, dass du seine Entscheidung respektierst und akzeptierst. Alles andere würde ihn erstrecht in die falsche Richtung drängen und seine Entscheidung bestätigen.

    Ich sehe nicht so richtig die Möglichkeit, dass ihr jetzt noch etwas daran ändern könnt. Vielleicht überdenkt er das nochmal, wenn ihr euch getrennt habt -formal (mit Ausziehen) und auch emotional- und jeder alleine und für sich lebt. Dann kann es sein, dass er den Alltag vermisst, der ihm vorher keinen Spass mehr gemacht hat. Aber vorher ist da -denke ich- nicht viel zu machen. Er müsste das von alleine und von sich aus merken, dass ihm was fehlt (und das geht nicht, wenn ihr noch zusammen oder halbzusammen seid).
     
    #4
    desh2003, 16 November 2007
  5. proda
    proda (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    nicht angegeben
    Halloooo? Du hast einen neuen Partner und liebst noch deinen Ex? Ich glaub echt ich spinne!

    Sorry, aber ich denke das beste ist, sich komplett vom ex abzunabeln, es sei denn, da ist wirklich noch was zu holen - ansonsten verlängert das ganze doch nur die leidenszeit...

    befreundet sein kann man später, wenn keine gefühle mehr dabei sind, wenn alles geklärt ist...wenn am besten schon wieder ein neuer ex freund dazwischen steht...

    also ich halte von dem ganze "lass freunde bleiben" kram GARNIX - es macht keinen sinn dirket danach...

    ihr könnt euch höchstens durch absolute ignoranz wieder interessant machen - und wenn das nicht klappt, dann schafft man es wenigstens sich von ihm abzukoppeln!
     
    #5
    proda, 16 November 2007
  6. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Und wie habt ihr das hingekriegt? Habt ihr euch denn auch automatisch jeden Tag gesehen?


    man kann aber doch den anderen nicht komplett ignorieren, wenn man z.b. mit Freunden was macht...


    Es ist so zum Kotzen. Ich baue mir immer was auf, kämpfe, und dann bricht alles zusammen :cry: Wieso ist das so ungerecht??? Meine beste Freundin, die mich jetzt auch umsorgt, will wahrscheinlich demnächst nach Berlin ziehen. Mit ihrem Freund zusammen. Wir haben gerade erst so richtig zusammen gefunden und ich bin so froh, dass ich sie habe. Und jetzt will sie schon wieder weg. Ich könnte hinterher, aber eig. fühle ich mich hier sehr wohl (tolle Uni, andere nette Freunde) und ich will da ja auch nicht das dritte Rad am Wagen sein.
    Dann könnte ich ins Ausland gehen. Nicht lange, nur für son halbes Jahr vielleicht- um auf andere Gedanken zu kommen. Eig. wollt ich das schon nachm Abi machen. Aber das Semester hat gerade erst angefangen (so mittendrin ist ja schwer) und dann würde ich mir auch die großen Chancen auf einen Job hier verbauen, für den ich 2 Jahre gekämpft habe. Ich weiß nicht, was ich machen soll.
    Gerade war ich in der Uni um mir die Wohnungsanzeigen am schwarzen Brett durchzulesen. Ich will hier nicht ausziehen :flennen: Ich liebe unsere Wohnung, die Lage, alles ist perfekt. Und der Mitbewohner auch :cry: Ich kann nicht alleine wohnen, aber in ner WG ein Zimmer zu haben, würd mich auch unglücklich machen. Hier gehörte alles uns irgendwie.
     
    #6
    *sternschnuppe*, 16 November 2007
  7. proda
    proda (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    nicht angegeben
    na dann schildere ich dir jetzt mal eine situation die dich total fertig machen wird

    ihr seid zusammen weg - du wirst jede sekunde daran denken wie schön es wäre ihn berühren zu dürfen etc - er sieht sich in der disco um, lernt vll auch frauen kennen - du wirst versuchen ruhig zu bleiben, zerkochst aber innerlich, würdest ihm und den mädels am liebsten die augen auskratzen!

    glaub mir, das klappt so nicht!

    ich bin seid 1 monat von meiner ex getrennt (es waren diesmal nur 4 monate - ändert aber nichts daran, dass ich starke gefühle hatte) - und versuche sie zu meiden wo es nur geht - heute abend werde ich sie vll. wiedersehen - hab aber eigentlich garkeine lust drauf, da ich meinen spaß haben und nicht an sie erinnert werden will.

    ich hab am anfang den fehler gemacht und bin ihr hinterhergelaufen - das bringt GARNIX - um die liebe kämpfen, das ist ein mythos - es geht nicht, denn der andere hat nicht ohne grund das ganze beendet! WENN muss er selbst merken, was ihm fehlt und eben dies ist nur durch absolute kontaktlosigkeit und ignoranz möglich - am besten nichtmal mehr grüßen!

    mein bruder hatte mal eine solche situation...die freundin hat sich getrennt, war wieder bei ihrem ex - er hat sie VÖLLIG ignoriert, war mit 3-4 mädels an der gleichen lokation wie sie, hat abgefeiert und spaß gehabt...und das ganze hat wirkung gezeigt...sie kamen nochmal zusammen...
     
    #7
    proda, 16 November 2007
  8. Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    nicht angegeben
    Auch wenn es sich nicht so logisch anhört kann ich dir nur Recht geben!!!
     
    #8
    Andy010, 16 November 2007
  9. Blue Eye
    Gast
    0
    Du tust mir leid. Ich bin jetzt richtig traurig wenn man sowas hört^^
    Es ist immer schade wenn so etwas zu Ende geht. Ich würde erstmal ein bisschen abstand halten, um es zu realisieren. Ich mein, ihr ward 3 Jahre zusammen und jetzt plötzlich nicht mehr. Krasse Umstellung. Ich hoffe du kommst gut und schnell drüber weg, auch wenn das in deinen Augen bestimmt unmöglich ist.
     
    #9
    Blue Eye, 16 November 2007
  10. i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    103
    8
    nicht angegeben
    Ich habe keinen Rat für die konkrete Situation, aber vielleicht für die Zukunft:

    Mach Dich selbst nicht im Vergleich zu Deinen Partnern klein. Vielleicht bist Du nicht so ein Überflieger wie Dein Ex und auch nicht so ein großer Zampano. Aber dafür hast Du sicherlich andere Qualitäten, die Dich wertvoll und liebenswert machen. Wenn es anders wäre, hätte sich Dein Ex nicht für Dich interessiert.

    Problematisch wird es, wenn der Partner merkt, dass sich der andere "klein" macht und in der Beziehung quasi selbst in die zweite Reihe stellt. Die wenigsten wollen eine solche ungleiche Beziehung, in der sie die Chance bekommen, stark zu dominieren. Da muss man einfach gegenhalten und sich immer vor Augen halten, dass der andere nicht in allen Dinge der Bessere ist, ein "Brain" u.U. andere Defizite hat. Wenn man sich hingegen selbst klein macht, verliert nach meiner Erfahrung der andere irgendwann das Interesse.


    Davon mal abgesehen, wünsche ich Dir jetzt viel Kraft und mache nicht den Fehler, überstürzt irgendwelchen Impulsen nachzugeben (Ausziehen, ins Ausland gehen).
     
    #10
    i_need_sunshine, 16 November 2007
  11. proda
    proda (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    nicht angegeben
    #11
    proda, 16 November 2007
  12. *sternschnuppe*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    93
    2
    nicht angegeben
    Jaa, ich fürchte, so würde es laufen. Aber was soll ich denn machen?!?! Ich will ihm ja nicht hinterherlaufen! Ich weiß, ich kann seine Liebe nicht erzwingen, aber ich kann doch nicht immer zu Hause bleiben, wenn unsere Freunde was machen. Einen anderen Freundeskreis? Mir fällt sowas schwer und außerdem mag ich unsere Freunde auch so sehr.
    Und ich kann ihm ja nicht sagen, dass er zu Hause bleiben soll.


    ^ vielen Dank für die links :smile: Ich denke, ich werd sie mir regelmäßig angucken. Youtube-Suggestion sozusagen.
     
    #12
    *sternschnuppe*, 16 November 2007
  13. proda
    proda (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    nicht angegeben
    der freundeskreis wird doch mehr als 5 leute umfassen - man kann ja auch mit ein paar dahin, mit ein paar dorthin - und man lernt auchmal neue leute kennen!
     
    #13
    proda, 16 November 2007
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Was wäre denn daran so schlimm? Ich hab selbst erlebt, daß gerade für's Selbstbewußtsein und die Selbständigkeit ein Auslandsaufenthalt Wunder wirken kann...

    Es klingt, als wäre die Entscheidung des (Ex-)Freundes endgültig. Und in der Situation würde ich auch Abstand suchen und auf keinen Fall in einer Wohnung zusammen wohnen bleiben, das tut ja nur endgültig weh.

    @Threadstarterin: Gerade, wenn du mit Minderwertigkeitskomplexen zu kämpfen hast und immer ein Problem damit hattest, daß dein Freund so ein "Überflieger" ist (ihr studiert auch noch dasselbe, wenn ich das richtig in Erinnerung hab?), wäre es vielleicht gar nicht so verkehrt, wenn du dir erstmal eine Auszeit ganz woanders nimmst - wo dich noch keiner kennt, wo du nicht "die Freundin von X" bist, wo du auch dich selbst nicht an ihm und seinen Überflieger-Leistungen messen mußt, wo du einfach nur DU sein kannst, unabhängig von ihm oder Leuten, die euch als Paar kennen. Wenn du die Chance dazu hast - mach es!
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 16 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - endgültig Ende gegangen
Lars91
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Januar 2016
2 Antworten
new_life
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juni 2016
49 Antworten
pissedbutsexy
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Oktober 2008
51 Antworten