Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Job annehmen, den ich nicht will?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 72213, 13 August 2009.

  1. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Bin derzeit auf Jobsuche und weiß gerade nicht weiter.

    Habe mich auf eine Stelle beworben und hatte dort auch ein Vorstellungsgespräch. Die Firma war sehr begeistert von meinem Profil und meinem Können. Jetzt haben sich die Leute wieder gemeldet und fragen wegen einem Probearbeiten von 2 Tagen.
    Habe mitlerweile einen 400-Euro-Job und arbeite dort Mo, Mi und Fr. Das Probearbeiten soll aber an 2 Tagen hintereinander liegen. Das mit dem 400-Euro-Job zu regeln das ich 2 Tage hintereinander frei habe wird denke ich kein Problem.

    Allerdings bin ich mir nicht mehr scher ob ich den Job haben will. Denn ich weiß nicht genau ob ich mich mit dem was die Firma macht "identifizieren" kann, Also ob ich damit zurecht komme, was die vermarkten.
    Bin mir auch unschlüssig ob ich das Probearbeiten nicht ablehnen soll.

    Habe die Chance den Job zu bekommen den ich will und in der Firma würde ich mich auch super wohl fühlen. Wäre zwar erst eine 75% Stelle aber in den nächsten 2-3 Jahren hätte ich dann die Chance eine Vollzeitstelle zu bekommen. Die 75% würden mir auch erst einmal reichen (wohne mit dem Freund zusammen und das würde alles klappen, so Geldmäßig).


    Würdet ihr einen Job annehmen, denn ihr eigentlich nicht machen wollt oder einige Wochen warten bis ihr den Job bekommen könnten den ihr wirklich wollt.

    Oder den "ungewollten" Job annehmen, bis ihr den Job bekommt den ihr wollt? (Wobei das ich das unfair für die Firma fände; und ich irgendwie nicht amchen könnte)
     
    #1
    User 72213, 13 August 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Hmm ich verstehe nicht ganz!

    Du schreibst du würdest dich in der Firma "super wohl fühlen" - andererseits weiß ich nicht was du damit meinst du kannst dich nicht mit der Firma identifizieren...

    Du könntest ja erstmal dort anfangen und dich aus den Job heraus weiter bewerben - die zwei Tage Probearbeit würde ich zumindest annehmen, danach mal weiter sehen... Ich nehme mal an das es nichts absolut "unmoralisches" ist - allerdings würden mich schon interessieren inwiefern du Probleme siehst da du schreibst das du nicht damit zurecht kommst was die vermarkten...

    Schlichtweg gesagt würde ich es von der "Seriösität" abhängig machen - und das kommt aus deinem Posting nicht ganz raus um was es geht...
     
    #2
    brainforce, 13 August 2009
  3. User 34625
    User 34625 (45)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung

    Wenn Du die Aussicht hast, nächstens den Job zu bekommen, den Du wirklich willst - dann warte! Es gibt nicht viel schlimmeres, als an einem Ort arbeiten zu müssen, an dem Du Dich unwohl fühlst.
     
    #3
    User 34625, 13 August 2009
  4. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Also Firma 1 ist dort wo das Probearbeiten wäre. Die haben eine Internetseite und verkaufen Anzeigen an Prostituierte, Call-Girl/Boys, usw.

    Firma 2 ist vergleichbar mit der Firma wo ich gelernt habe und ist die Verwaltung von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit.
     
    #4
    User 72213, 13 August 2009
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    ah ok hab mich also verlesen - dachte das ist ein und dieselbe Firma in der du zwar arbeiten möchtest du aber nicht mit der Vermarktung zufrieden bist...

    Ist Firma 1 denn "seriös" falls es das in diesen Bereichen überhaupt gibt? Jedenfalls kann ich deine Bedenken jetzt nachvollziehen...

    Wie groß sind die Chancen das du bei Firma 2 etwas bekommst?
     
    #5
    brainforce, 13 August 2009
  6. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #6
    Mìa Culpa, 13 August 2009
  7. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Bei Firma 1 würde ich nur im Büro arbeiten. Die haben auch nur eine Internetseite. Mit den Damen und Herren hätte ich nur per telefon oder E-Mail kontakt. Würde dort nur die Anzeigen verkaufen und schauen das die Rechnungen bezahlt werden und sonstige anfallende Bürotätigkeiten machen.

    Allerdings im Lebenslauf würde sich das bestimmt nicht so toll machen. Auch wenn der Name nicht drauf schließen lässt was die machen. Nur wenn ich dort aufhören würde und ein Arbeitszeugniss haben möchte, könnte man bestimmt irgendwie rausbekommen, was die machen...

    Wegen dem Probearbeiten soll ich mcih heut Nachmittag dort noch mal melden und sagen an welchen Tagen ich freibekommen habe und somit dort hinkommen kann. Allerdings ist die Chefin vom 400-Euro-Job eben nicht im Geschäft gewesen und kommt irgendwann am Nachmittag wieder hin. Hoffe das ich die nachher telefonisch erreiche und die mir dann was sagen kann, ob ich frei bekomme.


    Bei Firma 2 ist nicht 100% sicher das ich dort den Job bekommen würde. Die müssen das ja offiziell ausschreiben und dann das Bewerberverfahren machen. Wo ich aber auf jeden Fall zu eingeldane werde (das steht fest). Nur weiß ich nicht was für Anforderungen der neue Mitarbeiter haben soll. Wobei das nicht unbedingt das Problem wäre (denke ich) denn lernen kann man alles.

    Habe auch noch einige andere Bewerbungen laufen.

    Mit dem 400-Euro-Job käme ich einige Zeit über die Runden. Wohen ja mit meinem Freund zusammen und der verdient in seinem Job recht gut. Somit würde sein Gehalt und meine 400 Euro erst einmal reichen.
     
    #7
    User 72213, 13 August 2009
  8. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich
    der erste job wäre für mich wohl fix nur ne übergangslösung. sollte es mit angebot 2 nichts werden, würde ich auf jeden fall weitersuchen. da dich dein freund mifinanziert würde ich meine entscheidung großteils von ihm abhängig machen... hast du schon mit ihm geredet? was meint er?
    bekommst du eine vergütung für die 2 probearbeitstage?
     
    #8
    bunnylein, 13 August 2009
  9. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #9
    Mìa Culpa, 13 August 2009
  10. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Ich habe das Gefühl, du möchtest den Job, bei dem du Probearbeiten kannst, ungern machen, möchtest aber eine Art Rechtfertigung dafür haben, dass du einen sicheren Job ablehnst, weil du denkst, dass du einen Job annehmen solltest, den man dir anbietet?

    Ich denke, wenn du moralische Probleme hast, dann lass es. Es käme für mich wohl auch darauf an, wie "seriös" das Ganze aufgezogen ist - oder ob das Ganze schon so halb windig ist.
     
    #10
    User 20579, 13 August 2009
  11. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Denke, wenn ich bei dem 400-Euro-Job die 2 Tage frei bekomme, werde ich dort die 2 Tage Probearbeiten. Aber wirklich dort arbeiten bei Firma 1 möchte ich eigentlich nicht.

    Bei Firma 2 ist zwar bisher nichts sicher, aber denke trotzdem das ich dort gute Chancen habe. Zumal die lieber Leute aus den eigenem Verein wollen als "Fremde".
     
    #11
    User 72213, 13 August 2009
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Es gibt doch noch mehr Firmen als nur Firma 1 und Firma 2.

    Wie wärs, wenn Du Dich einfach weiterhin bewirbst?

    Probearbeiten bei Firma 1 würde ich auf jeden Fall machen, wenn es Dir nicht komplett gegen den Strich oder das Gewissen geht, dass es sich um Anzeigenverkauf für sexuelle Dienstleistungen handelt.

    Ob Du nach dem Probearbeiten dort bleiben willst, kannst Du ja dann entscheiden. Ist ja auch nicht raus, ob Firma 1 Dich dann noch will ;-).
     
    #12
    User 20976, 13 August 2009
  13. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Auch wenn nur einen Tag, würde ich mir den Laden schon mal angucken. Wenn für dich eh feststeht, dass du dich mit dem Unternehmen nicht identifizierst und das gar nicht machen möchtest, warum dann Probearbeiten oder noch viel besser: Warum zum Teufel hast du dich dort beworben? Normal bewirbt man sich ja auf Stellen nicht "einfach so". Du hättest doch dich doch schon vorher über deren Arbeit erkundigen können. Irgendwie blauäugig.

    Komisch finde ich auch die Tatsache, dass du glaubst, dass du in Firma 2 eine Zusage bekommst. 2-3 Mitbewerber mit mehr Erfahrung (auch aus den eigenen Reihen, oder die Tochter-Der-Bekannten-Die-Frau) haben, dann bist du raus. Ich will dir keine schlechten Aussichten machen, aber so ist halt nunmal die Wirtschaftslage.

    Warum bewirbst du dich, wenn dir dein jetziger 400€-Job scheinbar reicht? Ich meine, den müsstest du ja auch für eine 3/4-Stelle kündigen. Ich verstehe den Sinn einfach nicht. Habe ich einen Job, der mir finanziell reicht, wo ich mich wohlfühle, bewerbe ich mich doch nur auf "höher gestellte" Jobs. Und das scheint wohl anscheinend Firma 1 nicht zu sein.

    Ich würde mir einen Tag anschauen, mit der Option auf einen 2. Tag und dann würde ich selbst entscheiden. Die Arbeit muss eben auch gemacht werden und ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich so bescheuert im Lebenslauf aussieht. Immer noch besser als Arbeit suchend oder geringfügig beschäftigt. Und wenn die Firma wirklich so seriös ist, dann wird auch auf dem Zeugnis keine Sex-Logos o.ä. auftauchen.

    LG
     
    #13
    Lysanne, 13 August 2009
  14. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    In der Stellenanzeige in der Zeitung stand "Medien Agentur" und darauf kann man leider nicht schließen das es sich evtl. um Firma 1 handelt. Daher habe ich mich dort beworben.
    Habe mich jetzt auch entschieden das Probearbeiten zu machen. Und sollte es mir nach dem 1. Tag gar nicht gefallen, kann ich ja den 2. Tag absagen.

    Der 400-Euro-Job reicht zwar derzeit gerade so aus, aber eine Vollzeitstelle wäre schon besser. Zumal muß ich mir derzeit meine Krankenversicherung und alles selber bezahlen und da bleibt auch nicht viel übrig von den 400 Euro. Mein Freund unterstützt mich auch, aber ich möchte gerne auch "mein Geld" haben und nicht "abhängig" sein.

    Bewerben bei anderen Firmen mache ich ja weiter, nur derzeit ist teils kaum was zu finden an Stellenanzeigen.
     
    #14
    User 72213, 15 August 2009
  15. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    So der erste Probearbeitstag ist rum. Und bisher habe ich immer noch das Gefühl das Firma 1 nichts für mich ist. Werde den 2. Tag morgen noch machen und mir das dann noch mal anschauen. Danach auch über alles noch mal genau drüber nachdenken.
    Aber mein derzeitiges Gefühl sagt "nein". Mal schauen was morgen dort kommt.
     
    #15
    User 72213, 19 August 2009
  16. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    @soraja

    Als ich dein Eingangsposting las, musste ich irgendwie unweigerlich an einen Job bei einem escortservice denken :rolleyes:, weiss nicht wieso und so weit entfernt war ich dann gar nicht, als ich alle Beiträge durchgelesen hatte. :grin:

    Wenn die Leute dort ok sind, dann würde ich den Job nehmen, muss ja nicht für ewig sein, kannst dich ja weiterbewerben.

    Bez. Lebenslauf: Man muss es ja nicht offen dalegen was die Firma gemacht hat, aber besser als eine Lücke ist es immer.
     
    #16
    webjunkie, 23 August 2009
  17. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    So, habe nun bei Firma 1 den Job abgesagt. Der Job dort hätte sich nicht wirklich positiv im Lebenslauf gemacht. Zumal möchte ich wieder in die Richtung öffentlicher Dienst o.ä. gehn und das passt nun überhaubt nicht.
     
    #17
    User 72213, 25 August 2009
  18. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Du wars also nicht mal zum Probearbeiten?
     
    #18
    Lysanne, 25 August 2009
  19. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Doch war sie! steht doch zwei Beiträge drüber!:ratlos: Und ja ich kann verstehen das es auch Jobs gibt die sich sicherlich nicht gut im Lebenslauf machen!

    Ich würde auch nicht im "erweiterten Rotlichtmilieu" arbeiten wollen - auch wenn ich mit "der Sache" an sich nichts zu tun hätte sondern nur als Buchhalterin, Kauffrau, Hausmeister dort tätig wäre!

    Es gibt wohl sicher viele Arbeitgeber die da äußerst skeptisch reagieren wenn der Bewerber in so einer Branche gearbeitet hat! Da ist vielleicht die kurzzeitige Arbeitslosigkeit fast besser - denn damit ist man heutzutage bei weiten kein Einzelfall!
     
    #19
    brainforce, 25 August 2009
  20. User 72213
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Zumal in der Richtung wo ich gerne wieder was an Arbeit haben möchte, kommt das nicht gut. Denke auch da macht sich ein 400-Euro-Job im Lebenslauf besser als so eine Firma. Und da ich bzw. mein Freund das auch erst mal so hinbekommen, werde ich erst mal bei dem Minijob bleiben. Durch die Sanitätsdienste kommt ja auch ein kleines bissel was rein.
     
    #20
    User 72213, 25 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Job annehmen will
wordi123
Off-Topic-Location Forum
10 April 2016
5 Antworten
Nicole1980
Off-Topic-Location Forum
23 April 2009
15 Antworten
Test