Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jobsuche, ich brauch ein paar Tips -.-

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von sum.sum.sum, 17 Mai 2009.

  1. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Hallo,

    ich bin Informatiker im dritten Lehrjahr und stehe, bis dato, in zwei Monaten ohne Job da, da ich nicht übernommen werde.

    Ich habe bisher alle Firmen mit einer Initiativbewerbung angemailt, die mir im Umkreis von etwa 50-80 km bekannt sind. Ich hab jeden Kollegen gefragt, ob in deren Betrieben vielleicht etwas gesucht wird - hab versucht, über Vitamin-B-Connections in Unternehmen reinzukommen... alles in allem war meine Suche bisher erfolglos. Von etwa 30 Bewerbungen bekam ich 1/3 Absagen, mehr als 1/3 haben garnicht reagiert, und der Rest hat mich entweder vertröstet ("In ein paar Monaten ist vielleicht wieder was offen") oder mir mit dem Kommentar "Hätten Sie sich vor 4 Wochen gemeldet ..." abserviert.

    Ich verfüge über ein gutes Schulzeugnis (2,0xer Durchschnitt), ein herausragendes Zwischenzeugnis meines Ausbildungsbetriebs und eine - im Vergleich zu meinen Schulkollegen - äußerst gut geschriebene und formulierte Bewerbung. Primär bewerbe ich mich um irgend einen Job in der Administration von Servern / Infrastruktur, hätte aber auch nichts gegen HelpDesk und andere, weniger relevante Bereiche. Hauptsache... im Bereich IT, und erstmal hauptsache einen Job.

    Wegziehen möchte ich nur im äußersten Notfall, da ich an das Haus und meine verbleibende Familie mehr oder weniger gebunden bin.

    Okay, meine Frage nun... ich hab bereits Monster und StepStone abgegrast - da ist nichts mehr dabei, worum ich mich nicht beworben hätte. Alle Firmen, die mir im Umkreis bekannt sind, hab ich ebenfalls angeschrieben - jedoch muss ich zugeben das ich nicht sonderlich viele Firmen kenne, die im Umkreis etwas mit IT machen (Ländliches Gebiet).

    Wie soll ich nun weiter vorgehen? Wie geht man normalerweise vor? Ich habe mir auch überlegt... ist es unkonventionell wenn man im lokalen Blatt eine Anzeige schreibt, in der Richtung "Sysadmin sucht Infrastruktur"?

    Beim Arbeitsamt hab ich mich bereits gemeldet, einen Beratungstermin (ab dem ich auch Angebote bekommen würde) habe ich erst in einem Monat... und so langsam hab ich schon bedenken, dass ich in 2 Monaten ohne Job da stehe... :/
     
    #1
    sum.sum.sum, 17 Mai 2009
  2. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Warum wirst du nicht übernommen? Hat das fachliche, persönliche oder einfach wirtschaftliche Gründe?

    Falls Letzteres, würd ich noch versuchen, die Connections deines Ausbildungsbetriebes zu nutzen.
     
    #2
    Scheich Assis, 17 Mai 2009
  3. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single
    Wirtschaftliche Gründe... anscheinend lassen Sie lieber die restlichen Mitarbeiter täglich ne Stunde überstunden fahren, und sparen meinen Arbeitsplatz ein.

    Allgemein würde ich sagen... das ich von der Qualifikation, dem Verständnis, der Kompetenz und dem Wissen zu einem der besten der Abschlussklasse zähl - war die letzten Monate nicht untätig, das Wissen, das mir durch meinen Ausbildungsbetrieb nicht vermittelt wurde (Ausbilder ist ein Arschloch und hat kp von Ausbildung), auf privater Basis nachzuholen...
     
    #3
    sum.sum.sum, 17 Mai 2009
  4. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Wenn Du auch etwas programmieren kannst, wuerde ich Dir empfehlen, jetzt gleich bei einem Open Source Projekt ein paar Sachen zu machen..wenn Du mehr Zeit hast, koenntest Du ein nuetzliches solches sogar selber starten.
    Viele IT recruiter werden ueber OSS Contributions auf Leute aufmerksam, das ist ein guter Weg.

    Fuer Sysadmin-Work koenntest Du, solltest Du gar nichts finden, evtl. einer einigermassen bekannten Charity helfen, viele deren (Web)apps sind z.B schrecklich gewartet und punkto Sicherheit sehr mies.
    Das koenntest Du nutzen, um Dich auch in Security weiterzubilden.
    Wenn Du das nicht willst, bilde Dich in Bereichen weiter, wo Leute mit Skills Mangelware sind, z.B ein VPN gut zu warten, faellt vielen Sysadmins immer noch sehr schwer, mit komplexeren Webapps (stark "verteilt" und moeglichst hoch verfuegbar) kaempfen auch viele, deployment groesserer Infrastruktursachen ist auch sehr gefragt, allerdings kaum im Selbststudium zu erlernen und nicht ausschliesslich Sysadmin-Arbeit, etc. etc.

    Etwas, das ich z.B schon lange gerne haette, waere ein viel einfacheres System, um Linux-Distributionen anzupassen. z.B Du hast eigentlich Ubuntu, moechtest aber Deine selbst-kompilierten Security-Packages drin haben (sslagent und was auch immer), das erfordert immer noch viel manuelles Eingreifen, etc. es gibt noch massiv viel Arbeit zu tun, um Linux wirklich einfach in Firmen customisier- und verteilbar zu machen.

    Ansonsten die ueblichen Job Tipps....Ortswechsel in Betracht ziehen, Absagen so gut wie moeglich zu analysieren versuchen (warum?), evtl. jemanden Erfolgreiches/Kompetentes fragen, ob er Dir mit der Bewerbung helfen koennte, etc.
     
    #4
    User 67523, 17 Mai 2009
  5. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Okay, aber solang nur du das so siehst und dein potentieller neuer Arbeitgeber nicht, bringt das rein gar nix :zwinker:

    Vielleicht ist auch deine Bewerbung nicht so der Burner. Ich würd bei so vielen Absagen auch erst mal meine eigene Bewerbung objektiv checken lassen.


    2 Monate? Naja...und er will doch auch eigentlich Geld in die Kasse kriegen, denke ich mir :zwinker:

    Ein Projekt selber starten, das verläuft mit dem bissl Erfahrung doch meistens eh im Sand.


    Dürfte bei Sysadmins etwas schwierig werden :zwinker:
     
    #5
    Scheich Assis, 17 Mai 2009
  6. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single
    Also... ich bin zwar grundsätzlich dazu fähig, mich in Programmiersprachen einzuarbeiten (Erfahrungen der letzten Jahre), jedoch... möchte ich schon mehr Richtung Administration wandern. Virtualisierung, allgemein Serverwartung, Deployment, gerne auch HelpDesk... solche Dinge.

    Zu meiner Bewerbung: Meine Bewerbung habe ich mehrfach überarbeitet und auch in Zusammenarbeit mit Kollegen gegengeprüft, darunter auch ein sehr kompetenter Herr der mehrere Jahre als Personalberater gearbeitet hat. Mir wurde von einigen der Firmen (die, die sich telefonisch um eine Absage bemüht haben) sehr positiv über die Qualifikationen und die Bewerbung an sich ausgesprochen, wie gesagt, ich bin mir sehr sicher das es daran nicht hapert...

    Ich war die letzten Monate nicht untätig, wie ich bereits schonmal sagte, und habe mich in manche Gebiete etwas stärker eingearbeitet - Virtualisierung mit ESXi, Monitoringlösungen, ... (leider) natürlich im Rahmen dessen, was mir während meiner Ausbildung vermittelt wurde. Da war Security jetzt nicht so der Bringer... meine Kenntnisse richten sich daher eher an den möglichen Lösungen aus, die ich gerne im Betrieb gesehen aber nicht herbeiführen konnte.

    Mir gehts momentan darum, wo ich am besten qualitativ hochwertige Jobangebote herbekomme - oder zumindest die Fülle an Firmen, die es gibt, sinnvoll eingrenzen kann. Branchenbuch mit EDV füttern liefert mir soviele Treffer, ... das führt zu nix. Wenn ich zu jeder Firma recherche betreiben muss, ob sie auch tatsächlich etwas mit IT macht, da das nicht immer anhand des Namens ersichtlich ist, verbringe ich die nächsten 2 Monate damit, die zigtausend Ergebnisse zu sortieren :/ Gibts da nix optimaleres?
     
    #6
    sum.sum.sum, 17 Mai 2009
  7. donmartin
    Gast
    1.903
    Ich denke dir bleibt nichts anderes übrig, finde aber du bist auf dem richtigen Weg!

    Wenn man wie du alle Möglichkeiten ausschöpft und noch weitere sucht, kommt man irgendwann an den Punkt, an dem man an sich, seiner Qualifikation und seinen Möglichkeiten zweifelt.

    Du hast eine gute Qualifikation und versuchst alles, dennoch ist es sehr schwer einen adäquaten Job zu finden.

    Ich würde auch den Termin bei der AA abwarten.

    Lass dich nicht entmutigen und sei beharrlich, auch bei den Firmen, die dir nicht geantwortet haben oder eine "Formantwort" gesendet haben (immer wieder in Erinnerung bringen). Lass sie nicht merken, dass du unbedingt oder innerhalb von 2 Monaten einen Job haben willst.

    Leider spekulieren viele Firmen darauf, oder ohne Vitamin B geht garnix.

    Selbst wenn du ohne Job da stehst - bist du nicht schuld und nicht die Einzige.
    Aber eine der wenigen, die nicht untätig herumsitzen und auf das "warten, was da kommt".

    Wie siehts mit Zeitarbeitsfirmen aus (Adressen herausbekommen)?
    Bei uns werden regelmäßig Jobbörsen veranstaltet, dort kann man Kontakte knüpfen. Ist eine Uni oder FH in der Nähe? Manchmal sind die schwarzen Bretter eine wahre Fundgrube für Adressen.....

    Also, viel Glück und Gib nicht auf!
     
    #7
    donmartin, 17 Mai 2009
  8. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single
    1) Ich bin männlich. Zwar mental nur zu 40%, aber physisch definitv :zwinker:
    2) Eine FH oder Uni ist "relativ" in der Nähe... ich werde mal meine Lakaien bemühen, dort die schwarzen Bretter abzuforsten :-D
    3) Zeitarbeitsfirmen würde ich auch akzeptieren, jedoch gehe ich bisher davon aus, dass ich damit noch warte. Etwa, 2 Wochen bevor ich wirklich arbeitslos bin. Solche Firmen - nach meiner Erfahrung nach - suchen meist Leute die jetzt sofort einspringen können - wenn ich mich da heute melde sinds noch 2 Monate hin. Ich war die Tage mit zweien im Gespräch, bei denen ich mich unwissentlich beworben habe - ... daher ist meine Einschätzung so ^^
     
    #8
    sum.sum.sum, 17 Mai 2009
  9. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Was hast du denn als Backup, falls du gar nix findest? Brauchst du unbedingt einen Fulltime-IT-Job in 2 Monaten (zB wegen der finanziellen Lage) oder tuts zur Not auch was anderes bis du was gefunden hast?
     
    #9
    Scheich Assis, 17 Mai 2009
  10. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single
    Nun... als Backup hätte ich zum einen eine Halbtags-, Projektierungs oder 400€-Arbeit bei meinem bisherigen Arbeitgeber - auf diese Aussage möchte ich mich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sonderlich stützen.

    Dann hätte ich noch ein Angebot eines ehemaligen Kollegen, der mir - wenn ich garnichts finden würde - mit auf Montage nach XYZ nehmen würde. Luftabzugsanlagen für Industriegebäude montieren ...

    Allgemein würde ich "niedere" oder Arbeiten, für die ich überqualifiziert bin zwar annehmen, aber wirklich nur im Notfall. Ich möchte nicht unbedingt meinen Lebenslauf in so jungen Jahren ... naja ... beschmutzen?

    "Herr XYZ, ich sehe hier, dass Sie nach ihrer Ausbildung nach Rumänien zur Montage von Luftabzugsanlagen gegangen sind ... hat Ihnen ihr bisheriger Beruf nicht gefallen, oder waren Sie mit dem Arbeitsklima in Deutschland unzufrieden? Haben Sie sich in dieser Zeit weiter im Bereich der IT fortbilden können? ..."

    Das selbe gilt natürlich für Einräumkraft beim Ededka oder Verkäufer bei der nahen IT-Apotheke für DAUs...
     
    #10
    sum.sum.sum, 17 Mai 2009
  11. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Ich verstehe deine Bedenken, aber solang es nur eine Übergangsfrist ist bis du was gefunden hast, ist das sogar förderlich für einen Lebenslauf.

    Andere würden nämlich warten, suchen und in der Zwischenzeit kaum was tun. Und so jemand hat mit der Lücke im Lebenslauf weitaus größere Erklärungsnot als jemand, der sich nicht zu schade ist, auch mal andere Jobs zu erledigen - was durchaus positiv aufgenommen werden kann.
     
    #11
    Scheich Assis, 17 Mai 2009
  12. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    ja-a...ein kleines, nuetzliches Tool, etwa eine Verbesserung beim Packen eigener Linux-Distributionen, ist sicher nicht einfach, aber auch nicht unmoeglich.

    da bin ich voll einverstanden mit Dir - was Du brauchst, ist Berufserfahrung in aktuellen Systemen, mit "Ergebnisverantwortung."
    Es lohnt sich definitv, Dich auch nach einer Stellen in etwas entfernteren Regionen umzusehen.
     
    #12
    User 67523, 18 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jobsuche brauch paar
Bijan_V2
Off-Topic-Location Forum
20 Oktober 2016
12 Antworten
Loomis
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2016
37 Antworten
Noir Désir
Off-Topic-Location Forum
21 Dezember 2015
9 Antworten