Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Joggen

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Lolita20, 3 Juli 2008.

  1. Lolita20
    Lolita20 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    Habe die Sufu genutzt aber nichts gefunden, obwohl ich glaube das man eigentlich was gefunden hätte. Vielleicht habe ich mich einfach zu blöd angestellt.

    Ich würde gerne ab morgen joggen gehen und bin kompletter Neuling auf diesem Gebiet.
    Ich bin Raucher, das nur so als Zusatzinfo.

    Was kann ich mir zutrauen oder sollte ich schaffen.
    Womit sollte ich anfangen und was für eine Strecke sollte ich in dieser Zeit schaffen?

    Möchte irgendwelche Angaben haben damit ich es auch wirklich tue. Aussagen wie: Mach es so wie du es meinst. Oder das ich merken würde wann ich nicht mehr kennen nehmen mir die Lust... Ich brauche ein Ziel :smile:

    Vielen lieben Dank in Hoffnung auf Antworten
     
    #1
    Lolita20, 3 Juli 2008
  2. Joppi
    Gast
    0
    Da Du Ziele brauchst, schlage ich Dir einen Laufplan vor:

    Hier hast Du einen: http://www.laufreport.de/training/neue/index3.htm

    Du musst für Dich selbst rausfinden, wo Du bei dem Laufplan genau stehst. Falls Du blutiger Anfänger bist, dann fang lieber etwas zu langsam an als viel zu schnell.
     
    #2
    Joppi, 3 Juli 2008
  3. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Wieso läufst du nicht einfach mal los und siehst selbst?

    Ich habs einen Monat durchgehalten, dann hab ich aufgehört. Ich hatte einfach keinen Spass dran, war einfach nur anstrengend und eine Totur. Aber das sind die Leute sehr verschieden.
     
    #3
    BenNation, 3 Juli 2008
  4. Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sowas würde ich auch empfehlen, mir hat es geholfen zu wissen dass ich jetzt noch 2 Minuten joggen muss und dann wieder etwas gehen kann, ich habe das hier verwendet, muss aber zugeben, dass ich aus Zeitgründen auch nicht durchgehalten habe weil man eben doch mehrmals die Woche gehen sollte.
     
    #4
    Chielo, 4 Juli 2008
  5. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ein Laufplan ist gut.

    Wenn du beginnst, mach zuerst leichte Strech-Übungen.
    Und dann kommt es auf Deine Ausdauer drauf an.

    Beginn vielleicht in der ersten Woche mit 1 Minute Laufen, 1 Minute gehen usw.
    Und das steiger dann von Woche zu Woche, dass Du immer mehr läufst und immer weniger gehst.

    Mach Dir zum Ziel, dass in in x-Wochen eine halbe Stunde durchlaufen möchtest.
     
    #5
    Klinchen, 4 Juli 2008
  6. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    also du solltest net bei der allergrößten hitze joggen, vormittags oder auch morgens (wenn das jemand an nem samstag hinbekommt) ist gut. kannst auch ein cap aufsetzen, wenn die sonne dennoch zu sehr vom himmel brennt. wenn du pollenallergiker sein solltest, würd ich da vorsichtig sein und geeignete vorsichtsmaßnahmen ergreifen (= cetirizin (abends anwenden, macht evtl müde) und evtl ein geeignetes nasenspray + augentropfen). auch vorsicht im wald, am feldrand usw. und such dir net gleich so hammerstrecken aus, nur so in etwa ein km oder etwas mehr / weniger für den anfang. zieh dir geeignete unterwäsche an (sport-bra, schweißaufsaugende sachen, etc). lange haare zusammenbinden, wenn vorhanden, ist angenehmer und der schweiß kann auch besser verdunsten. und du brauchst geeignetes schuhwerk! und gegen ende ist es ratsam, deine muskeln zu dehnen, nicht am anfang! da ist die muskulatur noch zu kalt und du kannst dir nen faserriss holen oder ähnliches! so, dann viel spaß.

    mh... mist, ich sollte auch mal wieder joggen gehen. :grrr_alt:
     
    #6
    CCFly, 4 Juli 2008
  7. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Joggen ist gut.
    Achte halt wie schon gesagt drauf, dass du nicht in der prallen Mittagssonne rennst, sondern entweder am Morgen so bis 10 Uhr würd ich mal sagen, oder am Abend so ab 18 Uhr. Alles andere ist in dieser Jahreszeit einfach zu heiß und du machst mehr kaputt, als es nutzt.

    Auch solltest du auf gutes Schuhwerk achten. Am besten wärs natürlich du lässt dich z.B. in einem Runners Point persönlich beraten und die Messen dann deine Füße und empfehlen dir die richtigen Schuhe. Für den Anfang sollten denke ich gut passende (nicht zu eng, nicht zu groß), leichte Turnschuhe sein mit guter Dämpfung, da laufen ja schon sehr auf die Gelenke und auch den Rücken gehen kann.

    An Strecke würd ich mal sagen machs erstmal nicht an der Strecke fest, sondern an der Zeit. Für den Anfang sollten 15 Minuten reichen. Ich weiß ja auch nicht in welcher Intensität du das Laufen betreiben willst. Arbeite dich am besten hoch. Fang an mit 15 (aber durchlaufen, keine Pause) und geh immer 5 Minuten weiter, aber so dass du immer noch gut und flüssig durchlaufen kannst und hinterher auch nicht so kaputt bist, dass du keine Treppen mehr steigen kannst. Für mich ist bei meinem Lauftraining die halbe Stunde optimal, in der ich knapp 5km laufe.
    Wenn du das jeden Tag machst, wirst du recht schnell fit und merkst auch sehr schnell wie die Erfolge kommen und du mehr Kondition hast und mehr Strecke in der gleichen Zeit machen kannst!

    Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!

    Liebe Grüße

    Edit: Sorry CCFly, aber deine Aussage mit dem vorher auf keinen Fall dehnen kann ich nicht unterstützen! Natürlich solltest du dich vorher dehnen, um deine Muskeln und Bänder an die bevorstehende Belastung zu gewöhnen. So passiert es nämlich deutlich seltener, dass man sich gleich die Bänder reißt, wenn man mal ungünstig auf nen Stein tritt. Also vorher bitte unbedingt dehnen!!! Vorsichtig, klar. Aber bitte mach es, deiner eigenen Gesundheit zuliebe.
     
    #7
    keep0r, 4 Juli 2008
  8. TommyX
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    Ich bin ja eigentlich nur stiller Mitleser. Aber an dieser Stelle muss ich mich doch mal einschalten, bevor du etwas falsch machst.

    1. Sag nicht "joggen". Das Ding heißt "laufen". "Joggen" ist für echte Läufer ein Schimpfwort.

    2. Besorg dir gute Schuhe. Eine Beratung brauchst du aber am Anfang nicht. Deine Laufmuskulatur dürfte nämlich noch nicht so ausgebildet sein, dass überhaupt jemand erkennen kann, wie du läufst. Am Anfang kannst du dir auch die "Victory"-Schuhe von Deichmann holen. Die kosten glaub ich € 39,--. Die sind entgegen anderweitiger Ansichten nicht schlecht, verlieren aber schnell die Dämpfung. Das macht aber für dich als Anfänger nichts, weil du am Anfang gar nicht so viel Kraft einsetzen wirst, dass du das merkst. Wenn dir das Laufen Spaß macht und du dabei bleibst, dann kauf dir bessere. Mit Beratung.

    3.Lauf langsam. Aber fang mit 30 min. an. Abwechselnd laufen und gehen. So lange bis du die 30 min durchlaufen kannst.

    4. Nicht jeden Tag. 3 Mal in der Woche reicht.

    5. AUF KEINEN FALL VORHER DEHNEN. Anderweitige Ansichten waren in den 80er Jahren das gelbe vom Ei. Grund, vorher nicht zu dehnen ist folgender: Du brauchst zum laufen Spannung in den Muskeln. Durch das Dehnen verlierst du diese. Dehnen vor dem Sport macht nur Sinn bei Sportarten, bei denen es zu schnellen Antritten kommt, also Fußball usw.

    6. Wenns dir Spaß macht, kauf dir ein Laufbuch. Empfehlung: Herbert Steffny: "Das große Laufbuch". Da ist für jeden was drin, vom Anfänger bis zum Profi.

    7. Viel Spaß!
     
    #8
    TommyX, 4 Juli 2008
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Es wurde ja schon viel gesagt!
    Am Besten ist es, wenn du am Anfang 2 oder 3 mal in der Woche joggen gehst. Du fängst mit 30 Minuten in den ersten 3 Wochen an und kannst auch zwischendrin mal gehen, wenn du es nicht schaffst.
    Aber gaaanz langsam anfangen, nicht schnell rennen, sondern ganz locker laufen.

    Nach ein paar Wochen kannst du dann versuchen schneller zu laufen und keine Pausen mehr zu machen, danach erhöhst du dann von 30 minuten auf 40 minuten usw.
     
    #9
    User 37284, 4 Juli 2008
  10. TommyX
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    Hab noch was vergessen:

    DANACH IMMER dehnen. Wenn du das nicht tust, riskierst du muskuläre Disbalancen und Verletzungen.
     
    #10
    TommyX, 4 Juli 2008
  11. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Da magst du theoretisch Recht haben, praktisch ist es aber von Körper zu Körper unterschiedlich. Wenn ich mich vorher nicht dehne, dann laufe ich wesentlich schlechter und habe nachher eher Muskelkater. Von daher würde ich es einfach mal ausprobieren, ob es einem gut tut oder ob man es besser lässt.
    Man muss es ja nicht übertreiben, aber ein bisschen die Oberschneklmuskeln etc dehnen muss nicht zwingend schlecht sein.
     
    #11
    Die_Kleene, 4 Juli 2008
  12. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Noch ein Wort zur Dehnerei:

    es ist richtig, dass das Dehnen zur Vorbereitung aufs Training als überholt gilt. Durch statisches Dehnen wird der Muskeltonus herabgesetzt - das ist für die momentane(!) Leistungsfähigkeit nicht wirklich förderlich.
    Vor schnellen, harten Belastungen ist sehr lockeres Aufwärmen besser. Darauf kann dann noch ein kurzes, vorwiegend dynamisches Dehnprogramm folgen - sinnigerweise schließen sich daran aber wieder Sprints etc an, um wieder Spannung aufzubauen.
    Aber das trifft auf Leistungssportler vor harten Trainings oder Wettkämpfen zu - nicht für jemanden, der entweder nur ein bisschen Dauerlaufen ("Joggen" :-p) will. Dem schadet etwas Stretching - nach dem Aufwärmen und niemals bis zur Schmerzgrnze! - ganz sicher nicht.

    Regelmäßiges Dehnen nach dem Training und / oder zwischen den Trainingseinheiten mal so ist aber wirklich hilfreich, um den erwähnten Dysbalancen vorzubeugen und um Verspannungen auszugleichen.

    Also: vorher nicht nötig, aber für die meisten auch nicht schädlich, hinterher unumgänglich.
     
    #12
    Miss_Marple, 4 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Joggen
Sherlockfan
Lifestyle & Sport Forum
26 Juni 2015
17 Antworten
klaudia1254
Lifestyle & Sport Forum
15 Februar 2015
12 Antworten
Dr.evil
Lifestyle & Sport Forum
24 Dezember 2013
6 Antworten
Test