Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    28 November 2007
    #21
    Meine hab ich auch unter Teilnarkose rausmachen lassen d.h. ich hab während der ganzen Prozedur geschlafen.


    Probleme hatte ich hinterher wegen Schmerzen oder Schwellung gar nicht. Aber dafür ist meine eine Zungenhälfte fast immer noch taub. Die haben beim Spritzen den Nerv mit erwischt.
    Kann halt leider passieren.
    Nun hoffe ich, dass das irgendwann wieder wird :kopfschue
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    28 November 2007
    #22
    Kinder, kinder, kinder...

    ...stimmt, ich sage es: stell dich, beziehungsweise stellt euch, mal nicht so an...
    Was ich während des ganzen Beitrags irgendwie nicht rauslesen konnte:
    sind deine Weisheitszähne entzündet, daß sie raus müßen, oder hat das "kosmetische" Gründe?
    (Ich hab' mal gelesen, daß - wenn die Weisheitszähne draussen sind - sich auf den Wangen so "Grübchen" bilden sollen...:ratlos_alt:)

    Eine Angestellte meines Zahnarztes hat mich auch gefragt, ob ich mir die Weisheitszähne nicht ziehen lassen wollte;
    der Junior (sein Sohn ist auch Zahnarzt und hat mit ihm eine Gemeinschaftspraxis) wäre darin ganz toll.
    Ich hab' ihr dann gesagt daß ich darauf zurückkomme wenn es erforderlich ist.

    Ich bin schon mein ganzes Leben dort (2 x im Jahr) Patient, alle meine Zähne waren immer in Ordnung,
    und bei der Pflege die ich meinen Zähnen angedeien lasse, haben die W-Zähne wahrscheinlich Wurzeln bis zum Schlüßelbein.
    Naja, wie auch immer, ich denke du wirst es überleben...
     
  • ~Wolke~
    ~Wolke~ (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    28 November 2007
    #23
    Hey
    ich bin genauso ein Angsthase (sry :tongue: ) wie du...zähne,mund und alles was damit zu tun hat is der Horror für mich!!
    Habe vor 2 Jahren alle 4 Weisheitszähne rausbekommen, auch unter Vollnarkose.
    Als ich wieder aufgewacht bin,hab ich mich gewundert,dass alles schon vorbei ist.Klar sah ich aus wie n Hamster im schlimmsten Wintersammelmonat :schuechte aber das geht vorbei. Ich zB hatte wirklich keine Schmerzen danach, auch ohne dass ich mit Schmerzmitteln vollgepumpt war. Habe auch kaum geblutet danach, nur um manchen Horrorgeschichten auch mal entgegenzuwirken :grin: Fands beunruhigend,dass meine Wangen SO dick waren,aber der Arzt meinte, manche Patienten reagieren halt so und es wär kein Grund zur Panik.

    Also, selbst wenn deine Wangen dick werden,das geht vorbei :smile2:
    Und gegen eventuelle Schmerzen gibt es Tabletten! :smile2:
    lass dich hübsch verwöhnen die Tage danach und dann hast dus auch schon überstanden :cool1:
    Viel Glück,
    Wolke :smile2:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    28 November 2007
    #24
    als ich aufgewacht bin hatte ich schon lang nichts mehr im mund.also keine wattebauschangriffe und das blut war auch schon trocken.vielleicht beruhigt dich das :grin:
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    28 November 2007
    #25
    Das kann man sowas von nicht vergleichen. Das Piercing tat ÜBERHAUPT nicht weh, das ist ein kleiner Pieks durch die Haut gewesen die betäubt war, ich wollte es seit Ewigkeiten haben, es war ein Piercer und kein Zahnarzt und niemand hat mir ne halbe Stunde im Mund rumgeschnibbelt und mir meine Zähne kaputtgebrochen. Von daher ist der Vergleich echt schlecht.

    Meine Zähne haben sich verschoben. Die Weisheitszähne haben einfach nicht genug Platz und drücken die anderen halt weg, deswegen müssen die raus.

    ---

    Danke schon mal, für die ganzen netten Worte. Momentan ist das noch ziemlich unrealistisch für mich. Jedes Mal wenn ich drüber nachdenke krieg ich zwar ein Kribbeln im Bauch, aber ich denke, dass wenn ich morgen im Wartezimmer sitze, ... oh man :kopfsch_alt:

    Kriegt man da eigentlich für die Narkose ne Infusion oder so ne Maske auf? Und kann ich mich da in ganz normalen Klamotten hinlegen oder krieg ich da, wie im Krankenhaus, so nen komischen Kittel an? :ratlos:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    28 November 2007
    #26
    da wär ich vorsichtig.ich hatte mal ne fußoperation und das war nicht nur währenddessen die hölle, sondern auch noch monate danach.falsch gemacht wurde es auch noch, ich müsste also mit beiden füßen nochmal unters messer,.....da kriegen mich allerdings keine 10 pferde mehr auf den op-tisch.

    ich hab auch angst vorm zahnarzt aber wenn man in vollnarkose liegt is es einem wurscht :tongue: ich mags beim zahnarzt eher nicht mit diesem spitzen ding an den zähnen gekratzt zu bekommen und die doofe trockene luft,...aaaah.DAS ist schlimmer als jeder bohrer *gg*
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    28 November 2007
    #27
    Ja, das beruhigt mich tatsächlich :smile:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    28 November 2007
    #28
    ich hatte meine eigenen sachen an und so op-tuch noch drüberliegen und soweit ich mich erinnern kann war es ne maske, als ich schon am dösen war, hab ich dann diesen schlauch durch die nase gekriegt,....also es gab keine sekunde in der ich wach war und den schlauch in der nase mitgekriegt hab, der war beim aufwachen auch schon lang wieder weg.
     
  • *Cara*
    *Cara* (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    700
    103
    2
    Verliebt
    28 November 2007
    #29
    *prust* Ich sage nicht: Stell dich nicht so an. Ich werde mich vielleicht selber "so anstellen" wenns bei mir soweit ist!
    Aber bei einiger deiner Gedanken habe ich schon etwas grinsen müssen..

    Meine Weisheitszähne sind noch drin (sollten eigentlich im Sommer raus, aber der Zahnarzt hat vergessen mich aufzubieten :cool1: ) und viel OP-Erfahrung habe ich auch nicht. Aber ich war einmal bei einer OP dabei. Das OP-Team hat sofort gemerkt, wenn der Patient irgend etwas gefühlt hat weil sich dann seine Werte verändert haben und sie konnten sofort reagieren. Das wird bei dir sicher genau so sein..

    Off-Topic:
    Lebe ich hinter dem Mond? Habe noch nie gehört, dass Weisheitszähne unter Vollnarkose operiert werden... Wieso denn? Auf eigenen Wunsch oder bietet dies der Zahnarzt einfach so an?
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    28 November 2007
    #30
    Danke, dass du das sagst. Total gut, das beruhigt mich total :smile: :kiss_alt:

    Ich hätte es natürlich auch unter örtlicher Betäubung machen können. Allerdings würde ich lieber sterben, als sowas live mitzubekommen :zwinker:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    28 November 2007
    #31
    naja, wenn sie zB noch im kiefer stecken, also noch garnicht rausgewachsen sind (wie bei mir damals), aber schon absehbar ist, dass sie schaden anrichten, dann kommen sie glaube ich meistens unter vollnarkose raus.
    es ist ja kein einfaches zähne ziehen dann.(also glaub ich :grin:)
     
  • shabba
    Gast
    0
    28 November 2007
    #32
    mach hier keinen aufstand, joellchen... bisschen im maul rumschnitzen lassen, pfff! und das in vollnarkose, da verpasst du ja die ganzen witzchen des arztes ("boah, das zahnfleisch ist ja so zaeh, da naeh ich mir nachher nochn schulranzen draus!" als er mir gerade das zahnfleisch in brocken rausriss... :tongue:)

    ich lass mir in ein paar wochen freiwillig mit einem messer die augen aufschneiden, ist das besser? und ich bin dabei bei vollem bewusstsein :-D
     
  • *Cara*
    *Cara* (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    700
    103
    2
    Verliebt
    29 November 2007
    #33
    hmm.. vielleicht ist es in der Schweiz weniger üblich, vielleicht sind wir zähere Brocken :cool1:

    Nene, wenn ich könnte würde ich das sicher auch unter Vollnarkose machen lassen (wobei, gibt ja auch ne Spritze, die ist für mich das grösste Problem. Ob dann alles schläft oder nur der Kiefer macht den Braten dann wohl auch nicht mehr heiss..).
    Aber beim letzten Gespräch habe ich dem Zahnarzt gesagt, ich wolle das nur machen wenn ich wirklich müsse, ich hätte Angst. Da sagte er: Wissen Sie, wir haben eine ganz neue und teure Spritze, die spüren sie kaum.
    Vielen Dank, hat mich sehr beruhigt das die wenigstens nur das High-tech-Material benutzen um mir Schmerzen zuzufügen..
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    29 November 2007
    #34
    Bei mir liegen die Weisheitszähne quer im Kiefer auf Höhe der Zahnwurzeln, aber ich lass sie trotzdem unter Betäubung raus nehmen. Mir ist ne Vollnarkose, die nicht sein muss einfach zu riskant.
    Einen hab ich hinter mir, und es war zwar nicht schön, aber trotz Zahnarztpanik zu überleben und der 2. folgt voraussichtlich im Dezember.
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    29 November 2007
    #35
    Hm, hm, hm...

    ...ob sie Jolle jetzt schon den ersten Zahn entnommen haben...?
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.049
    168
    503
    Verheiratet
    29 November 2007
    #36
    also ich muss sagen, das ich es eher als ein befreiendes gefühl empfunden habe, als die mir den ganz normal rausgepflückt haben ... auch wenn es den anschein hatte, als ob der zahnarzt neue bodybuildingmethoden ausprobiert. :grin:
    knie auf meinem brustkorb und die zahnarzthelferin musste meinen kopf mit festhalten, weil ich den allein nicht zürückhalten konnte, als er schwitzend und keuchend an dem teil gerupft hat. :grin:

    wenigstens kronos denkt an jolle ihn ihren schweren stunden. :smile:
    sie wirds überleben. :zwinker:
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    29 November 2007
    #37
    Ich überlege mir gerade, wie das bei mir ablaufen wird, wenn es erst soweit ist;
    bisher habe ich damit ja keine Probleme, aber ich lebe ja nach der Dervise, daß Zähne so sind wie Augen und Hände,
    davon gibts nur eine Garnitur, die wachsen nicht nach, also muß man gut darauf achten...

    Wenn ich mir vor Augen halte, wie gut ich meine Zähne immer gepflegt habe, daß es nie Ärger gab,
    meine Weisheitszähne wahrscheinlich, wie ich schon mal meinte, Wurzeln bis zum Schlüßelbein haben,
    wird mein Zahnarzt wahrscheinlich seinen Sohn (Gemeinschaftspraxis) herholen, daß er ihm beim ziehen hilft...:rolleyes_alt: :wuerg_alt: :ratlos_alt:
    Tja, und das wo Mitleid gar nicht mein Ding ist...aber du hast recht, ich denke sie wird es überstehen...
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    29 November 2007
    #38
    Ich hab um neun mal ein paar gute Gedanken rübergeschickt. Ich denke aber, dass sie inzwischen durch ist. Bei mir hat das ca. ne halbe Stunde gedauert.
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.049
    168
    503
    Verheiratet
    29 November 2007
    #39
    naja, was hat pflegen mit weisheitzähnen zu tun, wenn diese beispielsweise so wachsen, das sie keinen platz haben und andere zähne verschieben und so zu schmerzen führen? :ratlos:
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    29 November 2007
    #40
    Eben, bei mir liegen die, wie gesagt quer im Kiefer, da ist nichts mit rauswachsen. Die wachsen waagerecht und drücken so auf die Wurzeln des letzten Backenzahns. Bevor mir der kaputt geht lass ich sie lieber entfernen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste