Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Juchuuuu ich habe es geschafft.

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Erdnuckel1509, 2 September 2005.

  1. Erdnuckel1509
    0
    Am Sonntag den 28.08.2005 war es soweit. Unser kleiner Sohn wurde geboren.
    Leider war die Geburt mehr als langwierig. Sie hat 17h gedauert und hat mich fast verzweifeln lassen.

    Aber egal. Er ist ein gaaaaanz Süßer und ich hoffe dass wir viel Freude mit ihm haben werden.

    Die erste Nacht zu Hause war allerdings nicht so schön. Er hat viel geschrieen, wollte nicht so richtig an die Brust und war sehr unruhig. Die Hebamme meinte dass es die Umstellung sei. Habt ihr vielleicht Tipps wie man ein Baby schneller an seine neue Umgebung gewöhnen kann? Wie ging es euch als ihr dann zu Hause war. Was habt ihr gemacht wenn es gequängelt hat? Ich habe beruhigend mit ihm geredet und ihn rumgetragen und bin dann nach Stunden erschöpft mit ihm eingeschlafen.

    Vielleicht habt ihr ja noch ein paar brauchbare Tipps die mir/uns weiterhelfen.
     
    #1
    Erdnuckel1509, 2 September 2005
  2. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eures Sohnes !!
     
    #2
    *lupus*, 2 September 2005
  3. Mutti
    Gast
    0
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Alles alles Gute für den kleinen Racker und auch für euch, das ihr immer die richtigen Ratschläge für ihn haben mögt un dihm Gute Eltern seid!

    Alles Liebe
    Mutti
     
    #3
    Mutti, 2 September 2005
  4. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

    Das kommt alles von ganz alleine. Meiner hat immer am Tag geschlafen und war dann Nachts wach, bis er sich an den Rhytmus gewöhnt hat. Ich habe dann mit ihm geredet und öfters mal getragen. Leider gewöhnen sie sich sehr schnell ans getragen werden. Eine gute Mischung macht es aus. Viel Spass und geniesse dein Baby :herz:
     
    #4
    Rägetröpfli, 2 September 2005
  5. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Sonnenschein und eine schöne Zeit für euch :gluecklic
     
    #5
    User 25480, 2 September 2005
  6. 21g-towngirl
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    Verheiratet
    Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!
    Zeigst du uns auch noch Fotos? :smile:
    Liebe Grüße
     
    #6
    21g-towngirl, 2 September 2005
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Herzlichen Glückwunsch auch von mir! :smile:

    17 Stunden? Och, das geht doch noch... :tongue: Bei mir warens 23... :eek4:

    Wegen dem Quengeln: Ruhig immer wieder versuchen, ihn ins Bettchen zu legen. Er muss sich nicht daran gewöhnen, sofort bei jedem Mucks hochgenommen zu werden (aber natürlich auch nicht stundenlang brüllen lassen!!!), und es wäre natürlich auch ganz geschickt, wenn er sich ans Einschlafen im Bett und nicht auf dem Arm gewöhnen würde. Ich kann leider nicht so richtig Tipps geben - mein Sohnemännchen (inzwischen ist er viereinhalb *g*) hat damals fast gleich durchgeschlafen...
     
    #7
    SottoVoce, 2 September 2005
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    herzlichen glückwunsch!!

    17 stunden? ich hab21.5 gebraucht *g*

    du kannst deinen wurm übrigens nich verwöhnen mit rumtragen usw.
    genauso kannst du ihn mit ins bett nehmen.
    er wird trotzdem in seinem eigenen bett schlafen, wenns soweit is und er wird auch nich ewig getragen werden wollen

    je mehr du ihn deine nähe spüren lässt, um so selbstständiger, selbstbewusster und gesünder wird dein baby!!!
     
    #8
    Beastie, 2 September 2005
  9. superharry
    superharry (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt. Alles Gute für euch und euren Sohn.

    Die erste Nacht zu Hause war allerdings nicht so schön. Er hat viel geschrieen, wollte nicht so richtig an die Brust und war sehr unruhig. Die Hebamme meinte dass es die Umstellung sei. Habt ihr vielleicht Tipps wie man ein Baby schneller an seine neue Umgebung gewöhnen kann? Wie ging es euch als ihr dann zu Hause war. Was habt ihr gemacht wenn es gequängelt hat? Ich habe beruhigend mit ihm geredet und ihn rumgetragen und bin dann nach Stunden erschöpft mit ihm eingeschlafen.

    Das ist doch normal, kleine Kinder schalfen noch nicht durch. Sie brauchen alle zwei Stunden was zu essen.
     
    #9
    superharry, 3 September 2005
  10. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    :ratlos: Seit wann?
     
    #10
    SottoVoce, 7 September 2005
  11. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Erst mal herzlichen Glückwunsch!!!

    Möchte ich auch noch mal unterstreichen, in den ersten sechs Monaten oder so kannst du dein Kind mit zu viel Zärtlichkeit und auf den Arm nehmen auf keinen Fall verwöhnen. Danach merkt sich das Kind das dann besser und da solltest du dann schon feste Schlafrituale einführen.

    Also das würde ich mal sagen, dass musst du von deinem Gefühl abhängig machen - wenns dir gefällt, mit deinem Kind die ganze Nacht zusammen zu schlafen, mach es ruhig, irgendwann wird es auf jeden Fall im eigenen Bett landen. :grin: Wenn dus nicht möchtest und du kriegst es nicht anders ruhig, nimm es so lange mit in dein Bett, bis es eingeschlafen ist und pack es dann um. Das musst du von deinen Vorlieben abhängig machen. Die Nächte, die ich zusammen mit meinem Kind in einem Bett geschlafen habe, kann ich an zwei Händen abzählen und es war meistens in fremder oder neuer Umgebung, da geht es nicht anders. Aber es gibt auch Mütter, die das gerne möchten, daher: jede, wie es ihr gefällt.

    Hm, interessante Theorie, aber das kann durchaus sein, meiner ist frech wie Oskar und bisher vielleicht drei mal krank gewesen - und da rechne ich Schnupfen mit ein.

    Ja, das würde ich auch gern wissen...

    Natürlich gibt es auch Babys, die sehr aufreibend sind und vielleicht sogar jede Stunde nen halben Schluck zu trinken haben wollen. Aber wenn ich deren Anteil mal mit 10% aller Babys beziffere, hab ich vielleicht schon sehr hoch gegriffen. Viele Babys halten das auch in den ersten Wochen schon mit vier Stunden oder so aus, denke ich mal - es sei denn, hier entsteht jetzt ein allgemeiner Aufschrei, von wegen, das stimmt doch gar nicht!! :zwinker:
     
    #11
    CassieBurns, 9 September 2005
  12. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Tipps kann ich dir/euch leider nicht geben..

    aber ich konnt einfach nicht anders...
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH UND ALLES GUTE ZUM NEUGEBORENEN !!!
    GANZ VIEL GESUNDHEIT, LIEBE UND GLÜCK FÜR DEN KLEINEN !!!
     
    #12
    Xenana, 9 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Juchuuuu habe geschafft
karsten-melanie
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
4 Januar 2008
18 Antworten
sternschnuppe83
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
23 September 2007
32 Antworten