Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • -Tina-
    -Tina- (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2005
    #1

    Jucken am After...

    Hi!
    Ich hatte 2-3 Wochen zunächst ein Jucken an der Scheide, was nach und nach auch auf den After überging. War zwischenzeitlich beim FA, aber da fings grad erst mit dem After an und ich dachte der ist nur wund... . Der konnte, nachdem er einen Abstrich von der Scheidenflüssigkeit gemacht hatte, unterm Mikroskop keinen Pilz nachweisen, meinte aber, dass ich für Pilze typische Rötungen an der Scheide hätte und hat mir somit eine Salbe + Vaginaltabletten gegen Pilz verschrieben.
    Meint ihr, dass das am After nun auch ein Pilz sein könnte? Reibe immer mit Salbe an Scheide und After ein, aber es ist nur an der Scheide besser geworden. Am After tuts vor Allem beim "aufs-Klo-gehen" höllisch weh und meist ists auch ein bisschen blutig... .
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. juckender after
    2. Jucken am After...
    3. jucken...
    4. Juckreiz am eingang-->Pilz?
    5. Juckreiz?
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    31 Oktober 2005
    #2
    Pilzinfektionen gibt es auch im Darm. Es gibt aber auch Hämorrhoiden, Madenwürmer, etc. Vielleicht solltest Du mal zu einem Proktologen gehen.
     
  • minzblatt
    minzblatt (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    101
    0
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2005
    #3
    hatte das sehr ähnlich auch gerade, nur dass es nicht wirklich gejuckt hat, aber schmerzen beim stuhlgang (blödes wort...) und auch ein bisschen blut. war beim arzt, der hat sich das angesehn und festgestellt dass keine hämorriden da sind, nur alles etwas gereizt ausschaut. hat mir ne creme verschrieben, jetzt nach ner woche etwa ist es weg. weiß aber ned ob das durch die creme war oder obs von alleine wieder gut geworden ist... kenn jetzt jedenfalls meinen hintern sehr gut *lol*
    geh am besten auch zum arzt. im ersten moment ist die untersuchung und das darüber sprechen schon unangenehm (mir zumindest), aber der arzt macht sowas ja öfter und sieht das rein medizinisch. und wenn du dann eine diagnose hast und dir geholfen wird, bist du echt erleichtert!
    ich war übrigens bei einem ganz normalen allgemeinen arzt.
    gute besserung!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste