Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jugendgewalt

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von User 16687, 23 Mai 2008.

?

Seid ihr schon mit Jugendgewalt in Berührung gekommen?

  1. w: ja

    16 Stimme(n)
    25,8%
  2. w: nein

    15 Stimme(n)
    24,2%
  3. m: ja

    14 Stimme(n)
    22,6%
  4. m: nein

    17 Stimme(n)
    27,4%
  1. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    In den Medien gibt es ja häufig das Thema Jugendgewalt und auch auf Youtube kann man dazu ja des öfteren Videos finden.

    Da es ja keine so geringe Anzahl von gewalttätigen Jugendlichen zu geben scheint, interessiert es mich mal, wie viele User dieses Forums schon mit Jugendgewalt direkt in Berührung gekommen sind oder sogar Gewalt angewendet haben.

    In was für einer Situation wurdet ihr mit Gewalt konfrontiert?
    Was seht ihr für Gründe Gewalt anzuwenden? Notwehr? Anderen Menschen helfen? Langweile?

    Ich habe den Eindruck, dass es hier in diesem Forum zum Großteil die Menschen gibt, die Gewalt nicht als Lösung anerkennen. Das sehe ich genauso, aber vielleicht gibt es hier ja auch andere Meinungen.
     
    #1
    User 16687, 23 Mai 2008
  2. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    624
    vergeben und glücklich
    ich bin noch nie in meinem leben zeuge einer schlägerei unter jugendlichen gewesen.es waren IMMER erwachsene!!
    hat mich gerade selbst ein bisschen erstaunt bzw schockiert.
     
    #2
    Sonata Arctica, 23 Mai 2008
  3. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Ich wurde mit 13 selbst mal von einer Horde andere Mädels fast verprügelt worden. War echt nicht schön :ratlos: Das schlimme ist ja das man nichtmal was machen muss damit man das Opfer ist. Bei mir war der Grund, das ich eine Brille trug :what:

    Allerhöchstens Notwehr. Helfen vielleicht noch aber ich finde das man das auch anders kann.
    Langeweile ist einer der dümmsten, aber auch einer der häufigsten Gründe :kopfschue

    Mich erschreckt vor allem das so viele Mädchen gewallttätig sind .Ich verstehe es einfach nicht und man schämt sich da selbst schon etwas wenn man mit Freunden unterwegs ist und ältere leute aus Angst die Straßenseite wechseln.Kein Wunder bei allem was man liest.
     
    #3
    Pink Bunny, 23 Mai 2008
  4. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    leider wohne ich genau neben 4 schulen.
    jeden tag erlebe ich, wie jugendliche die oft alleine den nachhauseweg antreten grundlos zusammengeschlagen werden.
    die polizei ist dann meistens auch schon nach 40 minuten vor ort, rechtzeitig wenn alle schon 20 minuten weg sind.
    letztens hat einer den kleinen hund meiner tochter vorm haus getreten.
    seitdem humpelt er etwas.:engel:
    aber allgemein ist die hemmschwelle sehr tief bei vielen jugendlichen.
    ich könnte hier eine endlosliste erstellen.

    leider !
     
    #4
    tomas, 23 Mai 2008
  5. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Davon hab ich persönlich auch noch nichts mitbekommen, aber eben öfter darüber gelesen oder Mädchen Gangs in Dokus gesehen.
    Wundert mich irgendwie, denn als ich zur Schule ging und so um die 16 war, da habe ich kein einziges Mädchen gekannt, das ich mit Gewalt in Verbindung bringen würde. Da war es eher noch so, dass Jungs ja den Platzhirsch markieren müssen und sich deswegen öfter mal provozieren lassen.

    Das soll ja auch nicht Macho mäßig klingen, aber "damals" kam mir Gewalt eher wie eine männliche Sache vor. Jetzt ist es aber anscheinend so, dass die Mädchen aufholen wollen...warum auch immer sie das tun.
     
    #5
    User 16687, 23 Mai 2008
  6. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Also ich habe von einem Mädchen(13) das ich kenne gehört das sie es satt hätte immer als süß bezeichnet zu werden und das sie zuschlägt wenn sie einer dumm anschaut.
    Das mit dem dumm anschauen und zu schlagen zeugt meiner Meinung nach aber von einem sehr geringen Selbsbewusstsein und Selbstwertgefühl.

    Es hat ja auch meistens etwas mit dem Umfeld und den sozialen Gegebenheiten zu tun und mal ehrlich, bei vielen Jugendlichen läuft heutzutage etwas ganz falsch Zuhause. Ob es jetzt die prügelnden Eltern sind oder die eltern die alles durchegehen lassen weil sie die "Kumpels " ihrer Kinder seien wollen und bloß nicht als autorität dastehen wollen und ihrem Kind damit förmlich sagen das alles ok ist was es macht.
    Gewalt wird ja auch vielen vorgelebt obs jetzt im Fernsehn, Film, Musik oder der eigenen Famielie ist.

    Das frustet und den Frust lassen viele an der falschen Stelle raus.

    Echt traurig :kopfschue
     
    #6
    Pink Bunny, 23 Mai 2008
  7. Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    Was Erziehung heute angeht, dieses ganze antiautoritäre Getue und "wir sind die besten Freunde unserer Kinder" ist sowas von lächerlich und man sieht ja die Früchte, die man jetzt erntet.

    Allerdings finde ich nicht unbedingt nur unsere Jugend schlimm, sondern die Erwachsenen noch mehr. Es wird immer so getan, als sei einzig die Jugend so verkommen, dabei geben wir selbst alles andere als ein gutes Vorbild ab. In unserer Welt dreht sich doch auch alles um Geld, gutes Aussehen und Ficken - ohne Rücksicht auf den anderen. Wir leben dies den Kindern vor und sie übernehmen diese Denkweise bzw. werden noch schlimmer, weil sie selbst als Kleinkinder nicht gelernt haben, was nach allgemeiner Definition richtig und falsch ist.

    Also worüber beschweren wir uns?
     
    #7
    Neptun, 23 Mai 2008
  8. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Es geht hier aber um Jugendgewalt :zwinker: Nicht um Oberflächlichkeit und ähnliches :zwinker:
     
    #8
    User 16687, 23 Mai 2008
  9. Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    Achso. :schuechte_alt:

    Die Jugend ist ja glaube ich nicht unbedingt krimineller, sondern hauptsächlich brutaler geworden. Früher bekam man gepflegt eine auf die Fresse und durfte weiterziehen. Heute wird noch mit dem Messer nachgestochen, bis der andere kurz vor dem Tod steht. Und dann lacht man ihn aus, weil er ab jetzt ein "Opfer" ist, was in dieser Ghetto-Sprache einfach Schwächling bedeutet.

    Und das alles spiegelt sich auch in den Medien wieder. Diese Arschfick-Huren-Lieder - auch im Vormittagsprogramm - gehen mir auf den Nerv. Kann man sein Kind heute überhaupt noch normal fernsehen lassen?
    Und im Internet das Gleiche - nur noch schlimmer. Man kann sich ja alle möglichen Videos ohne jegliche Probleme oder Einschränkungen anschauen. Zumindest in diesem Punkt darf es von mir aus ruhig ein wenig mehr Zensur geben, auch wenn ich weiß, dass dadurch allein die Gewalt kaum weniger wird.
     
    #9
    Neptun, 23 Mai 2008
  10. Gemachte Leute werden nicht angegriffen. :cool1: :grin:


    Nein, hatte bis jetzt eigentlich keinen wirklichen Kontakt zu so etwas. :smile:
     
    #10
    Chosylämmchen, 24 Mai 2008
  11. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich habe aus versehen angeklickt, dass ich noch nie mit Jugendgewalt konfrontiert wurde... jetzt ist mir aber doch noch was eingefallen.

    In was für einer Situation wurdet ihr mit Gewalt konfrontiert?

    Normale, relativ ungefährliche Raufereien auf dem Schulhof, etc. habe ich natürlich öfters gesehen... daber das hat auch maximal mit ein paar blauen Flecken geendet und ich würde es nicht wirklich als Jugendgewalt bezeichnen.

    Einmal habe ich den Anfang einer Schlägerei in einem großen Festzelt bei einem Volksfest gesehen... allerdings waren die Securities da, bevor es überhaupt richtig los ging (was ich sehr beruhigend fand). Da weiß ich aber nicht, wie alt die Beteiligten waren.

    Und ein mal an Silvester in meiner relativ ruhigen, kleinen Heimatstadt: Ein Jugendlicher zündet einen Böller, der zu einer Gruppe anderer Jugendlicher rollt (ob absilchtlich oder nicht weiß ich nicht). Darauf hin geht diese Gruppe brutal auf den einzelen Jugendlichen los, er wird so stark getreten, dass er bewusstlos auf dem Boden liegt und von Sanitätern abtransportiert wird.


    Was seht ihr für Gründe Gewalt anzuwenden? Notwehr? Anderen Menschen helfen? Langweile?
    Für Gewalt sehe ich nur 2 legitime Gründe: Notwehr und eine andere Person bei der Notwehr unterstützen (würde z.B. meine Freundin auf einmal angegriffen, würde ich sicherlich nicht tatenlos daneben stehen).
    Allerdings würde ich immer, wenn es irgendwie möglich ist, lieber die Flucht ergreifen. Ich denke nicht, dass ich stark genug bin oder genügens Selbsverteidigungs-Fähigkeiten habe, um mir in einer solchen Situation zu helfen.
     
    #11
    User 44981, 24 Mai 2008
  12. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Aus brenzligen Situationen bin ich bis jetzt eigentlich immer herausgekommen ohne mich schlagen zu müssen. Das liegt wohl aber daran das ich nich grad in der Großstatdt wohne, man sich hier kennt und sich zweimal überlegt wen man hier aufs Maul schlägt.

    Gründe für Gewalt wären für mich Notwehr und Freunde zu unterstützen wenn sie angegriffen werden , nicht wenn sie jemanden angreifen.
     
    #12
    drehtür, 24 Mai 2008
  13. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich wollte mal mit ein paar Freunden in den Zug einsteigen, da kam uns sone Clique von ziemlich assozialen Türken entgegen, wobei es eigentlich fast nur Mädchen waren. Die eine hat meine Freundin ziemlich hart angerempelt und hat dann wie son Kampfhund die Zähne gefletscht und musste von ihren männlichen Freunden gewaltsam zurückgehalten werden, sonst wäre sie auf einen meiner Freunde losgegangen :eek: Einfach so, niemand hat was gesagt oder getan! Sie hat uns auch angespuckt :eek: Ich hatte in der Situation wirklich Angst, denn ich hab noch nie im Leben in den Augen eines Menschen so eine Bösartigkeit gesehen! Es hat mich schockiert.

    Ich finde Gewalt einfach armseelig, für mich ist es meistens einfach nur Hilflosigkeit, wenn jemand sie anwendet. Hilflosigkeit, weil er sonst keinen Weg findet, seine Gefühle auszudrücken. :kopfschue
    Wenn ich bedroht werden würde, würde ich mich natürlich wehren, das ist klar. Aber von mir aus verabscheue ich jede Art von körperlicher Gewalt.
     
    #13
    LiLaLotta, 24 Mai 2008
  14. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Mit 15 bin ich auf eine Schule gegangen und bin sehr gemobbt worden.

    Unter anderem...

    ... wurde ich festgehalten und man wollten mich verprügeln (ich ging davon aus, weil mir diese Mädchen schon öfters angedroht hatten mich zu schlagen oder so)

    ... wurde ich mit allen möglichen Sachen beworfen

    ... wurde mir ins Gesicht gespukt (Erniedrigung zählt für mich auch als "Gewalt")

    ... hab desöfteren Schlägen ausweichen müssen (ja ich war unbeliebt... und ja ich bin keine Heilige weil ich mich gewehrt hab)

    ... hab ich mich vor andere gestellt und sie "beschützt".

    ... wurde mir angedroht mich umzubringen (au!)

    ... usw.

    Ja, Gewalt ist mir bekannt und ich versuche ihr aus den Weg zu gehen. Leider ist das ned immer möglich, auch wenn meine Taktiken in der letzten Zeit besser wurden.
     
    #14
    Kiya_17, 24 Mai 2008
  15. Thomaxx
    Gast
    0
    Als Jugendlicher hatt ich öfter mal von Nazis aufs Maul bekommen......waren immer Gruppe gg mich allein oder ein, zwei Freunde, also stand das Ergebnis im Vorraus schon fest.....

    ach Bullshit, da geht man mit fliegenden Fahnen unter......
    [/QUOTE]

    Notwehr und anderen Menschen zur Hilfe kommen. Gewalt wird niemals von mir ausgehen.
     
    #15
    Thomaxx, 24 Mai 2008
  16. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Der Comment is Bullshit, was willst du machen wenn du einer Gruppe gegenüberstehst die es ernst meint? Ich würde die Hosen wackeln lassen.

    Und derjenige der die Flucht ergreift hat in meinen Augen mehr Mut als derjenige der sich prügelt. Schlagen kann sich jeder, zum Rückzug gehört mehr dazu.
     
    #16
    drehtür, 24 Mai 2008
  17. Thomaxx
    Gast
    0
    und dann? dann tanzen die dir ewig auf der Nase rum und musst mit der Angst leben dass es eben beim nächsten zusammentreffen passiert.....so haste deine aufs Maul weg und denen gezeigt, dass die von Dir nix geschenkt bekommen.....

    ....und erzähl mir nix von Gruppen die es ernst meint, ich komm' aus Halberstadt/Sachsen-Anhalt, das ist kein Kinderbabypflaster....
     
    #17
    Thomaxx, 24 Mai 2008
  18. DarkPrince
    Gast
    0
    In was für einer Situation wurdet ihr mit Gewalt konfrontiert?
    Was seht ihr für Gründe Gewalt anzuwenden? Notwehr? Anderen Menschen helfen? Langweile?


    Hier kann man quasi jedes Wochenende sehen wie sich Nazis, Punks und Türken gegenseitig in die Schnauze hauen. Und meistens sinds Jugendliche. Ich sag ma von 15-22. Da is von Faust bis Knarre alles dabei.

    Ich wende nur Gewalt an wenn ich angegriffen werde. Weglaufen braucht man gar nicht versuchen weil man eh irgendwie geschnappt wird.

    Mein Lieblingsbeispiel war wo ein etwa 16jähriger Türke mir befohlen hat mein Portemonnaie zu zeigen. Hab ich natürlich nich gemacht und bin weiter gegangen. Erst hat er mich am Arm gepackt und es nochma mit Nachdruck gesagt und als ich meinte daß er mich nicht anpacken soll, hat er in die Jacke gegriffen und sein Messer gezückt. Gott sei dank war ich schneller und hab ihm eine voll ins Gesicht gelangt daß die Nase gebrochen war. Von Racheaktionen war bis heute nix zu sehen, außer daß er wenn ich ihn seh die Straßenseite wechselt oder umdreht. Ich würd natürlich auch eingreifen wenn jemand bedroht würde den ich kenne.
     
    #18
    DarkPrince, 24 Mai 2008
  19. drehtür
    drehtür (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Wenns einer is lass ich mir das auch nich gefallen und räum dem notfalls eine ab, aber ich war schon it meinem Kumpel einer 12-köpfigen Gruppe gegenüber gestanden. Sollten wir uns mit denen prügeln? Das wäre nich bei "ein paar aufs Maul" geblieben, Also was hamma gemacht, ham uns in nen wildfremden Hof gestellt, Polizei gerufen und schön abgewartet. Als dann zwei Streifenwagen gekommen sind hamse die Biege gemacht und seitdem hatten wir nie mehr Streß mit denen. Geht also auch gewaltfrei.
     
    #19
    drehtür, 24 Mai 2008
  20. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich hatte schon mit Jugendgewalt zutun, habe aber selber nie eine auf's Maul bekommen. Wenn, aus welchen Gründen auch immer, mich jemand anlangen würde, wäre ich ruckzuck weg. Ich kann mich nunmal nicht verteidigen und habe auch ziemliche Angst vor Gewalt. Meine Eltern haben mir vermittelt, dass es immer besser ist wegzulaufen als zurückzuschlagen, auch wenn man eine kassiert hat. Schade das man heute mit Waffen in Deutschland rumlaufen muss um sich sicher zu fühlen. Wie ein Kollege: Der hat nun einen kleinen Waffenschein gemacht und sich eine Gaspistole gekauft nur um sich sicherer zu fühlen. Er wurde schon oft genug "abgezogen", bedroht und geschlagen. Ich wohne in einer ruhigen Gegend und werde NIEMALS meine Kinder in einem Viertel aufwachsen lassen, indem Gewalttaten oft vorkommen. Dann verzichte ich lieber auf ein dickes Auto und miete mir eben eine schöne Wohnung um mich sicher zu fühlen. Steht im Grundgesetz nicht irgendwas von "Recht auf Leben" blabla?! Davon merk ich nicht mehr viel. Das sind auch keine Einzelfälle wo man sagen kann "Kriminalität gibt's überall". Das passiert schon täglich und ich richte mein Leben danach aus so Situationen möglichst aus dem Weg zu gehen.
     
    #20
    Linguist, 24 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten