Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Jugendliche Liebe früher!

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Bockwurscht, 11 Juli 2010.

  1. Bockwurscht
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    88
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen!
    Kann mir jemand zu folgendem etwas sagen? Ab welchem Alter durften Jugendliche früher (jetzige (Ur)Großelterngeneration bzw auch später, so in den 50er Jahren) einen Freund bzw eine Freundin haben? Durften sie miteinander kuscheln / küssen vor den Eltern / Schule (Sex war natürlich tabu).

    Galt Zärtlichkeit gar als unmännlich?
    Stimmt es, dass selbst gute Kumpel nicht im selben Zimmer in getrennten Betten übernachten durften? (auch wenn keinerlei erotische Anziehung bestand)

    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
    #1
    Bockwurscht, 11 Juli 2010
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Na ja...eigentlich schreibst du von Generationen, die nicht einmal die Ältesten hier angehören und ob Überlieferungen vom Liebes- und Sexleben der (Ur)großeltern bekannt sind, weiß ich natürlich auch nicht, wobei dies dann auch nicht allgemeingültig wäre.
    Aber mir wäre nicht bekannt, dass es eine gesetzliche Regelung gab, (außer die Volljährigkeit ab dem 21. Lebensjahr) ab wann man einen Freund/Freundin haben durfte.

    Dass es früher strenger/moralischer/zugeknöpfter zuging, (zumindest öffentlich) Homosexualität als Tabuthema galt und vieles oder so gut wie alles vor der Ehe verheimlicht wurde, ist ja hinlänglich bekannt.
    Aber es gab bereits Eltern, die sehr tolerant waren und ich denke nicht, dass Zärtlichkeiten jemals wirklich als unmännlich galten - zumindest nicht bei der entsprechenden Herzensdame.

    Wieso interessiert dich das?
     
    #2
    munich-lion, 11 Juli 2010
  3. aiks
    Gast
    0
    Also was ich von Erzählungen von meiner Mutter weiss und aus der damaligen deutschen Literatur ist das zusammen sein überhaupt kein Problem gewesen. Und auch Sex war, wenn auch öffentlich nicht gebilligt, auch bei Jugendlichen in allen Jahrzehnten und Jahrhunderten gang und gebe.
    Der große Unterschied den ich von meiner Mutter her kenne ist dass die Leute über einen ziemlich viel geredet haben, wenn man in wilder Ehe gelebt (also unverheiratet zusammengewohnt) hat.

    Das mit der Zärtlichkeit gilt bei Jugendlichen auch heute noch in bestimmten Kreisen als uncool - aber da es schon immer romantische Männer gab, die sehr zärtlich waren, wird es wohl auch normal gewesen sein. Zum Rumprahlen taugt es (bis auf die Epoche der Romantik) aber wohl bis heute noch nicht ganz unter Teenagerfreunden.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:22 -----------

    Off-Topic:
    Du bist 26, da werden ja wohl nicht deine Urgroßeltern in den 50ern Jugendliche gewesen sein *rumklugscheiss* :grin:
     
    #3
    aiks, 11 Juli 2010
  4. Dark84
    Meistens hier zu finden
    748
    128
    182
    in einer Beziehung
    Meine Urgroßeltern sind irgendwo 1880 - 1900 geboren worden, meine Großeltern um zwischen 1911 und 1927 und mein Vater & Mutter beide 1951. Wenn ich an daran denke, was meine Mutter erzählt hat, wie es zur Zeiten ihres Großvaters abgegangen ist... die waren FROH, dass es langsamer christlicher wurde...

    Des kleinen Mannes Sonnenschein ist Ficken & Besoffen sein.

    Das war quasi das Motto meiner Urgroßelterngeneration. Bis in unserer Landgemeinde ein vernünftiger Pastor vorbeikam und anschließend schwang das ganze ins andere Extrem um. Schwanger vor der Ehe? Extrabänkchen vorne in der Kirche. Mittlerweile isses ein Zwischending aus beiden Epochen...
     
    #4
    Dark84, 11 Juli 2010
  5. Silent Empire
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    113
    34
    vergeben und glücklich
    Ich kenne nur eine Geschichte aus der Zeit die ich allerdings sehr schön finde.
    Die Großeltern meiner Ex-Freundin sind so zusammengekommen:

    Ihr Großvater hat ihre Großmutter in Köln in einem Cafe gesehen, hat sie aber nicht angesprochen sondern ist nach Hause und hat seinem Vater gesagt er hat die Frau gefunden die er heiraten wird. Hat dann ihr dann ein halbes Jahr lang den Hof gemacht und dann haben sie irgendwann geheiratet :smile:

    Glaube außerdem, das es früher nicht viel anders war. Man musste das ganze nur etwas mehr verstecken :smile:
     
    #5
    Silent Empire, 12 Juli 2010
  6. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Was ich von meinen Eltern und Großeltern gehört habe: So viel anders ist das nicht gewesen. Es gab schon 14jährige, die Sex hatten. Es wurde nur nicht so offen gezeigt, passierte meist heimlich.

    Allerdings waren Jugendliche damals körperlich nicht so weit entwickelt wie heute. Ich habe Fotos gesehen (Sport, Freibad), da sahen 15jährige Mädchen aus den 50er Jahren aus wie heute 11-12jährige.
     
    #6
    ProxySurfer, 12 Juli 2010
  7. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Meine Großmutter aus gutbürgerlicher Familie ist bis Mitte 20 Jungfrau geblieben. Sie hatte eine siebenjährige Verlobungszeit, und als sie ihrer Mutter sagte, dass sie endlich heiraten wolle, auch wenn ihr Verlobter noch kein großes Einkommen habe, wurde sie entgeistert gefragt, warum denn, da die Ehe doch so oder so ausgemacht wäre. Sie wolle endlich mit dem XXX wie Mann und Frau zusammenkommen und -leben dürfen, antwortete sie schüchtern und wurde dann angefahren, wie man denn nur aus so einem unmoralischen Grund heiraten wollen könne.

    Die Geschichte hab ich von meiner Oma selbst, die der Ansicht ist, dass wir es heute mit den ganzen Verhütungsmitteln und all der Freiheit viel besser haben und sie sehr glücklich darüber sei, dass ihre Enkel da nicht so lange leiden und warten müssen wie sie. Es war richtig schnuckelig, wie sie mir das erzählt hat, als ich sie mit 17 mal gefragt habe.

    Und ja, ihre Hochzeit war so um 1950 herum.
     
    #7
    Shiny Flame, 13 Juli 2010
  8. *Süßer*
    *Süßer* (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    Verheiratet
    Wenn ich mit irgendwelchen Verwandten rede, erzählt da jeder was Anderes. So pauschal lässt sich da also nicht sagen, die Menschen lebten schon immer unterschiedlich, auf dem Land, in der Stadt, in unterschiedlichen Kulturen, Religionen, hatten unterschiedliche Bildung...

    Wenn ich jedenfalls das Leben der einen Hälfte der Verwandtschaft:

    - Kindheit in den 20er-Jahren, ärmeren Familie, auf dem Land, alle streng katholisch, 7-8Jahre Volksschule maximal

    mit anderen Verwandten

    - auch 20er-Jahre, die Familie eher reich, Alle haben eine höhere Schulbildung, Religion eher unwichtig

    vergleiche, dann ist wohl klar, das man sich das nicht so einfach machen kann. Wenn ich irgendwelche Dokus über die 90er sehe, erkenne ich mich da auch nicht wirklich wieder, weils dort oft so wirkt als hätte beispielsweise eben nur jeder Techno gehört und Extasy genommen.
     
    #8
    *Süßer*, 14 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jugendliche Liebe früher
Key Key
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 April 2016
15 Antworten
Kochanek
Liebe & Sex Umfragen Forum
2 September 2015
227 Antworten
xoxo
Liebe & Sex Umfragen Forum
30 Dezember 2008
41 Antworten