Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

junge mamis

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Knutschbrett, 22 Januar 2004.

  1. Knutschbrett
    0
    Wollte mal fragen ob es hier auch junge mütter gibt? :gluecklic
    Und was ihr davon haltet wenn junge girls kinder bekommen, findet ihr das unreif?
    Ich habe selbst schon einen sohn. Und ich sehe das so das es nicht auf das Alter drauf ankommt, sondern wie reif man schon ist.
     
    #1
    Knutschbrett, 22 Januar 2004
  2. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Wenn sie ihre Ausbildung oder Lehre fertig haben ist es meinetwegen ok, und wenn sie keine Berufspraxis sammeln wollen davor sind sie selber schuld!

    Alle Frauen die studieren, sollten erstmal ihr Studium zu Ende bringen und unbedingt auf der Karriereleiter schon ein paar Treppchen steigen, bevor die Kinder kommen!!

    Wenn Kinder Kinder kriegen finde ich das allerdings unreif! Also so mit 13-17, wo sie selbst noch gar nicht richtig fertig sein können und mitten in der Pupertät stecken!!
     
    #2
    Honeybee, 22 Januar 2004
  3. kaninchen
    Gast
    0
    Knutshcbrett darf man mal fragen wie alt dein Sohn ist, wie du das mit Schule oder Aubilsung oder so hinkriegst, was der Vater von dem Kleinen macht und ob deine Eltern oder sonst wer dir irgendwie hiflt?
     
    #3
    kaninchen, 22 Januar 2004
  4. Ryan|83
    Ryan|83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    443
    101
    0
    Single
    Ich persönlich würd das als zu früh ansehen...
    Ich mein dein eigenes leben is dann sogut wie vorbei.. Du lebst nur noch für den kleinen oder seh ich das nun falsch?
    ERzähl ma was so von deinem alltag pls
     
    #4
    Ryan|83, 22 Januar 2004
  5. Sandy22w
    Sandy22w (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    Hmm, ich find 16 schon seeehr jung. Aber wenn´s passiert ist...und wenn Du gut mit Deinem kleinen klar kommst und, so weit es geht, alles allein hinbekommst, finde ich das man Dich da nur bewundern kann und einige sich da mal eine Scheibe von Dir abschneiden sollten. Finde dieses Karrieregehabe der ganzen Mädels von heute sowieso übertrieben und bin der Meinung das Kinder viel erfüllender sind als ein Job!!! Klar, Ausbildung und Schule sollte man nach Möglichkeit schon zu Ende machen!
    Ich seh´s auf jeden Fall auch so das die Reife nicht´s mit dem Alter zu tun hat.

    Bin übrigens auch Mama, mein Sohn wir jetzt bald 14 Monate alt!!! :gluecklic

    Gruß Sandy
     
    #5
    Sandy22w, 22 Januar 2004
  6. cosmaconga
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Soll ich mal kotzen !?? :angryfire
    Was hat bitteschön "REIFE" mit der Entscheidung für ein Kind zu tun?
    Bevor man Kinderwunsch hat, sollte man doch wenigstens sein eigenes Leben gelebt haben und vor allem selbst (nicht der Staat) vorher etwas geleistet haben (kleine Ansparungen für das Wohl des Kindes und weitere Perspektiven, Ausbildung, stabile Partnerschaft) Nicht einfach nur REIF sein ...

    siehe auch mein Beitrag zum Thema "Fragen an junge Mütter" in diesem Forum :zwinker:
     
    #6
    cosmaconga, 22 Januar 2004
  7. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben



    Das ist einfach eine subjektive Sache. Für die eine sind Kinder viel wichtiger als Karriere, und bei der anderen ist es eben umgekehrt. Ich finde es überhaupt nicht 'übertrieben', wenn eine Frau zuerst Erfolg im Beruf und danach dann ein Kind haben will - oder vielleicht überhaupt keine Kinder und nur Erfolg im Beruf. Kinder sind halt nicht für jeden die Erfüllung.
     
    #7
    User 4590, 23 Januar 2004
  8. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    Ich kan es gut verstehen wenn man sich früh ein kind wünscht und werde gewiss niemals jemanden deswegen verurteilen - genausowenig wie ich es bei denen tue die erst mit 30 ein kind möchten oder niemals eins.
    Wenn man aber wirklich ein kind haben möchte sollte man sich überlegen wie man es durchbringt.. und zwar nicht nur die ersten wochen oder monate, sondern die ganzen folgenden jahre. es kann auch sein das ein kind behindert zur welt kommt, auch darüber sollte man sich im klaren sein.
    ich wünsche mir sehnlichst ein kind seit ich 14 bin, ich habe noch keins und bin jetzt fast 21.
     
    #8
    Marla, 23 Januar 2004
  9. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Ich sehe das zum Beispiel anders, mir ist meine Karriere eindeutig wichtiger, als JETZT ein Kind zu haben... Ich möchte als Frau zeigen, dass auch ich Erfolg haben kann und möchte mich beruflich verwirklichen und unabhängig bzw. selbstständig sein und bleiben... Natürlich will ich auch irgendwann Familie haben, aber das sehe ich erst in 5-6 Jahren...

    lg
    cel
     
    #9
    Celina83, 23 Januar 2004
  10. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Richtig! Das ist kein Gehabe, sondern ein Lebensziel!
    Mir ist es zB verdammt wichtig, genug Geld zu verdienen, so dass ich nicht mehr darüber nachdenken muss, wieviel ich ausgebe! (abgesehen von Großanschaffungen wie Auto z.B:smile:)
    Ein Kind hat da keinen Platz, heißt es nicht, die kosten so insg. 500000€ bis sie "fertig" sind?
     
    #10
    Honeybee, 23 Januar 2004
  11. Knutschbrett
    0
    Ich mache meine schule ganz normal weiter. Mein sohn ist 9 monate. Meine mutter passt so lange auf wie ich in der schule bin und dann kümmer ich mich um meinen kleinen. Bin noch mit dem vater von meinen Sohn zusammen, er zählt auch vieles. Seine eltern waren zwar auch erst geschockt aber dann haben sie sich auf den kleinen gefreut.
     
    #11
    Knutschbrett, 23 Januar 2004
  12. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Nana, jetzt übertreibst du aber... die kosten so ca. 150.000 € das Stück an Unterhaltung über 18 Jahre... die Produktion kostet in den meisten Fällen aber gar nix :zwinker:
     
    #12
    CassieBurns, 23 Januar 2004
  13. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Habe ich mal gehört, dass die so viel kosten, wenn man pi mal Daumen selbst nachrechnet komme ich so auf die 250000 Euro!
    Aber mit 18 sind die Kröten ja noch längst nicht fertig :grin:
    Hab da so mit 25 kalkuliert!
     
    #13
    Honeybee, 23 Januar 2004
  14. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Also Cassie, mit deiner Berechnung wirst du völlig falsch liegen! 150.000 € sind eine absolut irreale Summe, da hängt man lieber mindestens nochmal eine Null dran. ABER: Kinder lassen und sollen sich ja nicht in Zahlen fassen.
     
    #14
    Chérie, 23 Januar 2004
  15. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also, Chérie, jetzt bist du aber absolut irreal... 3 Millionen Tacken soll son Kind kosten? Das glaubst du ja wohl selber nicht... Was hast du gekriegt? Ne Yacht zum 18? :grin:

    Außerdem musst du die Ausgleichsleistungen, die du vom Staat kriegst, schon gegenrechnen. Daher denke ich, dass das mit den 150.000 Euro bis zum 18. schon hinkommt, aber nen Studenten zu unterhalten ist natürlich teurer...
     
    #15
    CassieBurns, 23 Januar 2004
  16. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Jetzt ginge es vielleicht grad noch, weil ich in ein paar Monaten mein Abi habe. Früher, so mit sechzehn oder so, hätte ich es verdammt egoistisch von mir gefunden, bewusst und willentlich ein Kind in die Welt zu setzen - kaum hat meine Mutter mich und meinen Bruder endlich groß gezogen, darf sie sich schon um das nächste Baby kümmern (weil ich ja zur Schule gehe)...

    Das mit der Reife ist so eine Sache. Reife hat für mich auch irgendwo was damit zu tun, ob man angemessen verhüten kann, ob man erst dann ein Kind in die Welt setzt, wenn man es auch wirklich tragen kann, und ob man selbstständig ist...
     
    #16
    Liza, 24 Januar 2004
  17. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    150.000 € finde ich auch etwas gering, ab 250.000 € ist denke ich eher realistisch.

    Mein Gott was ein Haufen Schotter! Wie gut dass ich (u.A. deswegen) eh keine Kinder will :smile:
     
    #17
    Mr. Poldi, 24 Januar 2004
  18. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    ach ja Cassie? Und von was hast du gelebt? Nur Second-Hand Klamotten, selbtgekochtem Babybrei und womöglich kein Cent / Pfennig Taschengeld bekommen, nie an schulischen Veranstaltungen teilgenommen, nicht zu vergessen hattest du nur waschbare Windeln anstelle von Pampers?! Naja, ich sag nichts mehr dazu, aber wenn du mal selbt für dich durchrechnest, dann wirst du niemals auf schlappe 150.000€ kommen.

    Und außerdem: hier war die Rede davon, dass man eben mit 18 noch NICHT fertig ist. Deshalb musst du ganz einfach Ausbildungs- und Studiengebühren miteinplanen - gesetzlich bist ja dazu verpflichtet!
     
    #18
    Chérie, 24 Januar 2004
  19. Safirstein
    Gast
    0
    Kommt drauf an, wenn du auch nix hast, musst du auch nicht zahlen...

    Ich finde, es kommt echt drauf an: wenn es ein Unfall ist (wobei ich bekennender Verfechter von "Man muss nicht unbedingt als Jugendlicher schon Sex haben" bin), dann finde ich es eine mutige, bewundernswerte Entscheidung, das Kind zu bekommen. Da gibt es echt sehr beruehrende geschichten, wo Familien zusammenruecken und der jungen Mutter auch genug Spielraum gelassen wird, auch noch Kind zu sein. Alleine ist das natuerlich super schwierig.

    Wenn es gewollt ist - das kann ich dann nicht wirklich verstehen. Es mag ja Leute geben, die mit 16 schon die Reife haben, zu urteilen:

    1. Kann ich das Kind unterstuetzen (nicht nur finanziell, aber vor allem, aber auch: emotional - erzieherisch - intellektuell)?
    2. Hindert es mich nicht in meiner absolut notwendigen Entwicklung?

    Was die Sache mit "Karrieregehabe" angeht, so ist das ein zu komplexes Thema, um es mit einem Satz abzuhaken, aber eine Anmerkung:

    Man muss aufpassen, dass man nicht die andere Einstellung jeweils komplett verteufelt. So gibt es heute einen Trend, Frauen, die sich bewusst fuer Familie entscheiden, fuer dumm zu halten (weil sie ja nicht so ambitioniert sind) und auf der anderen Seite werden die DInKs (double income - no kids) Paare verteufelt, weil sie ja so egoistisch vor sich hinleben und nix dagegen unternehmen, dass dieses Land bevoelkert wird.

    Ich bin da skeptisch. Meine Freundin und ich versuchen, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Da ist es, wenn man studiert hat, unabdingbar, dass man das Kind erst spaeter bekommt, wir waeren beide mit 17-24 nicht wirklich in der Lage gewesen, ein Kind adaequat zu erziehen. Im Moment frage ich mich eher, ob wir nicht einfach loslegen sollten, der ideale Zeitpunkt kommt doch eh nicht. Aber Berufseinstieg nach Studium - das ist schon wichtig!

    Safirstein
     
    #19
    Safirstein, 28 Januar 2004
  20. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich denke nicht, dass es was mit Mut zu tun hat, ein "Unfall"-Kind trotzdem auf die Welt zu bringen. Ehrlich gesagt find ich das eher unverantwortlich. Was nicht heisen soll, dass ich zwangsläufig ein Vertreter der Abtreibung bin.
    Damit meine ich viel mehr das vielgeliebte "Wenn ich alt genug für Sex bin, bin ich auch alt genug, um eine mögliche Folge davon zu tragen". Und ich behaupte mal, mit 16 ist NIEMAND reif genug, die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen. Klar gibt es Unfälle, aber mit 20, 25 oder 30 hab ich sicher eine realistischere Möglichkeit, ein Kind grosszuziehen, als mit 15 oder 16.

    Ich glaube auch, dass häufig die falschen Beispiele dargestellt werden. Dies im Sinne davon, dass immer nur diejenigen jungen Mütter gezeigt werden, die ihr Kind haben, eine superintakte Familie, einen supertollen Freund und alles ist wunderbar und kein Problem.
    Imho ist das ein verzerrtes Bild, denn es gibt IMMER noch eine andere Seite, nämlich die, bei denen Mama und Papa nicht helfen können oder wollen, bei denen der Freund sich schon längst aus dem Staub gemacht hat etc. Das sollte man nicht ausser acht lassen.

    Ich kann den Kinderwunsch zwar verstehen, aber nicht, wenn man so jung ist. Das begreife ich nicht und ich frage mich, ob diese jungen Mädels nicht das Bedürfnis haben, erstmal ein eigenes Leben aufzubauen...?! Das ist keine Verurteilung, nur kann ich mich nicht in diese Leute hineinversetzen.

    Für mich käme, obwohl ich fast 22 bin, noch immer kein Kind in Frage. Denn ich behaupte für mich ehrlich und direkt, dass ich gerade mal drauf und dran bin, mein eigenes Leben alleine (!) führen zu können und in den Griff zu bekommen und ich weiss - für mich - dass ich nicht bereit und in der Lage wäre, eine derartige und lebenslange Verantwortung für einen Menschen zu übernehmen. In ein paar Jahren, vielleicht, aber auch wenn ich jetzt als egoistisch abgestempelt werde: Erstmal bin ich dran und zuerst tue ich, was ich möchte und lebe mein Leben für mich. Wie das mit 30 aussieht, weiss ich schlichtweg noch nicht.
     
    #20
    Dawn13, 30 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - junge mamis
smilie_face
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
20 November 2014
1 Antworten
Malin
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
29 November 2005
2 Antworten