Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #1

    Kätzchen

    Reichen einem Kätzchen 20 m² (mit 3 großen Fenstern) + Flur zum Glücklichsein? -mich hat sich nämlich so eine als neuen Dosenöffner ausgesucht. Alle Versuche den ehemaligen Dosenöffner ausfindig zu machen sind im Sand verlaufen.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Passendes Kätzchen gesucht
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    22 August 2006
    #2
    Hast du denn schonmal im TH oder bei Tierärzten angefragt, ob die Katze vermisst wird? Naja, haste bestimmt...

    Ansonsten reichen 20m² schon, wenn sie katzengerecht (dh mit Klettermöglichkeite, gutem Kratzbaum, Liegeflächen usw) ausgestattet sind.

    Außerdem sollte eine (kleine?) Katze nicht allein gehalten werden, da sie sich sonst sicher langweilt und aus Frust vermutlich pinkeln, kratzen und randalieren wird.
    Überleg dir mal, ob du nicht ne 2. Katze dazuholen willst, die sind einfach glücklicher zusammen, können sich bei Langweile miteinander beschäftigen und kosten tuts nicht viel mehr. :smile:

    Und solange die Katze noch nicht lange allein lebt, stehen die Chancen gut, dass sie eine Freundin akzeptiert...

    Und bitte denk an die rechtzeitige Kastration - Katzen müssen nicht rollig werden oder einen Wurf haben, bevor man sie kastrieren kann! :zwinker:
     
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #3
    Ich hab nur die Lösung:
    Entweder sie bleibt bei mir und somit allein auf 20m² (2 Personen + 2 Katzen sind zu viel)
    oder
    sie wandert ins Tierheim
    Sie hat weder Chip im Ohr, noch wird sie vermißt, noch will sie jemand aus meinem Bekanntenkreis:angryfire
    P.S. ich hatte schon mal ne Katz. da habe ich noch daheim gewohnt und sie hatte ein Haus + Garten zur Verfügung. Außerdem weiß ich, dass man um Nachwuchs zu verhindern die Viecher kastriert.:zwinker:
     
  • Sperit
    Sperit (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #4
    Wohnt ihr zu zweit auf nur 20 m² ? :eek:
    Oder willst du der Katze nur ein Zimmer zur verfügung stellen?
     
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #5
    Wir wohnen zu zweit auf 20m² in einer WG.
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    22 August 2006
    #6
    Bevor du sie ins Heim gibst und sie echt nicht vermisst wird, würde ich sie behalten. Im Tierheim würde sie niemals 20m² bekommen...

    Wenn du ihr einen schönen Kratzbaum kaufst (ebay gibt's günstige und vor allem gute,hab selbst einen, von Armakat) und ihr ein großes Körbchen kaufst, sie auf auch der Couch schlafen lässt,usw. wird sie sich bestimmt wohl fühlen.
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    22 August 2006
    #7
    Das ist für eine reine Wohnungkatze definitiv zu klein. Wenn sie Freigänger ist - ok. Aber ein Leben auf 20 Quadratmeter und obendrin noch alleine ist alles andere als artgerecht.

    Außerdem MUSST du das Tier ans Tierheim melden, sonst machst du dich eines Diebstahls schuldig! Nachzulesen hier.
     
  • Sperit
    Sperit (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #8
    Dann hat die Katze also nur ein Zimmer mit euch zusammen? Dann würd ich sie nicht nehmen.
    Aber nicht weils der Katze nicht gut gehen kann, sondern eher wegen mir. Hab selber zwei Katzen, und wenn ich mir überleg, dass ich Nachts nichtmal dir Tür zumachen könnte, wenn sie gerade mal wieder meinen "durchdrehn" zu müssen, oder wenn des KAtzenklo direkt neben meinem Bett steht...ne...
     
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #9
    @serenety

    Ich war schon mit ihr im Tierheim. Die haben aber momentan 250!!!! Tiere mehr, als sie normalerweise aufnehmen können. Da muß der Kleine echt net hin. Es hat sich in den 4 Wochen keiner gemeldet, der ihn vermißt
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    22 August 2006
    #10
    Trotzdem muss dann die Vermittlung (auch die Vermittlung an dich..) über das Tierheim laufen. In dem oben geposteten Link steht, dass das Tier in einer Pflegestelle (also z.B. bei dir) bleiben kann, aber: Erst nach einem halben Jahr verliert der ehemailge Besitzer den Anspruch auf das Tier, d.h. solange gehört die Katze dem ehemailgen Besitzer.
     
  • User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    22 August 2006
    #11
    Das stimmt, daran hatte ich garnicht gedacht... :ratlos: Der "ehemalige" Besitzer kann die Katze auch noch so lange zurückverlangen, wie sie nicht rechtmäßig deine ist.
     
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #12
    Das weiß ich auch, dass erst ein 1/2 Jahr vergehen muß. Aber das Tierheim MUSS sich bei mir melden, wenn sich der Besitzer meldet. Habe da extra einen "Vertrag" unterschrieben. Rechtlich ist alles in Ordnung, brauchst also keine Paragraphen wälzen :kopfschue
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    22 August 2006
    #13
    Soll es eine reine Wohnungskatze werden oder ein Freigänger?
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    22 August 2006
    #14
    Mal 'ne ganz andere Frage: Wieviel Patz braucht eine reine Wohnungskatze denn um glücklich zu sein?
     
  • rainbowgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    103
    2
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #15
    Das würde ich mir nicht antun, mit einer Katze auf 20qm zu wohnen! (Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das eine reine Wohnungskatze ist. )
    Du kannst ihr nie aus dem Weg gehen und sie dir auch nicht. Ich glaube nicht, dass das auf Dauer gutgeht. Du müsstest das Katzenklo dann auch ins Zimmer stellen, oder? Das stinkt gerne mal ganz schön. Und das Katzenfutter, das den ganzen Tag im Napf ist, riecht ja auch nicht nach Blümchen. Dazu randalieren Katzen gerne mal (die 'verrückten 5 Minuten'); meinen, zu den unmöglichsten Nachtzeiten maunzen zu müssen...Die sind ja auch ziemlich nachtaktiv, das heißt du willst schlafen, und das Kätzchen trampelt auf dem Bett rum, spielt lautstark mit was auch immer es gerade findet, kratzt an der Tapete...

    Aber du schreibst, ihr wohnt in einer WG? Da heißt das 20qm Zimmer ist nur ein Teil von einer Wohnung? Könntest du dann nicht mit deinen Mitbewohnern sprechen, dass ihr alle die Katze 'adoptiert' und sie somit in der ganzen Wohnung rumlaufen kann?

    Oder kannst du sie vielleicht zu deinen Eltern geben? Du schreibst ja, dass du früher mal ne Katze hattest, und dass die Haus und Garten zur Verfügung hatte. :smile:
     
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #16
    Meine Eltern sind mehr auf Reisen, als daheim. Die wollen kein Tier mehr haben. Ein Kumpel will jetzt mal schaun, ob sein 12 Jahre alter Kater mit dem "Kleinen" zurecht kommt.
    Meine neuen Mitbewohner kann ich nicht fragen, da ich sie noch nicht kenne (erst einmal gesehen) und sie erst Anfang September einziehen werden :geknickt:
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #17
    hmmm dan würde ich den neuen mitbewohnern die katze aber schon so vorstellen, dass sie die öffentlichen räume nutzen darf!
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    22 August 2006
    #18
    Das ist ja wirklich doof. Wie du selbst schon erkannt hast, sind die paar m² zu wenig für das kleine Tier. Ich hoffe, dass du sie an deinen Bekannten vermitteln kannst. Wirklich schrecklich, dass soviele Leute sich ihrer Tiere "entledigen"... :kopfschue
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste