Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Können Freundschaften zwischen Mann und Frau wirklich funktionieren?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Scrat21, 3 Januar 2009.

  1. Scrat21
    Scrat21 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Also bis vor ein paar Jahren hätte ich gesagt klar kann es.
    Aber in der letzten Jahren bin ich irgendwie eines besseren belehrt worden.
    Ich hatte meinen Freundeskreis vor einigen Jahren angefangen mehr auf Männerliche ebene zu gestalten da viele meiner Freundinnen recht früh angefangen haben Familie zu gründen und ich eher die Partymaus war. Also liefen die Interessen recht schnell in verschiedene Richtungen. Und man sah sich weniger da man sich so automatisch weniger zu sagen hatte.
    Ich hatte also nach und nach immer mehr Männer in meinem Freundeskreis, was anfangs auch super klappte man unternahm viel Quatschte viel alles total super. Bei Beziehungproblemen kann dir ein Mann auch viel besser sagen warum ein Mann bestimmte Sachen macht und wie sie ticken also neben bei auch ein toller Lerneffekt.
    Das einzigste wo das Problem dann schon anfing war dann wenn man einen festen Freund hatte.
    Ein Mann hat meist ein Problem damit wenn eine Frau einen Männlichen guten Freund hat.
    Es gab immer Stress wenn ich mal was mit einer meiner Kumpels machen wollte und musste mich immer rechtfertigen.
    Das änderte sich auch nicht wenn man mal versucht hat was zu dritt zu machen.
    Eher im gegenteil am ende konnte mein Freund meinen Kumpel eventuell noch weniger leiden und dem Kumpel ging es genau so.
    Meine Freunde waren immer der Meinung das meine Kumpels immer gleich alle was von mir wollten und versuchten mir zu erklären das ne Freundschaft zwischen Mann und Frau nicht funktioniert. Das eine Seite immer mehr empfindet.
    Ich habe immer meinen Standpunkt hart erkämpft :angryfire das es so was doch gibt. Falls mich mein Freund, was nicht gerade so selten vor kam, vor die Entscheidung stellte meine Kumpel oder er hatte ich mich immer für meine Kumpels entschieden. :geknickt:
    Da ich mir dachte:
    1. Hat er mich meistens mit meinen Kumpels sogar kenne gelernt oder sogar durch sie. Also Muße er mich wenn er mich liebt doch auch so nehmen wie ich bin und er mich kennengelernt hat.
    2. Freunden sind ein ganzes leben da / liebe kommt und geht auch wieder wenn man Pech hat
    u.s.w.....
    Gibt ja so viele Gründe seine Kumpels (Freunde) behalten zu wollen
    Ich habe mich auch sehr stark bei meiner Männerwahl oder bei Problem Besprechungen von meinen Kumpels beeinflussen lassen.
    Also kam es halt doch schon so das der Männerverschleiß doch schon recht hoch war. :engel:
    Plötzlich fing der eine Kumpel an mir in einer Stunde des Trost (Wieder ein Mann weg gelaufen) seine Chance zu sehen und gestand mir das er seit ich glaube da kannten wir uns 6 Jahre schon in mich verliebt sein. Ok es gibt keinen unpassenderen Augenblick einem so was zu sagen :ichstehim
    Dann ging es irgendwann weiter anderer Kumpel und andere Situation. Wir auf Party am trinken und feiern plötzlich knutscht mein Kumpel mich ab. Hallo was soll das :mad: !
    Naja weiter gehts
    Noch nen neuer Kumpel auch gewaltig älter also so garkeine Gefahr denkt man weil könnte fast mein Vater sein. War in einer schwierigen Zeit (Familienmitglied schwer krank und nach einem Jahr stirbt) das ganze Jahr sich total lieb um mich gekümmert konnte super mit ihm über alles reden mich ausheulen war immer für mich da. Einfach echt toller Freund! Dachte ich bis er mir dann ein halbes Jahr später erzählte das es ihn damals wo es mir so schlecht ging und er mich getröstet hat echt angemacht hat mich im arm zu halten.
    Ok spätestens jetzt kann ich euch sagen das es ein schreckliches Gefühl ist wenn man aufeinmal den Gedanken bekommt du heulst dich bei einem Freund aus vertraust ihm alles an er weiß praktisch fast alles von dir hat dir geholfen dir Tipps gegeben und all so was und er hat irgendwie dein vertrauen missbraucht und hatte eventuell während man sich bei ihm ausgeheult hat einen Ständer in der Hose. Toll einfach echt toll. :angryfire
    So noch nen Beispiel Mann eines Familienmitgliedes kennt mich schon seit ich 1 Jahr alt bin hat mir wahrscheinlich schon die Windeln gewechselt, zieht mich quasi mit groß. Wird eine sehr wichtige Person in meinem leben da ich mit ihm über alles reden kann und er so zu einer der wenigsten Leute wird in meiner Familie zu den ich wirklich vertrauen habe, mit allem Problemen zu ihm gehe. Warum auch nicht ist ja auch Familie. Schadet ja nicht wenn man eine Vertrauensperson dort hat.
    Und Plötzlich gesteht der aus heiterem Himmel seiner Frau das er sich in mich verliebt habe. :flennen:
    Naja ihr könnt euch vorstellen was passiert ist es gab eine Riesen Familientragödie...
    Ich sage nur unglaublich.
    Wenn man das einem erzählt glaubt es einem kein Mensch.
    Ich könnte fast noch nen bisschen so weiter machen aber das Krasseste wurde jetzt erzählt.
    Langsam glaube ich wirklich nicht mehr daran das eine Freundschaft zwischen Mann und Frau funktioniert. Eine Person von beiden empfindet wahrscheinlich meist mehr und ist deswegen so nett zu einem.
    Und langsam fange ich auch an zu zweifeln ob ich damals in der einen oder anderen Situation nicht vielleicht doch nen großen Fehler gemacht habe.

    Ich habe immer noch Kumpels aber ich halte sie immer auf Abstand nicht zu viel vertrauen. Beziehungsfragen nicht unbedingt mit ihnen klären....
    Und Beziehung nicht vernachlässigen für einen Kumpel.

    Außerdem habe ich jetzt einen Freund einen Freund der ein paar Jährchen jünger ist wie ich. Nun ja und er ist ein bisschen so wie ich damals sein Freundekreis besteht aus einem ganzen Rudel von Frauen. Naja eigentlich das was ich früher immer gesucht habe.
    Er schreibt in Communities mit ihnen (Texte wie HDL *kuß* letzte Nacht war schön mit dir....) er hat auch Fotos von ihnen am Bett stehen, er bringt sie bei Streitsituationen und einer Aussprache sogar mit. In Situationen wo sie oder er sich alleine oder schlecht fühlen liegen sie sich in den armen. Duschen dürfen sie auch bei ihm. Toller Kerl! Und ich Muße ganz ehrlich sagen jetzt habe ich ein Problem damit. Ich Zicke viel rum Beziehung ist schon total im A****. Ich bekomme mit wie er mich anlügt um seine Freundinnen heimlich zu treffen. Wenn ich ganz ehrlich bin hätte bzw habe ich das damals nicht anders gemacht nur um mal mit nem Kumpel Party machen zu können. Allerdings muss ich dazu sagen so innig habe ich meine Freundschafften nicht geführt wie er.
    Aber andererseits ist es wahrscheinlich meine gerechte strafe für das was ich damals gemacht habe.

    In Momentfrage ich mich wirklich immer wieder Gibt es Ware Freundschaft unter Mann und Frau, kann das wirklich funktionieren?
    Und wenn es so ist wie auf den entschluß zu dem ich gekommen bin das in der Freundschaft der eine meist mehr empfindet frage ich mich wie ist es bei meinem Freund? Empfindet er Für irgendeine seiner Freundin in seinem Harem mehr oder sind sie es?

    Was meint ihr da zu gibt es Freundschaft unter Mann und Frau und kann das Funktionieren? Was sind eure Erfahrungen?
    Vielen dank für eure antworten schon mal im vorraus.
    Lg Scrat21
     
    #1
    Scrat21, 3 Januar 2009
  2. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Wenn er schwul ist und sie lesbisch, dann könnte es gehen... :rolleyes:
     
    #2
    User 76250, 4 Januar 2009
  3. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich glaube trotz schlechter Erfahrungen das es funktionieren kann (hab auch schon ein paar mal erlebt das sich Kumpel in mich verlieben). Ich bin dann immer auf Abstand gegangen für einige Zeit... ein paar Wochen/ Monate meistens und dann haben wir uns langsam wieder angenähert und getroffen und etwas unternommen. Er hatte dann ev. eine Freundin.

    Ich kann dir allerdings nicht bei dem Typen helfen der dir familinär gesehn so nahe steht... aber glaub mir, ich verstehe dich und es fühlt sich scheiße an. :geknickt:
     
    #3
    Kiya_17, 4 Januar 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.378
    248
    556
    Single
    es kann funktionieren - immer mit der Gefahr das sich der eine in den anderen verliebt (selbst nach Jahren der Freundschaft ist so etwas möglich). Wenn es dazu kommt und es wird nicht erwiedert ist das wohl ziemlich schlimm für beide Seiten.:geknickt: - schlimmer als eine normale Abfuhr.
     
    #4
    brainforce, 4 Januar 2009
  5. emo-engel
    emo-engel (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    in einer Beziehung
    natürlich kann es funktionieren aber leider nicht immer :geknickt: das musste ich erst vor kurzem feststellen...
    mein bester freund und ich kennen uns jetzt 4jahre und wir haben uns immer super verstanden. wir haben beide beziehungen geführt und es hat nie zu problemen geführt das wir uns so nahe stehen. man muss dazu sagen das die meisten uns eig schon als paar angesehen haben, weil wir z.B. immer in einem bett geschlafen haben(wenn wir irgendwo geschlafen haben), wir oft gekuschelt haben und einfach viel zeit zusammen verbracht haben :herz:
    naja das ist im moment leider vorbei :cry: auf dem geburtstag von einem freund haben wir uns geküsst und seit dem ist nichts mehr wie vorher...
    ich weiß das er keine gefühle für mich hat und ich weiß selber nicht wirklich, ob ich welche für ihn habe, aber seit dem abend ist alles so verkrampft wenn wir uns sehen :-( ich dachte immer das wir einfach gute freunde sind aber seit dem ist es nicht mehr wirklich möglich
     
    #5
    emo-engel, 4 Januar 2009
  6. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Es ist nunmal so, dass sich ein Mann und eine Frau verlieben können. Das muss man akzeptieren, Gefühle kann man nicht steuern. Die Frage ist halt, ob die beiden mit der Situation, dass die gefühle einseitig sind umgehen können. Das gilt nat. besonders für den abgelehnten. Kann er die Abfuhr akzeptieren und hakt nicht weiter nach oder ist beleidigt? Wenn ja kann es weiterhin funktionieren, wenn nein ist die Freundschaft wohl vorbei. So ist das nunmal, dieses Risiko gehört dazu.

    Ich bin jedenfall bereit es einzugehen. Meine Weiblichen Freunde sind äußerst wichtig für mich. Da kann man sich rat holen wenn man ein date hat, sich modisch beraten lassen, gute Gespräche führen....
    Deshalb würde ich darauf auch nicht verzichten wollen. Ich bin denke ich selber gerade ein wenig in eine weibliche Freundin verliebt. Wir flirten auch gerne miteinander. Dennoch verzichte ich darauf meinen "move" zu machen und versuche "mein glück" lieber bei anderen Mädels. Das ist halt ne Entscheidung die ich so treffe, da ich halt aus dieser Beziehung viel Wert ziehe. Durch sie bin ich in meiner Persöhnlichen Entwickling viel weiter gekommen.

    Man muss dann als Mann halt rausgehen und sich mit anderen Frauen treffen. Dann kommt man über sowas auch hinweg. Ein Problem wird das halt wenn die Freundin die einzige Frau in seinem Leben ist. Dann entsteht oft needyness.
     
    #6
    diskuswerfer85, 4 Januar 2009
  7. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    So ist es, ich hatte mal eine gute Freundin, die ich attraktiv fand und sie fand mich attraktiv. Irgendwann haben wir uns geküsst, was aber von ihr ausging. Es ist dann aber an ihrer langjährigen Beziehung gescheitert.

    Also Freundschaft zu einer Frau, die ich attraktiv finde und die mich attraktiv findet funktioniert nicht, da bin ich mir mittlerweile sicher. Oder nur ohne zuviel Nähe !
     
    #7
    zickzackbum, 4 Januar 2009
  8. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    6
    nicht angegeben
    Nur so kann es funktionieren, das lehrt die Erfahrung von einigen Leuten die ich kenne und auch leider von mir selber. Das musste ich leidvoll erfahren. Dabei geht es wirklich um sehr enge Freundschaften, lose Bekannte zähle ich mal nicht dazu.
     
    #8
    ByTe-ErRoR, 4 Januar 2009
  9. The-Flow
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    hi, also ich hab jetzt nicht alles gelesen!
    aber wollt schnell loswerden, das meine beste freundin weiblich ist und das sehr gut klappen kann! wir können wirklich über alles reden und das ist schon fasst 4 jahre so...
    find meiner meinung nach kann man mit frauen viel besser reden als mit anderen männern.
     
    #9
    The-Flow, 4 Januar 2009
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.378
    248
    556
    Single
    seh ich auch so - aber ich denke das dennoch immer die Gefahr vorhanden ist plötzlich mehr als nur Freundschaft zu empfinden - und diese Gefahr erkennt man erst wenn es schon zu spät ist!
     
    #10
    brainforce, 4 Januar 2009
  11. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Es kommt darauf an ....

    Also bei mir klappt es ziemlich gut.

    Aber ich denke mal, dass es schwierig werden kann, wenn ein Part emotional nicht gefestigt ist und sowieso ein "Gefühlschaos" hat, was meistens in jüngeren Jahren der Fall ist.
     
    #11
    waschbär2, 4 Januar 2009
  12. SilverAngel
    0
    Wenn ich von meiner Seite aus mehr als Freundschaft in Aussicht hatte klappt es von meiner Seite aus schon meist nicht mehr mit "lass uns Freunde bleiben".

    Klar kenne ich die Personen dann schon sehr und vertraue ihnen, aber die viele Zeit die ich vorher mit ihnen verbracht habe und das aufgebaute Vertrauen war einfach auf einer ganz anderen Basis und mit ganz anderen Erwartungen und meist auch so groß gewesen, dass es auch über "gute Freunde" hinausging.
    Wenn ich auf eine Beziehung zuarbeite läuft einfach alles auf einem ganz anderen Level ab und das ist extrem schwer runter zubekommen, dass es geeignet für eine Freundschaft ist (Geheimnisse, Vorlieben, Abneigungen, Lebenseinstellungen etc.).

    Allerdings muss ich sagen dass bei abnehmender Entfernung es leichter ist. Hin und wieder kann man gemeinsam mit anderen Freunden was unternehmen oder weggehen und neue Leute kennenlernen.
    Das ist natürlich nicht möglich wenn der andere weiter Weg wohnt und da fehlt dann einfach was um die/eine Freundschaft zu erhalten.
    Das merke ich auch an langjährigen sehr guten Schulfreunden die wegen Studium weggezogen sind.
     
    #12
    SilverAngel, 4 Januar 2009
  13. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    Auf jeden Fall kann das klappen.
    Mein bester FReund begleitet mich seit inzwischen 10 Jahren, wir teilen uns alles mit, es gab aber von keinem von uns jemals ein Beziehungs- oder erotisches interesse.
    Auch mit drei meiner exen haben ich ein sehr enges Verhältniss, das auch von meinem Partner akzeptiert wird, weil die Fronten total geklärt sind.
    Morgen gehen wir mit meinem Ex frühstücken, danach geht er mit meinem Partner Trainieren.
    Ich hatte auch schon die Situation, daß ein Freund sich in mich verliebt, aber die echten Freundschaften überwiegen.
    Allerdings tue ich in einer Freundschaft nichts, was man Fehlinterpretieren könnte.
    Kein kuscheln, kein nächtigen in einem Bett, kein Bussi Bussi, kein hdl in SMS.....
     
    #13
    tryanderror, 4 Januar 2009
  14. Kuschelschaf
    Meistens hier zu finden
    770
    128
    147
    vergeben und glücklich
    Also so ansich KANN das auf jeden Fall funktionieren... am besten aber vor allem dann, wenn möglichst beide in ner glücklichen Beziehung stecken und man gar nicht auf die Idee kommen könnte, dass da mehr Gefühle sein könnten...


    Allerdings war ich vor einigen Jahren noch deutlich überzeugter davon, dass das möglich ist.

    Mittlerweile hab ich so einige Sachen erlebt, die zeigen, dass es doch nicht ganz so einfach ist, wie ich immer dachte...
    sei es weil man nach Jahren bester Freundschaft in ner gemeinsamen Singlezeit aus Neugierde und dem Wunsch nach Nähe im Bett landet, weil ein jahrelanger Freund urplötzlich meint, er stünde schon ne ganze Weile auf einen oder weil man mit ner gescheiterten Beziehung, die eigentlich nur noch normaler Freund ist, wegen trotzdem vorhandener körperlicher Anziehung und auch wieder nem Nähebedürfnis ist, doch noch wieder im Bett landet...

    Wobei ich dazu sagen muss, dass nicht alles davon Gründe dafür sind, dass die Freundschaft nicht mehr funktioniert.

    Ich denke schon, dass es gut möglich ist, nur befreundet zu sein... schwierig ist nur, dass dann wenn beide Single sind und man sich, besondern unter Alkohol, dann gerne mal dazu hinreißen lassen kann, sich n bißchen was von dem zu geben, was man als Single gerade nicht hat..
    und wenn sowas passiert, in welcher Form auch immer, muss man damit halt umgehen können, und vor allem darf es nicht dazu führen, dass sich einer verliebt...

    ja, ganz so einfach ist das halt doch nicht mit ner Freundschaft zwischen Mann und Frau... aber auf jeden Fall machbar...
     
    #14
    Kuschelschaf, 4 Januar 2009
  15. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    Ja das kann sehr gut funktionieren.

    Ich habe auch ein paar männliche Kumpels, die ich schon ewig kenne. Für die bin ich zwar nicht asexuell, aber trotzdem einfach ein geschlechtsneutrales Wesen :zwinker: oder zumindest mal nicht weiblich :grin: (Ich hoffe das ist verständlich :schuechte )
    Das ganze ist schon so seit wir Kinder sind.

    Mein Freund weiß das und vertraut mir. Dementsprechendhat er auch keine Probleme. Mit meinen Kumpels verträgt er sich gut.

    LG
     
    #15
    *Fleur*, 4 Januar 2009
  16. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Es kommt wohl erstmal drauf an, wie man Freundschaft definiert und wie innig diese geführt wird.

    Grundsätzlich stelle ich das nicht in Frage, dass so eine Freundschaft funktioniert.

    Wenn man sich - wie du jetzt z.B. - oft bei Freunden "ausweint", zeigt man dort ja auch ein sehr ehrliches und privates Gesicht, was dem Gegenüber sicher immer imponiert. Wenn dein Freund dann auch noch single ist, und du eben eine Frau bist, die seine Nähe sucht, um sich mit ganz Privaten gedanken und einstellungen zu öfnen, dann kann ich schon gut verstehen, dass du eben auch zu der Frau wirst, zu der er das intimste verhältnis hat.
    Die Gefühle die er dabei hat können sich dann schnell auch auf liebe ausweiten, denn er ist mit keiner anderen so vertraut wie mit dir. Gleichzeitig ist seine liebe nicht schon an eine andere "vergeben".
    Da ist es doch ein leichter Weg, die Liebe auf jemanden zu projezieren, den man schon so detailiert kennt und weiß wie diese person denkt und handelt.

    Trotzdem glaube ich nicht, dass es immer so sein muss.
     
    #16
    User 18780, 4 Januar 2009
  17. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Meine Erfahrung sagt ganz klar:
    Freundschaften zwischen Mann und Frau können funktionieren, aber sie können auch Probleme mit sich bringen.

    Fall 1: Meine beste Freundin:
    Mein Interesse war sogar zeitweise mehr als nur freundschaftlich... aber ich habe gemerkt, dass sie nicht die richtige Frau für eine Beziehung, aber sehr wol die richtige Frau für eine tolle, intensive Freundschaft ist. Wir vertrauen uns voll und ganz und können über fast alles reden und zumindest ich profitiere doch manchmal von einer weiblichen Sichtweise :zwinker:
    Aber ich weiß einfach, dass wir uns gegensietig gewaltig auf die Nerven gehen würden, wenn wir uns nicht nur gelegentlich sehen würden, sondern sehr viel Zeit zusammen verbringen oder zusammen leben würden - Für eine Beziehung sind wir einfach zu sture Dickköpfe mit teilweise zu unterschiedlichen Ansichten.
    Wir können über alles reden und auch wenn sie einen Freund hatte, war das kein Problem für unsere Freundschaft (sie hat sowieso viele männliche Freunde und ihr Freund muss so etwas wohl oder übel akzeptieren :zwinker:). Ihre Beziehungssachen hielt sie aber immer aus der Freundschaft weitestgehend raus.

    Fall 2: Eine gute Freundin sowohl von mir, als auch von einem guten Kumpel von mir:
    Als wir alle Singles waren, lief alles wunderbar. Gegenseitige Besuche, Übernachten im gleichen Zimmer (wir wohnten immer weiter voneinander entfernt, so dass sich eintägige Besuche kaum gelohnt hätten), usw. - Alles kein Problem.
    Als sie dann einen Freund hatte, war er erst mal misstrauisch... aber trotzdem gab es gegenseitige Besuche (Übernachten - vermutlich auf seinen Wunsch hin - in getrennten Zimmern) und als er meinen guten Kumpel und mich kennen gelernt hatte, hat sich die Sache auch noch weiter entspannt.

    Aber mit keiner dieser beiden guten Freundinnen habe ich sehr intensiven Kontakt. Wir sehen uns nicht andauernd oder hängen immer miteinander rum.
    Trotzdem sind wir immer füreinander da, wenn wir uns brauchen.

    Fazit für mich: Platonische Freundschaft zwischen Männlein und Weiblein kann funktionieren - und zwar sehr gut!
    Einseitiges Interesse an mehr als einer Freundschaft oder anfangende einseitige Verliebtheit kann problematisch sein, aber muss nicht zu einem Ende der Freundschaft oder zu großen Problemen führen.
    Partner der platonischen Freunde können evtl. Bedenken und Vorbehalte haben - aber diese kann man teilweise auch ausräumen (wobei für mich klar ist, dass es meine Freundin akzeptieren muss, dass ich auch mit anderen weiblichen platonischen Freundinnen Kontakt habe).

    Und vor allem kann eine platonische Freundschaft zwischen Männlein und Weiblein eine große Bereicherung für das Leben der Beiden sein, die keineswegs durch platonische Freundschaften mit dem jeweils gleichen Geschlecht ersetzt werden könnte.

    Ansonsten kann ich mich der Meinung von diskuswerfer85 voll und ganz anschließen.
     
    #17
    User 44981, 4 Januar 2009
  18. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Meiner Erfahrung nach sind solche Freundschaften mit Vorsicht zu genießen...

    Es kann funktionieren, aber es wird ab dem Punkt gefährlich wo sich bei einem größere Gefühle für den anderen entwickeln und diese nicht erwidert werden.

    Ich versteh mich mit ziemlich vielen Frauen sehr gut, achte aber darauf einen gewissen Abstand zu halten wegen der Freundschaft.

    Vor ein paar Monaten ist da ein Teil vom Freundeskreis etwas angeknackst worden, weil sich halt eine in mich verliebt hatte (weiß bis heute nicht wie; lasse das Ganze aber auch ruhen). Ok, es war dann etwas blöd, dass ich mit ihrer besten Freundin was angefangen habe - aber das wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Es wurde halt von Mal zu Mal komischer, dass mit ihrer Freundin klappte nicht und seitdem ist diese Distanz zwischen uns. :ratlos:

    Anders ist es aber bei Freundinen wo sicher ist, dass man nicht in das "Beuteschema" des anderen passt. Bei mir wäre das eine die 12 Jahre älter ist und auf den Südländischen Typen steht. Zu ihr hatte ich gleich einen anderen Draht und das klappt relativ gut.

    Fazit, es kann klappen - wenn man die Umstände für eine Beziehung def. ausschließen kann.

    Und an eine Freundschaft von Mann zu Mann oder Frau zu Frau kommt eine solche Freundschaft nur selten heran, zumindest ich mache da keinen Unterschied von der Offenheit, u.a.
     
    #18
    Fluxo, 4 Januar 2009
  19. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Also aus meiner Sicht klappt das nur, wenn ich sie unattraktiv finde, aber halt nett. Wenn sie mich dann auch noch unattraktiv findet, warum sollte es dann keine Freundschaft geben?

    Meine normalen Kumpels find ich ja auch nicht anziehend, sondern halt nur, mal ganz doof gesagt, nett. Sobald eine Frau aber mich für attraktiv ist, kann aus dem "nett" halt sehr schnell mehr werden und dann ist das, wie ich finde, keine geeignete Basis für eine platonische Freundschaft.
     
    #19
    Batrick, 4 Januar 2009
  20. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mein bester Freund und ich sind seit 3 ½ Jahren befreundet. Wir stehen äußerlich einfach auf so unterschiedliche Typen, dass Verliebtheit praktisch von vorne herein ausgeschlossen ist. Zusätzlich hat er nebenbei noch ein paar Macken, die ich in einer Beziehung nicht zu handhaben wüsste.

    Das mein Freund sich erst an den Gedanken gewöhnen musste, dass es weitere wichtige Männer in meinem Leben (Opa, Bruder, bester Freund usw …) gibt, ist klar. Aber ich sehe es genau so wie du, Freundschaften halten bereits lange und können ein Leben lang halten, dass eine Beziehung zerbricht ist wahrscheinlicher.

    Ich glaube es ist generell so, dass egal in welcher menschlichen Beziehung, es immer einen gibt, der mehr als der andere empfindet.
     
    #20
    xoxo, 4 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaften zwischen Mann
AliceOderSO
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2016
18 Antworten
Soleja
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juli 2012
28 Antworten
schatztruhe
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 März 2010
9 Antworten