Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Können nicht miteinander und ohneeinander :(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von DavidGilmour, 23 Februar 2007.

  1. DavidGilmour
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    in einer Beziehung
    Ersteinmal hallo ans Forum,

    war bis jetzt stiller Mitleser, doch nun brauch ich selbst Hilfe.

    Folgendes in Kurzform:
    Ich bin seit 3 Monaten mit meiner Freundin (21) zusammen. Ich war bereits vor 2 Jahren mit ihr für fast 3 jahre zusammen. Sie hatte mich betrogen (Ich war beim bund, sie war einsam) und ich hatte für ein Jahr den Kontakt abgebrochen. Trotz kleiner Tächtel Mächtel kam ich über sie nicht hinweg, tief in meinem Herzen hab ich sie immer gespürt und meine Liebe zu ihr. Vor nem halben jahr haben wir dann wieder den Näheren Kontakt gesucht und da war es klar, die Liebe ist bei beiden da. Wir sind es realtiv langsam angegangen, da wir uns schon bewusst waren, was für gefahren das birgt. Man dachte man kennt sicht, doch so war es leider nicht. Sie hatte ein Arschloch als Freund der sie nur benutzt und eventuell auch missbraucht hat.
    Wir kamen also wieder zusammen und die ersten Wochen lief alles blendend. Der Sex war gut, wenn wir uns gesehen haben loderte das Feuer in uns. irgendwann fingen kleine Streiteren an, die in meinen Augen Nichtigkeiten waren (fensehverhalten, mit Freunden ohne Freundin weggehen). Sie merkte das sie sich wieder abhängig von jemanden macht und das wollte sie nach der schlechten Erfahrung mit meinem Vorgänger nicht. Seit dem sie diese Angst verspürt (zumindest ist das meine Ansicht) geht es nur noch bergab. Sie scheint mich verändern zu wollen, damit ich auf ihree Ebene komme, ich sie versteh. Auf der einen Seite will sie das ich mich den Dingen stelle, auf der anderen das ich der Bin, der ich nunmal bin. Für mich nen klares Geschlechterproblem, doch für sie scheinbar extenziell für die Beziehung. Nun ist es soweit das sie sich abschottet...sie will keinen Sex mehr. für mich ist klar, das ich ihr da keinen Druck machen darf, auf grund der vorhergegangen Erfahrung, doch sie schließt es kategorisch aus. Sie meint eine Beziehung besteht aus mehr als nur körperlkicher Abhängigkeit,...wo ich ihr selbsredend recht gebe. Doch gar kein Sex mehr. Klar macht mich das unglücklich und das merkt man mir wohl auch an. Das wiederrum macht sie unglücklich.

    kurz wir sind in einer Zwickmühle, ich weiß nich wie es weitergehen soll. Der einzige Nenner ist das wir uns wirklich Lieben, aber nich aufeinander zu gehen können. Ich hab das Gefühl sie kann keine Kompromisse eingehen,..sucht die Kontrolle. Ich bin bald soweit schluss zu machen...doch ich will diese Frau auch nich verlieren. Ich weiße eine Freundschaft würde mich kaputt machen wenn sie mit nem anderen ankommt.
    Ich weiß einfach nich was ich tun soll, vlt habt ihr ja einen gut gemeinten Ratschlag.

    ich wäre euch dankbar, da ich sie ungern aufgeben will.
     
    #1
    DavidGilmour, 23 Februar 2007
  2. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Also, ich kenne es aus eigener Erfahrung, dass man schwer jemanden vertrauen kann, wenn man übel behandelt wurde. Da brauchst du als Freund Fingerspitzengefühl und Geduld. Vielleicht war es für sie einfach zu früh wieder in eine neue Beziehung zu gehen, weil sie die Sache noch nicht verarbeitet hat.
    Wenn sie wirklich missbraucht wurde, was du vermutest, wäre es ratsam ihr eine Therapie vorzuschlagen. Vielleicht auch eine wo ihr gemeinsam hingehen könntet, damit sie merkt, dass du ihr wichtig bist.
    Das mit dem Verändern deinerseits, ist denke ich mal, eine Schutzfunktion von ihr. Sie will eben nicht noch einmal so erniedrigt werden, was verständlich ist. Allerdings würde es auch nichts bringen wenn du dich ändern würdest, sie hätte trotzdem Angst egal was du machst. Egal wieviele Liebesbeweise du ihr bringst, das kleinste Bisschen würde sie wieder in ihre Angst zurücktreiben.
    Die Situation ist wirklich nicht einfach.
    Eine Frage aber noch...wie kommst du denn darauf, dass sie missbraucht wurde? Hat sie es angedeutet? Naja, jedenfalls musst du geduldig sein, sensibel und viel viel mit ihr reden. Dadurch baust du ihr Vertrauen wieder zu dir auf. Und wenn es wirklich nicht besser wird, würde ich euch wirklich eine Therapie ans Herz legen.
     
    #2
    Chimaira25w, 23 Februar 2007
  3. DavidGilmour
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    in einer Beziehung
    Naja sie hat es schon ziemlich offen gesagt. Der Typ hat sich eben genommen was er wollte und sie war ihm ausgeliefert. Ich bin wirklich sehr sensibel, das Problem ist eher das ich ihr mit Dingen weh tue, die für mich normal sind. Sie kann sich einfach über alles aufregen was ihr missfällt und projeziert es auf mich.Sprich ich "darf" es dann auch nicht.Hatte schon an ne Paartherapie gedacht...aber das kostet natürlich Geld, das wir als Studenten nich einfach so haben. Hatten uns jetzt überlegt mit einem Außenstehenden zu reden (den weg geh ich ja nun hiermit). Sie ist ein sehr ehrgeiziger Mensch,..sie versucht eben aus allem selber herauszukommen...da kann man ihr noch so viel zu reden.
    Sie fühlt sich einfach nicht verstanden...was ich ihr nicht verübeln kann, da ich es wirklich manchmal nicht kapiere.
    Du hast recht, es ist schwer,...wir knabbern da schon ein Weilchen dran ohne zu einer Lösung zu kommen :frown:
     
    #3
    DavidGilmour, 23 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - miteinander ohneeinander
Elch23
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2015
16 Antworten
Der Mond
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Januar 2015
7 Antworten
Shinji.Ikari
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 September 2008
12 Antworten